Hiroki Endo Eden

(66)

Lovelybooks Bewertung

  • 18 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(14)
(38)
(2)
(12)
(0)

Inhaltsangabe zu „Eden“ von Hiroki Endo

Die Mutter aus einem Helikopter heraus von Kugeln durchsiebt ... Er selbst Opfer eines Regimes, für das Recht und Gesetz bloße Worthülsen ohne Bedeutung sind ... Schlimmer kann es für Eliah, den noch fast kindlich anmutenden Helden in einer postapokalyptischen Szenerie, nicht mehr kommen - könnte man meinen. Denn Endo, der Zeichner dieser Endzeit-Story, ist dafür bekannt, dass er sich nicht an gängige Genre-Konventionen hält. Die Gegensätze der Machtblöcke treten in Bildern zutage, die für Endo typisch sind: auf der einen Seite der jugendlich-unschuldig anmutende Held, auf der anderen Sequenzen einer bestialischen Brutalität, die - zumal oft an Schwächeren vollzogen - die ganze innere Zerrissenheit und das Gespaltensein einer Welt nach dem Untergang zeichnet. Diese Bilder bleiben nicht ohne Wirkung auf den Leser.

Stöbern in Comic

Der nasse Fisch

Sehr gelungen!

silberfischchen68

Mächtig senil

Grenzenlose, nervtötende Naivität inmitten tiefster Korruptheit! Sehr einseitig und klischeehaft...

Pippo121

Sherlock 1

Sherlock Holmes als Manga. Als Vorlage dient die TV-Serie Sherlock. Ein Muss für alle Sherlock-Fans

Sabine_Kruber

Paper Girls 1

Cross-Kult! We all living in America!

Nanniswelt

Nick Cave

Irgendwo zwischen Biographie und musikalischer (Alb?)Traumreise. Für den Cave-Fan ein Muss.

gatekeeper86

Frida - Ein Leben zwischen Kunst und Liebe

Absolut lesenswert für Frida Kahl Neulinge und Kenner!

bibliotaph

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen