Hilke Elsen Ansätze zu einer funktionalistisch-kognitiven Grammatik

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Ansätze zu einer funktionalistisch-kognitiven Grammatik“ von Hilke Elsen

Wie entstehen sprachliche Strukturen? Warum verändern sie sich? Ausgehend von Daten zum Erwerb von Lautung, Morphologie, Lexik, Sprechhandlungen und Syntax werden in diesem Buch Parallelen und Zusammenhänge zwischen Spracherwerb, -wandel und synchroner Variation bzw. verschiedenen sprachlichen Bereichen untersucht. Es wird gezeigt, wie sich Strukturbildung einerseits sprachextern an Sprachbenutzern und Situation orientiert. Andererseits wird sie systemintern durch ein netzwerkartiges Verarbeitungssystem beeinflußt. Der vorliegende Erklärungsansatz vereint funktionale und konnektionistische Grundgedanken und vermittelt dabei eine prozeßorientierte Vorstellung von Grammatik.

Stöbern in Sachbuch

Die Stadt des Affengottes

Aufregender Trip in den Urwald von Honduras. An manchen Stellen etwas zu trocken, aber insgesamt ein interessante Erfahrung.

AberRush

Nur wenn du allein kommst

Volle Leseempfehlung. Sehr beeindruckende Geschichte.

Sikal

LeFloid: Wie geht eigentlich Demokratie? #FragFloid

Großartiges Buch für Jung und Alt zur Erklärung unserer Politik in verständlichen und interessant verpackten Worten!

SmettgirlSimi

Vegetarisch mit Liebe

Jeanine Donofrio beweist mit diesem Kochbuch, dass ein gutes Gericht nicht tausend Zutaten bedarf, um unglaublich lecker zu sein!

buecherherzrausch

Hygge! Das neue Wohnglück

Dank hometours taucht man ein in fremde Wohnungen und erhält tolle Inspirationen um eigene "hyggelige" Wohnmomente" zu schaffen.

sommerlese

Was das Herz begehrt

Ein anspruchsvolles Buch, bei dem sich alles um unser wichtigstes Organ dreht. Umfassend, verständlich und humorvoll.

MelaKafer

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen