Holger Walther Ohne Angst am Steuer

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Ohne Angst am Steuer“ von Holger Walther

Autofahren bedeutet Freiheit. Doch der Weg dorthin kann steinig sein. Allein der Gedanke an die Führerscheinprüfung Setzt junge Menschen unter Stress. Aber auch Erwachsene, die sich nach längerer Zeit wieder hinter das Steuer Setzen, empfinden beim Gedanken an das Autofahren oft Unbehagen. Dieser Ratgeber gibt Ihnen eine einfache Methode an die Hand, mit der Sie die Angst vor Führerscheinprüfung und dem Autofahren leicht in den Griff bekommen. Diese Methode berücksichtigt Ihre Einstellungen, Ihren Selbstwert und Ihre Angst ebenso wie die Technik des Autos und den Straßenverkehr. Darüber hinaus geht der Ratgeber auf konkrete Momente der Angst ein – zum Beispiel das Einparken an einer vielbefahrenen Straße, das Überholen auf einer Landstraße oder das Auffahren auf eine Autobahn. Außerdem bietet er wertvolle Tipps, angefangen von der Fahrschulwahl bis hin zum Autofahren im Ausland!

Toller Ratgeber

— weinlachgummi
weinlachgummi

Stöbern in Sachbuch

Der Egochrist

ein zeitgemäßes Werk voller Authentizität, Introspektion und Kritik

slm

Nur wenn du allein kommst

Sehr lesenswerter Bericht, der informiert, nachdenklich macht und um gegenseitiges Verständnis wirbt.

Igelmanu66

It's Market Day

Ein gelungenes Kochbuch mit tollen Rezepten und eine Reise zu den angesagtesten Märkten Europas

isabellepf

Was das Herz begehrt

In einer lockeren, einfachen Art das wichtige Organ Herz näher gebracht!

KleineLulu

Die Stadt des Affengottes

Spannende Reise ins Herz Südamerikas

Sabine_Hartmann

Green Bonanza

Inspirierend, lecker und mit der Illusion, mal etwas richtig gesundes auf den Tisch zu stellen

once-upon-a-time

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ohne Angst am Steuer

    Ohne Angst am Steuer
    weinlachgummi

    weinlachgummi

    12. December 2016 um 17:37

    Über Ängste reden wir meist nicht gerne. Sie lassen uns schwach erscheinen, sind uns peinlich. Besonders, wenn es um so etwas Alltägliches wie das Auto fahren geht. Macht doch jeder, kann also nicht so schwer sein. Doch wenn man nicht darüber redet, kann einem auch nur schwer geholfen werden. Dieser Ratgeber soll einem dabei helfen, die Angst am Steuer zu überwinden. Ich habe meinen Führerschein vor 7 Jahren gemacht und es war eine schwere Geburt. Panikattacken vor dem Fahren und verkrampfte Hände nach der ersten Autobahnfahrt inklusive. Doch auch noch nach der bestandenen Prüfung hatte ich lange Zeit Angst vor dem Fahren. Erst mit der Routine kam die Sicherheit, doch vor manchen Situationen habe ich auch heute noch Angst. Was dazu führt, dass ich sie vermeide und so die Angst nur weiter füttere. Zuerst einmal hat mich das Buch sehr beruhigt. Man fühlt sich mit seiner Angst schnell alleine, doch hier werden viele Situationen beschrieben, die mir auch Magen schmerzen beschwert haben. Für manche sind sie alltäglich und für anderen der pure Stress. Solltest du auch Ängste beim Auto fahren haben, kann ich dir diesen Ratgeber nur empfehlen. Der Aufbau ist sehr klar und gut strukturiert. Durch das gut gegliederte Inhaltsverzeichnis bekommt man einen schönen Überblick und kann zu dem für einen relevanten Themenbereich switchen. Gegliedert ist es in 4 große Abschnitte, Warum ist Autofahren nur so schwer, Woher die Angst kommt und was man dagegen tun kann, Autofahren ohne Angst und Services. Zu Beginn des jeweiligen Abschnittes findet man ein Interview. Danach folgen verschiedene Unterkapitel z.B Was ist Angst ? Besonders hilfreich fand ich den Abschnitt "Angstsituationen mit der "Ich fahre-das Auto-im Verkehr-Methode" meistern". Dort gibt es Bilder der jeweiligen Situation und dann wird diese Schritt für Schritt bearbeitet. Es wird nicht nur einfach erklärt, wie man es richtig machen soll, sondern auch auf die eigenen negativen Gedanken eingegangen. Im Fahrunterricht lernt man, wie man es technisch richtig macht, hier geht es auch darum, an den eigenen Gefühlen / der Einstellung zu arbeiten, um ein positives Ergebnis zu bekommen. Allgemein wird sehr gut auf den Leser eingegangen. Dinge werden erklärt und es wird nicht nur einfach belehrt. Ich habe mich wirklich gut verstanden gefühlt und kein bisschen abgewertet. Fazit:Ich wünschte, das Buch hätte es schon gegeben, als ich den Führerschein gemacht habe. Doch auch so konnte ich viel Hilfreiches mitnehmen.Kann es nur empfehlen für Menschen die Angst hinterm Steuer haben oder sich erst gar nicht zur Fahrschule trauen. Aber auch, wenn man länger nicht gefahren ist oder nach Jahren immer noch bestimmte Situationen meidet.Ich denke, in Fahrschulen wäre dieser Ratgeber auch nicht verkehrt.

    Mehr