Hino Matsuri Merupuri - Märchenprinz

(15)

Lovelybooks Bewertung

  • 26 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(11)
(3)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Merupuri - Märchenprinz“ von Hino Matsuri

Airi, die Protagonistin, ist eine ganz normale Studentin, die sich wie viele ihrer Altersgenossinnen einen Märchenprinzen wünscht, der sie glücklich macht. Was sie nur noch nicht weiß ist, daß ihr Wunsch tatsächlich in Erfüllung gehen wird: Denn eines Tages tritt aus dem von ihrer Großmutter geerbten Spiegel, den sie immer bei sich trägt, ein Kind heraus, das ihr Leben völlig umkrempeln wird. Es handelt sich um den Prinzen des Zauberreichs Astell, auf dem ein Fluch liegt, der nur durch den Kuß eines Mädchens aufgehoben werden kann. Und als ob das noch nicht genügte, wird sein Reich außerdem von geheimnisvollen Kräften bedroht ...

Stöbern in Comic

Überlebende. Band 1

Spannender SF, Emotionale Zeichnungen, wirkliches Abenteuer, macht neugierig auf Band 2

Buchraettin

Touch my Jackass

Grrrrr 😉

EnysBooks

Sherlock 2

Interessant zusammengeführte Stränge

Niccitrallafitti

Zwei Espresso

Kurzweilige Geschichte über DAS Lebenselexier schlechthin.. ^^

Vanii

Say "I love you"! 01

Mein erster Manga nach langer Zeit, erstanden auf der Buchmesse. Ich bin sehr begeistert und habe mir bereits Teil 2 bestellt. Lesen!

Linaschreibt

Hilda und der Steinwald

Auch der 5. Band von Hilda kann mir ein Lächeln ins Gesicht zaubern. :)

Vanii

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Merupuri - Märchenprinz" von Hino Matsuri

    Merupuri - Märchenprinz

    hana

    04. June 2007 um 18:03

    "Merupuri – Märchenprinz" (Originaltitel: MeruPuri – MärchenPrince genau schon im Original wurde ein deutsches Wort benutzt) von Matsuri Hino (Zeichnerin von "Vampire Knight", "Wanted" und "Toware no Mi no Ue") ist ein wunderschöner romantischer Fantasy-Manga. Ich kann ihn jedem empfehlen, der Romantik und Fantasy mag!!! Klappentext: Airi ist ein fleißiges Mädchen, dessen großer Traum es ist, einmal eine tolle Familie, einen tollen Job und ein tolles Haus zu haben, und um diesen Traum zu erfüllen, gibt sie einfach alles. Doch eines Tages begegnet sie Alam – einem kleinen, niedlichen Jungen, der kein Zuhause zu haben scheint. Sie nimmt ihn mit zu sich, und er erzählt ihr, dass er der Prinz eines magischen Königreiches ist, der gerade so durch einen Spiegel vor seinen Widersachern fliehen konnte. Da Airis Eltern im Ausland arbeiten, bietet sie Alam an bei ihr zu bleiben, bis er "abgeholt" wird. Doch schon am nächsten Morgen erlebt sie eine große Überraschung: der aus dem kleinen Jungen, neben dem sie abends eingeschlafen ist, ist ein stattlicher junger Mann geworden! Zeichenstil: Ich mag Matsuri Hinos Zeichenstil, er erinnert schon sehr am "Vampire Knight", er ist sehr shojomäßig und detailreich. Ich habe nichts zu bemängeln, auch wenn ich Alams Frisur, wenn er älter ist, nicht so hübsch finde. Zuerst fand ich es etwas komisch, dass Airi mit einem kleinen Jungen (ich schätze 7 Jahre) zusammen ist, obwohl sie selber schon 15 ist. Zwar verwandelt sich Alam in einen Jungen in ihrem Alter, sein Verhalten ist aber manchmal noch sehr kindisch. Es wechselt etwas. Aber als ich die Geschichte gelesen habe, fand ich es irgendwie romantisch, dass eine Liebe diesen Altersunterschied aushält. Und im Gegensatz zu meiner anfänglichen Annahme, fand ich die Szenen, in denen Alam ein kleiner Junge war am Besten. Er ist einfach total süß, aber auch sehr frühreif. Es ist ein großer Vorteil, dass das Manga nur 4 Bände hat, auch wenn ich gerne mehr gelesen hätte. Dadurch sind alle Bände sehr spannend und unterschiedlich. Es gibt sehr viele Charaktere und alle sind anderes, in ihrem Verhalten, ihrer Vergangenheit, trotzdem schließt man am Ende alle ins Herz, auch wenn sie nicht immer nett waren. Ich fand den Teil mit Alams Erinnerungen sehr traurig, arme Airi. schnief Aber am Ende siegt immer die Liebe, es ist eben auch eine Art Märchen. Einfach wunderschön. Ich liebe das Ende, zeigt es doch, dass man alle Hindernisse überwinden kann, wenn man sich liebt. Außerdem ist die letzte Szene wirklich sehr lustig, ein würdiger Abschluss. Ich habe köstlich gelacht… Ich kann diesen Manga wirklich jedem empfehlen, der Liebesgeschichten mag, denn diese verstößt zwar gegen so manche Konventionen, ist aber sonst sehr sehr romantisch. Wer also schnulzige Geschichten nicht mag, sollte vielleicht erst einmal über einen Kauf nachdenken. Noch eine kleine Anmerkung: Für mich ich ist einzig der Zeichenstil eine Gemeinsamkeit mit "Vampire Knight". Hinos neustes Werk ist wesentlich düsterer und dramatischer von der Geschichte her. Wer also "Vampire Knight" liebt, muss nicht unbedingt "Merupuri" mögen, aber es ist nicht auszuschließen. Ich mag auch beide Serien. Außerdem spricht "Merupuri" wahrscheinlich hauptsächlich eine etwas jüngere Lesergruppe an. ^_^

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks