Wenn meine Haare lang wachsen

von Hoko Takadono 
4,9 Sterne bei8 Bewertungen
Wenn meine Haare lang wachsen
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

orfe1975s avatar

Fantasievolle Geschichte über Lange Haare - eine Art japanische Pippi Langstrumpf mit detailreichen, witzigen Bildern im Nostalgiestil

Siraelias avatar

ein, die Fantasie anregendes, kindgerechtes Bilderbuch.

Alle 8 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Wenn meine Haare lang wachsen"

Hana ist ein abenteuerlustiges Mädchen mit viel Selbstbewusstsein und Vorstellungskraft.
Fröhlich entwickelt sie am Gartentisch fantastische Pläne, mit denen sie alle überrascht und zum Träumen anregt.

Der Bilderbuch-Kllassiker der bekannten japanischen Autorin Hoko Takadono ermutigt, der Fantasie freien Lauf zu lassen und an sich selbst zu glauben.

Es ist eine große Freude, mit diesem Buch Hoko Takadonos Arbeit erstmals den deutschsprachigen Lesern vorstellen zu dürfen. In Japan wurde dieses Bilderbuch seit seinem ersten Erscheinen im Jahre 1989 bis heute ca. 200.000 Male gekauft.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783981506662
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Fester Einband
Umfang:30 Seiten
Verlag:Edition Bracklo
Erscheinungsdatum:23.10.2013

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,9 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne7
  • 4 Sterne1
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    orfe1975s avatar
    orfe1975vor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Fantasievolle Geschichte über Lange Haare - eine Art japanische Pippi Langstrumpf mit detailreichen, witzigen Bildern im Nostalgiestil
    Hana träumt von langen Haaren

    Cover und Gestaltung:

    Das Titelbild ist schön bunt und das Größenverhältnis Haar zu Mädchen ist so wahnwitzig, dass klar wird, dass die Haare hier die Hauptrolle spielen. Schon hier gibt es so viel zu entdecken, dass es Spaß macht, es anzugucken und Neugier auf den weiteren Inhalt des Buches weckt. Sehr schön gemacht. Das Buch ist ein Hardcover mit dickeren Seiten, die auch beim mehrmaligen Umblättern durch Kinder nicht so schnell reißen. Eine gute Qualität.


    Inhalt:

    Hana und ihre beiden Freundinnen sitzen im Garten und malen sich aus, was passieren würde, wenn sie ihre Haare lang wachsen lassen würden. Dabei glänzt Hana mit besonders fantasievollen Geschichten, obwohl sie das Mädchen mit den kürzesten Haaren ist. Ein Buch, dass Mut auf Fantasie und Träumen macht.

    Mein Eindruck:

    Ich habe das Buch mit meiner 3-jährigen Tochter zusammen gelesen. Direkt ins Auge gesprungen sind uns die Illustrationen, die vom Stil an Kinderbücher aus den 50er/60er Jahren erinnern. Für einige mag es etwas altmodisch aussehen, aber ich persönlich liebe diese Art und meiner Tochter hat es auch gut gefallen. Die Szenen, in denen Hana mit ihren Freundinnen zusammen sitzt, sind schwarz-weiß und schlicht gestaltet, dafür sind ihre Fantasiegeschichten und Träume schön bunt und mit vielen liebevollen Details versehen. In ihrer Traumwelt gibt es viel zu entdecken. Unser Lieblingsbild ist der Wald auf Hanas Kopf, auf dem es immer wieder neues zu entdecken gibt.
    Beim Vorlesen fand ich es spätestens beim zweiten Mal störend, dass man ab und zu das Buch hochkant herum drehen musste (beim ersten Mal fanden wir es noch lustig). Des Weiteren sind die Sätze übergreifend mit "..." zwischen den Seiten übergehend und da meine Tochter ab und zu eine Seite länger angucken wollte, bevor ich umblättern durfte, bin ich immer wieder aus dem Vorlesefluss heraus gekommen. Das hätte man sprachlich besser gestalten können, daher einen Punkt abgezogen.

    Hana hat etwas von "Pippi Langstrumpf". Ihre Geschichten sind total überzogen und unrealistisch, aber gerade deshalb liest man es immer wieder gerne und schaut sich die Bilder dazu an. Meine Tochter hat bei vielen Ideen gelacht oder war auch teilweise entsetzt, auf welche Einfälle Hana kommt, gleichzeitig hat sie sie aber wohl auch bewundert für ihre Fantasie und den Einfallsreichtum. Ich finde das Buch schön, weil es vom Stil für mich etwas nostalgisches hat und es auf den Bildern immer wieder was zu entdecken gibt. Es wird nicht unbedingt unser Lieblingsbuch werden, aber wir werden es gerne immer mal zur Hand nehmen und meine Tochter sieht sich alleine ab und zu einige der Bilder gezielt genauer an.

    Fazit:

    Fantasievolle Geschichte über Lange Haare - eine Art japanische Pippi Langstrumpf mit detailreichen, witzigen Bildern im Nostalgiestil

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Siraelias avatar
    Siraeliavor 2 Jahren
    Kurzmeinung: ein, die Fantasie anregendes, kindgerechtes Bilderbuch.
    fantasievolles Bilderbuch, das mit seinen zeitlosen Illustrationen überzeugt!



    Das Bilderbuch "Wenn meine Haare lang wachsen" von Hoko Takadono ist das erste Buch der Japanerin, welches in Deutsche übersetzt wurde.

    Die Geschichte richtet sich an Kinder im Kindergartenalter und berichtet von dem Mädchen Hana, die mit ihren Freundinnen zusammen spielt. Hana ist die einzige von den Dreien, die noch keine langen Haare hat. Sie überlegt sich, was sie alles mit langen Haaren machen würde.

    Die Autorin hat ein stilistisches Mittel verwand, um einprägsam darzustellen, wann die Geschichte in der Realität spielt (schwarz/weiß Zeichnungen) und wann Hana ihre Fantasie spielen lässt (bunte Illustrationen). Und Hana hat sehr witzige Ideen, was sie so alles mit ihren Haaren erleben/machen/anstellen kann. Diese tolle Ideen führen dazu, dass die Leserschaft sich noch weitere Möglichkeiten einfallen lassen.


    Uns hat das Buch sehr gut gefallen. Es bietet viele wunderschöne Zeichnungen, in denen es viele liebevolle Details zu entdecken gibt.


    Ein kurzweiliges Buch, welches sicherlich häufiger in die Hand genommen wird.

    Kommentieren0
    13
    Teilen
    romi89s avatar
    romi89vor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Phanasievoll wie kein zweites Kinderbuch
    Phanasievoll wie kein zweites Kinderbuch

    "Wenn meine Haare lang wachsen" erzählt von einem kleinen Mädchen (Hana) mit Bubikopf, welches sich so sehnlich lange Haare wünscht, dass es viele Ideen zusammenspinnt, was es dann alles mit ihrer langen Mähne machen könnte und wie ihr Leben dann aussähe.
    Mehr will ich vom Inhalt gar nicht verraten - jeder sollte sich selbst davon überraschen lassen, was Hana da so alles lustiges einfällt....

    Die Geschichte ist von der farblichen Illustration her gesehen in zwei sich stets abwechelnde Parts geteilt : der reale (einfarbig) und der geträumte (bunt). Das erleichtet die Unterscheidung zwischen Traum und Realität und bringt zusätzlich Schwung und Abwechslung in das Buch. Eine gute Lösung, finde ich!
    Die Geschichte ist so liebevoll und locker erzählt, dass es auch kleinere Kinder schon sehr gut nachvollziehen können.
    Ich habe es mit 6-jährigen betrachtet und sie waren entzückt von der kreativen Geschichte!
    Zudem regt es die Kinder sehr zum weiterspinnen an, sodass von dem Buch viele Möglichkeiten der weiteren Auseinandersetzung mit der Thematik ausgehen.

    Ein sehr phantasievolles Werk! Perfekt!

    Kommentieren0
    10
    Teilen
    fasersprosses avatar
    fasersprossevor 2 Jahren
    Ein zauberhaftes Buch über Hana, die sich ihre Haare lang wachsen lassen will.

    Hana will sich ihre Haare ganz lang wachsen lassen. Fröhlich und voller Phantasie erzählt sie ihren beiden Freundinnen, was sie alles mit ihren langen Haaren machen wird. Wir Leser erfahren das alles mit kindgerechten Texten und wunderschönen Illustrationen, auf denen es sehr viel zu entdecken gibt.


    Für uns war es ein spannendes und heiteres Leseerlebnis. Die Ideen von Hana sind so außergewöhnlich, dass unsere kleine Maus (5) aus dem Staunen nicht mehr heraus gekommen ist. Sie war begeistert von der natürlichen und ungezwungenen Art von Hana und hat sich mit ihr gefreut, dass sie so tolle Freundinnen hat, die mit in ihre Geschichten eingetaucht sind und ihr am Ende wünschen, dass ihre Haare ganz schnell wachsen.


    Das Buch kann auch vermitteln, dass es möglich ist etwas zu ändern, in diesem Fall die Länge der Haare, und dass diese Änderungen Freude machen. Auch wenn die Änderungen erst mal nur in der Phantasie stattfinden.


    Ein zauberhaftes Buch das dazu inspiriert, beherzt und mutig  seine Träume und Wünsche zu verwirklichen.

    Kommentieren0
    40
    Teilen
    MarTina3s avatar
    MarTina3vor 2 Jahren
    eine fröhliche und fantasievolle Geschichte

    Mari und Emi haben lange Haare und sind stolz darauf. Ihre Freundin Hana dagegen, hat kurze Haare. Dafür übertrifft Hana ihre Freundinnen mit ihrer Fantasie. Mit ihren lustigen Erzählungen, was sie mit ihren Haaren alles anstellen wird, wenn sie mal ganz lang sind, bringt sie auch ihre Freundinnen zum Träumen.

    Meine Meinung:


    Ich habe die Geschichte meinen Töchtern (3 und 5 Jahre) vorgelesen.

    Unsere Mädels mögen die Geschichte sehr, vor allem unsere Kleine ist begeistert. Sie hat auch kurze Haare, da ihre Haare nicht schnell wachsen. Darüber ist sie manchmal traurig. In dieser Geschichte lässt sich die kurzhaarige Hana aber nicht entmutigen, sondern sie erzählt sehr kreative und witzige Dinge, die sie mit ihren Haaren einmal machen wird, wenn diese richtig lang sind. Das brachte unsere Mädels zum Lachen. Dass Hana so fröhlich und selbstbewusst ist, und sich nicht aus der Ruhe bringen lässt, auch wenn sie - im Moment noch - als Einzige kurze Haare hat, war vor allem für unsere Kleine schön. Auch das Ende gefällt mir sehr. Hanas Freundinnen wünschen ihr, dass sich ihre Träume erfüllen. Also ein rundherum harmonisches und fröhliches Buch.

    Auch die Illustrationen passen wunderbar zur Geschichte. Die Realität wird dabei schwarz/weiß abgebildet, Hanas fantastische Überlegungen farbenfroh. Diesen Wechsel fand ich richtig toll. Manchmal muss man das Buch auch drehen, weil die Haare sonst nicht auf das Bild gepasst hätten. Das fanden meinen kleinen Zuhörer lustig.

    Fazit:

    Eine fröhliche und fantasievolle Geschichte, die gute Laune verbreitet. Unsere Mädels wollen die Geschichte im Moment immer wieder hören. Daher gibt es von uns auch 5 Sterne.

    Kommentieren0
    7
    Teilen
    danielamariaursulas avatar
    danielamariaursulavor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Im Land der Phantsie ist alles möglich! Jedes Mädchen kann sich die Haare erträumen, die es sich wünscht! Sehr liebevoll und witzig erzählt
    Fantasievoller Traum von langen Haaren

    Hana sitzt mit ihren Freundinnen Mari und Emi im Garten und trinkt Tee. Mari und Emi haben lange Haare, dafür besitzt Hana unbändige Phantasie. Sie erzählt ihren Freundinnen, daß sie ihre Haare gaaaaaanz lang wachsen läßt, wie lang und was sie dann macht, schildert sie so bildlich, daß die anfänglichen schwarz-weiß Zeichnungen nun richtig bunt und farbenfroh werden. So kann Hana sich in ihre Haare einwickeln und in diese eingewickelt wie in einem Kokon auf einem Baum schlafen, oder ihre Zöpfe zwischen zwei Bäume spannen und Wäsche daran trocknen.

    Hana’s Ideen sind sehr witzig und so hanebüchen, daß man die Faszination der Autorin Hoko Takadono für Pippi Langstrumpf verspürt.

    Meine älteste Tochter Johanna (9,5 Jahre) las das Buch selbst und kicherte ständig vor sich hin und rief mich, weil ich mir die Bilder unbedingt anschauen mußte! Unbedingt!

    Der Kleinen las ich das Buch vor, um die Wartezeit auf ihre Freundin zu verkürzen und als diese kam, fingen wir noch mal von vorne an. Franziska (2. Klasse) und Lisa (1. Schuljahr) hörten gebannt zu und betrachteten auch neugierig die Bilder. Je älter die Mädchen waren, desto witziger fanden sie das Buch, weil sie begriffen, daß Hana’s Phantasien natürlich unsinnig sind, aber eben ein herrlicher Unsinn, wunderbar um zu träumen. Hana versteht es mit ihrer Phantasie das Beste aus ihrer Situation zu machen und ihr kurzes Haar mit ihren Träumen zu etwas werden zu lassen, was jedes Mädchen gerne hätte. Sie nimmt ihre Freundinnen mit auf eine Reise in die Welt der Phantasie und wird von ihnen dafür geliebt und nicht verspottet, denn Hana steht dazu und zu sich.

    Die Illustrationen sind teilweise farbig, teilweise wirken sie wie schwarz-weiße Tuschezeichnungen. Während die Teeparty im Garten schlicht gehalten ist, ist die Welt der Phantasie bunt und voller Details. Auch wechselt das Format bisweilen vom Querformat auf das Hochformat, weil die Haare sooooo lang sind, daß sonst der Platz nicht reicht. Daher muß man das Buch drehen, um Hana’s Haare in ihrer vollen Pracht bewundern zu können. Ein schöner Einfall!

    Die Namen werden zwar etwas anders geschrieben als bei uns, aber sind unseren so angenähert, daß es für die Kinder keine Distanz schafft. Die Illustrationen sind ungewöhnlich, wirken aber irgendwie auch universell – anders aber nicht fremd. Sie erinnern mich etwas an den Illustrationsstil der alten Erich Kästner Bücher meines Vaters. Diese Ähnlichkeit kann durchaus gewollt sein, da Erich Kästner die Autorin mindestens ebenso sehr beeinflusste wie Astrid Lindren. An Erich Kästner schrieb sie sogar mal einen Brief, den dieser auch beantwortete.

    Dieses liebevoll gestaltete Buch ist sehr solide verarbeitet und wird, was gut ist, da es sicher noch häufiger gelesen wird. Der Text ist kurz und gut lesbar gedruckt, das empfinden die Kinder als Spaß und nicht als Arbeit.

    Meinen Testleserinnen hat das Buch sehr gut gefallen, allerdings sind sie ganz zufrieden, daß ihre Haare nicht ganz so lang sind, wenn auch länger als Hana’s echtes Haar!

    Kommentare: 3
    110
    Teilen
    anke3006s avatar
    anke3006vor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Ein tolles Bilderbuch mit einer faszinierenden Geschichte
    Was man alles tolles mit Haaren erleben kann

    Hana ist ein abenteuerlustiges Mädchen mit viel Selbstbewusstsein und Vorstellungskraft. Fröhlich entwickelt sie am Gartentisch fantastische Pläne, mit denen sie alle überrascht und zum Träumen anregt. Hoko Takadono hat ein wirklich wundervolles Bilderbuch geschaffen. Die Illustrationen laden Klein und Groß zum Entdecken ein. Was man mit Haaren machen und was alles damit passieren kann. Hana und ihre Freundinnen im Garten beim Träumen zu erleben inspiriert kleine und große Leser mitzuträumen. Ein wirklich wundervolles Buch das alle Leser auf eine fantasievolle Reise entführt. Wir sind begeistert.

    Kommentare: 1
    88
    Teilen
    DieBertas avatar
    DieBertavor 2 Jahren
    Kurzmeinung: sehr schöne Illustration - sehr schöne lehrreiche lustige Geschichte
    Kommentieren0

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    KleineKinderundJugendbuchverlages avatar
    Wer hat Lust auf einen Kinderbuchklassiker aus Japan, der ein wenig an Geschichten und Stil von Erich Kästner erinnert und sich auf humorvolle Weise dem Thema Haare und Haarpflege widmet?

    Wir starten eine Leserunde zu dem Kinderbuch „Wenn meine Haare lang wachsen“ von der japanischen Autorin und Illustratorin Hoko Takadono aus dem Verlag Edition Bracklo. Das Buch ist für Kinder ab drei Jahren geeignet. Es ist ein besonderer Genuss für kleine Mädchen mit viel Phantasie …

    Zum Inhalt: Drei Freundinnen wetteifern mit ihren Plänen, was sie mit langen Haaren alles anstellen könnten. Einzig die kleine Hana, mit kurzem Bubikopf, treibt es auf die Spitze und überrascht ihre beiden Freundinnen Mari und Emi mit ihren humorvollen und fantasiereichen Ideen. Wer hätte gedacht, wofür man wirklich langes Haar alles gebrauchen kann …

    Wer kann auf einer Brücke stehen, seinen Zopf herabhängen und damit Fische angeln? Wer kann seinen Zopf als Lasso benutzen und sich seine eigene Kuh von der Wiese fangen? Und wer kann sich nachts auf einem Baum in sein Haar einwickeln und es als warme Decke benutzen? Hana kann es! Zumindest in ihrer sehr lebhaften Einbildungskraft. Doch, wie pflegt man solch lange Haarpracht? Auf jeden Fall benötigt es lange Zeit, bis die Haare so lang gewachsen sind und dann wird Hana bereits zehn kleine Schwestern haben, die ihr Haar kämmen und pflegen werden. Wie toll! Alle sind entzückt und wünschen Hana, dass ihre Haare schnell wachsen mögen. Eine entzückende und vitale Geschichte mit wunderbaren Illustrationen, die zum Schmunzeln und fantasiereichen Miteifern einlädt.

    Unsere Leserunde richtet sich an Familien oder Mütter mit Kindern (eigentlich besonders Mädchen) ab 3 Jahren (und älter), für die das Thema Haare und Haarpflege gerade ein sehr wichtiger Bestandteil ihres Lebens ist.

    Bitte bewerbt euch bis Samstag, 11. Februar 2017 für die Teilnahme wie üblich unter "Alle Bewerbungen" und mit einem kleinen Hinweis auf das Alter eurer Kinder, gerne letzteres gesondert als direkte Nachricht. Wir vergeben dieses Mal 10 Exemplare an bloggerwütige lovelybooks-Leser. Bitte denkt daran, dass Ihr euch mit der Teilnahme an der Leserunde dazu verpflichtet, spätestens bis 4 Wochen nach Erhalt des Kinderbuches zu rezensieren.

    Wir freuen uns wie immer auf viele begeisterte Leser und würden die ausgewählten Bewerber der Leserunde bitten, ihre Rezensionen bei lovelybooks und auf weiteren Onlinekanälen wie eigenen Blogs, Buchportalen u.ä. zu veröffentlichen und diese per E-mail an uns zu schicken. Vielen Dank!

    Das Edition Bracklo Team

    Zur Leserunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks