Hildegard von Bingen Hildegard von Bingen: Heilwissen

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Hildegard von Bingen: Heilwissen“ von Hildegard von Bingen

** Für kurze Zeit zum Einführungspreis ** Hildegard von Bingen: Heilwissen – Über Ursachen und Behandlung der Krankheiten • Voll verlinkt, mit Kindle-Inhaltsverzeichnis • Für die eBook-Ausgabe neu editiert, mit aktualisierter Rechtschreibung • Mit einem aktuellen Vorwort des Herausgebers (Mai/2013) Hätte Hildegard von Bingen (1098 bis ca. 1180) einige Jahrhunderte später, zur Hauptzeit der Inquisition, gelebt – die Wahrscheinlichkeit wäre nicht gering gewesen, dass man sie wegen ketzerischer Ansichten (zum Beispiel über das Verhältnis Mann – Frau) auf einem Scheiterhaufen verbrannt hätte. So jedoch wurde sie zu einer der bedeutendsten (medizinischen) Lehrmeisterinnen aller Zeiten. Hildegard, zehntes Kind eines Adeligen, kam im Alter von acht Jahren in das Mädchenseminar eines nahe gelegenen Klosters. Obwohl zart und nicht von besonders robuster Natur, leistete sie Enormes: Nach dem Tod der Lehrmeisterin übernahm sie die Leitung der Schule, gründete – 1150 und 1165 – zwei weitere Klöster, schrieb fünf Bücher über Religion, Medizin, Musik, Ethik und Kosmologie, und hatte ausserdem ein unglaublich feines Gehör für Musik. Sie komponierte im Lauf ihres Lebens rund 80 geistliche Gesänge und ein liturgisches Mysterienspiel. Vor allem aber wurde Hildegard durch ihre Studien und ihr natürliches mystisches Wissen im Laufe der Jahre zu – man würde heute sagen – einer Expertin für ganzheitliche Medizin. Dabei war sie nicht – wie damals üblich – von Aberglauben geleitet, sondern schöpfte aus ihrer reichen Erfahrung. Ihre Lehre gründete auf Empirie, eingebettet in ihren christlichen Glauben. In einer Zeit, als es keine öffentliche Krankenversorgung, kein Medizinstudium, keine Krankenhäuser für alle und kaum gesichertes Wissen über Krankheiten gab, war Hildegard – so schätzen es heute viele ein – die erste deutsche Ärztin. Dieses eBook gibt – mit wesentlichen Auszügen aus ihrem Werk »Causae et Curae« – einen Einblick und Querschnitt in Hildegard von Bingens Lehren aus medizinischer Sicht. Hildegard betrachtet physiologische Störungen, ebenso wie sie psychische in den Blick nimmt. Oft gelingt ihr auf faszinierend einfache Weise dann eine ganzheitliche Betrachtung der Dinge, in die sie Körper und Psyche (Seele) einbezieht. Ihre Kräuterheilkunde ist schließlich oft der entscheidende Weg, um dem Leiden abzuhelfen. Aber oft richtet sie auch den Blick auf eine simple Verhaltensänderung, die bereits Abhilfe schaffen kann. Hinweis: Dieses Buch dient der Information über traditionelles medizinisches Wissen. Wer Methoden dieses Buches anwendet, tut dies in eigener Verantwortung. – Ernsthafte gesundheitliche Beschwerden erfordern professionelle medizinische Behandlung. Das althergebrachte Wissen in diesem Buch kann nützlich sein, ersetzt aber nicht eine ärztliche Diagnose und therapeutische Beratung und Behandlung – Autor, Herausgeber und Verlag übernehmen keine Verantwortung für eventuelle Probleme, die aus einer unprofessionellen Selbstbehandlung entstehen können.

Stöbern in Sachbuch

Heimatlos ist nicht gleich hoffnungslos: Sehnsucht einer jungen Frau 1944/2014

Einmaliges Buch voller autobiographischen Aufzeichnungen aus einer anderen Zeit.

lindenelmar

Homo Deus

Der Autor spannt einen Rahmen von der Vergangenheit bis in die Zukunft. Sein Menschenbild ist gewöhnungsbedürftig.

mabuerele

Hygge! Das neue Wohnglück

Ein inspirierendes Buch, mit vielen Tipps, Interviews, und noch mehr Bildern, die das skandinavische Wohlfühlflair wiederspiegeln

Kinderbuchkiste

Spring in eine Pfütze

Ich muss sagen, ich war positiv überrascht und freue mich nun jeden Tag auf eine neue & kreative Aufgabe.

NeySceatcher

Alles, was mein kleiner Sohn über die Welt wissen muss

Kurzweilige, aber amüsante Lektüre über das Leben mit einem Kleinkind - auf jeden Fall lesenswert.

miah

Das große k. u. k. Mehlspeisenbuch

Das Zauner ist eine Institution in Bad Ischl, hier gibt es die Rezepte der Leckereien, die man dort findet.

Sikal

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen