Hinako Ashihara Piece - Erinnerung an eine Fremde 02

(6)

Lovelybooks Bewertung

  • 5 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(3)
(3)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Piece - Erinnerung an eine Fremde 02“ von Hinako Ashihara

Von Madoka Setouchi - dem damals umschwärmtesten Mädchen des Jahrgangs - erfährt Mizuho, dass Klassenkamerad Yu Madoka seine Zuneigung damit zeigen wollte, dass er Haruka gemobbt hat. Denn diese hatte Sportlehrer Miyamoto in Schutz genommen, der Mädchen, darunter auch Madoka, sexuell belästigt haben soll. Yu will sogar gesehen haben, wie sich Miyamoto und Haruka privat getroffen haben, und glaubt, dass die beiden eine Affäre hatten.

Eine Geschichte voller Geheimnisse, ein wunderschöner Zeichenstil und interessante Charaktere - was will man mehr?

— TraeumenVonBuechern
TraeumenVonBuechern

Stöbern in Comic

Horimiya 03

Einfach schön.

Buchgespenst

Der nasse Fisch

Fabelhafte, grandios umgesetzte Graphic Novel der Bestseller-Krimi-Reihe aus den 20er Jahren! Optisch & inhaltlich ein großer Genuß!

DieBuchkolumnistin

Wir sehen uns dort oben

Beeindruckendes Buch. Intensiv und teilweise unglaublich gut geschrieben. Ein Highlight

PagesofPaddy

Sherlock 1

Sarkasmus, Humor und faszinierende Charaktere in einem modernen London.

Niccitrallafitti

Devolution

Wow der Wahnsinn ... Extrem cool gezeichnet .. Story und Charakterzeichnung super ... Was für ein Trip! Ganz klare Empfehlung!

reason

Yona - Prinzessin der Morgendämmerung 07

Wieder ein wunderbarer Abenteuer-Fantasy-Roman*-*

JennysGedanken

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Piece- Erinnerung an eine Fremde 02

    Piece - Erinnerung an eine Fremde 02
    BeaSwissgirl

    BeaSwissgirl

    26. July 2017 um 21:30

    Mein subjektiver Leseeindruck, Achtung zweiter Band einer ReiheDer Vorgänger hat mich überzeugt, so dass ich auf alle Fälle an dieser Serie dran bleiben will.Wie schon im ersten Band erwähnt gefallen mir persönlich die Zeichnungen nicht zu 100%.Ich hatte aber den Eindruck dass sich die Autorin irgendwie gesteigert hat und jetzt die emotionale Seite auch in den Illustrationen mehr zum Ausdruck kommen.Immer noch finde ich dass die Seiten mit den Panels recht überladen sind und es manchmal schwer fällt den Überblick zu halten.Was ich übrigens super finde, dass es am Anfang eine Seite hat mit " Was bisher geschah"  und eine Übersicht mit den wichtigsten Charakteren.Die Hauptprotagonisten oder Personen, die für die Geschichte wichtig sind wurden wahnsinnig gut ausgearbeitet.Gefühle und Gedanken werden intensiv und ausführlich dargestellt.Gerade bei Mizhuo ist auch eine Weiterentwicklung ersichtlich das fand ich schön zu verfolgen.Auch erfahren wir in diesem Band doch so Einiges über die verstorbene Haruka.Ich mag die Tiefgründigkeit, die Unvorhersehbarkeit und die unterschwellige Spannung der Geschichte. Nichts ist wie es scheint, was mich auch zum nachdenken anregt, wie schnell man sich doch teilweise ein Urteil bildet, dabei sieht es in Wirklichkeit vielleicht ganz anders aus...Ich bin schon neugierig auf Band drei ;)Hiermit vergebe ich sehr gute vier Sterne

    Mehr
  • tiefgründig

    Piece - Erinnerung an eine Fremde 02
    cupcakeprincess

    cupcakeprincess

    17. January 2017 um 14:09

    Wusstest du, dass es vier Arten von Menschen gibt? Jene, die niemals in den falschen Bus steigen. Jene, die ständig den falschen nehmen. Jene, die sofort umkehren, sobald sie es bemerken. Und jene, die sitzen bleiben, obwohl sie wissen, dass sie im falschen sitzen. Auf der Suche nach Harukas Freund begegnet Mizuho der wunderschönen Madoka, die unter den Sticheleien ihrer Mitschülerinnen leidet, dem schüchternen Yu, der sich nichts sehnlicher wünscht, als endlich so akzeptiert zu werden wie er ist sowie einem Lehrer, den Haruka in seiner schwersten Zeit unterstützt hat. Auch taucht ein Bild von Harukas Freund auf. Als Mizuho die Initialien des Malers sieht, bekommt sie ein flaues Gefühl im Magen...   Wieder ein tiefgründiger Band, der einen zum Nachdenken anregt. Mir gefällt Haruka immer mehr. Sie war scheinbar doch nicht so farblos wie sie immer von den anderen dargestellt wird. Auch Mizuho gewinnt langsam an Sympathie und Wärme. Schön finde ich, dass der Manga auch hinter die Fassade von Menschen blickt und Themen wie Mobbing und Leistungsdruck aufgreift.

    Mehr