Holger Sonnabend Atlas der Antike.

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Atlas der Antike.“ von Holger Sonnabend

Die Antike - das sind 2500 Jahre Eroberungen und Entdeckungen, kulturelle Höhenflüge und Niedergänge. Von der ersten europäischen Hochkultur auf Kreta bis zum Ende des Weströmischen Reiches umfasste dieses Zeitalter historische Entwicklungen, die die Gestalt unserer Gegenwart mitbestimmen.

Stöbern in Sachbuch

Mein Kind ist genau richtig, wie es ist

Ein lesenswertes Sachbuch über die Entwicklung des eigenen Wesens- Nicht nur für Eltern Lesenswert!

Diana182

Glück besteht aus Buchstaben

Letztlich eher enttäuschend. Die Autobiographie nahm mehr Raum ein als die Bücher. Außerdem ein paar Taktlosigkeiten.

rumble-bee

Gemüseliebe

Kochbuchliebe!

kruemelmonster798

Green Bonanza

Informativ, interessant & nützlich-nur leider wieder mal ohne Angaben v.Kcal/BE/KH/EW & F, dafür m.entbehrl. Fotos irrelevanter Leute!

RobinBook

Was das Herz begehrt

Tolles Buch mit vielen Erklärungen über unser Herz.

Linda-Marie

Die Welt vor dem Geldinfarkt

Sehr viele hilfreiche Tipps sein Geld zu schützen. Auch Möglichkeiten für Kleinsparer dabei.

Kittycat007

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Spannender Einblick in die klassische Antike

    Atlas der Antike.
    adventurously

    adventurously

    18. August 2017 um 22:02

    Das Buch informiert über die klassische Antike, also nur über Antikes Griechenland und Römisches Reich. Dafür aber sehr ausführlich, nicht nur über alle Kaiser und Herrscher wird berichtet, sondern auch über Sachgebiete wie Technik, Literatur, Handel usw. Ich konnte alles leicht nachvollziehen und fand dieses Zeitalter wirklich sehr spannend und interessant. Mit diesem Buch bekam ich einen wirklich sehr guten Einblick und Überblick über die klassische Antike. Der Zeitstrahl am Ende hilft nochmal alles gedanklich zu ordnen. Einziger Kritikpunkt für mich ist, dass fast ausschließlich nur die Geschichte Griechenlands und des Römischen Reiches bearbeitet wird und was nebenbei in Mesopotamien oder bei den Germanen passiert wird nicht berichtet. Im Großen und Ganzen bin ich aber froh, dass ich dieses Buch gelesen habe, denn mein Ziel das Wichtigste über diese Zeit zu erfahren, ist mir damit gelungen und mein Wissen wurde erweitert.

    Mehr