Hiltrud Leenders

(268)

Lovelybooks Bewertung

  • 133 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 1 Leser
  • 20 Rezensionen
(64)
(133)
(55)
(13)
(3)

Lebenslauf von Hiltrud Leenders

Hiltrud Leenders, geboren 1955 am Niederrhein, arbeitete zunächst als Übersetzerin und hat sich später einen Namen als Lyrikerin gemacht. Sie ist Mutter von zwei Söhnen und seit 1990 hauptberuflich Schriftstellerin.

Bekannteste Bücher

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Das Leben in den 60ern

    Pfaffs Hof

    dermoerderistimmerdergaertner

    02. July 2018 um 13:57 Rezension zu "Pfaffs Hof" von Hiltrud Leenders

    Inhalt: Anfang der 60er Jahre zieht die kleine Annemarie mit ihren Eltern auf den dunklen und baufälligen Hof der Familie Pfaff in einen kleinen Ort am Niederrhein. Die Eltern haben sich nicht mehr viel zu sagen und die Stimmung ist meistens ziemlich gedrückt. Der älteste Sohn Peter (1944 geboren) ist schon ausgezogen, weil er sich mit dem Vater überworfen hat. Die Mutter hat ständig andere Männer zu Hause, wenn der Vater nicht da. Annemarie flüchtet sich in die Welt der Bücher und träumt davon Studentin zu werden. Ihr großes ...

    Mehr
  • Dieses Buch kann man, muss man aber nicht lesen

    Pfaffs Hof

    jaylinn

    01. July 2018 um 09:22 Rezension zu "Pfaffs Hof" von Hiltrud Leenders

    |Werbung| Bei diesem Buch handelt es sich um ein Rezensionsexemplar. Aus diesem Grund kennzeichne ich diesen Beitrag mit |Werbung|. Für meine Beiträge werde ich grundsätzlich nicht bezahlt.  Allgemeines: Hiltrud Leenders Pfaffs Hof erschien am 26.06.2018 bei Rowohlt als Taschenbuch und umfasst 251 Seiten. Leenders ist am Niederrhein geboren, dort, wo auch die Handlung ihres Buches spielt. Sie ist hauptberuflich Schriftstellerin und ihren Lesern durch ihre Krimis rund um Hauptkommissar Toppe bekannt, die sie gemeinsam mit ...

    Mehr
  • Die sechziger Jahre lebendig wiedergegeben

    Pfaffs Hof

    Arietta

    27. June 2018 um 15:14 Rezension zu "Pfaffs Hof" von Hiltrud Leenders

    Inhaltsangabe: Quelle Rowohlt Die Sechziger sind gerade angebrochen, als Annemarie mit ihren Eltern auf „Pfaffs Hof“ zieht, gelegen in einem kleinen katholisch geprägten Ort am Niederrhein. In den Ecken des dunklen, baufälligen Gebäudes sammeln sich Staub, Enttäuschung und trotzige Stille. Die Stille heißt Peter, wie Annemaries älterer Bruder, der gehen musste, weil er zu viele Fragen über den Krieg stellte. Das hat die Mutter dem Vater nicht verziehen. Annemarie auch nicht so richtig, deswegen sagt sie dem Vater auch nichts von ...

    Mehr
    • 3
  • Spießgesellen - alte Seilschaften?

    Spießgesellen

    achilles

    05. August 2015 um 20:58 Rezension zu "Spießgesellen" von Hiltrud Leenders

    Das Cover wird beherrscht von einem Stacheldrahtzaun und einer recht großen Vogelscheuche, die so gar nichts Heiteres ausstrahlt. Und ähnlich unheilvoll beginnt der Text „Das Boot Europa ist voll!“ Ich bin ein großer Fan der Fälle des Klever Kommissariats KK11. Die Protagonisten mit ihren Eigenheiten sind mir sehr vertraut geworden, wenn nicht sogar ans Herz gewachsen. Insbesondere das Original Ackermann. Leider ist Astrid nicht mehr so präsent, dafür sind andere interessante Akteure hinzugekommen. Das lässt auf spannende ...

    Mehr
  • Bücher gegen Rezensionen: Plündert das LovelyBooks Bücherregal!

    After passion

    TinaLiest

    zu Buchtitel "After passion" von Anna Todd

    Wir räumen unser Bücherregal! Ihr kennt das doch sicher: Das Regal quillt über, aber irgendwie möchten trotzdem immer mehr neue Bücher zwischen die Regalbretter gesteckt werden. Auch bei uns im Büro steht ein Bücherregal, das nur so überquillt vor tollem Lesestoff, der viel zu schade dafür ist, nicht gelesen zu werden. Deshalb haben wir unser Bücherregal ausgeräumt und möchten euch mit den Schätzen, die wir dort gefunden haben, glücklich machen! So funktioniert's: Stöbert durch die verschiedenen Genres und Bücher, die wir in den ...

    Mehr
    • 4789
  • Massengrab und Genskandal

    Totenacker

    Felice

    04. March 2014 um 20:51 Rezension zu "Totenacker" von Hiltrud Leenders

    Bei Bauarbeiten in Kleve wird ein Massengrab aus dem zweiten Weltgkrieg freigelegt. Gleichzeitig geschieht ein Mord, bei dessen Ermittlung der Weg zur "Gen-Mafia" führt. Das Team vom KK1 ist mit beiden Fällen beschäftigt und muss gleichzeitig noch ein Fußballspiel gegen die niederländischen Kollegen vorbereiten, außerdem schafft die neue Pathologin einige Verwirrungen unter ihren männlichen Kollegen der Polizei. Insgesamt ein unterhaltsamer Krimi, nicht besonders spannend (oder eigentlich gar nicht, da auch nicht allzu viele ...

    Mehr
  • Niederrheinkrimi

    Kesseltreiben

    Felice

    04. March 2014 um 20:40 Rezension zu "Kesseltreiben" von Hiltrud Leenders

    Da wir Mitte der 90er Jahre selbst eine Weile am Niederrhein gelebt haben, haben wir die Krimiserie von Leenders/Bay/Leenders von Beginn an gelesen und kaufen uns auch jetzt noch jeden neuen Band. Nicht alle sind gleich gut, aber "Kesseltreiben" ist wieder absolut lesenswert! Der Fall ist gut beschrieben und die Anzahl der Verdächtigen überschaubar. Das Lokalkolorit bleibt im Rahmen, es wird nicht jede Straßenbiegung beschrieben, die Autoren beschränken sich auf das Nennen von Ortschaften und durch den Rückblick in die 70er Jahre ...

    Mehr
  • eBook Kommentar zu Spießgesellen von Hiltrud Leenders

    Spießgesellen

    Gisela Hofmann

    via eBook 'Spießgesellen' zu Buchtitel "Spießgesellen" von Hiltrud Leenders

    Spannend,doch der Schluss hat mir nicht gefallen, er kam zu plötzlich.die Geschichte wirkt wie abgeschnitten

    • 2
  • Bombenexplosion bei Historienspektakel....

    Die Burg

    Seehase1977

    08. August 2013 um 09:21 Rezension zu "Die Burg" von Hiltrud Leenders

    Klappentext: Mord beim Historienspektakel - das KK 11 ist zurück! Eine englische Historiengruppe stellt in Kleve eine Schlacht aus dem 80jährigen Krieg nach. Unter Kanonendonner, Musketensalven und dem Klirren von Lanzen wird die Schwanenburg gestürmt. Hunderte von Zuschauern verfolgen begeistert das Spektakel – bis unter der Tribüne eine echte Bombe detoniert. Die Soko, die Hauptkommissar Toppe vom Klever KK11 einberuft, steht vor einem Rätsel: ein Terroranschlag - in einer Kleinstadt? Oder galt das Attentat einer bestimmten ...

    Mehr
  • Rezension zu "Grenzgänger" von Hiltrud Leenders

    Grenzgänger

    Natasha

    26. August 2012 um 12:22 Rezension zu "Grenzgänger" von Hiltrud Leenders

    Höchstens ein Durchschnittskrimi und das auch nur für Fans der Serie um Kommissar Toppe, für alle anderen gibt es spannendere Fälle.

  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks

    Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.