Hilke Rosenboom

 4.1 Sterne bei 425 Bewertungen
Autorin von Die Teeprinzessin, Das falsche Herz des Meeres und weiteren Büchern.
Hilke Rosenboom

Lebenslauf von Hilke Rosenboom

Hilke Rosenboom wurde am 11.Mai 1957 auf Juist, einer der ostfriesischen Inseln, geboren. Sie stammte aus einer uralten Seemannsfamilie und wuchs auf den Inseln Juist und Baltrum auf. Rosenboom studierte in Kiel Linguistik und besuchte die Journalistenschule in Hamburg. Nach 15 Jahren als Reporterin beim Stern begann sie Romane für Kinder und Jugendliche zu schreiben. Ihre bekanntesten Bücher sind: "die Teeprinzessin" und "das falsche Herz des Meeres". Sie lebte in Hamburg bis 2008 mit ihrem Mann und zwei Kindern, wo sie am 15.August starb.

Alle Bücher von Hilke Rosenboom

Sortieren:
Buchformat:
Hilke RosenboomDie Teeprinzessin
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Die Teeprinzessin
Die Teeprinzessin
 (213)
Erschienen am 04.01.2010
Hilke RosenboomDas falsche Herz des Meeres
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Das falsche Herz des Meeres
Das falsche Herz des Meeres
 (122)
Erschienen am 12.03.2012
Hilke RosenboomEin Pferd namens Milchmann
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Ein Pferd namens Milchmann
Ein Pferd namens Milchmann
 (31)
Erschienen am 01.09.2016
Hilke RosenboomDer Sommer der dunklen Schatten
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Der Sommer der dunklen Schatten
Der Sommer der dunklen Schatten
 (13)
Erschienen am 01.05.2012
Hilke RosenboomDas Handbuch für Prinzessinen
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Das Handbuch für Prinzessinen
Das Handbuch für Prinzessinen
 (6)
Erschienen am 01.01.2011
Hilke RosenboomRosa und das Geheimnis der englischen Tante
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Rosa und das Geheimnis der englischen Tante
Rosa und das Geheimnis der englischen Tante
 (5)
Erschienen am 20.08.2008
Hilke RosenboomHund Müller
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Hund Müller
Hund Müller
 (2)
Erschienen am 26.05.2017
Hilke RosenboomRosa und die Hexen von Venedig
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Rosa und die Hexen von Venedig
Rosa und die Hexen von Venedig
 (2)
Erschienen am 20.08.2008

Neue Rezensionen zu Hilke Rosenboom

Neu
K

Rezension zu "Die Teeprinzessin" von Hilke Rosenboom

Êine sagenumwobene Teesorte
Konwaliavor 9 Monaten

Der Grund warum ich mich für dieses Buch entschieden habe , war zunächst das Cover und der Titel- beides sehr schön. Die Farben auf dem Cover sind sehr schön aufeinander  abgestimmt.  Tiefes, dunkles Rosa und eine Frau, die in der Hand eine Teetasse hält (so sah das Ganze bei meiner Ausgabe aus). Ein sehr schönes Cover,dass schon einen kleinen Ausblick auf den Inhalt bietet. 
Es handelt sich um eine schöne,romantische Geschichte, die mit historischen Fakten unterbaut ist. Man erfährt einen Einblick in die Geschichte des Teehandels. Auch eine Liebesgeschichte ist dabei,und wir dürfen uns auf ein Happyend freuen. Es ist ein Buch,das man nicht gerne aus der Hand lässt. Aber da es zwischendurch auch Kapitel gab die sich etwas langsamer  gelesen haben, vergebe ich anstatt 5, 4 Sternchen.

Kommentieren0
1
Teilen
Chiara_Giuliettas avatar

Rezension zu "Der Sommer der dunklen Schatten" von Hilke Rosenboom

Tolles Buch-Darum gehts
Chiara_Giuliettavor 9 Monaten

Die Eltern von Robert Hoop kauften sich in einem anscheinend verlassenem Wald.
Als sie eine Weile in den Wald hinein gefahren waren, stand das Auto vor einer Weggabelung und die Eltern beschlossen nach leangem Streit auszusteigen und sich zu trennen.
Als Robert seine Eltern gehen sah wurde er traurig.
Warm war es auch noch und er quetste sich an den kleinen Fensterschlitz, den seine Mutter offen gelassen hatte und holte Luft.
Doch plötzlich kam ein schwarzes Wesen durch den Schlitz geflogen und krabellte an Roberts Beinen hoch und anschließend karllte es sich an seinen Rücken.
Robert bekam es mit der Angst zu tun und zog seine Jacke aus, kletterte aus dem Fenster und schmiss seine Jacke auf die Autohaube.
Als er nachschaute was es war, war diese Wesen verschwunden...

Unbedingt mal lesen, es geht noch spannend weiter!

Kommentieren0
0
Teilen
Kirschbluetensommers avatar

Rezension zu "Die Teeprinzessin" von Hilke Rosenboom

Solider Jugendroman mit Schwächen...
Kirschbluetensommervor 10 Monaten

Betty Hennigson hat Pech: Erst muss sie ihr geliebtes Heimatdorf verlassen, dann landet sie als Dienstmädchen bei reichen Familien, wird dort verleumdet und verkleidet sich schließlich während der Opiumkriege als Junge und reist von Hamburg nach Asien, um dort Tee einzukaufen. Doch statt in China landet sie in Indien, weil sie an Bord entdeckt wird. Ihr scheinbares Pech entpuppt sich als Glück als sie dort ihre große Liebe John Francis Jocelyn wiedersieht. Doch das nächste Unglück lauert schon wieder um die nächste Ecke und bedroht das junge Glück...


Hilke Rosenboom gelingt es wieder einmal, den Leser in ihren Bann zu ziehen. Indien wird lebendig und auch die einzelnen Teesorten werden so eindrucksvoll beschrieben, dass man den Teegeruch direkt in der Nase hat.


Das war für mich aber auch schon der große Bonus dieses Buches. Ich habe mir mehr von dem Geschlechtertausch erwartet, stattdessen lief er ziemlich unspektakulär ab, während die Vorgeschichte dazu weit und breit dargelegt wird. Ich hatte dadurch den Eindruck, dass das Buch künstlich aufgeplustert wird. Obwohl das Buch kurzweilig und gut erzählt ist, schwankt der Spannungsbogen doch gewaltig und gleicht eher einer Berg- und Talfahrt.


Während Bettys Charakter gut und nachvollziehbar gezeichnet wurde, bleibt John Francis Jocelyn hingegen erstaunlich blass. Er erweckt vom ersten Moment an den Eindruck, dass er ein gestandener Geschäftsmann sei und damit deutlcih älter als Betty. Und trotzdem verliebt er sich in Betty?


Aus ihrer Sicht ist es verständlich, warum sie sich erst in ihn verknallt und dann verliebt. Aber seine Sicht der Dinge bleibt unklar. Warum verliebt er sich in sie? Er blieb mir auch das gesamte Buch über fremd. Ich hatte meistens beim Lesen das Gefühl, dass man ihm nicht ganz trauen könnte.


Mein Fazit daher: Es ist ein ganz amüsanter Jugendroman mit einigen Schwächen. Wer aber gerne die asiatische Exotik erleben möchte, sollte unbedingt dieses Buch lesen.

Kommentieren0
5
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Lainybelles avatar
Hallo zusammen,

seit einer Weile läuft auf unserem Blog ein Gewinnspiel. Hier möchte ich noch einmal darauf aufmerksam machen.

Der Gewinner darf sich eines der angehängten Bücher aussuchen (es sind alles Taschenbücher).

Wir freuen uns auf weitere Teilnehmer!

http://dreaming-till-midnight.blogspot.de/2014/01/neujahrs-gewinnspiel.html
Lainybelles avatar
Letzter Beitrag von  Lainybellevor 5 Jahren
Nur noch heute und morgen könnt ihr teilnehmen :) Also los!
Zur Buchverlosung
CamCams avatar
Hallo ihr Lieben, in Geschichte nehmen wir grade die mittelalterlichen Handelsfamilien durch - wie z.B. die Fugger. Mich interessiert das sehr und ich würde gerne wissen, ob ihr vllt Bücher kennt, historische Bücher, am Besten noch Jugendbücher (muss aber nicht unbedingt sein) in denen es um die Fugger oder sonstige Handelsfamilien im Mittelalter geht. Es soll einfach irgendwas mit Kaufleuten o.ä. zu tun haben, mich interessiert das nämlich sehr. Am Besten sowas im Stile von "Die Teeprinzessin". Danke schon im Voraus! Liebe Grüsse, CamCam.
esmerabelles avatar
Letzter Beitrag von  esmerabellevor 8 Jahren
und dann fällt mir noch ein:
Zum Thema
L
Ich suche buchempfehlungen für :ein Pferd namen Milchmann
Letzter Beitrag von  Ein LovelyBooks-Nutzervor 8 Jahren
Zum Thema

Zusätzliche Informationen

Hilke Rosenboom wurde am 11. Mai 1957 in auf Juist (Deutschland) geboren.

Community-Statistik

in 590 Bibliotheken

auf 84 Wunschlisten

von 8 Lesern aktuell gelesen

von 12 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks