Hildegard Stumpf , Bettina Kruhöffer Die wichtigsten Pädagogen

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die wichtigsten Pädagogen“ von Hildegard Stumpf

Der Terminus Pädagogik rückt den Prozess des Heranwachsens in den Blick, der in den gesellschaftshistorischen Epochen je unterschiedliche erzieherische Überlegungen hinterlassen hat. Erziehungsdenken, als Teil der philosophischen und politischen Traditionen, mündet in der Verpflichtung, den einzelnen Menschen zum bewusst handelnden Gesellschaftsmitglied zu befähigen. Dieser Zweck, sich die Welt geistig erschließen zu können, setzt Aufbau und Veränderung von Bewusstsein voraus. In diesem Horizont werden anhand der Hauptrichtungen der Pädagogik zentrale Personen mit ihren pädagogisch richtungsweisenden Ideen und Positionen vorgestellt.

Stöbern in Biografie

Barbarentage

Für Surfer sicherlich lesenswert. Andere Leser dürften sich streckenweise langweilen.

wandablue

Troublemaker

Sehr exposiver Stoff und überaus mutiv. Respekt!

AberRush

Ich bin mal eben wieder tot

Persönliche Aufarbeitung der Angststörung. Leider ziemlich wirr geschrieben und gerät am Ende zu sehr ins Schwafeln.

katzenminze

Wir werden glücklich sein

Eine Schicksalsgeschichte, die berührt, aber auch Mut macht & Bewunderung für eine so starke Frau auslöst.

howaboutlife

Mileva Einstein oder Die Theorie der Einsamkeit

Eine emotionale Biografie über eine gescheiterte Wissenschaftlerin wie Ehefrau.

seschat

Wir sind dann wohl die Angehörigen

Das geht unter die Haut.

blaues-herzblatt

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Die wichtigsten Pädagogen" von Hildegard Stumpf

    Die wichtigsten Pädagogen

    hanna_lorelei

    16. November 2012 um 20:36

    Eine schöne Übersicht zu verschiedenen pädagogisch Tätigen Personen, chronologisch geordnet. Lässt sich sehr gut lesen und auch als Quelle verwenden, außerdem findet man weitere Literaturverweise. Allerdings fehlen meiner Ansicht nach 1-2 wichtige Pädagogen in den ausgewählten Zeiten und es ist schade, dass erst im MIttelalter, statt in der Antike begonnen wird - aber gut, irgendwo muss die Grenze gesetzt werden, nicht jeder Pädagoge kann in ein Werk hineingenommen werden.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks