Hildegard Möller

 3.7 Sterne bei 11 Bewertungen
Autor von Restlos!, Die Frauen der Familie Mann und weiteren Büchern.

Neue Bücher

Frische Kräuterdrinks

Erscheint am 18.02.2019 als Hardcover bei Jan Thorbecke Verlag.

Alle Bücher von Hildegard Möller

Sortieren:
Buchformat:
Restlos!

Restlos!

 (3)
Erschienen am 04.02.2014
Die Frauen der Familie Mann

Die Frauen der Familie Mann

 (2)
Erschienen am 01.07.2010
Wurst und Käse vegan

Wurst und Käse vegan

 (1)
Erschienen am 05.03.2016
Limo, Spritz & Brause

Limo, Spritz & Brause

 (1)
Erschienen am 11.01.2016
Vegan

Vegan

 (1)
Erschienen am 04.03.2015
Easy Wok

Easy Wok

 (1)
Erschienen am 05.09.2015
Zupfbrote

Zupfbrote

 (0)
Erschienen am 07.02.2018
Frische Kräuterdrinks

Frische Kräuterdrinks

 (0)
Erschienen am 18.02.2019

Neue Rezensionen zu Hildegard Möller

Neu
abuelitas avatar

Rezension zu "Restlos!" von Hildegard Möller

Verwenden statt verschwenden
abuelitavor 2 Jahren

Verwenden statt verschwenden…

Das ist der Tenor dieses Buches, das mir sehr gut gefällt. Natürlich weiss man, was man mit übrig gebliebenen Nudel oder Kartoffeln machen kann ….allerdings: es sind dann fast immer die gleichen Gerichte.

Hildegard Müller hat fast alle Richtungen vereint – blieb etwas vom Grillen übrig? Was ist mit dem Rest Kartoffelpüree? Ein Stück Gurke übrig? Oder auch so Dinge wie: eigentlich sind Kartoffelschalen Abfall – aber auch daraus kann man, so man denn will, noch ein leckeres Gericht zu bereiten. 

Aber hauptsächlich geht es um die Reste vom Vortag. Und es gibt auch eine Menge Tipps – wie lange kann man welche Lebensmittel aufbewahren, wie lagert man was am besten, wie friert man richtig ein. 

Mit vielen Fotos versehen und kurzen, knappen Anweisungen , die jeder versteht, ist es ein Buch, das in keinem Haushalt fehlen sollte.


Mir persönlich haben die Tipps für „Brot – eine zweite Chance“ am besten gefallen. 

Kommentare: 1
11
Teilen
L

Rezension zu "Limo, Spritz & Brause" von Hildegard Möller

In diesem Jahr leider schon bessere Limo Bücher gesehen...
LekkerLebenSchoenerWohnenvor 2 Jahren

Seitdem wir umgezogen sind und endlich einen Balkon haben zelebriere ich das gute Wetter. Für einen schönen, kühlen und erfrischenden Drink für warme Tage stelle ich euch heute das Buch "Limo, Spritz & Brause - Prickelnde Getränke zum Selbermachen" von der Autorin Hildegard Müller vor.

Die Autorin schreibt im Vorwort, dass sie uns mit diesem Buch zeigen möchte, wie Erfrischungsgetränke ganz leicht selbst hergestellt werden können. Der Vorteil an selbstgemachten Getränken: sie sind vitaminreich, frei von künstlichen Aromen und Konservierungsstoffen und man kann die Zuckermenge selbst bestimmen.

Die Autorin fasst auf den nachfolgenden Seiten die wichtigsten Basics zur Getränkeherstellung zusammen und geht auf die verschiedenen Getränke ein. Hier werden Limonade, Fassbrause, Brausepulver, Spritz und Sirup beschrieben und verschiedene Süßungsmittel erklärt.

Das 1. Kapitel "Limonaden" beginnt mit einer Seite, auf der die Autorin etwas allgemeines zu Limonade erzählt. Das Kapitel beinhaltet dann nachfolgend 30 verschiedene Rezepte. Neben einfachen Rezepten wie Rhabarberlimonade oder Zitronenlimonade gibt es auch Rezepte, die einiges mehr hergeben. Zum Beispiel die “Sommerbeeren-Trauben” Limonade aus frischen Beeren und Weintrauben oder die “Kumquat-Caipirinha-Limonade” machen durch ihre Zutatenkombinationen einiges her.

Das zweite Kapitel heißt “Fassbrausen und Brausepulver”. Fassbrause ist quasi Sirup mit alkoholfreiem Bier. Brausepulver, so liest man, kann man auch gut zu Hause selber machen. Hier benutzt man die getrockneten Schalen von Bio Zitrusfrüchten sowie verschiedenen Kräuter, Rohrzucker sowie Natronpulver (letzteres sorgt für das Prickeln und Blubbern). Diese 16 Rezepte zeigen übersichtlich und in einfachen Zubereitungsschritten, wie man eine “Waldmeister-Fassbrause” aus frischem Waldmeister erstellt oder eine “Ingwer-Zitronengras-Fassbrause” zusammen mischt. Spannend finde ich auch die “Holunder-Pflaumen-” oder “Birnen-Ingwer-Fassbrause”.

Das letzte Kapitel "Spritzgetränke" ist etwas Alkohol-lastiger. Spritz-Drinks sorgen für ein leichtes Prickeln auf der Zunge und werden meist mit dem italienischen Kultgetränk Aperol Spritz zubereitet. Auch Hugo ist ein typisches Spritz-Getränk. Dieses Kapitel hält Rezepte für “Fliederblüten-Spritz”, “Rosa-Kirschblüten-Spritz”, einen “Hugo” oder “Granatapfel-Trauben-Spritz” bereit. Mein Highlight: Der “Brombeer-Cassis-Spritz”.

Nach den 4 Rezept-Kapiteln gibt es eine Doppelseite mit Etiketten zum kopieren. Diese können wir dann nach dem kopieren noch selbst bemalen und verzieren. Das Buch schließt mit einem A - Z Register ab.

Fazit: Das Buch beinhaltet nette Rezepte, die teilweise auch mit spannenden und ausgefallenen Zutaten wie beispielsweise Blüten zubereitet werden. Mich hat das Design und die Bilder des Buches nicht 100%ig überzeugt. Im Vergleich zu anderen Büchern wirkte dies eher altbacken. Die Qualität der Rezepte ist davon aber nicht betroffen. Das Buch kostet 16,99 Euro und ist im Februar 2016 im Thorbecke Verlag erschienen. Das Buch umfasst 120 Seiten.

Kommentieren0
0
Teilen
Archers avatar

Rezension zu "Wurst und Käse vegan" von Hildegard Möller

Experiment geglückt!
Archervor 3 Jahren

So, nachdem ich vor kurzem meine Leidenschaft fürs Kochen und gesunde Lebensweise entdeckt habe, habe ich schon einiges ausprobiert. Mexikanisch, irisch, englisch, Raw Food, vegetarisch, vegane Rezepte und jetzt eben auch noch vegane Herstellungsmethoden von Aufschnitten, die man sonst nur aus tierischen Produkten kennt.

Ja, das hat mich schon neugierig gemacht.  Wird doch wirklich behauptet, man könnte "Käse" oder "Wurst" herstellen. Okay, ich nehme euch mal beim Wort.

Das Buch ist eingeteilt in folgende Unterthemen:

Service:
Hier wird einfach erklärt, mit welchen Ersatzmitteln man tierische Zutaten ersetzen kann. Also eine Art Einführung, die ich sehr nützlich fand.

"Käseplatte":
So ziemlich alles: Streichkäse, Dipps, Schnittkäse, Schmelzkäse ...

"Wurstteller":
Salami, Mortadella, Currywurst, Weißwurst, Bratwurst, Wurstsalate - Leute, ich hab Augen gehabt so groß wie Tennisbälle.

"Eier", "Mayonaise", "Baiser"
Saucen, Rührei, Likör

Was also kann ich zu diesem Experiment sagen? Auf jeden Fall geglückt. Natürlich habe ich nicht alles ausprobiert, denn mal ehrlich: Wer hat Bockshornklee, Agar-Agar, oder andere exotische Gewürze oder Bindungsmittel zu Hause? Ein paar Sachen habe ich ja gekauft, aber nicht so viel, dass ich alles testen konnte. Aber soweit: Alles, was ich hergestellt habe, war essbar. Manche kamen sogar richtig ans Original ran, nicht, dass man es verwechseln könnte, aber doch richtig schmackhaft. Nicht alles sah so perfekt aus wie auf den Bildern (fast nichts ;D), aber es gab auch nichts, was ich nicht mochte oder gar weggeworfen hätte.

Zusammenfassend kann ich also das Buch für Neugierige empfehlen und für Veganer oder Vegetarier sowieso.

Kommentieren0
6
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 27 Bibliotheken

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks