Hiro Fujiwara Maid-sama - Band 1

(90)

Lovelybooks Bewertung

  • 84 Bibliotheken
  • 3 Follower
  • 1 Leser
  • 6 Rezensionen
(51)
(30)
(8)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Maid-sama - Band 1“ von Hiro Fujiwara

Misaki hasst Männer! Als Schulsprecherin schreckt sie deshalb auch nicht davor zurück, ihre Mitschüler in die Schranken zu weisen und ihnen Manieren beizubringen.
Doch nach dem Unterricht schlüpft sie in eine andere Rolle: In einem Maid-Café muss sie Männer in einer Dienstmädchenuniform bedienen und hoffen, dass keiner ihrer Mitschüler von ihrem etwas devoten Nebenjob erfährt.

Inklusive einem rührenden Kurzmanga und exklusiven Bonusseiten!

Ein süßer Manga mit toller Story

— Arianes-Fantasy-Buecher

Eine gelungene Geschichte mit Charakteren, die man sofort ins Herz schließt.

— happyparty

Den kompletten Manga durchgelesen ✔ Sowohl Manga, als auch Anime sind einfach unbeschreiblich schön! Sehr empfehlenswert!!

— xlxn

Eine wirklich süße Geschichte, liebevolle Zeichnungen und sehr sympthische Charakerte. Mir ging die Reihe wirklich ans Herz.

— TraumLilie

Ich mag diesen Manga wirklich sehr. <3

— celliesweltderbuecher

Ich liebe diese Manga. Einfach einer der Besten! :-D

— Merin

Humorvoll, frech und erfrischend anders - Absolute Leseempfehlung :)

— Maya-chan

Herzlich komisch :) Ein süßer Mange für zwischendurch ;)

— Sienna92

Zum Todlachen :D

— Ein LovelyBooks-Nutzer

Stöbern in Comic

Timeless - Retter der verlorenen Zeit

Könnte ich 1000 00 ⭐Sterne vergeben würde ich dies tun, einfach nur WOW WOW WOW mein highlight des Jahres 2017 💕💕💕💕

Shaaniel

Dreamin' Sun 1

Die Konstellationen der Personen, das Setting und weil es von Ichigo Takano ist, verspricht eine packende Geschichte!

Sirene

Die Stadt der Träumenden Bücher - Buchhaim

Eine wunderbare Umsetzung des Buches "Die Stadt der träumenden Bücher" - ein bildgewaltiges Abenteuer

kleeblatt2012

Das Tagebuch der Anne Frank

Ansprechende Adaption zum Graphic Diary, durch die starke Zusammenstreichung der Vorlage entstehen aber leider manchmal Lücken und Holperer.

Irve

Auweia!

Eine witzige Cartoonsammlung zum täglichen Schmunzeln. Einfach und genial!

DonnaVivi

Helden der östlichen Zhou-Zeit - Band 1

Ich habe viel gelernt!

Traubenbaer

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Maid-sama von Hiro Fujiwara

    Maid-sama - Band 1

    Arianes-Fantasy-Buecher

    15. January 2017 um 18:35

    Kurzbeschreibung: Seit ihr Vater die Familie mit einem Berg Schulden sitzen gelassen hat, jobbt Misaki nicht nur als Maid in einem Maid-Cafe - sie hasst auch alle Männer. In ihrer Position als Schulsprecherin weist sie diese daher häufig streng in ihre Schranken und versucht ihnen Manieren, sowie anständiges Benehmen beizubringen. In dem Cafe ist sie jedoch als niedliche Maid in einem Dienstmädchen Kostüm beschäftig, weshalb niemand aus ihrer Schule von ihrem Doppelleben erfahren soll. Zeichenstil/Story: Die Story von Maid-sama gefällt mir sehr gut und auch die Umsetzung überzeugt mich. Misaki ist ein toller Charakter mit vielen Höhen und Tiefen und einem unglaublichen Charme. Takumi Usui hingegen ist ein Mann zum Anbeißen - witzig, etwas frech und fies, aber auch attraktiv und mit großem Beschützerinstinkt. Daher passen die Zwei auch gut zusammen und bilden eine tolle Grundlage für die Ideen der Autorin.  Der Zeichenstil ist nicht ganz so fein wie bei anderen Manga, aber trotzdem sehr niedlich und auch die Kostüme und Schuluniformen sind wunderschön gestaltet.  Meine Meinung: Der erste Band von Maid-sama gefiel mir persönlich sehr gut, sodass ich den zweiten Band auch gleich anschließend lesen "musste". Ein wirklich netter, süßer Manga für Zwischendurch. Wenn der Zeichenstil noch etwas feiner wird, ist aber noch eindeutig Luft nach oben!

    Mehr
  • Schulsprecherin und Maid

    Maid-sama - Band 1

    TraumLilie

    07. July 2015 um 16:01

    Meinung Wenn ich könnte (und ich kann) würde ich dieser Reihe schlichtweg 10 von 5 Lilien geben. Gleich vom ersten Band an habe ich diesen Manga mit seiner Geschichte und den Charakteren ins Herz geschlossen. Ich muss allerdings gestehen, dass sie mir nicht gänzlich unbekannt war. Denn wie sollte es anders sein, bin ich mal wieder durch den Anime auf diese wundervolle Reihe gestoßen.  Zuerst wusste ich so gar nicht was ich von dem Anime halten sollte, aber nach und nach gefielen die Folgen mir immer mehr. Der Anime sowie auch der Manga erzählen die Geschichte von Misaki der Schulsprecherin, die nach dem Unterricht als Maid in einem Café jobbt, um ihre Mutter zu unterstützen. Um ihren Ruf als Männerhassende Schulsprecherin nicht zu gefährden verheimlicht sie diesen Job. Durch einen Zufall aber trifft sie in ihrer Maiduniform auf Usui, dem Schwarm aller Mädchen und Vorbild der Jungs an ihrer Schule, und weiß nicht wie es nun um ihr Geheimnis steht. Das Schicksal nimmt seinen Lauf.  Den Manga wollte ich unbedingt lesen nachdem mir das Ende beim Anime zu abrupt war. Ich wollte wissen, wie es mit den beiden weiter geht und wie sich die Beziehung, die sich langsam aufgebaut hat, weiter entwickelt. Wie man es auch von Büchern kennt, enthält auch der Manga sehr viel mehr Geschichte. Ich bereue es wirklich kein bisschen mir die komplette Reihe bestehend aus 18 Bänden zu gelegt zu haben. Denn die Mangas haben Suchtpotential. Nach jedem Band fiel es mir umso schwerer mit lesen aufzuhören, dass ich die Bände viel zu schnell durch hatte. Das Ende hat mich dann so gerührt, dass sogar Tränen flossen.  Wenn man 18 Bände lang mit zwei so wunderbaren Charakteren lacht, hofft und leidet dann fällt es einem schwer einfach loszulassen. Ich wollte ganz einfach nicht, dass diese Reihe endet auch wenn das Ende wirklich traumhaft schön ist. Die Reihe hat mir so viel Spaß bereitet zu, dass mir nun, wo sie ausgelesen ist, etwas ganz Entscheidendes fehlt.  Zu guter Letzt möchte ich noch etwas über den Zeichenstil und den Charakteren, insbesondere über Usui, anmerken. Der Zeichenstil von Hiro Fujiwara ist wirklich toll, besonders die Titelbilder haben es mir angetan. Aber auch die Details der Charaktere, die Kleidungen wenn es Thementage im Cafe gab, bereiten einem Freude die Zeichnungen anzusehen. Was die Charaktere betrifft, brachten sie mich das eine ums andere Mal zum Schmunzeln. Ganz besonders Misaki mit ihrer unbewusst süßen Art. Sie ist ein Mädchen, das nicht gut auf die Männer zu sprechen ist und sich durch den charmanten Usui mehr und mehr öffnet, wenn ihr die Momente meist auch ziemlich peinlich sind. Usui, tja, was soll ich sagen. In jedem normalen Buch hätte ich diesen Charakter wohl in der Luft zerrissen, weil er einfach viel zu perfekt ist und dabei unmenschlich wirkt. Hier im Manga, wo es denk ich mal von Fujiwara beabsichtig ist, passt es einfach nur. Er kommt überhaupt nicht unsympathisch daher, ganz im Gegenteil, man verliebt sich regelrecht in ihn. So jemanden wie ihn, wünscht man sich am liebsten auch in der Realität. Fazit Noch nie hat eine Reihe mich am Ende so gerührt, dass ich die eine oder andere Träne verdrücken musste. Eine wirklich schöne Geschichte, die von der ersten Liebe erzählt. Mit viel Humor, Charme und Romantik träumt man sich schnell in eine Welt in der die männlichen Wesen noch Gentleman sind. "Maid sama" ist nur zu empfehlen und einfach nur Moe!  Bewertet mit 5+ von 5 Lilien

    Mehr
  • Humorvoll, frech und erfrischend anders

    Maid-sama - Band 1

    Maya-chan

    09. November 2014 um 18:30

    Die Story: Achtung: Dieser Abschnitt der Bewertung kann Spoiler enthalten! An einer Schule, die bis vor kurzem eine reine Jungen-Schule war, versucht Misaki als Schulsprecherin die Rechte der Mädchen durchzusetzen. Doch das ist bei der Überzahl an Jungs manchmal sehr schwierig.Trotzdem haben sie Respekt vor ihr, weil sie sich als einziges Mädchen gegen sie behaupten kann. Nur einer zeigt sich unbeeindruckt: Takumi Usui. Er ist auch der Einzige, der ihr kleines Geheimnis kennt. Um ihre Familie finanziell zu unterstützen jobbt Misaki nach der Schule in einem Cosplay-Café als Bedienung im Dienstmädchen-Kostüm. Bisher weiß niemand aus der Schule davon, bis sie eines Abends nach ihrer Schicht den Müll rausbringt und dabei Takumi über den Weg läuft. Nun ist ihr Ruf als angesehene Schulsprecherin in Gefahr. Sie hat Angst, dass er es überall herumerzählt, doch Takumi behält ihr Geheimnis für sich und kommt nun stattdessen täglich ins Café. Der Zeichenstil: Die Zeichnungen sind sehr detailliert und verspielt. Passend zu einem humorvollen und zugleich romantischen Shojo-Titel. Ich persönlich mag es zwar lieber, wenn die Figuren etwas definierter gezeichnet sind, aber das ist reine Geschmackssache. Meine Meinung: Eine temporeiche und humorvoll erzählte Geschichte, die mal ein bisschen vom Schema F der meisten Shojo-Mangas abweicht. Zwar geht es hier auch um eine Liebe zwischen zwei charakterlich sehr unterschiedlichen Protagonisten, doch sticht Misaki durch ihre selbstbewusste und unabhängige Art angenehm heraus. Diese Reihe zeigt, dass es auch ganz ohne die übliche Anschmachterei geht. Das fand ich sehr erfrischend. Eine ganz deutliche Lesempfehlung :)

    Mehr
  • Humorvoll und Romantisch

    Maid-sama - Band 1

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    27. December 2013 um 21:18

    Ich hab vor einem Jahr den Anime gesehen und hab mich direkt in Misaki und Takumi verliebt. Und nun hab ich mir auch endlich den Manga besorgt und was soll ich sagen... so zauberhaft wie der Anime. An einigen Stellen muss ich echt aufhören zu lesen und mich erstmal beruhigen, weil ich mich über die beiden einfach nur kaputt lachen kann. Dieser Manga ist so humorvoll geschrieben und so liebevoll gezeichnet, dass ich ihn nicht mehr aus der Hand legen möchte. Für jeden Manga-Fan, der auf diese Art von Genre steht: Pflicht! Achja und der Kurzmanga ist so herzzerreißend... da wären mir fast die Tränen gekommen ...

    Mehr
  • Vorsitzende einer Schule - Privat eine Bedienung

    Maid-sama - Band 1

    Prinzessin

    02. September 2013 um 11:10

    Maid Sama wurde mir von meinem Freund und von einer Freundin empfohlen. Sie meinten diese Art Manga würde mir äußerst gut gefallen. Und ja so ist es. Der erste Teil hat 4 Kapitel. Super tolle Zeichnungen, viel Humor und viel viel Liebe. Ayuzawa ist wirklich eine unglaublich strenge Vorsitzende (Präsidentin) ihrer Schule. Verständlich denn es muss sich etwas verändern. Um das zu erreichen ist sie viel zu verständnislos und die ganze Zeit nur am meckern. Usui sieht in ihr jemand ganz besonderen. Und weis ihr größtes Geheimniss nämlich: Sie arbeitet neben bei als Bedienung in einem Cafe. Super süße Story ;) wer nicht so gerne liest kann auch das Manga anschauen. Ist beides wirklich toll.

    Mehr
  • Rezension zu "Maid-sama - Band 1" von Hiro Fujiwara

    Maid-sama - Band 1

    Dubhe

    28. February 2012 um 16:13

    Misaki hasst Männer, doch warum? Ihr Vater hat sie, ihre Mutter und ihr kleines Geschwisterchen auf einem Schuldenberg sitzen lassen und bis jetzt hat sie noch nie eine bessere Erfahrung vom anderen Geschlecht gemacht. Leider muss sie wegen der niedrigen Schulgebühren auf die Seika-Oberschule gehen, die früher einmal eine reine Jungenschule war und noch immer 80% der Schüler sind Jungen. Doch Misaki will den Jungs gute Manieren beibringen und die Schule verbessern- deswegen hat sie sich bis zur Shculsprecherin vorgearbeitet und hat ein strenges Regime. Doch was niemand erfahren darf- sie jobbt nach der Schule in einem Maid-Café, wo sie Männer in einer Uniform bedient. Wenn das die Schüler erfahren, ist ihre Autorität begraben und sie kann sie auf Chaos gefasst machen. Eines Tages bringt sie gerade den Müll in ihrer Uniform hinaus, als sie Takumi, ein Junge aus der Schule sieht. Das Ende? Nein, denn Takumi hat nichts erzählt, obwohl er der einzige ist, der ihr entgegen setzen kann. Stattdessen taucht er das nächste Mal im Café auf. Soll das eine Schikane sein? Auf jeden Fall erfasst Misaki diese Geste nun als Kriegserklärung... . Die Idee ist recht gut, doch ehrlich gesagt gefallen mir die gezeichneten Figuren nicht. Und Misakis Männerhass ist etwas zu extrem. Ansonsten ist der Manga recht gut, nur sehr oberflächlich.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks