Hiroaki Samura

 4.6 Sterne bei 49 Bewertungen
Autor von Blade of the Immortal 18, Blade of the Immortal 23 und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Hiroaki Samura

Sortieren:
Buchformat:
Hiroaki SamuraBlade of the Immortal 18
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Blade of the Immortal 18
Blade of the Immortal 18
 (37)
Erschienen am 15.05.2006
Hiroaki SamuraBlade of the Immortal 23
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Blade of the Immortal 23
Blade of the Immortal 23
 (4)
Erschienen am 17.08.2009
Hiroaki SamuraOhikkoshi
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Ohikkoshi
Ohikkoshi
 (3)
Erschienen am 01.07.2006
Hiroaki SamuraBlade of the Immortal 11
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Blade of the Immortal 11
Blade of the Immortal 11
 (2)
Erschienen am 15.03.2004
Hiroaki SamuraBlade of the Immortal 17
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Blade of the Immortal 17
Blade of the Immortal 17
 (2)
Erschienen am 15.05.2005
Hiroaki SamuraBlade of the Immortal 26
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Blade of the Immortal 26
Blade of the Immortal 26
 (1)
Erschienen am 08.04.2011
Hiroaki SamuraBlade of the Immortal 25
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Blade of the Immortal 25
Blade of the Immortal 25
 (0)
Erschienen am 02.08.2010
Hiroaki SamuraBlade of the Immortal 19
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Blade of the Immortal 19
Blade of the Immortal 19
 (0)
Erschienen am 14.03.2007

Neue Rezensionen zu Hiroaki Samura

Neu
Annira_Falters avatar

Rezension zu "Blade of the Immortal 10" von Hiroaki Samura

Manga Rezension zu Blade of the Immortal
Annira_Faltervor 6 Jahren

Der erste Band von Hiroaki Samuras „Blade of the Immortal” hat mich noch nicht so ganz gepackt, doch ab Band 2 oder 3 wird einem immer mehr bewusst, dass dieser Manga nicht nur eine raue japanische Samurei-Welt mit viel Blutvergießen und herumfliegenden Gliedmaßen zu bieten hat, sondern auch eine dramaturgisch sehr gut durchdachte und spannende Story. Brutalität und Qualität in der Story müssen kein Widerspruch sein, genau das beweist dieser Manga.

Mit jedem Band entfaltet sich die Story mehr und es wird spannender. Mit Band 21 endet dann eine Art erste Staffel, aber die Manga-Reihe „Blade of the Immortal“ ist damit noch nicht zu Ende.

Mit der Zeit lernt man die Eigenarten von dem zynischen Manji und der zierlichen Rin immer mehr zu lieben. Manji markiert ganz den coolen Samurai mit mehreren Narben, der sich von einem abgehackten Arm nicht aus der Ruhe bringen lässt. Er bleibt cooler im Kampf als all seine Gegner – nun ja, aber er weiß selbst, dass er seinen Erfolg nicht nur seinem Können, sondern auch seiner Unsterblichkeit zu verdanken hat.

Rin bildet das Gegenteil zu ihm. Sie ist eine zarte Frau, die trotz ihrem Bemühen, eine Kämpferin zu werden, letztlich weiblich bleibt und bisweilen von Manji aus der Klemme gerettet werden muss.

Zeichnerisch transportiert der Manga „Blade of the Immortal” wunderbar das, was er transportieren soll, nämlich die mittelalterliche Welt der Samurei. Die Figuren in der Manga-Reihe lassen sich meist auch gut voneinander unterscheiden. Allerdings arbeitet der Mangaka viel mit Schraffuren und man muss manche Zeichnungen schon genauer ansehen, wenn man wirklich erkennen will, was da eigentlich drauf ist – aber gerade bei den Brutalitäten neigt man dazu, sich die Mühe zu machen.
 

Fazit zum Manga

Mit „Blade of the immortal“ liefert Hiroaki Samura einen hervorragenden Manga für Erwachsene ab. Wer sich von den häufig vorkommenden Brutalitäten nicht abgeschreckt oder sich sogar angezogen fühlt, der sollte diese Manga-Reihe unbedingt lesen. Falls der erste Band nicht so der Hammer ist, ruhig trotzdem weiterlesen, denn so bei Band 2-4 sollte einem die Story gepackt haben und spätestens ab Band 8 ist man regelrecht mitgerissen und will immer weiterlesen  – zumindest ging es mir so.

Kommentieren0
2
Teilen
Draco_Tenebriss avatar

Rezension zu "Blade of the Immortal 02" von Hiroaki Samura

Rezension zu "Blade of the Immortal" von Hiroaki Samura
Draco_Tenebrisvor 8 Jahren

Im zweiten Band der insgesamt 26teiligen Serie Blade of the Immortal zeigt uns Manga-ka Hiroaki Samura erneut eine geballte Ladung Samurai-Power. Es geht um den herrenlosen Samurai Manji und seine Gefährtin Rin, die sich langsam näher kommen, obwohl Manji schnell von seinen Mitmenschen genervt ist. Vor ihm muss man sich in Acht nehmen, da er schnell ausrastet und mitunter auch noch gerne seine Umgebung demoliert. In diesem Band widerfährt Manji jedoch Schmerzhaftes, da er von einem "Mönch" namens Shizuma im Kampf vergiftet wurde. Das Gift verträgt sich nicht mit seinem auf Unsterblichkeit präpariertem Körper, da diese von einer Handvoll Würmer gefüllt ist, die üblicherweise seine Wunden schließen. Dadurch gerät sein Körper völlig außer Kontrolle, doch Manji überlebt selbst das. Nun gilt es, seinen Kontrahenten Shizuma zu besiegen. Der Kampf zwischen den beiden hat mich sehr beeindruckt, vor allem die Szene in dem Sumpf waren Klasse dargestellt. Jede einzelne Bewegung sieht man deutlich in mehreren Panels und auch die Gefühle der Schwertkämpfer werden exakt wieder gegeben. Blade of the Immortal ist für alle Samurai-Fans ein Muß, allerdings sollte man für Hiroaki Samuras Werk einen starken Magen besitzen und einigermaßen abgehärtet sein, da es zeitweise wirklich blutig und brutal ist.

Kommentieren0
15
Teilen
Draco_Tenebriss avatar

Rezension zu "Blade of the Immortal 01" von Hiroaki Samura

Rezension zu "Blade of the Immortal" von Hiroaki Samura
Draco_Tenebrisvor 8 Jahren

Blade of the Immortal ist eine Samuraigeschichte. Erzählt wird das Leben von Manji, einem einäugigen Kämpfer, der flucht wie ein Rohrspatz und sich so gut wie nie badet - was man auch an den hervorragend detailierten Zeichnungen sieht. In Manji verbirgt sich das Geheimnis des ewigen Lebens, das er durch die Einpflanzung sehr spezieller Würmer in seinen Körper erlangt hat. Dennoch sehnt sich Manji nach dem Tod, weil dies das einzige wäre, was seine Rachsucht beenden könnte. Er leidet sehr darunter, das seine schwachsinnig gewordene Schwester getötet wurde, und als ihn eines Tages das Mädchen Rin aufsucht, schließen sich die beiden zusammen, um weitere Rachepläne auszuhecken. Blade of the Immortal überzeugt vor allem durch seine verrückten Charaktere, insbesondere Manji, der mich abgeschreckt und zugleich beeindruckt hat. Zusätzlich sind die Zeichnungen punktgenau dargestellt, weshalb man auch sehr gut sieht wenn jemand im Kampf stirbt oder wie die japanische Umgebung im Zeitalter der Samurai ausgesehen haben muss. Da ich von Samurai fasziniert bin, konnte ich es nicht verhindern, das ich auch dieses Manga früher oder später mal in meine Finger bekomme.

Kommentieren0
14
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 21 Bibliotheken

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks