Hinako Takanaga Gezieltes Verlangen 02

(7)

Lovelybooks Bewertung

  • 8 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(3)
(2)
(1)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Gezieltes Verlangen 02“ von Hinako Takanaga

Jinnai und sein hübscher Vorgesetzter Reiichiro sind ein frisch verliebtes und glückliches Paar. Auch in der Filiale des Fujinoya läuft alles bestens. Doch als die jährliche Ausstellung ansteht, erscheint Shugo Kijima als Koordinator auf der Bildfläche. Jinnai kennt ihn noch von früher und weiß deshalb, dass Kijima nicht allein an der Planung der Ausstellung interessiert ist.

Stöbern in Comic

Sherlock 1

Ein Fall von Pink - in Grautönen gehalten. Sherlock, mal ganz anders und rückwärts... mich hat es überzeugt.

kleeblatt2012

Valerian & Veronique

Wer den Film mochte wird das Comic lieben

dieDoreen

Horimiya 03

Einfach schön.

Buchgespenst

Der nasse Fisch

Fabelhafte, grandios umgesetzte Graphic Novel der Bestseller-Krimi-Reihe aus den 20er Jahren! Optisch & inhaltlich ein großer Genuß!

DieBuchkolumnistin

Wir sehen uns dort oben

Beeindruckendes Buch. Intensiv und teilweise unglaublich gut geschrieben. Ein Highlight

PagesofPaddy

Devolution

Wow der Wahnsinn ... Extrem cool gezeichnet .. Story und Charakterzeichnung super ... Was für ein Trip! Ganz klare Empfehlung!

reason

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • <3<3<3

    Gezieltes Verlangen 02
    Kerrit

    Kerrit

    02. August 2013 um 11:00

    Mit "Gezieltes Verlangen 2" liegt nun eine Fortsetzung der Geschichte um Jinnai und Reiichiro vor, die mir sogar besser gefällt als Band 1. Das Cover allein bietet schon einen guten Eindruck des Inhaltes - Reiichiro wird im Takanaga typischen Stil diesmal bei gewissen Szenen sehr sexy dargestellt. Denn durch das Auftauchen von Shugo Kijima, Jinnais ehemaligen Senpai, der Reiichiro offensichtliche Avancen macht, beginnt es, zwischen den beiden ein wenig zu kriseln. Und dann ist da auch noch eine familiäre Angelegenheit, die Reiichiro belastet. Ob das gegenseitige Vertrauen und die Liebe ausreichen, um diese Bewährungsproben zu bestehen, verrate ich natürlich nicht. ,) Jedoch bekommt man von Reiichiro wie eingangs erwähnt diesmal nicht nur größtenteils eine stoische Seite zu sehen, sondern wie am Ende von Band 1 zeigt er sich hier sehr attraktiv und um Jinnai bemüht (was nun auch die etwas 'gewaltsame' Annäherung von Band 1 wettmacht, denn in Band 2 gibt's definitiv nur Liebe pur :p), der im Übrigen auch wieder gut getroffen ist. Auch sehr schön anzusehen ist Kijima. Hintergründe sind eher sporadisch eingesetzt und kitschig-schöne Blütenarrangements gibt es sogar nur bei den einzelnen Kapitelillustrationen. Schade finde ich bei der farbigen Eingangsseite, dass diese so unscharf wirkt (kA, ob das am Druck liegt oder im Original auch so ist). Der Inhalt war für mich überraschend und durchweg gut. Es stört mich auch nicht, dass Haru und Tsukasa aus "Gezielte Verführung" nicht nochmals auftreten, denn ich kann auf sie verzichten - ich mag Rei und Jinnai pur. (: Was mir jedoch nicht so gefällt, ist dass das namensgebende 'Zielmotiv' nicht mehr aufgegriffen wird, d.h. dass es keine einzige Kyudo-Szene in diesem Band gibt. Ich wünsche mir, dass das im dritten Band dann anders sein wird und freue mich auf die Fortsetzung, denn die beiden haben sich nach Soichi und Morinaga Platz 2 auf meiner Lieblings-Takanaga-Paare-Liste gesichert. XD

    Mehr