Hiraku Miura Full Moon Love Affair 01

(8)

Lovelybooks Bewertung

  • 9 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(2)
(3)
(3)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Full Moon Love Affair 01“ von Hiraku Miura

Yuzuki macht eine Ausbildung zur Haustierpflegerin und hat eine besondere Begabung im Umgang mit Tieren. In einer Vollmondnacht liest sie einen kleinen Hund auf, der aber nach nur zwei Tagen verschwindet. Zusammen mit ihrem neuen Nachbarn macht sich Yuzuki auf die Suche, wobei sich beide zusehends näherkommen. Unterdessen kommt es bei Vollmond regelmäßig zu Übergriffen auf die Bewohner der Stadt, und auch Yuzuki gerät in eine gefährliche Situation ...

Überraschend gute Unterhaltung, wunderschöner Zeichenstil und wirklich süß ♡

— Lena_AwkwardDangos
Lena_AwkwardDangos

super Zeichnung, Story etwas anstrengend mit vielen offenen Fragen, kann aber auch als spannend durchgehen; aber etwas abgehackt + heiß

— Claire20
Claire20

Stöbern in Comic

Horimiya 03

Einfach schön.

Buchgespenst

Der nasse Fisch

Fabelhafte, grandios umgesetzte Graphic Novel der Bestseller-Krimi-Reihe aus den 20er Jahren! Optisch & inhaltlich ein großer Genuß!

DieBuchkolumnistin

Wir sehen uns dort oben

Beeindruckendes Buch. Intensiv und teilweise unglaublich gut geschrieben. Ein Highlight

PagesofPaddy

Sherlock 1

Sarkasmus, Humor und faszinierende Charaktere in einem modernen London.

Niccitrallafitti

Devolution

Wow der Wahnsinn ... Extrem cool gezeichnet .. Story und Charakterzeichnung super ... Was für ein Trip! Ganz klare Empfehlung!

reason

Yona - Prinzessin der Morgendämmerung 07

Wieder ein wunderbarer Abenteuer-Fantasy-Roman*-*

JennysGedanken

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein Werwolf zum Verlieben... oder doch ein Wolfswelpe?!

    Full Moon Love Affair 01
    Lena_AwkwardDangos

    Lena_AwkwardDangos

    18. January 2016 um 23:47

    Vorab sei gesagt: Es war ein fast reiner Coverkauf. XD Die Optik des Mangas sowie der Zeichenstil haben mir einfach zugesagt und obwohl ich meist einen Bogen um Hiraku Miuras Mangas mache, da sie mir einfach zu smut- lastig sind, dachte ich mir, dass ich diesen hier einfach mal ausprobiere und mich immerhin an dem tollen Cover erfreuen kann, sollte er mir nicht gefallen. Ob ich den Manga letztendlich doch mochte, erfahrt ihr in dieser Review. ♥ Cover & Ausstattung ♥ Wie gesagt war das tolle Cover mein eigentlicher Kaufgrund. Das süße Motiv und die harmonischen Farben sind einfach so wunderschön, dass der Manga - wie schon Midnight Devil - zum wahren Blickfang im Laden wird und dazu führt, dass man ihn zumindest einmal in die Hand nimmt. Auch das Backcover ist mit einem knuffigen Chibi total niedlich gestaltet. Der Manga ist in Tokyopops Standartformat erschienen, Farbseiten mit weiteren schönen Farbillustrationen sind leider nicht vorhanden. ♥ Inhalt ♥ Yuzuki macht eine Ausbildung zur Haustierpflegerin und hat eine besondere Begabung im Umgang mit Tieren. In einer Vollmondnacht liest sie einen kleinen Hund auf, der aber nach nur zwei Tagen verschwindet. Zusammen mit ihrem neuen Nachbarn macht sich Yuzuki auf die Suche, wobei sich beide zusehends näherkommen. Unterdessen kommt es bei Vollmond regelmäßig zu Übergriffen auf die Bewohner der Stadt, und auch Yuzuki gerät in eine gefährliche Situation... (Quelle: Tokyopop) Die Story ist nicht wirklich neu und bedient jede Menge Clichés. Das nette Mädchen von nebenan verliebt sich in den Nachbar, der rein zufällig ein paranormales Wesen - ein Werwolf - ist und andere böse Werwölfe jagt. So weit so gut. Ich fand die Geschichte aber trotzdem richtig süß und gut aufgebaut, die Liebesgeschichte entwickelte sich zwar schnell, aber durchaus nachvollziehbar und die beiden verbringen erst einmal ein wenig Zeit miteinander und essen zusammen, bevor sie sich ineinander verlieben. Es kamen auch durchaus Spannung und eine teils mysteriöse, teils romantische Atmosphäre auf. Natürlich ist die Story - wie es in Smut-Mangas nun mal so üblich ist - ein wenig dünn, aber sie war noch sichtlich vorhanden und ist gut vorangeschritten, sodass ich nicht sagen könnte, dass die Geschichte unter dem Erotikaspekt gelitten hätte. Daher hat mich der Smut hier gar nicht wirklich gestört, sondern gehörte einfach zur Geschichte. ♥ Charaktere ♥ Da hätten wir zunächst einmal Yuzuki, das nette Mädchen von nebenan, das Tierärztin werden möchte und jedes Tier besänftigen kann. Sie ist die typische Shoujo-Heldin, aber sehr sympathisch, total süß und zum Glück nicht die zwanghaft schüchterne graue Maus, die immer nur von Selbstzweifeln geplagt ist. Das hat mich sehr positiv überrascht, da dieser Typ Mädchen im Shoujo-Genre leider viel zu oft anzutreffen ist. Shiro kann sich in einen kleinen weißen Wolfswelpen verwandeln und ist ein sogenannter Hunter, der die Energie böser Werwölfe absorbiert. Er ist Yuzuki gegenüber total süß und es kommt auf jeder einzelnen Seite rüber, dass er sie sehr liebt und respektiert. Trotzdem ist er kein Weichei. ;) ♥ Panels/ Zeichnungen & Texte ♥ Wie bereits am Anfang erwähnt, ist der Zeichenstil einfach wunderhübsch! Er ist so detailliert und toll ausgearbeitet und trifft einfach genau meinen Geschmack, weshalb ich es ja gerade so schade finde, dass mich Hiraku Miuras vorherigen Werke Midnight Devil undVanilla Seduction überhaupt nicht ansprechen. Die Seiten sind superschön anzusehen und gut gefüllt, die Sprechblasen enthüllen ein solides Standartlettering, bei dem man nicht meckern kann. Zudem muss ich sagen, dass Hiraku Miura sowohl männliche als auch weibliche Charaktere sehr ansprechend zeichnen und sie wirklich gut in Szene setzen kann.^^ Auch Shiro in seiner Welpenform war zuckersüß und ich bin fast an einem Kawaii-Overload gestorben, als auch noch eine richtig niedliche Riesenschildkröte vorkam! ♥.♥ ♥ Fazit ♥ Ich bin positiv überrascht von Hiraku Miuras neuer Serie! Full Moon Love Affair beinhaltet nicht nur einen wunderschönen Zeichenstil, sondern auch eine echt süße und romantische Story. ♥ Ich freue mich schon auf den zweiten Band, der leider erst am 17. März 2016 erscheinen wird.

    Mehr
  • Tiere und Leidenschaft

    Full Moon Love Affair 01
    Claire20

    Claire20

    05. January 2016 um 12:22

    Das Cover sieht wunderschön aus und der Titel hat mich neugierig gemacht. Die Story umfasst 2 Kapitel, dazu gibt es eine Bonus-Story zur Serie und eine Bonus-Story, die die Autorin zeigt, während sie diesen Manga zeichnet und konzipiert. Zum Inhalt: Yuzuki ist eine besondere junge Frau, die seit sie schon klein ist super gut mit Tieren umgehen kann. Bei ihr wird das noch so wildeste Tier zahm. Sie absolviert gerade eine Ausbildung zur Heimtierpflege. Sie findet einen kleinen Hund, der ihr aber wieder wegläuft. Sie sucht ihn und bekommt Hilfe vom neue eingezogenen Nachbarn, einem attraktiven jungen Mann. Eine leidenschaftliche Beziehung entsteht. Wenn ich mehr erzählen würde wäre die Spannung raus, da sich alles sehr schnell aufklärt und alles im ersten Moment offensichtlich scheint, ob es auch alles so ist, werde ich erst im nächsten Band erfahren. Der Anfang war etwas holprig, da er etwas zusammenhanglos war, am Ende wird es spannend und es bleiben einige offene Fragen übrig. Es gibt einige heiße Szenen während der Handlung, weshalb ich das Buch für mind. 15/16 Jahre alte Leser empfehlen würde, obwohl keine Altersbeschränkung auf dem Buch vorhanden ist. Der Hersteller sagt ab 16, was ich gut nachvollziehen kann. Die Zeichnungen haben mir sehr gut gefallen und die Story ist noch ausbaufähig. Ich hoffe im nächsten Band wird das verbessert. Abzug wegen der Storyentwicklung

    Mehr