Holly-Jane Rahlens

 4,2 Sterne bei 797 Bewertungen
Autor von Everlasting, Blätterrauschen und weiteren Büchern.
Autorenbild von Holly-Jane Rahlens (©)

Lebenslauf von Holly-Jane Rahlens

Holly-Jane Rahlens verbrachte ihre Kindheit und Jugend in ihrer Heimatstadt New York. Nach einem Literatur- und Theater-Studium an der City University of New York kam sie nach Berlin, wo sie zunächst als Radiomoderatorin und Funkautorin arbeitete. Später drehte sie TV-Features und -Dokumentationen für verschiedene Fernsehsender im In- und Ausland. Viele Jahre war sie Kolumnistin beim FilmFestJournal der Internationalen Filmfestspiele Berlin. Als Schauspielerin trat sie mit eigenen One-Woman-Shows auf und hat in diversen Fernseh- und Kinofilmen mitgewirkt, auch in der Fernseh-Adaption ihres Bühnenmonologes One Fine Day, oder warum eine Prinzessin keine orthopädischen Schuhe trägt (GRIPS-Theater, 1990). Mit ihren Romanen Becky Bernstein Goes Berlin und Mazel Tov in Las Vegas wurde die »gelernte Berlinerin aus Brooklyn« (FAZ) einem breitem deutschem Publikum bekannt. Ihr dritter Roman, Prinz William, Maximilian Minsky und ich (Rowohlt, 2002), ausgezeichnet mit dem Deutschen Jugendliteraturpreis 2003, wurde bisher in sieben Sprachen übersetzt. Holly-Jane Rahlens schrieb auch das Drehbuch für die mehrfach prämierte Verfilmung des Romans, die unter dem Titel Max Minsky und ich im Herbst 2007 in die deutschen Kinos kam. Rahlens’ vierter Roman, Wie man richtig küsst, erschien im Herbst 2005 und wird zur Zeit fürs Kino adaptiert. Ihre Romane Mein kleines großes Leben und Mauerblümchen erschienen jeweils im Herbst 2008 und 2009. Everlasting — Der Mann, der aus der Zeit fiel ist ihr siebter Roman.

Alle Bücher von Holly-Jane Rahlens

Cover des Buches Everlasting (ISBN: 9783499256660)

Everlasting

 (410)
Erschienen am 01.10.2013
Cover des Buches Blätterrauschen (ISBN: 9783499216879)

Blätterrauschen

 (95)
Erschienen am 22.01.2019
Cover des Buches Prinz William, Maximilian Minsky und ich (ISBN: 9783499216305)

Prinz William, Maximilian Minsky und ich

 (58)
Erschienen am 02.04.2012
Cover des Buches Stella Menzel und der goldene Faden (ISBN: 9783499216619)

Stella Menzel und der goldene Faden

 (43)
Erschienen am 01.10.2013
Cover des Buches Federflüstern (ISBN: 9783499218507)

Federflüstern

 (40)
Erschienen am 21.05.2019
Cover des Buches Das Rätsel von Ainsley Castle (ISBN: 9783499217470)

Das Rätsel von Ainsley Castle

 (46)
Erschienen am 10.03.2020
Cover des Buches Wie man richtig küsst (ISBN: 9783815751503)

Wie man richtig küsst

 (35)
Erschienen am 01.07.2010
Cover des Buches Mauerblümchen (ISBN: 9783499000713)

Mauerblümchen

 (26)
Erschienen am 20.08.2019

Neue Rezensionen zu Holly-Jane Rahlens

Cover des Buches Mauerblümchen (ISBN: 9783499000713)Wortgebastel-Buchrezensionens avatar

Rezension zu "Mauerblümchen" von Holly-Jane Rahlens

Sehr guter Jugendroman
Wortgebastel-Buchrezensionenvor einem Monat

Handlung: 

Berlin, November 1989, kurz nach dem Mauerfall. Die 16-jährige Amerikanerin Molly, Typ Mauerblümchen, begibt sich auf die Spuren ihrer eigenen Familiengeschichte und möchte nach Ost-Berlin zum Geburtshaus ihrer inzwischen verstorbenen Mutter fahren. In der S-Bahn von West- nach Ostberlin lernt sie Mick kennen und verliebt sich in ihn. Er begleitet sie auf ihrem Weg, der von Richtungswechseln und Zufällen geprägt ist.

Figuren: „Die Mauer ist offen. Und ich bin zu. Das war schon immer so. Nicht die Mauer, natürlich, die ist erst seit zwei Wochen offen. Sondern ich. Ich war schon immer zu, habe mich hinter einer Wand versteckt, mich dort eingenistet und werde da auch nicht mehr rauskommen.“

Mit diesen Zeilen beginnt das Buch”Mauerblümchen”, indem sich die  Protagonistin als Molly Lenzfeld vorstellt. Aufgrund der Arbeit ihres Vaters wohnt die New Yorkerin in der ehemaligen Heimatstadt ihrer verstorbenen Mutter, in Berlin. Sie fühlt sich unwohl, ist schüchtern und zurückgezogen und versucht, möglichst nicht aufzufallen, was bei ihrer Größe von 1,86 mit Schuhgrüße 44 allerdings nicht ganz einfach scheint. 

Sie entschließt sich dazu, nach Amerika zurückzukehren, möchte aber vorher eine „Mission“ erfüllen: Sie möchte von der Mauer im Hof des Geburtshauses ihrer jüdischen Mutter einen Stein abmeißeln und auf ihr Grab legen – ganz nach jüdischer Tradition. Molly begibt sich auf die Fahrt von West- nach Ostberlin und lernt dabei den Ostberliner Mick „wie Jagger“ kennen. Er ist noch größer als Molly, Schauspielstudent, selbstironisch und aufgeschlossen. Als er zusteigt flirtet er zuerst mit einer Bekannten von Molly, die sie blöderweise auch noch überhaupt nicht leiden kann. Dann aber fällt ihm Molly auf und er begleitet sie auf ihrem Weg. Eine Liebesgeschichte nimmt ihren Anfang. 


Rezension:

Meine erste Befürchtung vor dem Lesen war: das wird bestimmt schnulzig. Diese Befürchtung hat sich aber ganz und gar nicht bestätigt und ich wurde sehr positiv überrascht. Rahlens schafft es, die Geschichte einer Liebe auf den ersten Blick zu erzählen, ganz ohne dabei gefühlsduselig zu werden. Sie erzählt von Heimatlosigkeit und Wendepunkten im Leben. Sie fängt Stimmungen ein und macht sie für die Leser nachfühlbar. Leser lernen über die Deutsche Geschichte um die Zeit des Mauerfalls, als die Grenzen zwar offen waren, aber Deutschland noch nicht ein Land. Die Atmosphäre dieser Zeit wird wie beim Lesen deutlich empfindbar, unter anderem, weil die Autorin den Blick auf Details legt.

Auch wenn sich die Geschichte ausschließlich in den Bahnhöfen und Zügen der Berliner S- und U-Bahn abspielt, wurde mir nie langweilig. Immer wieder bekam die Geschichte eine andere Richtung als erwartet. Wie ein roter Faden begleiten den Leser Gegensätze durch das gesamte Buch. Molly und Mick, Schüchternheit und Aufgeschlossenheit, West und Ost, Bewegung und Stillstand. 

Aus dem Buch nehme ich mit, wie wichtig es ist, persönliche Schutzmauern fallen zu lassen, sich anderen Menschen und sich selbst zu öffnen und dafür aus der eigenen Comfort Zone zu bewegen. Auch dass der Weg das eigentliche Ziel ist, wurde mir zurück ins Bewusstsein gerufen.Insgesamt ist „Mauerblümchen“ ein sehr guter Jugendroman, das man auch noch gut lesen kann, wenn man längst aus dem Jugendalter raus ist. 


Wenn euch diese Rezension gefallen hat, schaut gerne auch auf meinem Blog vorbei: wortgebastel-buchrezensionen.de . Dort findet ihr Rezensionen zu ähnlichen Büchern 📙💫

Oder folgt mir bei bei Bookstagram: https://www.instagram.com/wortgebastel.buchrezensionen/



Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Everlasting (ISBN: 9783499256660)Christiane_Vinis avatar

Rezension zu "Everlasting" von Holly-Jane Rahlens

Eine schöne Geschichte
Christiane_Vinivor 2 Monaten

Ich fand die Geschichte sehr schön und gut geschrieben 

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Das Rätsel von Ainsley Castle (ISBN: 9783499217470)stefan182s avatar

Rezension zu "Das Rätsel von Ainsley Castle" von Holly-Jane Rahlens

Ein spannendes Jugendbuch
stefan182vor 3 Monaten

Inhalt: Lizzy ist unzufrieden. Der Grund? Die neue Partnerin ihres Vaters oder wie Lizzy sie nennt: "Stiefmutter". Sie kritisiert ständig Lizzys Verhalten und nur weil "Stiefmutter" ein Hotel auf einer schottischen Insel führt, mussten Lizzy und ihr Vater umziehen. Zu allem Überflüss plagen Lizzy seit - ja, wann eigentlich? - Erinnerungslücken. Plötzlich erhält sie auch noch kryptische E-Mails: In diesen beschreibt jemand haargenau, was Lizzy Sekunden vor Maileingang gemacht und sogar gedacht hat...

Persönliche Meinung: "Das Rätsel von Ainsley Castle" ist ein Jugendbuch von Holly-Jane Rahlens mit Mystery-Elementen. Erzählt wird die Handlung aus der Ich-Perspektive Lizzys. Lizzy strotzt vor Sarkasmus, fühlt sich aber zugleich auch allein und hat viel durchmachen müssen. Gleichzeitig ist sie - in Bezug auf ihrer gegenwärtige Situation - vielleicht ein kleines Bisschen zu wehleidig und bockig, aber das gehört ja auch irgendwie zur Pubertät, in der sie sich gerade befindet, dazu. Der Roman besitzt durch einige Mystery-Elemente eine schöne Spannungskurve. So plagen Lizzy Erinnerungslücken, bestimmte Dinge sind seltsam und sie erhält Mails mit mysteriösem Inhalt. Auch das Doppelgänger-Motiv spielt eine Rolle. Der Beginn ist dabei sehr stark und spannend. Später flacht die Spannungskurve etwas ab, aber das tut ihr insgesamt keinen großen Abbruch. Die Handlung dreht sich - neben dem titelgebenden Rätsel von Ainsley Castle -  um Abenteuer, Freundschaft und die erste Liebe. Der Schreibstil ist gerade zu Beginn mit kurzen Sätzen eher stakkatohaft. Auch die Satzstrukturen und die Satzanfänge ("Ich") ähneln sich recht häufig, wodurch der Einstieg in die Handlung erschwert wird. Nach den ersten 20, 30 Seiten legt sich dies aber und der Schreibstil wird flüssiger und abwechslungsreicher. Besonders interessant an dem Jugendroman ist der vergleichsweise überraschende Twist um das titelgebende Rätsel bzw. die Frage nach der Herkunft der Mails. (Ich würde hier wirklich gerne mehr zu schreiben, weil sich da viel analysieren lässt, aber selbst eine grobe Umschreibung würde des Rätsels Lösung schon spoilern). Das Ende ist im Großen und Ganzen stimmig, allerdings etwas zu rasch erzählt, wodurch einzelne Fragen offen bleiben, deren Fäden man zur Abrundung hätte aufgreifen können. Insgesamt ist "Das Rätsel von Ainsley Castle" aber ein spannendes Jugendbuch mit einem schönen Twist, das auch für ältere Leser*innen interessant sein kann.


Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Eine Geschichte, die heute und im Jahr 1891 spielt. Zeitreise-, Abenteuer- und Freundschaftsroman zugleich – all das ist “Federflüstern”, Folgeband von “Blätterrauschen.” Wer Fantasy und/oder Science Fiction mag, meine Romane “Everlasting” und “Blätterrauschen” gemocht hat und einigen der dort liebgewonnenen Figuren wieder begegnen möchte, wer zwischen 11 und 111 Jahre alt ist und sich für Mark Twain interessiert, den Schöpfer der größten Kinderbuchhelden der amerikanischen Literatur, Tom Sawyer und Huckleberry Finn, der liegt mit “Federflüstern” aus dem Rowohlt Verlag (Erscheinungsdatum: 21. September) genau richtig. Ich werde die Leserunde begleiten und eure Fragen beantworten.

Hier mehr zum Inhalt: Nach ihrem aufregenden Besuch in der fernen Zukunft in “Blätterrauschen” sind Oliver, Iris und Rosa wieder sicher in unserer Zeit angekommen – oder vielleicht doch nicht? Irgendwie scheint alles ein wenig anders zu sein. Doch ehe die Kinder herausfinden können, was nicht stimmt, erwartet sie schon wieder ein neues, gefährliches Abenteuer: Aus Versehen geraten sie gemeinsam mit dem geheimnisvollen Mädchen Lucia 125 Jahre zurück in die Vergangenheit – ins winterkalte Berlin des Jahres 1891! Und wie sich herausstellt, in das gleiche Jahr, in dem auch der geniale amerikanische Schriftsteller Mark Twain für einige Monate in der Kaiserstadt wohnt. Vielleicht kann er den Kindern helfen, zurück ins Heute zu gelangen. Schließlich hat er selbst einen Zeitreiseroman geschrieben. Doch dann passiert etwas schlimmes, und der Weg nach Hause scheint den Kindern versperrt. Müssen sie etwa für immer im 19. Jahrhundert bleiben?

Auch ein Blick in die Leseprobe lohnt sich.

Ab sofort suche ich für die Leserunde 20 Testleser (alle lesende Kinder, Jugendliche und Erwachsene sind absolutely willkommen). Kenntnisse des ersten Bandes, “Blätterrauschen” sind nicht notwendig, denn eine kurze Zusammenfassung der wichtigen Ereignisse des ersten Buches ist im zweiten Band zu lesen. Außerdem hat der Rowohlt Verlag großzügigerweise angeboten, beide Bänder an die Gewinner der Verlosung zu schicken!

Wenn ihr dabei sein möchtet, dann beantwortet bitte bis einschließlich den 10. September folgende Frage unter “Bewerbung & Bekanntgabe der Gewinner” und nutzt eure Chance auf Freiexemplare der beiden schön ausgestatteten Hardcover:

Was würdest du in den ersten Stunden tun, wenn du plötzlich im winterkalten Berlin des Jahres 1891 an einem Sonntagnachmittag im Hinterhof-Kuhstall eines Milchgeschäfts aufwachen würdest? Glücklicherweise bist du nicht allein, sondern mit drei anderen Freunden.

Deine Antwort sollte bitte nicht länger als drei Zeilen sein! Danke.

Am 11. September veröffentliche ich hier die Gewinner der Verlosung. Wir starten die Runde am 25. September. Und nicht vergessen: alle, die das Buch haben, können gern bei der Leserunde mitmachen, egal ob mit Verlosungsexemplar oder nicht.

Eure
Holly
1011 BeiträgeVerlosung beendet
Eine Geschichte, die heute und im Jahr 2273, spielt, Zeitreise-, Abenteuer- und Freundschaftsroman zugleich – all das ist “Blätterrauschen.” Wer Fantasy und/oder Science Fiction mag, meinen Roman “Everlasting” gemocht hat und einigen seiner Figuren wieder begegnen möchte (Yeees!), wer mal Lust auf Future Fiction für Leser zwischen 11 und 111 hat, der liegt mit “Blätterrauschen” aus dem Rowohlt Verlag genau richtig. Ich werde die Leserunde begleiten und eure Fragen beantworten.

Hier mehr zum Inhalt:
Ein Abend in der Buchhandlung und nichts bleibt, wie es war. – Als es eines stürmischen Herbstnachmittags an die Hintertür zum Leseclub der Buchhandlung “Blätterrauschen” klopft, ahnen Oliver, Iris und Rosa nicht, dass sie bereits mitten in einem großen Abenteuer stecken. Denn der Junge vor der Tür kommt aus der Zukunft. Und es dauert eine Weile, bis er versteht, dass er sich nicht in einem virtuellen Spiel befindet, sondern gegen seinen Willen in die Vergangenheit gereist ist –– ins 21. Jahrhundert! Oliver, Rosa und Iris geraten gemeinsam mit Colin in eine gefährliche Zeitschleife. Und müssen feststellen, dass sie alle Figuren eines Komplotts sind, in dem es um nicht weniger geht als um ihr Leben –– und um unser aller Zukunft!


Auch ein Blick in die Leseprobe lohnt sich!

Ab sofort suche ich für die Leserunde 25 Testleser (alle lesende Kinder, Jugendliche und Erwachsene sind absolutely willkommen). Wenn ihr dabei sein möchtet, dann beantwortet bitte bis einschließlich den 2. März folgende Frage unter "Bewerbung & Bekanntgabe der Gewinner" und nutzt eure Chance auf eines der Freiexemplare des schön ausgestatteten Hardcovers:

Wenn du die Möglichkeit hättest, in die Zukunft zu reisen, was würdest du unbedingt mit in den Rucksack einpacken, und warum?

Wir starten die Runde gleich nach der Leipziger Buchmesse am 16. März. And don’t forget: alle, die das Buch haben, können gern bei der Leserunde mitmachen, egal ob mit Verlosungsexemplar oder nicht. Happy reading! Eure Holly
623 BeiträgeVerlosung beendet

Leserunde zu „Stella Menzel und der goldene Faden“

An die LovelyBooks-Leserunde mit meinem Roman „Everlasting — Der Mann, der aus der Zeit fiel“ erinnere ich mich mit Vergnügen. Wunderbare, neugierige LeserInnen habe ich dabei kennengelernt. Am 1. Oktober erscheint bei Rowohlt “Stella Menzel und der goldene Faden” — ein Roman für Leser ab 9 und die ganze Familie, also auch erwachsenen-tauglich: 

Stella erbt von ihrer Ururgroßmutter eine Satindecke mit goldenem Faden eingefasst. Auf jeden, der ihn besitzt, übt dieser Stoff eine magische Wirkung aus, denn seine Falten bergen die Kraft, die Geschichten seiner Besitzer einzufangen: wundersame Geschichten vom alten Russland, vom Berlin der 20er Jahre, von der Flucht der jüdischen Familie nach New York und dann wieder einem Neuanfang in Berlin.

Anfangs ein Wandbehang, wird er später eine Tischdecke, ein Klavierschal und dann eine Decke.  Das Erbstück begleitet Stella von der Wiege bis zum ersten Kuss – und während der Stoff sich immer wieder verwandelt und kleiner wird, wird auch Stella ein Teil seiner großen Geschichte.

Mehr über Stella und ihre Familie in der Leseprobe.

Der Rowohlt Verlag stellt 15 Exemplare des Buches zur Verfügung. Wer von euch zusammen mit mir das Buch lesen möchte — auch junge Leser sind absolutely herzlich eingeladen! — bewirbt sich bitte bis zum 29. September. Die Gewinner werden ausgelost und am 1. Oktober bekanntgegeben. Da die Frankfurter Buchmesse ein bisschen dazwischen funkt  und weil einige bestimmt mit ihren Kindern lesen wollen, starten wir die Runde erst am Wochenende vom 19. Oktober.

Damit ich weiß, dass ihr es ernst meint und unbedingt mitlesen möchtet, schreibt bitte mit jeder Bewerbung diesen Satz zu Ende:

„Meine Familie kann ganz schön nerven, trotzdem ...” 

And don’t forget: alle können gern bei der Leserunde mitmachen, die das Buch lesen, egal ob mit Verlosungsexemplar oder nicht. Das Buch wird ab  1. Oktober im Buchhandel zu haben sein. Happy reading wünscht Holly

573 BeiträgeVerlosung beendet
IraWiras avatar
Letzter Beitrag von  IraWiravor 8 Jahren
Hauptsache, es geht Dir allmählich besser! :-)

Zusätzliche Informationen

Holly-Jane Rahlens wurde am 05. Juni 0003 in New York City (Vereinigte Staaten von Amerika) geboren.

Holly-Jane Rahlens im Netz:

Community-Statistik

in 1.125 Bibliotheken

von 157 Lesern aktuell gelesen

von 6 Lesern gefolgt

Reihen des Autors

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks