Hiro Fujiwara Maid-sama, Band 1

(18)

Lovelybooks Bewertung

  • 16 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(8)
(9)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Maid-sama, Band 1“ von Hiro Fujiwara

2011 gilt es zu feiern: 20 Jahre Manga bei Carlsen! Aus diesem Anlass erscheinen insgesamt sechs der beliebtesten Manga-Bände als einmalige Sonderausgabe zum Super-Einstiegspreis von nur € 1,95 (D). Misaki hasst Männer! Als Schulsprecherin schreckt sie deshalb auch nicht davor zurück, ihre Mitschüler in die Schranken zu weisen und ihnen Manieren beizubringen. Doch nach dem Unterricht schlüpft sie in eine andere Rolle: In einem Maid-Café muss sie Männer in einer Dienstmädchenuniform bedienen und hoffen, dass keiner ihrer Mitschüler von ihrem etwas devoten Nebenjob erfährt... Inklusive einem rührenden Kurzmanga und exklusiven Bonusseiten!

Tolle Idee, nur die Panels sind noch etwas klein

— AvesCrown

Maid Sama <3 wirklich tolles Manga, sehr unterhaltsam fast wie eine Soap

— Prinzessin

Empfehlenswerter Manga für diejenigen, die Shojo-Mangas lieben =)

— Espheria

Stöbern in Comic

Dreamin' Sun 1

Die Konstellationen der Personen, das Setting und weil es von Ichigo Takano ist, verspricht eine packende Geschichte!

Sirene

Die Stadt der Träumenden Bücher - Buchhaim

Eine wunderbare Umsetzung des Buches "Die Stadt der träumenden Bücher" - ein bildgewaltiges Abenteuer

kleeblatt2012

Das Tagebuch der Anne Frank

Ansprechende Adaption zum Graphic Diary, durch die starke Zusammenstreichung der Vorlage entstehen aber leider manchmal Lücken und Holperer.

Irve

Timeless - Retter der verlorenen Zeit

Die Bilder sind fantastisch, die Idee unglaublich, aber leider konnte ich mich mit dem Hauptcharakter gar nicht anfreunden.

Rikasbookshelf

Auweia!

Eine witzige Cartoonsammlung zum täglichen Schmunzeln. Einfach und genial!

DonnaVivi

Helden der östlichen Zhou-Zeit - Band 1

Ich habe viel gelernt!

Traubenbaer

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Die Vorsitzende einer Schule - Privat eine Kellnerin

    Maid-sama, Band 1

    Prinzessin

    02. September 2013 um 11:06

    Maid Sama wurde mir von meinem Freund und von einer Freundin empfohlen. Sie meinten diese Art Manga würde mir äußerst gut gefallen. Und ja so ist es. Der erste Teil hat 4 Kapitel. Super tolle Zeichnungen, viel Humor und viel viel Liebe. Ayuzawa ist wirklich eine unglaublich strenge Vorsitzende (Präsidentin) ihrer Schule. Verständlich denn es muss sich etwas verändern. Um das zu erreichen ist sie viel zu verständnislos und die ganze Zeit nur am meckern. Usui sieht in ihr jemand ganz besonderen. Und weis ihr größtes Geheimniss nämlich: Sie arbeitet neben bei als Bedienung in einem Cafe. Super süße Story ;) wer nicht so gerne liest kann auch das Manga anschauen. Ist beides wirklich toll.

    Mehr
  • Rezension zu "Maid-sama, Band 1" von Hiro Fujiwara

    Maid-sama, Band 1

    Espheria

    16. May 2012 um 15:17

    Seit ihr Vater ihre Familie auf einem Schuldenberg sitzen lassen hat, hat Ayuzawa Misaki ein Problem mit Männern. Sie hasst diese und zeigt es auch dementsprechend. In ihrer Schule, der Seika-High - eine ehemalige Jungenschule, die erst seit ein paar Jahren auch von Mädchen besucht werden kann - ist Misaki die erste weibliche Schulsprecherin und unter den Jungs ist sie wahrlich als >Dämon< bekannt. Denn ihre Regeln sind streng und wer sich nicht daran hält, wird von ihr persönlich bestraft. Misaki tut alles erdenkliche, um den Jungs an ihrer Schule manieren beizubringen und den Ruf der Seika-High zu verbessern, vor allem aber sollen mehr Mädchen an ihre Schule kommen, denn diese sind nur zu einem Anteil von gerade einmal 20% vertreten. Um dieses Ziel zu erreichen, arbeitet Misaki sehr hart und bemüht sich, in allen Dingen die Beste zu sein, doch wird sie oft von ihrem Mitschüler Usui Takumi übertroffen, was ihr ziemlich auf die Nerven geht. Unglücklicherweise entdeckt Usui auch noch ihr größtes Geheimnis: Sie arbeitet nach der Schule in einem Maid-Café und bedient dort die Männer in einem Maid-Kostüm. Wenn das in ihrer Schule die Runde macht, hat Misaki ein ernsthaftes Problem... Mir gefällt der Manga sehr gut, ich mag den Zeichenstil und die Charaktere. Die Story an sich finde ich auch sehr interessant, aber da ich den Anime bereits gesehen habe, weiß ich schon einiges, trotzdem bin ich gespannt, wie diese Manga-Serie fortgesetzt wird.

    Mehr
  • Rezension zu "Maid-sama, Band 1" von Hiro Fujiwara

    Maid-sama, Band 1

    LaLecture

    17. November 2011 um 17:57

    Misaki hasst Männer, da ihr Vater sie und ihre Mutter verlassen hat. Dazu kommt noch, dass sie auf eine ehemalige Jungenschule geht, auf der die männlichen Schüler noch immer in der Überzahl sind. Nach einem Jahr pausenlosen Einschleimens hat Misaki es endlich geschafft und ist Schulsprecherin geworden, doch nun scheint ihr großes Geheimnis diese ganze Arbeit wieder zunichte zu machen, denn ausgerechnet Schulschwarm Usui findet heraus, dass sie, um ihrer Mutter finanziel unter die Arme zu greifen, nachmittags in einem Maid-Café jobbt. Das ist ein Café, in dem die Kellnerinnen süße "Uniformen" tragen, immer nett zu den Gästen (hauptsälich Männer!) sein müssen, was Misaki natürlich ziemlich schwer fällt. Nun hat sie Angst, dass Usui ihren Ruf als strenge Schulsprecherin verderben und ihr Geheimnis verraten könnte, doch das hat er nicht vor. Stattdessen taucht er nun jeden Tag im Café auf und treibt sie zur Weißglut ... "Maid-sama" ist ein originelles Manga mit einer sympathischen, witzigen Hauptperson. Zwischendurch gibt es romantische aber auch sehr viele lustige Szenen. Die Charaktere Misaki, die selbstbewusst und hoffnungslos unromantisch ist und Usui, der immer cool bleibt und total in sie verknallt ist, bilden einen tollen Gegensatz, der das ganze zu einer sehr amüsanten Geschichte macht. Stil Die Figuren sind süß gezeichnet, zwischendurch auch als Chibi-Figuren mit übertriebenen Gesichtsausdrücken und das Extramanga, das nur in der "20 Jahre Carlsen-Sonderausgabe" drin ist, ist - wenn auch nicht besonders anspruchsvoll - sehr süß. Die japanische Leserichtung "von hinten nach vorne" und "von rechts nach links" hat mich zunächst ein wenig verwirrt, aber wenn man das Buch falsch herum aufschlägt, wird sie einem netterweise noch einmal erklärt. Ab und zu war es allerdings doch so, dass ich nicht genau wusste, wer gerade spricht oder was jetzt passiert ist, aber ich denke, wenn man öfter Manga liest, ändert sich das auch. Fazit Insgesamt ist diese Sonderausgabe für alle Manga-Neulinge, aber auch für Fans, die gerne mal wieder etwas lustiges lesen möchten sehr zu empfehlen =)

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks