Holger Schaeben Es ist ein hartes Leben in der Provinz /// Aber einer musste es tun

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Es ist ein hartes Leben in der Provinz /// Aber einer musste es tun“ von Holger Schaeben

„Da, wo Deutschland zu Ende ist, fängt jetzt unser neues Leben an.“ „Da, wo die Welt zu Ende ist“, korrigierte mich meine Frau. Sie zu mir: „Wir ziehen nach Down-Under-Deutschland.“ Ich zu ihr: „Das wird unser neuer Lebensmittelpunkt.“ Das ist am Arsch der Welt, hat meine Frau nicht gesagt, aber gedacht hatte sie es. Ich sah es ihr an. Ist Dorf doof oder einfach genial? Der Autor Holger Schaeben ist ein typisches Stadtei. Also genau der richtige Proband, um das Leben auf dem Land zu probieren. Ahnungslos wie Landleben eigentlich geht und gleichzeitig hoffnungslos verliebt in das bayerische Oberland, zieht er mit Frau und Kind raus aus der rheinischen Großstadt, rein in ein weißblaues Dorf. Mehr als eine Autostunde von der Zivilisation (München) entfernt, aber ganz nah am totalen Idyll baut er ein Haus im Epizentrum der Holzschnitzer und Lüftlmaler. Und bald erkennt er: »Es ist ein hartes Leben in der Provinz«. Doch er ist kein Weichei, hält durch (»Aber einer musste es tun«) und schreibt ein Buch darüber. Kein Zweifel: In diesem Buch spricht ein Kenner des wahren Landlebens, ein Städter, der mit Lust tief in die unterschiedlichsten Landmaterien eingedrungen ist, der sich investigativ unter die Landbevölkerung gemischt und in ihre wahren Gesichter geblickt hat. Ein Autor der, sich ganz ungeniert lustig macht über das Land, aber die Landlust dennoch nicht ganz verteufelt. Ja, es ist ein hartes Leben in der Provinz, aber ein herrliches Lesen darüber: ironisch, kritisch, bissig, aber auch nachdenklich und einfühlsam. Holger Schaeben entführt seine Leser aufs Land und bietet ihnen einen aufschlussreichen wie humorvollen Einblick in einen Lebensraum, der für viele Städter der Lebenstraum schlechthin ist. Land kann ganz schön fruchtbar sein, wenn man es literarisch beackert. Der Autor hat drei Jahre in der Provinz gelebt – im tiefsten Bayern. Herausgekommen ist ein Buch, ein unsachliches Sachbuch, ein subjektives Buch über das Erleben auf dem Land. Es ist das Zeugnis eines Selbstversuchs. Die Versuchsergebnisse sind hier nachzulesen: 35 Glossen – ironisch, kritisch, pointiert und bissig. Ein Buch über das Landleben, aber ganz anders, als wir das Land und die Bücher darüber kennen. In seinen Nachrichten berichtet Holger Schaeben vom Leben auf dem Land, wie er es hautnah erlebt hat. Da stoßen Welten aufeinander, stoßen Stadtmenschen mit Land-menschen zusammen – Karambolagen, bei der heile Vorstellungen vom Landleben höchst unterhaltsam zu Bruch gehen.

Stöbern in Romane

Underground Railroad

Packendes Buch über die Sklavin Cora. Der letzte Bereich versucht alles Handlungsstränge zu einem Ende zu bringen.

Alexlaura

Heimkehren

Intensiver Roman, der eine Familie über mehrere Generationen hinweg verfolgt

lizlemon

Durch alle Zeiten

Sehr spannend und bewegend

silvia1981

Dann schlaf auch du

Wem kann man seine Kinder anvertrauen?

silvia1981

Wie man es vermasselt

Frisch, jung und intelligent... ein absolutes Wahnsinns-Buch!

Tigerkatzi

Und jetzt auch noch Liebe

Turbulente Liebeskomödie mit sehr skurrilen Charakteren, um eine junge Frau, die durch eine ungewollte Schwangerschaft erwachsen wird.

schnaeppchenjaegerin

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen