Hiroki Kusumoto Wilder Schmetterling

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 5 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(0)
(2)
(0)
(1)
(1)

Inhaltsangabe zu „Wilder Schmetterling“ von Hiroki Kusumoto

Wilder Schmetterling ist ein Sammelband von fünf Kurzgeschichten, die von Liebe, Besessenheit und Verlangen erzählen. Die Bandbreite reicht von historisch Angehauchtem zu actiongeladener Dark Fantasy und steckt voller Emotionen: Oliver kann seinen Freund Michael nicht vor dem unerbittlichen Regime retten, der Vampir Wor erliegt der Bitte seines Geliebten Myon, was fatale Folgen hat, und der Junge Shin glaubt, seinen Vater aus dem Totenreich zurückholen zu können.

Das war leider nix - sehr enttäuschend!

— Rieke93
Rieke93

Außen Hui, innen pfui. Leider : (

— Livvy
Livvy

Stöbern in Comic

Horimiya 03

Einfach schön.

Buchgespenst

Der nasse Fisch

Fabelhafte, grandios umgesetzte Graphic Novel der Bestseller-Krimi-Reihe aus den 20er Jahren! Optisch & inhaltlich ein großer Genuß!

DieBuchkolumnistin

Wir sehen uns dort oben

Beeindruckendes Buch. Intensiv und teilweise unglaublich gut geschrieben. Ein Highlight

PagesofPaddy

Sherlock 1

Sarkasmus, Humor und faszinierende Charaktere in einem modernen London.

Niccitrallafitti

Devolution

Wow der Wahnsinn ... Extrem cool gezeichnet .. Story und Charakterzeichnung super ... Was für ein Trip! Ganz klare Empfehlung!

reason

Yona - Prinzessin der Morgendämmerung 07

Wieder ein wunderbarer Abenteuer-Fantasy-Roman*-*

JennysGedanken

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Wilder Schmetterling - Hiroki Kusumoto!

    Wilder Schmetterling
    Rieke93

    Rieke93

    21. May 2015 um 11:31

    Inhalt: Diese Sammlung von 5 Kurzgeschichten zwischen historisch Angehauchtem und Dark Fantasy erzählt von Liebe, Besessenheit und Verlangen: Der Yokai Senyo begeht einen verhängnisvollen Fehler, und der Vampir Wor möchte die Bitte seines Geliebten Myon erfüllen, was fatale Folgen hat... Cover: Nun, dieses Cover stach mir sofort ins Auge. Ich hatte es recht oft in der Hand, wurde aber noch nicht richtig vom Klappentext überzeugt. Aber dieses träumerische und toll gezeichnete Cover hat mich dann letztendlich überzeugt, weil es mir irgendwie mehr versprochen hat, als es der Klappentext konnte. Meine Meinung: Nun ja, ich bin leider eine Coverkäuferin. Leider deshalb, weil ich mit diesem Manga einen kompletten Fehlgriff hingelegt habe. Ich hätte mal ein wenig auf meinen Kopf und nicht auf meinen Bauch hören sollen, denn der lag an diesem Tag wohl etwas daneben. Ich kann da nur einer Vorrednerin zustimmen, die den Manga ebenfalls rezensiert hat. Das Buch verspricht einem vom Cover und ein wenig vom Klappentext her Boys Love 16+ und man bekommt von den insgesamt 5 Geschichten vielleicht eine einzige, die in die Richtung geht. Und die ist meiner Meinung nach nicht wirklich schön und gut ausgearbeitet. Die Versprechungen an den Leser werden für mich nicht eingehalten. Und wenn ich mir so die anderen Geschichten anschaue... ja historisch haben wir was dabei, Dark Fantasy auch, aber so überzeugend ist leider keine der Geschichten. Ich hatte irgendwie das Gefühl, dass keine der 5 Storys richtig ausgearbeitet wurde und dass man die irgendwie so mal eben Zwischendurch gemalt hat. Nur mit mal eben zwischendurch wird das nichts. Das kommt bei mir leider nicht wirklich gut an, denn das hatte zur Folge, dass mich die Figuren nicht abholen konnten und ich am Ende sehr unzufrieden war. Schade! Das einzige Positive ist der Zeichenstil. Der hat mir durch seine detaillierten und schönen Zeichnungen wirklich gefallen und der Grund, warum ich diesem Manga überhaupt einen Stern gebe. Der Rest war einfach nur enttäuschend! Fazit: Lasst die Finger davon! Es werden falsche Versprechungen gemacht und ihr werdet nur enttäuscht! Nicht empfehlenswert!!!

    Mehr
  • Rezension zu "Wilder Schmetterling" von Hiroki Kusumoto

    Wilder Schmetterling
    Livvy

    Livvy

    Als ich das Cover sah und auch den Titel, dachte ich: Wow, das ist ein Manga den du haben musst. Zum Glück habe ich ihn mir nur ausgeliehen, denn hier wird etwas versprochen und nicht eingehalten. Im diesem Einzelband sind 5 Kurzgeschichten von Hiroki Kusumoto, die vor allem einen mystischen-historischen Touch haben. Die Geschichten sind gut (schöne Themen), auch wenn diese manchmal ein wenig zu sprunghaft sind und ihnen ein wenig mehr Ausarbeitung gut getan hätten. Dafür gibt´s einen Stern. Den zweiten Stern gibt es für den Zeichenstil. Ich fand es sehr erfrischend nicht immer Milchbubi-Schönlinge vorzufinden (auch wenn ich sie sehr gerne anschaue^^), sondern wirkliche Männer. Sprich Bart, etwas älter etc. Dadurch wirkten die Geschichten realistischer. Das war es dann auch mit den Sternen. Das liegt hauptsächlich daran – wie am Anfang schon erwähnt, dass dem Leser etwas versprochen wird, es aber nicht bekommt. Damit meine ich die Kennzeichnung. Der Manga ist als Boys Love, 16+ ausgeschrieben. Deswegen erwarte ich auch zumindest ein paar Andeutungen. Am Ende war nur eine Geschichte wirklich Boys Love. Der Rest geht in Richtung Männer-Freundschaften oder auch Vater-Sohn Beziehung.

    Mehr
    • 2