Hildegund Keul

Autor von Mechthild von Magdeburg, Lebensorte - Lebenszeichen und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Hildegund Keul

Lebensorte - Lebenszeichen

Lebensorte - Lebenszeichen

 (1)
Erschienen am 01.08.2007
Mechthild von Magdeburg

Mechthild von Magdeburg

 (1)
Erschienen am 01.09.2007
Weihnachten - Das Wagnis der Verwundbarkeit

Weihnachten - Das Wagnis der Verwundbarkeit

 (0)
Erschienen am 18.09.2017
Auferstehung als Lebenskunst

Auferstehung als Lebenskunst

 (0)
Erschienen am 11.02.2014

Neue Rezensionen zu Hildegund Keul

Neu

Rezension zu "Mechthild von Magdeburg" von Hildegund Keul

Rezension zu "Mechthild von Magdeburg" von Hildegund Keul
Ein LovelyBooks-Nutzervor 9 Jahren

Hätte ich dieses sehr interessante Buch über Mechthild nicht gelesen, hätte mir auf der Pilgerwanderung, die ich direkt danach unternahm, vieles an Informationen gefehlt. Mechthild lebte vor 800 Jahren in Magdeburg. Dort ist sie auch heute noch bekannt und ihr damals geschriebenes Buch "Das fließende Licht der Gottheit" wird tatsächlich noch heute herausgegeben.
Wird man über uns noch in 800 Jahren sprechen? Wohl kaum.
Mechthild wuchs auf einer Burg heran, war also von Adel. Mit zwölf Jahren hatte sie ihre erste Gottesvision, die ihr Leben beeinflussen sollte. Als junge Frau entschied sie sich gegen ein Leben in Wohlstand und Sicherheit. Statt dessen schloss sie sich in Magdeburg den Beginen an. Das sind Frauen, die ihr Leben Gott verschrieben ohne sich unter den Deckel eines Klosters zu begeben. Sie lebten in Armut und halfen ihren Nächsten, den Armen und Kranken wo sie nur konnten.
Dort lebte und wirkte Mechthild 40 Jahre lang. Sie war auch mutig genug, die Domherren anzuprangern, die wie sie sagte, in Unkeuschheit und Völlerei lebten.
Mehr als eine Begine ist in dieser Zeit als Hexe verbrannt worden...
Doch Mechthild blieb weiter mutig. Im Alter von 60 Jahren musste sie Magdeburg verlassen. War ihr Leben nun doch zu bedroht? Sie ging nach Helfta bei Eisleben, in das dortige Kloster. Dort lebte und unterrichtete sie noch mindestens zehn Jahre, bis zu ihrem Tod. Und dort schrieb sie auch ihr Buch zu Ende.
Was für eine starke Frau!
Gemeinsam mit einer Gruppe wanderte ich letzte Woche die rund 120 km von Magdeburg nach Helfta. Es war ein anstrengender Weg, doch reich an intensiven Begegnungen, Gedanken und Gefühlen...
Mechthild ist uns auf diesem Weg recht nahe gekommen!

Kommentieren0
20
Teilen

Rezension zu "Lebensorte - Lebenszeichen" von Hildegund Keul

Rezension zu "Lebensorte - Lebenszeichen" von Hildegund Keul
Ein LovelyBooks-Nutzervor 9 Jahren

Die Biografien zweier couragierter Frauen, die im Mittelalter ihren festen Glauben lebten und deren Kraft und Nächstenliebe sie noch 800 Jahre später in Erinnerung halten.
Elisabeth von Thüringen und Mechthild von Magdeburg.
Beide wählten ein Leben in Armut, geprägt von ihrer Liebe zu Gott und dem Wunsch, zu helfen, wo es nur geht. Was für mutige, starke Frauen.
Auf dieses Buch bin ich gestoßen, weil ich demnächst auf eine Pilgerwanderung auf den Spuren der Mechthild gehen werde und mich auf diese Erfahrung sehr freue.

Kommentieren0
16
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 1 Bibliotheken

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks