Hiraku Miura

 4,1 Sterne bei 98 Bewertungen
Autor von Midnight Devil 01, Beauty & The Devil und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Hiraku Miura

Cover des Buches Midnight Devil 01 (ISBN: 9783842010390)

Midnight Devil 01

 (14)
Erschienen am 15.09.2014
Cover des Buches Beauty & The Devil (ISBN: 9783842010444)

Beauty & The Devil

 (13)
Erschienen am 14.07.2014
Cover des Buches Full Moon Love Affair 01 (ISBN: 9783842018105)

Full Moon Love Affair 01

 (10)
Erschienen am 17.12.2015
Cover des Buches Vanilla Seduction (ISBN: 9783842017702)

Vanilla Seduction

 (10)
Erschienen am 12.10.2015
Cover des Buches Midnight Devil 02 (ISBN: 9783842010406)

Midnight Devil 02

 (9)
Erschienen am 08.12.2014
Cover des Buches Midnight Devil 03 (ISBN: 9783842010413)

Midnight Devil 03

 (7)
Erschienen am 09.03.2015
Cover des Buches Midnight Devil 05 (ISBN: 9783842010437)

Midnight Devil 05

 (6)
Erschienen am 13.07.2015
Cover des Buches Full Moon Love Affair 02 (ISBN: 9783842019508)

Full Moon Love Affair 02

 (5)
Erschienen am 17.03.2016

Neue Rezensionen zu Hiraku Miura

Cover des Buches Vanilla Seduction (ISBN: 9783842017702)L

Rezension zu "Vanilla Seduction" von Hiraku Miura

Ganz guter Manga
Lemontigervor 5 Monaten

In Vanilla Seduction geht es um Momo die sich beim 10 Jahre älteren Yutaka einnistet und behauptet mit ihm verlobt zu sein. Es vergeht ein wenig Zeit und es kommt zum Gewchlechtsakt. Danach haut Momo aufgrund eines Anrufes ab und zum Ende wird offenbart warum sie bei ihm ist. 

Die Geschichte erstreckt sich gerade mal über ⅓ des Mangas was ich ein wenig schade finde. Aber es gibt noch zwei ähnlich aufgebaute Kurzgeschichten. Die eine handelt über zwei Sandkastenfreunde die auf wundersamer Weise zusammenkommen und es nach einem Pudding treiben und die andere über einem Puppenbauer der eine vermeintlich Tote nachbaut. Ende vom Lied- richtiiiig sie treiben es. 


Der Manga an sich ist echt gut. Nicht gerade umhauend aber auch nicht schlecht. Etwas länger hätten die Geschichten sein können und alle auch nicht nach dem gleichen Schema ablaufen lassen. Wenn ein wenig Abwechslung da gewesen wäre fänd ich den Manga echt toll. 

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Naughty Temptation (ISBN: 9783842043268)L

Rezension zu "Naughty Temptation" von Hiraku Miura

Ganz anders als ich gedacht hätte
Lemontigervor 8 Monaten

Naughty Temptation gehört zu den Mangas die mich positiv überrascht haben. Im Klappentext erfährt man dass der auf dem Cover zu sehende Chise und die ebenfalls zu sehende Mahoko beste Freunde sind. Chise soll wohl etwas ausgefallener sein und auf Crossdressing und Make Up stehen. Zudem ist er auch noch Schwul. Mit dem Satz "Umso überraschter ist Mahoko, als er sich eines Tages an sie ranmacht und plötzlich Besitzansprüche erhebt...."  bekommt man eine kleine Vorstellung davon was einem Erwartet.


 Dass es dabei aber um Sex geht hätte ich aber nicht erwartet. Bis etwa zur Mitte des Mangas ist die Ganze Geschichte bzw die Beziehung der Beiden Charaktere wie ein Machtspiel. Mit dem Begriff Besitzansprüche ist damit gemeint dass Chise Mahoko als sein Eigentum ansieht was aber erst kurz vor der gewissen Szene offenbart wird. Es klärt sich auf dass Chise gar nicht Schwul ist sondern Mahoko das ganz falsch interpretiert hat. Chise erzählt dass er den Jungen aus der Paralellklasse von ihr fernhalten wollte da Chise nicht wollte dass er und Mahoko zusammenkommen. Er hat Mahoko aber nie seine Liebe gestanden aufgrund eines Familiären Ereignisses was ich hier aber nicht weiter reflektieren werde. Er hat ihr deswegen auch den Freund ausgespannt um Mahoko ganz für sich zu haben. Danach kommt es zur gewissen Szene und zum Schluss wird dann noch ein bisschen erzählt dass sich außer Chises Perversitäten nicht viel geändert hat. Besonders witzig fand ich dass am Ende aufgeklärt wird dass die Frau welche Mahoko versehentlich angerempelt hat, ihr im Crossdress verkleideter Ex Shingo Nakamura (in der Bonusseite Chiseko) ist der nach dem Zwischenfall mit Chise endlich verstanden hat was er (oder sie?) Nun möchte. Ebenso lustig war es wenn das Argument "Aber was dir gehört, gehört auch mir" gefallen ist. Damit endet die Geschichte. 


Aber es gibt noch eine zweite, love overcomes Time and Space. In der geht es um Azusa die früher in der Highschool Trompete gespielt hat. Zu ihr kam Sota  der dem Club unbedingt beitreten wollte und aus dem Leichtathletikclub ausgetreten ist. Jahre später arbeitet er mit ihr im Büro und er erkennt sie wieder. Da sie damals in ihn Verliebt war ist ihr das ganze Peinlich weshalb sie hinausgeht. Dort trifft sie auf den Jungen Sota der versucht Trompete zu üben. Sie erkennt ihn erst nach einer Weile und glaubt an das gesehene nicht. Sie schleppt den Stock betrunkenen Sota nach seiner Willkommensfeier zu sich nachhause. Ab da springt der Manga wie in Miyako durch die Zeitachse. Irgendwie kam es dann zwischen den beiden zum Sex und ich weiß nicht irgendwie habe ich das ganze nicht mehr verstanden. Tja und dann gab es noch einen Bonus zu Naughty Temptation.


Der Manga hat mich echt überrascht da ich bis heute  nicht gedacht hätte dass es hier in Deutschland einen Manga geben würde der Sex zwischen Mann und Frau beinhaltet (Ich wusste auch nicht dass ich vor Naughty Temptation bereits einen hier stehen hatte bis ich den kurz durchgeblättert habe) . Darüber war ich erstaunt und so überfordert dass ich alle zwei Seiten den Manga kurz geschlossen habe um das gelesene zu verarbeiten. Gerade im Romance Bereich habe ich das bisher noch nie gehabt und hätte damit gerechnet dass "sowas" ein eigenes Genre hätte. So wie Boys und Girls love halt. Aber gut.... der Manga ist echt lustig und sehr unterhaltsam auch wenn es stellen gibt die ich nicht verstanden habe und für mich irritierend waren. Alles in allen ist der Manga aber eine klare Leseempfehlung. 

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Midnight Devil 02 (ISBN: 9783842010406)Scheckentoelters avatar

Rezension zu "Midnight Devil 02" von Hiraku Miura

Knüpft an Band 1 an...
Scheckentoeltervor 3 Jahren

Da ich ja Band 1 nicht so toll fand, bin ich auch eher lustlos an Band 2 herangegangen.


Das Cover fand ich dieses mal noch etwas besser als bei Band 1.

 Aber leider fehlte auch in Band zwei die tiefe der Story die einfach dahingelegt wurde, ohne tieferen Sinn. Einige Dinge sind passiert (z.B. ein Mädchen taucht auf) wo sich mir der Sinn dahinter jetzt nicht so offenbart (Wieso ist sie jetzt da? Und warum nur so "kurz"?). Alles hinterlässt mich die Story irgendwie hinterfragen und es bleibt für mich Sinnlos. Man könnte soviel daraus machen! Aber leider ist es für mich nur ein Sexszenen Manga ohne Sinn. 

Allerdings waren die Sprechblasen dieses mal nicht verwirrend!

Aber fortsetzen werde ich diese Reihe eher nicht.

Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 42 Bibliotheken

von 5 Lesern aktuell gelesen

von 2 Lesern gefolgt

Worüber schreibt Hiraku Miura?

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks