Neuer Beitrag

Tectum_Verlag

vor 2 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Liebe Leserinnen und Leser,

Erneut startet unser Verlag eine spannende Leserunde!

Dieses Mal geht es um Abzocke durch Sparkassen in Deutschland.

„Wie Sparkassen treue Kunden abzocken und wie Sie sich erfolgreich dagegen zur Wehr setzen können“

geschrieben von Hilmar Juckel und Andreas Doose

Genau wie bei der letzten Leserunde werden wieder unter allen Interessenten fünf Exemplare verlost!

Was Ihr dafür tun müsst? Ganz einfach: Eine anregende und kontroverse Diskussionsrunde starten und jeweils eine Rezension am Ende schreiben - Interesse geweckt? 

Das Besondere diesmal ist, dass es sich hierbei um eine exklusive Vorableserunde handelt, da das Buch offiziell erst am 25.03.2015 in unserem Verlag erscheint!

Das Verlagsteam wünscht Euch viel Spaß!

Zum Inhalt:

Millionen Sparkassenkunden zahlen jedes Jahr zu hohe Zinsen und bekommen fast nichts für ihr Erspartes. Sie fühlen sich bei Beratungsgesprächen über den Tisch gezogen und zahlen horrende Gebühren für Kleinigkeiten. Der Schaden für die Kunden liegt nach Expertenmeinungen bei mehreren Milliarden Euro im Jahr.

Sind auch Sie einer von 30 Millionen Sparkassenkunden? Und besitzen eine der 45 Millionen EC-Karten? Dann sollten Sie Ihre Bankunterlagen, Kontoauszüge und Zinsabrechnungen schleunigst kontrollieren. "Schluss mit blindem Vertrauen", rät der Unternehmensberater Hilmar Juckel. Es wird Zeit, die dunklen Seiten der Sparkassen zu beleuchten. Sein Buch lädt ein zu einem "Kassensturz" anderer Art und garantiert Sparkassenkunden eine neue Sicht auf ihr Kreditinstitut.

Zahlreiche Praxistipps und ergänzende Kommentierungen von Fachanwalt Andreas Doose geben Ihnen das passende Werkzeug an die Hand, um sich endlich gegen die zweifelhaften Geschäftspraktiken der Sparkassen zur Wehr zu setzen.

Autor: Hilmar Juckel
Buch: Wie Sparkassen treue Kunden abzocken und wie Sie sich erfolgreich dagegen zur Wehr setzen

seschat

vor 2 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Ich bin selbst Kundin der Sparkasse und würde gern über deren angeblich unlautere Machenschaften erfahren. Daher bewerbe ich mich für eine Exemplar.

Nachtschwärmer

vor 2 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Ich würde auch gerne mitlesen. Bislang hielt ich die Sparkasse für eine von den "seriösen" Banken und mich würde interessieren, ob sie tatsächlich so dunkle Seiten hat.

Beiträge danach
35 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Helli

vor 2 Jahren

Schon traurig, dass sich hier werder der Verlag noch der Autor blicken lassen!

Seit über einer Woche warte ich auf eine Antwort vom Verlag - bis jetzt NOPE.
Sorry aber sowas kann ich nicht nachvollziehen :(

Helli

vor 2 Jahren

Meine Rezi:

FB:
https://www.facebook.com/pages/Hellis-B%C3%BCcher-Land/1416684665301456
Blog:
http://hellisbuecherland.blogspot.de/2015/04/wie-sparkassen-treue-kunden-abzocken.html
Hier:
http://www.lovelybooks.de/autor/Hilmar-Juckel/Wie-Sparkassen-treue-Kunden-abzocken-und-wie-Sie-sich-erfolgreich-dagegen-zur-Wehr-setzen-1139788129-w/rezension/1144605892/

constantine

vor 2 Jahren

Abschnitt 4: 135-191

Ich kann mich eurer Meinung leider nur anschließen. Langsam aber doch frage ich mich ob wir Testleser vielleicht einfach nicht die Zielgruppe sind, auf die das Buch abzielt. Andererseits kann ich mir nicht vorstellen, wem das Buch so gefallen könnte, dass es 5 Sterne abbekommt.
Ja mir gehts auf jeden Fall genau wie euch, ich hätte mir schon alleine aufgrund des Titelinhalts "..wie Sie sich erfolgreich zur Wehr setzen" mehr praktische Tipps gewünscht. Aber sind wir uns mal ehrlich, der Otto-Bankkunde ist nicht der, der Aktiendepots kauft und verkauft. Der Normalmensch hat eine EC-Karte und vielleicht noch einen Kredit. Bei den Kosten dafür kann man sich ja ohnehin kaum zur Wehr setzen, da diese nunmal festgesetzt sind, bei den meisten Banken. Also ich für meinen Teil finde dieses Buch irgendwie sinnlos. Außer Hetzreden gegen die "böse" Bank war da nicht viel drin...leider.. Es wird auch von mir nur 1 Stern geben.

Helli

vor 2 Jahren

Abschnitt 4: 135-191
@constantine

Ich denke nicht, dass wir das falsche Publikum sind, sondern dass der Klappentext hier was anderes anpreist, als es tatsächlich ist.
Ich habe mir von dem Buch viel mehr erhoft, wirkliche Tipps, die man als Normalo anweden kann - aber nur drauf hinweisen, man solle sich Rechtsbeistand und Sachverständiger nehmen, das weiss selbst meine Tochter, dafür benötigt man kein Buch über 190 Seiten

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 2 Jahren

Abschnitt 4: 135-191

constantine schreibt:
Langsam aber doch frage ich mich ob wir Testleser vielleicht einfach nicht die Zielgruppe sind, auf die das Buch abzielt.

Kann ich mir eigentlich auch nicht vorstellen. Wie Helli ja schon schrieb, verspricht der Klappentext ein Sachbuch (von dem ich sachliche Fakten und eine objektive Auseinandersetzung erwarte), und heraus kommt aber eine einseitige, negative Hetzkampagne.

Und ich frage mich, wer sollte denn dann Zielgruppe sein? Hast du eine Idee?

Witzig fand ich ja auch, dass meine negative Rezi bei Amazon sofort drei "nicht hilfreich"-Bewertungen bekommen hat.

constantine

vor 2 Jahren

Also ehrlich keine Ahnung, wer dieses Buch gerne lesen würde. Aber es gibt viele Menschen die für alles empfänglich sind, was von irgendwem schlecht gemacht wird.

constantine

vor 2 Jahren

und hier meine Rezi:

http://www.lovelybooks.de/autor/Hilmar-Juckel/Wie-Sparkassen-treue-Kunden-abzocken-und-wie-Sie-sich-erfolgreich-dagegen-zur-Wehr-setzen-1139788129-w/rezension/1151515133/

tut mir sehr leid, ich gebe nicht oft 1 Sterne Bewertungen, aber das Buch hat echt nicht mehr verdient in meinen Augen.

Neuer Beitrag