Hiromi Iwaki , Akaza Samamiya Ein Prinz auf Abwegen 01

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Ein Prinz auf Abwegen 01“ von Hiromi Iwaki

Prinz Yuto aus dem Königreich Fore ist hoch verschuldet, dabei muss er schon bald die Mitgift seiner Schwester bezahlen. Um seine Schulden zu begleichen, begibt sich der Prinz auf Arbeitssuche und ist dabei nicht wählerisch. Doch egal, was er auch unternimmt, er häuft immer nur neue Schulden an. Zusammen mit seinem tollpatschigem Gefolgsmann Iru und Prinz Tajesu, der ihm immer wieder nachstellt, macht sich Prinz Yuto auf die Suche nach neuen Geldquellen …

Stöbern in Comic

Yona - Prinzessin der Morgendämmerung 07

eine deutliche steigerung zu den vorherigen Bänden und ein schöner wendepunkt in der geschichte

JeannasBuechertraum

Horimiya 01

So ein toller Manga*-*

JennysGedanken

Sherlock 1

Ein Fall von Pink - in Grautönen gehalten. Sherlock, mal ganz anders und rückwärts... mich hat es überzeugt.

kleeblatt2012

Valerian & Veronique

Wer den Film mochte wird das Comic lieben

dieDoreen

Horimiya 03

Einfach schön.

Buchgespenst

Der nasse Fisch

Fabelhafte, grandios umgesetzte Graphic Novel der Bestseller-Krimi-Reihe aus den 20er Jahren! Optisch & inhaltlich ein großer Genuß!

DieBuchkolumnistin

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Chaotisch komisch

    Ein Prinz auf Abwegen 01
    Traumfeder

    Traumfeder

    30. May 2017 um 21:54

    InhaltPrinz Yuto, der Thronfolger des kleinen Landes Fore, hat ein gewaltiges Problem. Ein 2.150.220.000 hohes Gran Problem. Ja, sein Land ist extrem verschuldet. Doch ausgerechnet jetzt braucht er das Geld, muss er doch dafür sorgen, dass seine Schwester eine gute Mitgift für ihre Ehe bekommt. Um wenigstens etwas Geld aufzutreiben, will Yuto losziehen und etwas arbeiten. Wie immer sind sein Gefolgsmann Iru und sein Freund Tajesu an seiner Seite.Meine MeinungEine Geschichte voller Haareraufen, Chaos und unfreiwilliger Belustigung. All dies lässt sich in diesem Manga finden, denn die Abenteuer des Prinzen sind einfach nur Katastrophe pur.Prinz Yuto hat gewaltige Probleme. Zum einen ist sein Land hoch verschuldet und er muss trotzdem einen Weg finden, um eine gute Mitgift für seine Schwester zu organisieren. Zum anderen hat er das Pech weiche Züge zu haben, weshalb viele ihn für ein Mädchen halten, was ihm immer wieder auf die Palme bringt.Dann sind da noch Iru und Tajesu, die ihm auch Kopfschmerzen bereiten. Iru ist sein Gefolgsmann, der allerdings überaus tollpatschig ist. Er hat die Angewohnheit Yuto daran zu erinnern, wie hoch seine Schulden sind und ihn über seine Essgewohnheiten zu kritisieren.Tajesu ist ein Offizier in Fore und auch ein Thronfolger eines reichen Landes. Als Freund von Yuto verbringt er viel Zeit mit dem Prinzen. Er hat auch die Angewohnheit mit ihm zu flirten, was diesem natürlich gegen den Strich geht.Um Geld zu verdienen, begeben sich die Freunde auf die Suche nach Aufträgen. So erklärt sich Yuto sogar bereit, sich als Frau zu verkleiden, was ihm ja sonst völlig gegen den Strich geht. Leider werden aus den meisten Arbeitsaufträgen wahre Katastrophen. Es ist wie verhext, aber meistens geht irgendwas völlig schief.Wie bereits zu Beginn erwähnt, ist dieser Manga voller Chaos, aus dem der Witz entsteht. Yuto ist wie vom Pech verfolgt. Egal wie viel Mühe er sich auch gibt, es will nicht funktionieren. Doch der willensstarke Prinz will sich nicht schlagen lassen. Er lässt sich immer vom Geld antreiben. Egal ob er Geister jagen soll, die ihm furchtbare Angst machen, oder gegen Banditen Kämpfen, die auf Drachen jagen. Hauptsache der Preis stimmt.Ich habe diesen Manga geliebt. Die Story hat so viele komische Elemente, dass man mit dem Lachen gar nicht aufhören kann. Yutos Abenteuer sind so genial gestaltet. Seine Reaktionen, wenn er für ein Mädchen gehalten wird, sind einfach nur herrlich. Samamiya hat ihn so toll mit Gesten und Ausdrücken ausgestattet, dass es Spaß pur war die Geschichte zu lesen.Es ist eine Komödie über einen geldgierigen Prinzen, der um jeden Cent kämpft und auch ausfallend werden kann. Mit kleinen fantastischen Elementen, die bisher aber eher am Rande eine Rolle spielten, wird etwas Spannung eingebracht. Bisher war Yutos Schuldentilgung eher ein Reinfall, doch zum Ende bietet sich ihm eine Chance auf einen weiteren Verdienst. Ob es diesmal gelingt, muss allerdings erst im zweiten Band nachgelesen werden.FazitIhr mögt Mangas und wollt lachen? Dann seid ihr hier völlig richtig, An der Seite von Prinz Yuto, Iru und Tajesu, gibt es immer war zu lachen, denn bei ihnen läuft alles schief. Wie sollen sie bloß das Geld zusammen kriegen, um die Schulden zu tilgen? Tja, mit dieser Frage beschäftigen sie sich auch.

    Mehr