Hiromu Arakawa

 4.6 Sterne bei 200 Bewertungen
Autorin von Fullmetal Alchemist. Bd.1, Fullmetal Alchemist. Bd.2 und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Hiromu Arakawa

Hiromu Arakawa, Jahrgang 1973, wuchs auf einem Bauernhof auf der Insel Hokkaido im Norden Japans auf und arbeitete als Landwirtin, bevor sie sich dem Mangazeichnen widmete. Der Durchbruch gelang ihr mit der Shonen-Serie Fullmetall Alchemist ─ sowohl was die Verkäufe als auch die Auszeichnungen angeht. Zu ihren Vorbildern zählt sie Shigeru Mizuki (u.a. NonNonBa) und Rumiko Takahashi (Ranma ½ oder Inu Yasha).

Quelle: Verlag / vlb

Neue Bücher

Fullmetal Alchemist Metal Edition 02

Neu erschienen am 17.01.2020 als Taschenbuch bei Altraverse GmbH.

The Heroic Legend of Arslan 10

Erscheint am 28.01.2020 als Taschenbuch bei Carlsen.

Fullmetal Alchemist Metal Edition 03

Erscheint am 13.03.2020 als Taschenbuch bei Altraverse GmbH.

Fullmetal Alchemist Metal Edition 01

 (1)
Neu erschienen am 14.11.2019 als Taschenbuch bei Altraverse GmbH.

Alle Bücher von Hiromu Arakawa

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Fullmetal Alchemist. Bd.1 (ISBN:9783866072497)

Fullmetal Alchemist. Bd.1

 (35)
Erschienen am 13.09.2006
Cover des Buches Fullmetal Alchemist. Bd.2 (ISBN:9783866072503)

Fullmetal Alchemist. Bd.2

 (19)
Erschienen am 15.11.2006
Cover des Buches Fullmetal Alchemist 3 (ISBN:9783866073005)

Fullmetal Alchemist 3

 (13)
Erschienen am 17.01.2007
Cover des Buches Fullmetal Alchemist 8 (ISBN:9783866074392)

Fullmetal Alchemist 8

 (13)
Erschienen am 15.11.2007
Cover des Buches Fullmetal Alchemist 6 (ISBN:9783866074378)

Fullmetal Alchemist 6

 (12)
Erschienen am 18.07.2007
Cover des Buches Fullmetal Alchemist 5 (ISBN:9783866073029)

Fullmetal Alchemist 5

 (12)
Erschienen am 15.05.2007
Cover des Buches Fullmetal Alchemist (ISBN:9783862012480)

Fullmetal Alchemist

 (12)
Erschienen am 10.04.2012
Cover des Buches Fullmetal Alchemist 4 (ISBN:9783866073012)

Fullmetal Alchemist 4

 (11)
Erschienen am 14.03.2007

Neue Rezensionen zu Hiromu Arakawa

Neu

Rezension zu "Fullmetal Alchemist Metal Edition 01" von Hiromu Arakawa

Action, Drama und die Thematik der Alchemie verpackt mit vielschichtigen Charakteren
Vera_Hallstroemvor 13 Tagen

Rezension „Fullmetal Alchemist – Metal Edition“ (Band 1) von Hiromu Arakawa

⭐️⭐️⭐️⭐️

Die „Metal Edition“ ist eine Neuauflage des bereits erschienenen Manga, welche die ersten 12 Kapitel und einige Extras wie Sticker, Sammelkarten und einen Schuber auf insgesamt 532 Seiten enthält.


Zum Inhalt:

Die beiden Brüder Ed(ward) und Al(phonse) Elric sind Alchemisten, die in einer Alternativen Welt, ähnlich unserer Mitte des 20. Jahrhunderts, leben. Durch die Alchemie lassen sich Dinge verstehen, zerlegen und neu erschaffen, wobei strenge Regeln befolgt werden müssen. So ist es unter anderem verboten, Menschen zu „transmutieren“, also durch Alchemie zu erschaffen.
Ed und Al selbst haben dies versucht, bevor sie in den Dienst der Armee getreten sind, um ihre tote Mutter wiederzuerwecken. Dadurch verlor Al seinen gesamten Körper und Ed sein linkes Bein, um Al zu retten, gab Ed dann sogar noch seinen rechten Arm.
Nun sind die beiden auf der Such nach dem „Stein der Weisen“, einem legendären Stein, der unglaubliche Kräfte haben soll,  um mit seiner Hilfe ihre alten Körper wiederherzustellen.


Storytelling & Zeichnungen:

Der Mangaka erzählt spannend durch saubere, schön anzusehende, aber auch schlichte Zeichnungen. Anders als bei den ersten Bänden von „Naruto“ bspw. wirken die Zeichnungen durch und durch professionell und scheinen sich nicht erst entwickeln zu müssen.

Der Fokus liegt natürlich auf Action und Drama, dass die Vergangenheit der Brüder und ihr Schicksal betrifft. Als Kenner des Animes kann ich aber auch schon jetzt sagen, dass so gut wie alle wichtigen Charaktere im Verlauf der Geschichte für den Leser veranschaulicht werden, was die Charaktere nur noch authentischer macht.

Daneben sorgt der Humor des Mangaka immer wieder für aufheiternde Momente in der eigentlich düsteren Geschichte.


Handlungsaufbau:

Die Kapitel des Mangas sind recht kurz, dadurch, dass ich den FMA Brotherhood Anime bereits kenne (dafür war der Manga die Vorlage), hatte die Handlung an sich nichts neues, verläuft aber doch etwas anders als im Anime. Unter anderem sind die einzelnen Kapitel bzw. Episoden im Anime länger, das heißt aber nicht, dass es zu Einbußen beim Verständnis oder der Entwicklung der Handlung und der Charaktere kommt. Das könnte auch an der fast linearen Erzählweise liegen und das die Kapitel aufeinander aufbauen.


Charaktere:

Einerseits sind Ed und Al für ihr junges Alter sehr reif und erwachsen, sie mussten schon mehr ertragen als die meisten Erwachsenen und haben, wie sie selbst sagen, bereits die Hölle gesehen. Zeitgleich sind sie aber (verständlicherweise) auch Kindsköpfe, teils naiv und unbeschwert. Das macht die beiden als Protagonisten nur umso liebenswerter und authentischer.
Auch die Nebencharaktere weisen Charakterzüge auf, mit denen sich fast jeder identifizieren kann, obwohl der Fokus erst einmal auf Ed und Al liegt.

Fazit:

Fullmetal Alchemist“ ist lesenswert für jeden, der actionreiche, aber auch tiefgehende Geschichte mit einem schön anzusehenden, schnörkellosen Zeichenstil mag.
Die Geschichte ist vielschichtig und komplex, nichts, dass man im jeden zweiten Buch liest, sondern etwas „Neues“, durchmischt mit etwas Humor, der einem beim Lesen zum Schmunzeln bringt.

Insgesamt gebe ich den ersten Band von „Fullmetal Alchemist“ daher 3,7 Sterne.


Kommentieren0
2
Teilen

Rezension zu "The Heroic Legend of Arslan 2" von Hiromu Arakawa

Interessante und bildgewaltige Fortsetzung
Yoyomausvor 3 Monaten

Zum Inhalt:

Nachdem sein einst glorreiches Heimatland brutal erobert wurde, sinnt der junge Prinz Arslan von Pars auf Vergeltung und will das Königreich seines Vaters zurückgewinnen. Mit Hilfe eines Offiziers, einer Priesterin, eines Gauners, eines Künstlers und eines Dieners begibt er sich auf eine gefährliche Mission: Der mysteriöse Fürst mit der Silbermaske und seine Streitmacht müssen wieder aus dem Land vertrieben werden. Eine mystische Abenteuergeschichte mit persischem Flair - um den Mut und die Freundschaft junger Helden!


Cover:

Das Cover finde ich ganz gut gemacht. Zu sehen ist hier der Charakter des Daryun in seiner Soldatenuniform. Er blickt finster drein und das spiegelt seinen Charakter und vor allem auch die Situation in diesem Manga ganz gut wieder. Mir persönlich gefällt es ganz gut, vor allem, weil es auch einen guten Vorgeschmack auf den Zeichenstil der Reihe gibt.


Eigener Eindruck:

Auf ihrer Flucht haben Prinz Arslan und Daryun Unterschlupf bei dem Freigeist Narsus gefunden. Auf die Nachricht, was geschehen ist, reagiert dieser schockiert, erkennt aber auch, dass man diesem Problem hätte vorbeugen können, wenn der König die Sklaverei in seinem Reich bei Zeiten abgeschafft hätte. Während das Versteck von Prinz Arslan langsam aufzufliegen scheint und sich noch immer die Frage stellt, warum man den Prinzen immer so auf Abstand zu seinen Eltern gehalten hat, beginnt ein Angriff auf die Heimatstadt des Prinzen. Dabei wird der König vorgeführt und zum Narren gehalten, was jedoch durch den Bogenschützen Gieve schnell unterbunden wird, da dieser den König tötet. Während dieser die Königin durch die Kanalisation retten soll, wird die Stadt schließlich überrannt und die Drahtzieher geben sich nach und nach zu erkennen…


Der zweite Teil dieses Mangas ist wieder sehr spannend gestrickt und begeistert durch seine eng verknüpften Elemente, welche alle in allem immer wieder sehr logisch erscheinen. Und doch hätte ich mir an der einen oder anderen Stelle einfach ein paar mehr Details gewünscht, um die Geschichte noch ein bisschen mehr greifen zu können. Trotzdem kommt man aber mit dem Verlauf an sich ganz gut mit und vor allem die detaillierten Zeichnungen sind ein absoluter Augenschmaus. Schön finde ich an diesem Band auch, dass man auch alt bekannte Gesichter wieder sieht. So taucht der Junge aus dem ersten Band als Soldat wieder auf, der einst den Prinzen entführte und so wieder zu seiner Freiheit gekommen ist. Ich wette, dass er auch noch eine tragende Rolle in diesem Manga bekommen wird, wenn nicht sogar ein Verbündeter des Prinzen werden könnte. Auch denke ich, dass es noch einige Geheimnisse um Arslan aufzudecken gilt, denn wenn seine Eltern beide immer so abweisend zu ihm waren, könnte ich mir gut vorstellen, dass er vielleicht gar nicht deren Kind ist beziehungsweise nur ein Elternteil das Richtige ist und er nur angenommen wurde. Das ist natürlich eine ganz spannende Theorie, die ich gern weiter verfolgen würde. Auch bin ich gespannt, wie es mit dem Helden der Geschichte weiter geht, vor allem, da nun die Stadt überrannt wurde und scheinbar alles verloren ist. 

Empfehlen möchte ich den Manga allen, die gern spannende Geschichten lesen und sich auch gern von tollen, detaillierten Zeichnungen verzaubern lassen. Hier kommt ihr voll und ganz auf eure Kosten.


Fazit:

4 von 5 Sterne


Daten:

ISBN: 9783551743244

Sprache: Deutsch

Ausgabe: Flexibler Einband

Umfang: 192 Seiten

Verlag: Carlsen

Erscheinungsdatum: 25.10.2016


Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "The Heroic Legend of Arslan 1" von Hiromu Arakawa

Interessanter Auftakt
Yoyomausvor einem Jahr

Zum Inhalt (Booklet):
Nachdem sein einst glorreiches Heimatland brutal erobert wurde, sinnt der junge Prinz Arslan von Pars auf Vergeltung und will das Königreich seines Vaters zurückgewinnen. Mit Hilfe eines Offiziers, einer Priesterin, eines Gauners, eines Künstlers und eines Dieners begibt er sich auf eine gefährliche Mission: Der mysteriöse Fürst mit der Silbermaske und seine Streitmacht müssen wieder aus dem Land vertrieben werden. Eine mystische Abenteuergeschichte mit persischem Flair - um den Mut und die Freundschaft junger Helden!

Cover:
Das Cover fand ich persönlich sehr gut gemacht. Zu sehen ist hier der Protagonist Prinz Arslan, welcher sehr sympathisch daher kommt. Die Zeichnungen sind wirklich sehr schön und filigran, sodass ich ohne zu zögern zugegriffen habe. Wirklich gelungen.

Eigener Eindruck:
Der junge Prinz Arslan ist der Thronfolger des Landes Pars. Während die Stadt ihren Reichtum der unnachgiebigen Hand des strengen Königs zu verdanken hat, leben die freien Menschen hier in Saus und Braus, während Sklaven für den Reichtum sorgen. Unzählige Kriege führt der König, um die anderen Länder in Schach zu halten. Nur Arslan hat wenig von dessen Kampfgeist. Er ist eher zart und nachgiebig. Von seinem Vater eher von oben herab betrachtet und von der Mutter gemieden, versucht Arslan seinen Platz zu finden, auch wenn dies für ihn nicht so einfach ist. Als Arslan bei einer Gefangennahme durch einen Jungen das erste Mal die Grausamkeiten seines Volkes vor Augen geführt bekommt, beginnt der Junge zu überlegen.
Drei Jahre später befindet sich Arslan selbst auf seinem ersten Kriegszug, denn die Lusitaner haben damit begonnen Krieg gegen Pars zu führen. Bei einem Hinterhalt aus den eigenen Reihen wird das gesamte Heer nieder gemetzelt und Arslan kann nur durch Zufall fliehen. Gemeinsam mit einem überlebenden Heerführer will er zurück nach Pars kehren, doch auch da sammeln sich die Lusitaner um die Hauptstadt zu stürmen…

Dieser Manga mutet zuerst wie ein orientalisches Märchen an, bevor man so richtig in die Geschichte einsteigen kann. Die Zeichnungen sind dabei sehr filigran, detailliert und einfach eine Wonne für das Auge. Je mehr man in der Geschichte vorwärts kommt, desto blutiger wird der Manga und ich war bisweilen doch etwas überrascht, weil ich so etwas nicht erwartet hätte. Neben vielen Dialogen erkennt man immer mehr, dass das Land Pars zwar reich ist, aber eben auch seine Schönheitsfehler hat. Während man darüber philosophiert, was Pars denn nun für ein Land ist, wird einem der Protagonist Arslan immer sympathischer. Es bleibt abzuwarten, wie Arslan wieder in seine Heimat gelang und vor allem, was er dann noch vorfinden wird. Ich denke aber, dass diese Geschichte jede Menge Potenzial hat und ich bin gespannt, wie es weiter geht! Empfehlen möchte ich den Manga allen Freunden der guten Mangakunst. Ihr bekommt hier Spannung, tolle Zeichnungen und vor allem auch eine gut durchdachte Story. Das macht echt Spaß.


Fazit:
4 von 5 Sterne


Daten:
- ISBN:9783551743237
- Sprache:Deutsch
- Ausgabe:Flexibler Einband
- Umfang:200 Seiten
- Verlag:Carlsen
- Erscheinungsdatum:25.10.2016





Kommentieren0
3
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Hiromu Arakawa wurde am 08. Mai 1973 in Tokachi (Japan) geboren.

Community-Statistik

in 58 Bibliotheken

auf 25 Wunschlisten

von 3 Lesern aktuell gelesen

von 2 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks