Hilmar Roebling Erebs Ende oder Verlobung mit Asche

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Erebs Ende oder Verlobung mit Asche“ von Hilmar Roebling

Der Text Erebs Ende stellt - wie schon die vier ähnlich gestalteten Veröffentlichungen des Verfassers davor - eine Art linguistischer Science-Fiction dar, insofern, als auf der Basis wissenschaftlich weitgehend gesicherter historischer sprachlicher Fakten mögliche alternative Sprachformen zur Darstellung kommen und dabei auch inhaltliche Wunsch-Vorstellungen geäußert werden. Der Text ist in Dialog-Form verfasst. Inhaltlich geht es in "Erebs Ende" um das Schicksal einer syrischen Frau, deren Familie von Terroristen ermordet wird. Als einzige Überlebende tritt sie die Flucht nach Europa an, muss aber, da sie keine Papiere hat, mit Verhaftung und Abschiebung rechnen. Am Ende ihrer Odyssee erlebt Ereb in Mitteleuropa genau das, wovor sie aus ihrer Heimat geflohen ist: reinen Terrorismus. Es bleibt nur die Hoffnung auf eine neue, zivilisiertere Welt.

Stöbern in Romane

Ein Haus voller Träume

Ein sehr atmosphärischer und leiser Familienroman mit kleinen Längen in der Mitte, der noch ein bisschen Potential hätte.

tinstamp

Sonntags in Trondheim

Blut dicker als Wasser!?!

classique

Der Frauenchor von Chilbury

Im Vordergrund: das Leben vieler Frauen zur Kriegszeit! Ein selbstbewusster Roman mit Emotionen und Spannung.

Bambisusuu

Dann schlaf auch du

Dieses Buch habe ich verschlungen. Packendes Drama, literarisch erzählt.

ulrikerabe

Die goldene Stadt

Ein echtes Sommerbuch! Ein tolles Abenteuer vor schöner Kulisse und sympathischen Figuren. Bücher machen glücklich.

ELSHA

Töte mich

Opereske Geschichte mit viel Witz und Charme

jewi

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen