Hiltrud Leenders , Michael Bay Totenacker

(14)

Lovelybooks Bewertung

  • 17 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 4 Rezensionen
(2)
(6)
(6)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Totenacker“ von Hiltrud Leenders

Alte Gräber, neue Tote Bei Bauarbeiten in Kleve wird ein Massengrab entdeckt. Das Entsetzen ist groß. Die Toten, die dort offenbar seit Jahrzehnten liegen, weisen körperliche Gebrechen auf. Euthanasie in Kleve? Ein Verdacht, dem sich keiner gerne stellt und der alte Wunden aufreißt. Während Kommissar van Appeldorn und das KK 11 ermitteln, kommt bereits ein neuer Fall auf sie zu: mysteriöse Todesfälle unter Kleinbauern. Sie alle waren Gegner der 'Gen-Mafia', die immer mehr Einfluss am Niederrhein gewinnt.

Stöbern in Krimi & Thriller

Niemals

Grandios

BlueVelvet

The Ending

Sehr philosophisch veranlagter, kurzer Thriller

Hortensia13

Origin

Weniger Rätsel, trotzdem im klassischen Dan Brown-Stil spannend.

Alienonaut

Die Attentäterin

Bombenanschlag auf ein jüdisches Zentrum.

Odenwaldwurm

Im finsteren Eis

Fängt toll an, liest sich spannend und lässt dann leider stark nach, ohne dass der merkwürdige Verlauf überhaupt aufgelöst wird.

HarIequin

Die Kinder

Gruselig, flüssig und doch nur Gut

Bucherverrueckte

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Massengrab und Genskandal

    Totenacker

    Felice

    04. March 2014 um 20:51

    Bei Bauarbeiten in Kleve wird ein Massengrab aus dem zweiten Weltgkrieg freigelegt. Gleichzeitig geschieht ein Mord, bei dessen Ermittlung der Weg zur "Gen-Mafia" führt. Das Team vom KK1 ist mit beiden Fällen beschäftigt und muss gleichzeitig noch ein Fußballspiel gegen die niederländischen Kollegen vorbereiten, außerdem schafft die neue Pathologin einige Verwirrungen unter ihren männlichen Kollegen der Polizei. Insgesamt ein unterhaltsamer Krimi, nicht besonders spannend (oder eigentlich gar nicht, da auch nicht allzu viele Täter zur Auswahl stehen), aber interessant erzählt und wie immer erhält man gratis noch eine Nachhilfestunde in der Thematik, die gerade bearbeitet wird. Mit 300 Seiten schnell zu lesen, zumal das "Original" Jupp Ackermann immer wieder für Auflockerung sorgt.

    Mehr
  • Rezension zu "Totenacker" von Hiltrud Leenders

    Totenacker

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    06. August 2011 um 18:44

    In dem neuen Roman des niederrheinischen Kult-Trios Leenders/Bay/Leenders geht es zum größten Teil um den dunklen Teil der deutschen Geschichte, den zweiten Weltkrieg. Die Handlung selber spielt wie in den Vorgängerromanen auch in Klever, Goch, Uedem am Niederrhein. Da mein Mann gebürtig aus der Gegend kommt und ich so gut wie nichts über diese Gegend weiß habe ich irgendwann mal angefangen diese Romane zu lesen und bis heute nicht bereut. Das Massengrab welches zufällig bei Bauarbeiten gefunden wird, gibt den Startschuss für den einen Handlungsstrang. Sensibel, ja fast schon liebevoll nähert sich das Autorentrio dem Teil der deutschen Geschichte den ich nur aus dem Geschichtsunterricht kenne. Abscheulichkeiten kommen zu Tage, werden mit der Geschichte verwoben und verlieren so an Grausamkeit. Dennoch bleibt man nachdenklich zurück. ZU groß waren die Verbrechen die diese Zeit prägten. Die Autoren finden aber zu jeder Zeit das richtige Maß damit umzugehen und bleiben ihrer Linie und damit dem Roman treu. Der zweite Handlungsstrang steht in einem krassen Gegensatz zum Ersten und betrifft mehr die heutige Zeit und ihre Veränderungen. Die Gentechnik. Auch hier bleibt ein nachdenklicher Leser zurück, der mit teil erschreckenden Tatsachen konfrontiert wird. Aber auch hier gelingt es den Autoren sich nicht in den Tatsachen zu verlieren sondern immer wieder geschickt in den Roman, die Figuren und die eigentliche Geschichte zurückzufinden. FAZIT: Auch wenn es diesmal ein sehr nachdenklicher Leenders/Bay/Leenders war habe ich viel gelernt und mich bestens unterhalten gefühlt so dass ich am Ende dachte:"Schade das das Buch schon zu Ende ist.". Klare Empfehlung !!!

    Mehr
  • Rezension zu "Totenacker" von Hiltrud Leenders

    Totenacker

    Natasha

    25. May 2011 um 18:55

    „Totenacker“ ist ein spannender Krimi mit einer sympathischen Ermittlertruppe und gut recherchiertem Hintergrund. Als „Zwischendurch-Lektüre“ locker zu lesen, dabei fesselnd und unterhaltsam, wenn auch mit ernstem Hintergrund und Nachdenk-Potential.

  • Rezension zu "Totenacker" von Hiltrud Leenders

    Totenacker

    RalfderPreusse

    11. April 2011 um 08:40

    Naziverbrechen und dubiose Gentechnik am Niederrhein haben keine Chance gegen das bewährte Team vom K11 in Kleve. Dabei macht Toppe Urlaub. Aber Robert van Appeldorn vertritt ihn bestens.

    Die Wiederentdeckung eines aus den Augen verlorenen Verwandten und eine sich anbahnende Liebesgeschichte runden diesen Niederrheinkrimi ab und machen Lust auf noch mehr.

  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks