Holly-Jane Rahlens Stella Menzel und der goldene Faden

(44)

Lovelybooks Bewertung

  • 34 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 0 Leser
  • 39 Rezensionen
(37)
(5)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Stella Menzel und der goldene Faden“ von Holly-Jane Rahlens

Stella liebt ihre Decke aus blauem Seidensatin, die sie von ihrer Ururgroßmutter geerbt hat – eine Decke, übersät mit Sternen und Schneeflocken aus Silberbrokat und mit einem goldenen Faden eingefasst. Auf jeden, der ihn besitzt, übt dieser Stoff eine magische Wirkung aus – denn seine Falten bergen die Kraft, die Geschichten seiner Besitzerinnen einzufangen: wundersame Geschichten vom alten Russland, vom Berlin der 20er Jahre, von der Flucht der jüdischen Familie nach New York und einem Neuanfang in Berlin. Dieses Erbstück begleitet Stella von der Wiege bis zum ersten Kuss. Und während der Stoff sich im Laufe der Zeit verwandelt und immer kleiner wird, wird auch Stella schließlich ein Teil seiner Geschichte. Das neue Buch der Jugendliteraturpreisträgerin über Mütter und Töchter, über unsere Wurzeln – und über den goldenen Faden, der alles miteinander verbindet. Zum Lesen und Vorlesen für Kinder ab 9 Jahre und die ganze Familie!

Wunderschönes Kinderbuch mit tollen Illustrationen. Gut zum Vorlesen geeignet.

— Jisbon
Jisbon

Wunderschöne Familiengeschichte über mehrere Generationen

— barabook
barabook

Eine märchenhafte, magische Geschichte und alles wird durch den goldenen Faden verbunden!

— sommerlese
sommerlese

❋ Eine magisch verwobene & wunderbar märchenhafte Geschichte rund um Stella, Schneestern & den goldenen Faden, der alles zusammenhält ❋

— feee66
feee66

Märchenhaft, verwunschen, verträumt, wunderschön, das sind einige Adjektive wie das Buch auf mich als Leser wirkt..

— Buchraettin
Buchraettin

Ein tolles und gefühlvolles Buch! Absolut empfehlenswert

— ChattysBuecherblog
ChattysBuecherblog

Stöbern in Kinderbücher

Polly Schlottermotz 3: Attacke Hühnerkacke

Ein erneut superlustiges und spannendes Abenteuer mit dem potzblitztollen Vampirmädchen Polly. Mehr davon!

alice169

Thabo. Detektiv und Gentleman. Der Rinder-Dieb

Kniffliger und spannender Jugendkrimi mit Tiefgang aus der Erzählperspektive von Thabo dem Meisterdetektiv selbst.

isabellepf

Nightmares! - Die Stunde der Ungeheuer

[5/5] Wunderbarer Abschluss. Spannende, unvorhersehbare Geschichte. Alle Fragen beantwortet. Rundes Ende. Mein Lieblingsband der Reihe.

JenniferKrieger

Supersaurier - Kampf der Raptoren

Ein spannendes Leseabenteuer, gleichermaßen für Mädchen wie für Jungen geeignet, auch wenn sie bis dahin noch keine Fans der Saurier sind.

Tulpe29

Wer fragt schon einen Kater?

Tolles Kinderbuch für Katzenfans und alle anderen 😉

Vucha

Die Heuhaufen-Halunken

Eine tolle Geschichte über Freundschaft und der Plan ohne Eltern in den Urlaub zu fahren

Lyreen

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Tolles Kinderbuch

    Stella Menzel und der goldene Faden
    Jisbon

    Jisbon

    20. May 2016 um 17:22

    Meiner Meinung nach ist "Stella Menzel und der goldene Faden" ein schönes Kinderbuch. Es passiert nicht besonders viel; tatsächlich geht es nur um die blaue Decke, ihre Vergangenheit und was mit ihr passiert, sobald Stella sie in die Hände bekommt. Doch das ist vollkommen in Ordnung, denn dieses Buch mag zwar nicht viel Handlung haben, dafür ist es aber sehr emotional und enthält eine schöne Geschichte.Die Erzählung, wie die Decke entstanden ist und von Generation zu Generation weitergegeben wurde, hat mir sehr gut gefallen. Die Decke hat eine sehr lange Reise mitgemacht - von Russland nach Deutschland nach New York und wieder nach Deutschland - und jede ihrer Stationen hat sie neue Spuren auf dem Erbstück hinterlassen. Spuren des Lebens, des familiären Zusammenhalts. Stellas Großmutter kann sich daran erinnern, wann alle Flecken entstanden sind und liebt es, ihrer Enkelin die Geschichte der Decke zu erzählen - die zugleich die Geschichte von Stellas Familie ist. Die Autorin schafft es dabei sehr gut, mit wenigen Worten die Bilder hervorzurufen, die sie beschreibt. Ihr gelingt es, den Leser ins kalte Russland zu versetzen, die Ängste des Krieges darzustellen und zugleich die Liebe, die die Familie empfindet, und die Erinnerungen, die in der Decke stecken, realistisch zu machen. Wenn beschrieben wurde, dass die Decke Stellas Urgroßmutter an ihre Eltern in Russland erinnerte, stiegen mir tatsächlich die Tränen in die Augen - weil wer kennt es nicht, dass gewisse Dinge an geliebte Menschen erinnern? Wer hat kein Objekt, dass ihn an seine Eltern, Großeltern oder ein anderes Mitglied der Familie erinnert und das er ganz besonders wertschätzt? Dass Rahlens daraus eine kleine Geschichte gebastelt hat, fand ich sehr gut.Nun ist die Decke bei Stella, einem kleinen, zu Beginn der Geschichte dreijährigen Mädchen, das die Decke abgöttisch liebt und überall hin mit nimmt. Es kommt, wie es kommen muss - die Decke wird zerstört, doch ihre Großmutter kann aus dem Stoff ein neues Stück nähen. Doch Stella ist immer noch ein kleines Mädchen und es kommt, wie es kommen muss - aber immer wieder schafft es ihre Großmutter, das Familienerbstück noch irgendwie zu retten. Stellenweise ging es mir wie Stellas Mutter und ich habe mich wirklich gefragt, wie man einem kleinen Mädchen so etwas wertvolles geben kann, doch die Botschaft, die die Autorin für den Leser bereit hält, ist sehr schön und das Ende ist wirklich perfekt gewählt.Das Buch ist sehr dünn und man kann es schnell durchlesen (ich glaube, ich habe keine Stunde gebraucht), aber ich denke schon, dass es sich gut zum Vorlesen eignet. Die Geschichte ist wirklich schön und zwar so simpel, dass es auch ein Kind gut verstehen kann, aber nicht so schlicht, dass man sich langweilt. Vor allem die Beschreibungen, die von den tollen Illustrationen unterstützt werden, sowie die Emotionen, die transportiert werden, machen das kleine Buch zu etwas besonderem.Mir hat es sehr gut gefallen und ich würde es einem Kind, das schon lesen kann, bedenkenlos in die Hand drücken.4,5/5 Sternen __________________Herzlichen Dank an den Verlag und Vorablesen für den Gewinn.

    Mehr
  • Leo Löwchen Rezi zu "Stella Menzel und der goldene Faden"

    Stella Menzel und der goldene Faden
    LeoLoewchen

    LeoLoewchen

    12. October 2015 um 18:07

    Achtung: Dies ist wieder eine Rezi aus meinen früheren Zeiten ^^ Genauer gesagt vom 01.10.13! Ich hoffe trotzdem, dass sie euch gefällt ;)) Ein verzaubertes Stück Stoff… …zusammengenäht mit einem goldenen Faden… in den Händen eines Kindes! Dieses Mal habe ich für euch das heute frisch erschienene Buch “Stella Menzel und der goldene Faden” geschrieben von Holly- Jane Rahlens und erschienen im Rowohlt Verlag!   Die kleine Stella Menzel ist noch ein Kind. Eigentlich ist nichts außergewöhnlich an ihr, außer den roten Locken natürlich! Doch Stella besitzt eine ganz besondere Decke, die schon seit Generationen in ihrer Familie ist! Blau mit weißen Sternen und Schneeflocken, mit goldenem Faden zusammengenäht und mit dem Namen Schneestern. Stellas Oma Josefine sagt, dass der Stoff magische Kräfte besitzt! Deshalb passt Stella umso besser darauf auf. Doch eines Tages passiert etwas Schreckliches mit der Decke! 2 Schäferhunde zerreißen sie in zwei Teile und Stella ist sehr traurig. Aber Oma Josefine meint, es wäre noch genug Stoff da, um ein hübsches kleines Kleid für Stella daraus zu nähen!  Und so bekam Stella ein blaues Kleid mit Schneeflocken und Sternen, zusammengenäht mit goldenen Faden. Der kleinen Stella war gar nicht bewusst, wie sehr ihre Oma an dem Stoff hängt! Damit sie es nachvollziehen kann, erzählt Oma Josefine ihr die unglaubliche Geschichte von Stellas Familie und dem ganz besonderen Stück Stoff! Aber wenn man einem Kind ein Erbstück aus Seidensatin schenkt… bleibt das Chaos leider nicht aus!?   Die Aufmachung des Buches ist wirklich wundervoll gemacht! Der Stoff, der den Buchrücken umgibt und diese wunderschönen Zeichnungen!!!! Und das Ganze hat ja sogar einen Sinn (merkt ihr dann gegen Ende des Buches). Es wurde wirklich mitgedacht und sich sehr viel Mühe gegeben. Mit sehr viel Herzblut ist auch die Geschichte geschrieben. Es macht einfach Spaß dieses Buch zu lesen und ist fast perfekt… Aber für mich geschieht zu wenig! Der Leser erfährt nur etwas über die Hauptsituation, aber über das gesamte Drumherum erfährt man leider nichts! Das finde ich sehr schade, da das wirklich noch gefehlt hat! Ansonsten hat es mir sehr gut gefallen!   Ich vergebe 4 1/2 Löwchens von 5 möglichen!   Das war es dann für heute! Vielleicht sehen wir uns ja auf der Buchmesse    Eure Leo Löwchen       

    Mehr
  • Die Chinesische Kalenderchallenge 2015/2016

    Die Chinesische Astrologie. So erstellen Sie Ihr chinesisches Horoskop selbst.
    stebec

    stebec

    Willkommen zu unserer Challenge des Chinesischen Kalenders. Wir kattii und stebec haben uns ein paar nette Aufgaben überlegt, an deren Erfüllung ihr hoffentlich genauso viel Spaß haben werdet, wie wir bei der Erstellung. Natürlich dreht sich hier alles um den Chinesischen Kalender. Wir stellen euch Aufgaben für dessen Erfüllung ihr Punkte sammeln könnt, wenn ihr fleißig lest, aber alles der Reihe nach. Die Regel: Die Challenge findet vom 01.Mai 2015 bis zum 30.April 2016 statt. Einsteigen könnt ihr jederzeit und die verpassten Aufgaben auch nachholen.  Wir stellen euch jeden Monat zwei Aufgaben, die einem Tier des chinesischen Tierkreiszeichens passen. Die Aufgaben werden immer frühzeitig veröffentlicht, damit ihr genug Zeit habt, um euch eure Bücher herauszusuchen. Zusätzlich könnt ihr jeden Monat Elementaufgaben erfüllen, die Zusatzpunkte einbringen. Hier solltest ihr allerdings auf ein Gleichgewicht zwischen den Elementen sorgen. d.h. das jedes Element nur 6 mal verwendet werden darf. Die Elementaufgaben sind immer gleich. Natürlich müsst ihr auch darauf achten Yin&Yang im Gleichgewicht zu halten. D.h. das jedes Yin oder Yang nur 16 mal verwendet werden darf. Auch die Yin&Yang Aufgaben bleiben gleich. Erstellt bitte einen Sammelbeitrag, den wir verlinken können und in dem ihr eure Punkte aktuell haltet. Das hilft uns die Übersicht nicht zu verlieren.  Haltet euch hierbei bitte an das Beispiel, was wir unten erstellt haben. Die Aufgaben: Jeden Monat gibt es zwei Hauptaufgaben für euch, die von kattii im Monat vorher veröffentlicht werden. Eine zu einer schlechten und eine zu einer guten Eigenschaft des Tieres. Es geht sich also also darum für jeden Monat zwei Bücher zu lesen.  Die Elementzusätze können mit den Hautpaufgaben vereinbart werden. Die Elementzusätze sind keine Pflicht. als Beispiel: Ich lese ein Buch zu einer Hauptaufgabe, das über 450 Seiten hat und kann mir Wasserpunkte auf mein Konto schreiben. Feuer, heiß, leidenschaftlich und zerstörerisch. Um die Feuerpunkte zu bekommen, müsst ein Buch aus dem Genre Liebesroman, Thriller oder Dystopie lesen Wasser, 71% der Erde sind mit Wasser bedeckt. Das ist ganz schön viel. Deswegen müsst ihr für die Wasserpunkte ein Buch lesen, dass über 450 Seiten hat.  Luft, bedeutet Leichtigkeit. Man ist losgelöst von allem, deswegen lest ein Buch aus dem Genre: Fantasy, historischer Roman oder etwas humorvolles . Erde, ist ein sehr festes Element. Für die Erdenpunkte müsst ihr ein Hardcover lesen. Metall, steht für Fortschritt und deswegen müsst ihr für die Metalpunkte ein Buch lesen, dass nicht vor 2015 erschienen ist. Die Yin&Yang-Aufgaben sind simpel. Auch hier gilt, dass diese mit den Hauptaufgaben vereinbart werden können.  Yin => Ein helles Cover Yang => Ein dunkles Cover Ihr könnt euch hier entscheiden, ob ihr nur die Hauptaufgaben erfüllt oder die Zusätze auch abarbeiten möchtet.  Pro Buch könnt ihr eine Hauptaufgabe, einen Elementzusatz und einmal Yin oder Yang anrechnen. als Beispiel: Wenn ich ein Buch für eine Hauptaufgabe lesen, das über 450 Seiten hat und ein helles Cover besitzt, dann habe ich alle möglichen Aufgaben erfüllt. Sollte ich die Hauptaufgabe im Monat des Aufgabenstellung erfüllen, habe ich die höchstmögliche Punktzahl erreicht.  Die Punkte: Pro erfüllte Tieraufgabe gibt es 1 Punkt Pro erfülltes Element gibt es 1 Punkt Pro erfülltem Yin/Yang gibt es 1 Punkt Wenn ihr im Jahr des aktuellen Tieres geboren wurden seit:  Punktzahl mal 2 Wenn ihr die Aufgabe im Monat lest, in dem sie gestellt wurde: 1 Zusatzpunkt pro Aufgabe. Als Beispiel: Richtige Aufgabe + Element + Yin/Yang = 3 Punkte Ihr könnt also im Monat, wenn ihr beide Aufgaben und Zusatzaufgaben erfüllt habt 6 Punkte sammeln. Bei richtigem Geburtsjahr verdoppeln sich die Punkte auf 12. Und wenn ihr die Aufgabe im richtigen Monat lest gibt noch jeweils 1 Punkt pro Aufgabe dazu. Ihr könnt also bei richtigem Geburtsmonat 14 Punkte sammeln. Und in den anderen Monaten 8 Punkte. Am Ende der Challenge bekommt ihr noch einmal ein paar Bonuspunkte, wenn ihr fürs Gleichgewicht gesorgt habt. Punkte werden im folgenden Verhältnis verteilt. Yin&Yang: Jedes Yin&Yang mindest 8mal: 4 Punkte Jedes Yin&Yang mindest 10mal: 8 Punkte Jedes Yin&Yang mindest 12mal: 12 Punkte Elemente: Jedes Element mindestens 3mal: 8 Punkte Jedes Element mindestens 4mal: 12 Punkte Bonus für die Katzenaufgabe: 12 Punkte Am Ende des Jahres könnt ihr somit maximal 138 Punkte erreichen. Wenn wir euch jetzt mit unseren Regeln und Aufgaben nicht total durcheinandergebracht haben, freuen wir uns, wenn ihr uns ein Jahr lang auf dem Weg des chinesischen Kalenders begleitet. Selbstverständlich stehen wir euch immer mit Rat und Tat zur Seite.  Teilnehmer: 123sarah321 [inaktiv?] AberRush AnnaWaffel Anruba ban-aislingeach Bellastella BlueSunset Buchgeborene [inaktiv?] Buchgespenst clary999 DasBuchmonster DieBerta fabulanta [inaktiv?] Federzauber Galina86 hannelore259 Hikari Honeygirl96 [inaktiv?] janaka Jecke JuliB kattii Kitayscha Krimine LadySamira091062 Lavieenverre louella2209 lunaclamor [inaktiv?] mabuerele MiHa_Lore MiniMixi  mrsapplejuiice monana88 [inaktiv?] Niob Paulamybooksandme raphael-edward Regina99 samea Sandra251 scarlett59 Sick stebec sursulapitischi [inaktiv?] Tatsu Tiana_Loreen TigorA weinlachgummi Willia Wolfhound zazzles

    Mehr
    • 2100
  • Der goldene Faden

    Stella Menzel und der goldene Faden
    sommerlese

    sommerlese

    Autorin "*Holly-Jane Rahlens*" schrieb das Kinderbuch mit dem Titel "*Stella Menzel und der goldene Faden*". Es erschien 2013 im "*Rowohlt Taschenbuch Verlag*". Stella hat eine wunderschöne Decke aus blauem Seidensatin mit goldenen Stickereien in Form von Schneeflocken und Sternen von ihrer Großmutter bekommen. Sie nennt sie Schneestern und es ist ein Familienerbstück von mehreren Generationen, welches in St. Petersburg gefertigt wurde und schon durch die Besitzer weit gereist ist. Diese Decke begleitet sie nun bei allen wichtigen Ereignissen. Doch nicht nur die Menschen verändern sich, auch die Decke ist irgendwann nicht mehr was sie mal war. Dieses Buch ist ein generationenübergreifendes, ob als Vorlesebuch, Selbstlesebuch oder als Märchen für Erwachsene ist es gut geeignet. Es gibt wunderbare Illustrationen, die nicht nur Kinder begeistern. Die Ausstattung mit Leinenbuchrücken und Goldschrift ist sehr hochwertig gestaltet. Von Stella muss man einfach begeistert sein, man erlebt sie vom Kleinkind bis zum Teenager und sie erinnert ein wenig an Pippi Langstrumpf. Auch die Familiengeschichte, die ihre Großmutter erzählt, ist eine ganz besondere. Liebevoll wird gezeigt, dass Altes nicht nur alt ist, sondern eine gelebte Vergangenheit ist und mit Traditionen und Familie verwoben ist. Auch das Überleben dieser Traditionen durch das weiter erzählen wird auf eine sentimentale Weise deutlich gemacht. Ganz nebenbei erfährt man viel über die Familie von Stella und über das Judentum und die dazugehörigen Bräuche und das ganz ohne erhobenen Zeigefinger. Aus Stellas Geschichte lernen Kinder, das aus Unglücken auch etwas Gutes entstehen kann. Man muss nur die Augen offen halten und sich Mühe geben, das Gute zu sehen. Diese gezeigte lebendige Vergangenheit ist das Besondere an diesem Buch. Es ist die Zeitlosigkeit, die mich für dieses Buch einnimmt. Hier werden Gespräche über Vorfahren gemischt mit eigenen Erlebnissen, die am Ende eine magische und sentimentale Geschichte ergibt, die stimmig und lesenswert ist. Ein langes Nachwort der Autorin nimmt leider etwas von dieser Magie, hier erzählt sie zu viel davon, wie sie auf die Story gekommen ist. Ein gelungenes Kinderbuch für alle Generationen mit Sinn für Vergangenheit und Familie.

    Mehr
    • 2
    parden

    parden

    19. January 2015 um 05:44
  • Die LovelyBooks Themenchallenge 2015

    Das Schloss der Träumenden Bücher
    Daniliesing

    Daniliesing

    Ihr lest gern Bücher aus den verschiedensten Genres? Ihr sucht nach einer Leseherausforderung für 2015? Dann seid ihr hier genau richtig! Der Ablauf ist ganz einfach: Bei der Themen-Challenge geht es darum, passend zu 40 vorgegebenen Themen mindestens 20, 30 oder 40 Bücher aus 20, 30 oder 40 unterschiedlichen Themen zu lesen. Ihr könnt euch selbst als Ziel stecken, ob es 20, 30 oder 40 Bücher werden sollen. Bitte gebt dieses Ziel bei der Anmeldung mit an. Bitte sammelt alle eure gelesenen Bücher mit den passenden Themen in einem einzelnen Beitrag, den ich oben in einer Teilnehmerliste bei eurem Namen verlinken werde. Schickt mir dazu eine Nachricht mit dem Link zu eurem Sammelbeitrag! Wenn ihr ein Thema erfüllt habt, schreibt in diesem Sammelbeitrag, mit welchem Buch ihr das geschafft habt und postet einen Link zu eurer Rezension oder aber verfasst eine Kurzmeinung auf der Buchseite und teilt dann den Link zur Lesestatus-Seite, auf der auch die Kurzmeinung zu finden ist, mit uns. Diese Challenge läuft vom 1.1.2015 bis 31.12.2015. Alle Bücher, die in diesem Zeitraum und passend zu den Themen gelesen wurden, zählen. Es zählen Bücher aus allen Genres und mit allen Erscheinungsjahren, sofern sie die Themen erfüllen. Sie dürfen gern vom SuB (= Stapel ungelesener Bücher) oder neu gekauft, geschenkt bekommen oder geliehen sein. Man kann jederzeit noch in die Challenge einsteigen und auch passende Bücher zählen, die man zuvor im Jahr 2015 gelesen hat. Zu diesen Themen wollen wir passende Bücher lesen: Für jedes Thema gibt es ein extra Unterthema, in dem ihr euch über eure gelesenen oder eventuell dazu geplanten Bücher austauschen könnt. Ein Buch, in dem es um Bücher, Literatur und / oder das Lesen geht. Ein Buch, dessen Cover hauptsächlich (am besten ausschließlich) Schwarz und Weiß ist. Ein Buch, dessen Titel aus genau 2 Wörtern besteht. Ein Buch mit einer durchschnittlichen Bewertung von 3 oder weniger Sternen auf LovelyBooks. (Das Buch muss mindestens 3 Bewertungen haben, es gilt der Zeitpunkt, zu dem du zu lesen beginnst.) Ein Buch von einem Bestsellerautor, von dem du selbst noch nie etwas gelesen hast. Ein Buch, das gedruckt bisher ausschließlich als Hardcover erschienen ist. Ein Buch, das in Asien, Südamerika oder Afrika spielt. Ein Buch mit mehr als 650 Seiten. Ein Buch mit einer jungen und einer älteren Hauptfigur, mindestens 40 Jahre Altersunterschied. Ein Buch, zu dem es auf LovelyBooks noch keine Rezension sowie keine Kurzmeinung gibt. (Es zählt der Zeitpunkt des Lesebeginns.) Ein Buch mit einen elektrischen Gegenstand auf dem Cover. Ein Buch, in dessen Buchtitel gegenteilige Wörter / Dinge genannt werden. Ein Buch von einem Autor, der bisher ausschließlich dieses eine Buch veröffentlicht hat. Ein Buch, das durch seinen Titel & sein Cover auf eine ganz bestimmte Jahreszeit hindeutet. Ein Buch, in dem mindestens 3 unterschiedliche fantastische Wesen vorkommen. Ein Buch das, egal ob im Original oder in der Übersetzung, einen Literaturpreis gewonnen hat. (Bitte den Namen des Preises mit angeben.) Ein kunterbuntes Buch. Ein Buch, dessen Buchtitel eine Aufforderung ist. Ein Buch, bei dem die Initialen des Autors 2 aufeinanderfolgenden Buchstaben im Alphabet entsprechen. Ein Buch, das erstmalig 2015 in dieser Sprache erschienen ist. Ein Buch, das du geschenkt bekommen hast. (Bitte verrate auch von wem und zu welchem Anlass.) Ein Buch, in dem ein Tier von großer Bedeutung ist. Ein Buch mit Streifen auf dem Cover. Ein Buch, das eine Buchreihe abschließt. Ein Buch, das kein Roman ist. Ein Buch, das in einem Verlag erschienen ist, dessen Verlagsname mit dem selben Buchstaben beginnt oder endet wie dein Vor- oder Nickname. Bitte den Vornamen ggf. mit angeben ;) Ein Buch, in dessen Titel das Wort "Liebe" vorkommt. Eines der 5 Bücher, die schon am längsten ungelesen in deinem Regal stehen. (Falls du es weißt, verrate doch, wie lange du es schon besitzt.) Ein Buch, das für dich ein außergewöhnlich schönes Buchcover hat. Ein Buch, das verfilmt wurde oder sicher verfilmt wird. Ein illustriertes Buch. Es sollten richtige Zeichnungen und nicht nur Verzierungen am Seitenrand sein. Ein Buch, das zuerst auf Deutsch erschienen ist und ins Englische übersetzt wurde. Ein Buch, dessen Autor bereits verstorben ist. Ein Buch, das einen Monat im Buchtitel hat. Bitte lies das Buch auch in dem Monat, der im Titel vorkommt. Ein Buch, in dem es um Musik geht. Ein Buch, von dem du dachtest, du würdest es niemals lesen, weil es z.B. nicht deinen Lieblingsgenres entspricht. Ein Buch mit Blumen / Blüten auf dem Cover. Ein Buch, das eine Krankheit oder Behinderung thematisiert. (Bitte gab auch an welche!) Ein blutiges Buch. Ein Buch, in dessen Titel mindestens ein Wort aus einer anderen Sprache vorkommt. (Es darf nicht im deutschen Duden stehen.) Ich wünsche uns allen ganz viel Spaß & ich bin gespannt, welche Themen sich am leichtesten und welche als am schwierigsten heraustellen! Wer ist dabei? Ein paar zusätzliche Informationen: * Bezieht euch bei der Zuordnung des Buches zu einem der Themen immer auf die Ausgabe des Buches, die ihr selbst besitzt! * Sprache, Format etc. sind egal - auch Hörbücher gelten, außer es ist für das Thema von Bedeutung * Man kann diese Challenge mit anderen kombinieren, also auch Bücher hierfür und gleichzeitig für andere Challenges zählen. * Die Zuordnung der Bücher zu bestimmten Themen kann auch nachträglich noch geändert werden. * Wichtig ist, dass man das Buch 2015 beendet. Wann man es angefangen hat, ist egal. * Falls Bücher, die eine ISBN haben, noch bei LovelyBooks fehlen, geht in eure Bibliothek und sucht es oben unter "Bücher hinzufügen". Dort wählt ihr für deutschsprachige Bücher die Suche bei Amazon.de aus, für fremdsprachige alternativ Amazon.co.uk oder .com Die Challenge wird im Januar 2016 ausgewertet! Wer vorher sein Jahresziel erreicht hat, kann mir eine kurze Nachricht schreiben. Teilnehmer: 0VELVETVOICE0 19angelika63 (1/40) 78sunny (40 / 40) AberRush (30 / 30) Aduja 1(2/20) Aglaya (40 / 40) Agnes13 (40/40) Ajana (14/20) Alchemilla (1/40) Aleida (30 / 30) allegra (20 / 20) Alondria (22 / 20) Amaryllion (13/20) Amelien (19/20) ANATAL (31/30) andymichihelli (40/40) angi_stumpf (40 / 40) Aniday (36 / 30) Annilane (0/30) Anniu (16/30) anra1993 (33/40) Anruba (33/40) anybody (13/40) apfel94 (0/40) Arachn0phobiA (40 / 40) Aria_Buecher (15/40) Arizona (22/20) Ascheflocken (12/40) AuroraBorealis (14/20) Ayda (3/20) baans (8/30) Backfish (7/20) Bambi-Nini (25/20) ban-aislingeach Belicha (2/20) Bella233 (40 / 40) Bellis-Perennis (40 / 40) BethDolores (0/40) BiancaWoe (8/20) Bibliomania (32 / 30) Birgit1985 (20 / 20) black_horse (40 / 40) blauerklaus (24/20) Bluebell2004 (35/20) BlueSunset (36/30) bookgirl (30/40) Bookling (0/20) bookscout (33/30) Bookwormy (3/20) Bosni (21/20) buchfeemelanie (18/30) Buchgeborene (1/40) Buchgespenst (30 / 30) Buchhandlung_am_Schaefersee (36/30) Buchrättin (31 / 30)  Buecherschmaus (0/40) Buecherwurm1973 (16/40) Cadiya (20/20) Caillean79 (30 / 30) Calypso49 (17/20) Caroas (16/30) Ceciliasophie (7/20) Chiara-Suki (7/20) ChrischiD (29 / 20) Coconelle (6/20) Code-between-lines (36/30) creativeartless (11/20) crimarestri (3/20) Cuchilla_Pitimini  Cuileuni (1/20) CupcakeCat (18/30) Curin (4/30) czytelniczka73 (34 / 30) daneegold (27/40) DaniB83 (14/40) Daniliesing (21/40) Danni89 (24/20) danzlmoidl (2/20) darigla (5/20) DarkChocolateCookie (12/20) Darkshine (3/20) DaschaKakascha  Deengla (25/40) Deli (21/40) dieFlo (4/40) digra (30 / 30) disadeli (20 / 20) divergent (36 / 30)  Donata (24/20) Donauland (5/20) DonnaVivi (23 / 20) Dorina0409 (12/20) Dreamworx (40 / 40) Dunkelblau (15/40) eifels  eldora151 (10/40) Elektronikerin (14/20) Elke (21/20) el_lorene (32/40) EmilyThorne (0/40) EmmaBlake (4/30) Eternity (30/30) Evan (20 / 20) fairybooks (20/20) Finesty22 (4/20) Fornika (40/30) Fraenzi (0/20) franzzi (21/20) fredhel (33 / 30) FritzTheCat (1/20) Gela_HK (1/30) Ginevra (40 / 40) glanzente (34 / 30) Glanzleistung (31 / 30) Gloeckchen_15 (29/20) gra (10/20) GrOtEsQuE (31/30) Gruenente (31 / 30) gst (40 / 40) Gulan (23/30) gusaca (30 / 30) Gwendolina (34/40) hannelore259 (25/40) hexe2408 (20/20) hexepanki (30 / 30) Hikari (27/40) histeriker (24 / 20) Honeygirl96 (0/20) Icelegs (40 / 40) Igela (32/30) Igelmanu66 (39/40) ImYours (15/20) Insider2199 (32 / 30) IraWira (31 / 30) jacky2801 (5/20) Jadra (20 / 20) jala68 (20 / 20) Jamii (7/40) janaka (31 / 30) Jarima (34 / 30) jasbr (40 / 40) Jeami (15/20) Jecke (39/20) joel1 (0/20) JulesWhethether (9/20) JuliB (40 / 40) Kaiaiai (7/20) Karin_Kehrer (27 / 20) katha_strophe (38 / 30) kathiduck (20/30) kattii (34/40) Kerstin-Scheuer  Ketty (20 / 20) Kidakatash (21/30) Kiki2707 (6/20) kingofmusic (20 / 20) KirschLilli (5/20) KitKat88 (5/40) Kiwi_93 (10/20) Kleine1984 (31/30) kleinechaotin (3/40) Klene123 (36/40) Knorke (21/20) Koromie (0/20) Krinkelkroken (23/20) krissiii (0/20) Kuhni77 (24 / 20) Kurousagi (6/20) kvel (3/30) LaDragonia (2/20) LadySamira091062 (33/20) LaLeLu26 (1/20) Lara9 (0/40) Laralarry (20 / 20) laraundluca (24/20)  LaTraviata (30/30) Lena205 (38/40) LenaausDD (33/30) Leni02 (3/30) LeonoraVonToffiefee (39/40) lesebiene27 (35/40) LeseJette (16/40) Lese-Krissi (20 / 20) LeseMaus (3/20) Leseratz_8 (20/20) Lesewutz (14/20) Lesezirkel (20 / 20) leucoryx (30 / 30) LibriHolly (21/40) Lienne (6/30) lilaRose1309 (18/30) Lilawandel (30 / 30) Lilith79 (12/20) lille12 (1/40) Lilli33  (38/30) LillianMcCarthy (37/40) LimitLess (30 / 30) Lisbeth0412 (15/40) Lissy (40 / 40) Literatur (18/30) Littlebitcrazy (40 / 40) Loony_Lovegood (21/40) Looony (6/20) Los_Angeles (0/20) love_reading (10/20) LubaBo (22/20) Lucretia (17/30) lunaclamor (4/30) mabuerele (34/30) Maggi90 (3/20) MaggieGreene (18/20) maggiterrine (30 / 30) Maikime (8/20) mareike91 (30 / 30) martina400 (30 / 30) -Marley- (4/20) M-ary (15/20) MeinhildS  MelE (38/30) merlin78 (2/20) Mexistes (0/40) mieken (23/30) Mika2003 (2/20) Milena94 (4/20) MiniBonsai (0/30) minori (7/20) MissErfolg (15/20) miss_mesmerized (38/40) MissTalchen (34/30) mistellor (30 / 30) Mizuiro (18/30) mona0386 (0/20) mona_lisas_laecheln (30/30) Mondregenbogen (0/20) Mone80 (13/40) monerl (0/30) MrsFoxx (4/20) Mrs_Nanny_Ogg (40 / 40) N9erz (30/30) Naala (0/40) naddelpup (0/20) naninka (34/30) Narr (20/40) nemo91 (20 / 20) Nessi984 (0/20) Niob (28/30) Nisnis (35/20) nonamed_girl (20 / 20) Nuddl (7/30) Oncato (6/20) paevalill (16/20) pamN (1/20) Pelippa (21/20) Phini  (20/20) PMelittaM (33/30) PollyMaundrell (26/30) Pony3 (1/30) Queenelyza (40 / 40) Queen_of_darkness (0/40) QueenSize (5/20) rainbowly (29/20) readandmore (0/20) Ritja (30 / 30) Rockyrockt (2/30) rumble-bee (22/40) SagMal (2/20) SarahRomy (6/40) Salzstaengel (0/40) samea (24/20) sarlan (15/20) Saskia512 (0/30) scarlett59 (13/20) schabe (0/20) schafswolke (40 / 40) Schlehenfee (40 / 40) Schnien87 (27/20) Schnuffelchen (0/20) Schnutsche (28 / 20) SchwarzeRose (7/40) Seelensplitter (37 / 30) Sick (39/30) Sikal (40 / 40) Si-Ne (37/20) Smberge (7/30) Snordbruch (20/20) solveig (40 / 40) Somaya (28/30) SomeBody (8/30)  sommerlese (40 / 40) Sommerleser (35/20) Sophiiie (40 / 40) spandaukarin (0/20) spozal89 (31/30) Starlet (4/40) stebec (40/40) stefanie_sky (40 / 40) steffi290 (23/30) SteffiR30 (11/20) Steffis-Buecherkiste (2/20) SteffiWausL (40/40) sternblut (11/30) sternchennagel (40 / 40) Stjama (12/20) stoffelchen (7/20) Sulevia (21 / 20) sunlight (30 / 30) sursulapitschi (39/30) Suse*MUC (2/20) SweetCandy (4/20) sweetcupcake14 (7/20) sweetyente (3/20) Synapse11 (8/20) Taku (0/20) Talathiel (32/30) Talie (20 / 20) Taluzi (37/20) Tatsu (40 / 40) Thaliomee (20 / 20) TheBookWorm (20/20) The iron butterfly (31 / 30) Tiana_Loreen (24/20) tigger (0/20) Tinkers (6/20) Traeumeline (4/20) uli123 (30 / 30) unfabulous (40 / 40) vb90 (8/30) Verena-Julia (9/30) vielleser18 (30/40) VroniMars (33 / 30) WarmwasserSophie (2/20) Watseka (26/40) weinlachgummi (33/40) Weltverbesserer (16/20) werderaner (3/20) widder1987 (10/20) Willia (20 / 20) Winterzauber (35/30) Wolfhound (14/30) Wolly (38 / 30) Wortwelten (0/30) xbutterblume (15/20) Xirxe (32/40) xxYoloSwagMoneyxx (11/20) YasminBuecherwurm (1/30) Yrttitee (1/20) YvesShakur (2/20) YvetteH (40 / 40) Yvonnes-Lesewelt (22/30) zazzles (40 / 40) Zwerghuhn (26/30)

    Mehr
    • 8480
  • Alles ist miteinander verwoben

    Stella Menzel und der goldene Faden
    katze102

    katze102

    21. September 2014 um 18:33

    Stella liebt ihre wunderschöne, mit goldenen Sternen und Schneeflocken bestickte Decke, die seit Generationen vererbt wird. Diese Decke wird eines Tages von zwei Schäferhunden beschädigt, und Stellas Großmutter näht dann daraus ein Kleid... Nicht das letzte Mal, daß aus dem noch verwertbaren Rest etwas Schönes "Neues" entsteht - und man erfährt immer mehr über über die Familiengeschichte, die Vergangenheit..., z.B. Flucht aus Rußland 1919, Neuanfang in Berlin in den 20er Jahren, die Flucht nach New York..... Und nun, in der Zeit, in der das Erbstück Stella begleitet und immer kleiner wird, wird auch Stella ein Teil der Geschichte dieser magischen Decke.... Besonders gut hat mir auch die Illustration gefallen: am Beginn steht eine Garnspule, von der sich ein goldener Faden abrollt, welcher sich über alle Seiten des Buches m Ende abrollt. Eine zauberhafte Geschichte über eine Familie, was sie zusammenhält und verbindet .... - hinreißend zu lesen und für die ganze Familie...

    Mehr
  • Leseerlebnis für große und kleine Menschen!

    Stella Menzel und der goldene Faden
    Petris

    Petris

    19. March 2014 um 08:39

    „Es lebte einmal ein Mädchen namens Stella Alisa Menzel, das besaß ein ziemlich großes Stück verzauberten Stoffes.“ Mit diesen Worten beginnt und endet dieses wunderbare Kinderbuch. Das verzauberte Stück Stoff aus blauem Seidensatin mit silbernen Sternen und Schneeflocken bestickt und einem goldenen Faden zusammen genäht erzählt die Geschichte von Stellas Familie und begleitet sie durchs Leben. Einst ein Geschenk ihrer Großmutter zu Stellas Geburt wird das blaue Stück Stoff zu Stellas Lieblingsdecke, der sie sogar einen Namen gibt: Schneestern. Doch eines Tages wird die Decke beim Spielen von zwei Hunden zerfetzt. Eine Tragödie! Wenn da nicht Oma Josephine wäre. Erstens erzählt sie die Geschichte der Decke, die 1919 in St. Petersburg beginnt, außerdem zaubert sie aus der kaputten Decke ein Kleid! Das Kleid bleibt lange Zeit Stellas Lieblingskleid, bis es wieder zu einem Unglück kommt. Wieder rettet Oma Josephine die Situation. Sie erzählt die Geschichte der Decke, die auch die Geschichte von Stellas Familie ist und zaubert aus dem Kleid eine Weste. Was Oma Josephine noch alles aus dem blauen, bestickten Stoff zaubert und wie am Ende auch Stellas Mama Isabel ihre Lektion lernt und plötzlich aus nichts etwas macht, das wird in dieser schönen Geschichte erzählt. Voller historischer Informationen, die in die Geschichte rund um Stellas Familie verpackt sind, wunderschön illustriert und einfach ein Genuss! Ein Kinderbuch, das alles andere als kindisch ist und auch für Erwachsene ein richtiges Leseerlebnis!

    Mehr
  • Ein Kinderbuch für die ganze Familie

    Stella Menzel und der goldene Faden
    Fenja1987

    Fenja1987

    12. March 2014 um 10:06

    Stella erbt schon als Baby eine wunderschöne Decke aus blauem Seidensatin, mit Sternen aus Silberbrokat bestickt und mit einem goldenen Faden eingefasst. Sie liebt diese Decke und schleppt sie überall mithin. Eines Tages wird diese in Stücke gerissen und lässt Stella tot traurig zurück. Doch Großmutter Josephine weiß rat und näht aus den Überresten ein Kleid. Außerdem erzählt sie ihrer Enkelin die Geschichte des Erbstückes das untrennbar mit der Familiengeschichte verbunden ist. Von der Ururgroßmutter, die der Tochter die Decke zur Verlobung schenkte, das war 1919 in Russland, über die 20ger Jahre in Berlin. Die Flucht nach New York und die Rückkehr nach Berlin bis hin zu Stella's Geburt. Während Stella erwachsen wird, verändert sich auch das Erbstück. Es wird immer kleiner und kleiner und erzählt so zusammen mit Stella die Geschichte weiter. "Stella Menzel und der goldene Faden" ist ein wunderschönes Kinderbuch aus der Feder von Holly-Jane Rahlens. Den meisten ist sie wohl bekannt durch das Buch "Everlasting: Der Mann, der aus der Zeit fiel" Und obwohl es sich in erster Linie an 9-11 Jährige Leser richtet, kann man zurecht behaupten auch "Erwachsene" Leser werden ihre Freude daran finden. Herrlich unaufgeregt und doch mit einer gewissen Spannung erzählt die Autorin nicht nur die tragische und zugleich glückliche Geschichte von Stellas Familie und dem besonderen Erbstück, der "goldene Faden" der auf magische Weise alles zusammen hält. Unterstützt mit wunderschönen Illustrationen von Reinhard Michl, der goldene Faden zieht sich durch das ganze Buch, den Illustrationen von dem Stoff in seinen Erscheinungsformen oder zu guter letzt dem tollen Einband, ist dieses Buch nicht nur eine Augenweide im Regal. Zu Guter letzt findet sich im Anhang, dann noch ein Stammbaum von Stella's Familie und die Autorin Verrät wie sie auf diese Geschichte gekommen ist. Kurzum: Ich kann dieses kleine Büchlein nur empfehlen. Nicht nur zum selber lesen auch zum Vorlesen!

    Mehr
  • Leserunde zu "Stella Menzel und der goldene Faden" von Holly-Jane Rahlens

    Stella Menzel und der goldene Faden
    Holly-JaneRahlens

    Holly-JaneRahlens

    Leserunde zu „Stella Menzel und der goldene Faden“ An die LovelyBooks-Leserunde mit meinem Roman „Everlasting — Der Mann, der aus der Zeit fiel“ erinnere ich mich mit Vergnügen. Wunderbare, neugierige LeserInnen habe ich dabei kennengelernt. Am 1. Oktober erscheint bei Rowohlt “Stella Menzel und der goldene Faden” — ein Roman für Leser ab 9 und die ganze Familie, also auch erwachsenen-tauglich:  Stella erbt von ihrer Ururgroßmutter eine Satindecke mit goldenem Faden eingefasst. Auf jeden, der ihn besitzt, übt dieser Stoff eine magische Wirkung aus, denn seine Falten bergen die Kraft, die Geschichten seiner Besitzer einzufangen: wundersame Geschichten vom alten Russland, vom Berlin der 20er Jahre, von der Flucht der jüdischen Familie nach New York und dann wieder einem Neuanfang in Berlin. Anfangs ein Wandbehang, wird er später eine Tischdecke, ein Klavierschal und dann eine Decke.  Das Erbstück begleitet Stella von der Wiege bis zum ersten Kuss – und während der Stoff sich immer wieder verwandelt und kleiner wird, wird auch Stella ein Teil seiner großen Geschichte. Mehr über Stella und ihre Familie in der Leseprobe. Der Rowohlt Verlag stellt 15 Exemplare des Buches zur Verfügung. Wer von euch zusammen mit mir das Buch lesen möchte — auch junge Leser sind absolutely herzlich eingeladen! — bewirbt sich bitte bis zum 29. September. Die Gewinner werden ausgelost und am 1. Oktober bekanntgegeben. Da die Frankfurter Buchmesse ein bisschen dazwischen funkt  und weil einige bestimmt mit ihren Kindern lesen wollen, starten wir die Runde erst am Wochenende vom 19. Oktober. Damit ich weiß, dass ihr es ernst meint und unbedingt mitlesen möchtet, schreibt bitte mit jeder Bewerbung diesen Satz zu Ende: „Meine Familie kann ganz schön nerven, trotzdem ...”  And don’t forget: alle können gern bei der Leserunde mitmachen, die das Buch lesen, egal ob mit Verlosungsexemplar oder nicht. Das Buch wird ab  1. Oktober im Buchhandel zu haben sein. Happy reading wünscht Holly

    Mehr
    • 574
    IraWira

    IraWira

    17. January 2014 um 10:17
  • Einfach nur zauberhaft - mir fehlen ein wenig die Worte!

    Stella Menzel und der goldene Faden
    Clairchendelune

    Clairchendelune

    16. January 2014 um 23:40

    Das ist nun schon ein weiterer der zahlreichen Versuche, eine Rezension zu diesem außergewöhnlichen Buch zu schreiben. Mir fehlen sogar irgendwie die Worte und ich kann versichern: dies kommt nicht häufig vor! Vielleicht fange ich erstmal damit an zu sagen, dass ich Märchen liebe und zwar egal in welcher Form. Im realen Leben, die Märchen der Gebrüder Grimm, Märchenfilme, Märchenadaptionen und so weiter und ich finde, man kann auf jeden Fall behaupten, dass "Stella Menzel" ebenfalls in diese Kategorie fällt. Das vermittelt dem Leser einmal die magische Stimmung, die während der Geschichte und beim Lesen aufkommt, aber auch die Art und Weise wie die Autorin sie erzählt. Oftmals gibt es Stellen im Leben der kleinen Stella, die immer ähnlich bzw. gleich verlaufen und mit den jeweils immer gleichen Worten, die Holly-Jane Rahlens verwendet, verstärkt sich der Märchencharakter noch mehr, da es ja in Märchen auch oft Wortwiederholungen gibt. Die Idee mit dem blauen Stoff, der von Generation zu Generation in der Familie Menzel weitergegeben wird, ist einfach nur genial! Geschichten, in denen irgendetwas verbunden ist, also beispielsweise manche Dinge aus der Vergangenheit, die immer eine Rolle in der Zukunft spielen werden oder ähnliches, mag ich allgemein sehr gern und dann noch diese Idee in Verbindung mit diesem süßen Mädchen Stella, über dessen Leben berichtet wird, und es war perfekt! Stella ist dickköpfig, süß, schlau und mir war sie als Leser unglaublich nah, da ich ja ihre gesamte Kindheit bis zur Pubertät mitverfolgen durfte und sie so sehr gut kennenlernen konnte in ihren unterschiedlichen Lebensstufen. Weitere wichtige Charaktere sind dazu auf jeden Fall Großmutter Josephine, die diejenige ist, von der Stella den blauen Stoff "Schneestern" bekommen hat und die ihr auch immer die Geschichte ihrer Familie in Bezug auf dieses Erbstück erzählt. Dann gibt es da auch noch Stellas Mutter, die für solche Geschichten eigentlich kaum etwas übrig hat, aber im Laufe von Stellas Leben immer mehr zu verstehen begreift. Wenn man das Buch dann letztendlich zuklappt, schließt sich der Kreis in Bezug auf die Handlung gesehen wieder und ich hatte doch tatsächlich ein oder zwei Tränchen der Rührung in den Augen. "Stella Menzel und der goldene Faden" ist ein wunderschönes Buch für die ganze Familie. Es ist das perfekte Geschenk von Kindern für ihre Großeltern oder auch andersherum und ich habe es sogar bereits schon einmal verschenkt an meine Oma. Sie war restlos begeistert und hat es als neue Weihnachtslektüre auserkoren! Von mir 5 Sterne und am liebsten noch 1000 mehr!

    Mehr
  • Eine wunderschöne kindgerechte Familiengeschichte

    Stella Menzel und der goldene Faden
    glitzerfee22

    glitzerfee22

    08. January 2014 um 14:51

    Inhalt: Stella Menzel hat von ihrer Ururgroßmutter eine blaue Decke aus Seidensatin geerbt. Diese ist mit Sternen und Schneeflocken aus Silberbrokat und einem goldenen Faden eingefasst. Diese Decke begleitet Stella nicht nur sehr sehr lange, sondern besonders erzählt sie ihre Familiengeschichte. Diese reicht vom alten Russland, vom Berlin der 20er Jahre, von der Flucht der jüdischen Familie nach New York und wieder einen Neuanfang in Berlin. Doch aus der Decke entwickelt sich nach und nach immer mehr und Stella Menzel wird langsam selbst Teil dieser wunderschönen Geschichte. Meine Meinung:  Wir werden mit „Stella Menzel und der goldene Faden“ in eine wunderschöne Familiengeschichte entführt. Wir erfahren, wie Stellas Familie früher gelebt hat. Was ihr widerfahren ist und das so, dass es eine schöne Kindergeschichte geworden ist. Wir lernen die Geschehnisse von Stellas Erbstück kennen und vor allem erfahren wir, wie Stella immer Stück für Stück „erwachsener“ wird.  Der Schreibstil ist kindgerecht gehalten und bestimmt sehr schön zum Vorlesen aber auch für erwachsene ist dieses Buch wunderschön.  Mir hat sehr gefallen, dass der goldene Faden sich das ganze Buch über entlangzieht. Auch die Illustrationen sind wirklich sehr schön geworden.  Genauso hat es mir gefallen, dass wir über die jüdischen Traditionen ein wenig mehr erfahren haben. Holly-Jane Rahlens schafft es mit ihrer Geschichte, einen selber zum Nachdenken zu bringen und man überlegt, wie die eigene Familie wohl früher mal gelebt hat. Ich glaube, ich quetsche mal meinen Opa ein wenig aus ;-).  Das Erbstück bleibt allerdings nicht lange eine Decke, denn immer wieder passiert etwas mit dem Erbstück. Doch Stella hat eine klasse Oma, die immer wieder was Neues daraus zaubert und dieses Erbstück zu etwas ganz besonderen macht. So hat Stella wirklich lange etwas davon und sie liebt dieses Erbstück selber total. Es bedeutet Stella sehr viel. Was Stella alles während ihrer Kindheit und Jugend erlebt, erfährt der Leser und so schließt man sie immer weiter ins Herz.  Fazit: Holly-Jane Rahlens entführt uns mit „Stella Menzel und der goldene Faden“ in eine wunderschöne, kindgerechte Familiengeschichte. Sie zeigt uns, wie wichtig die Familie ist und was ein Erbstück so alles erlebt und mitgemacht hat. Die Illustrationen runden diese Geschichte noch ab und machen das Buch zusätzlich zu etwas Besonderen.

    Mehr
  • Traumhaft schön!!!

    Stella Menzel und der goldene Faden
    fairy-book

    fairy-book

    02. January 2014 um 22:54

    Kennt ihr Bücher, bei denen ihr schon auf den ersten Seiten wisst das ihr diese Geschichte irgendwann einmal euren Kindern vorlesen möchtet? Bei "Stella Menzel und der goldenen Faden" erging es mir so! Die Autorin erzählt die Geschichte von Stella und ihrer Decke aus Seidensatin, übersät mit Sternen und Schneeflocken aus Silberbrokat und mit einem goldenen Faden eingefasst. Diese hat sie von ihrer Ururgroßmutter geerbt, und sie begleitet sie ihr ganze Kindheit über. Mit dieser Decke sind so viele Erinnerungen und Geschichten verbunden, und wir lesen hier von jeder einzelnen. Am liebsten hätte ich direkt meiner kleinen Tochter auch eine Decke genäht, in der Hoffnung das sie damit später einmal solch viele wundervolle Erinnerungen verbindet. Die Decke verändert sich im Laufe der Jahre, der Stoff hält leider nicht alles aus. Aber egal wie winzig der Rest davon ist, für Stella wird er immer ein wichtiges Stück in ihrem Leben sein. Ich fand dieses Buch unglaublich schön, sowohl von der Schreibart, als auch von der Idee selbst. Auch die Aufmachung ist wunderschön (also bitte hiervon nicht das Ebook bevorzugen!) und dieses Buch wird sicher immer einen Platz im Bücherregal meiner Tochter haben!

    Mehr
  • eine rundum gelungene, emotionale Geschichte für jung und alt

    Stella Menzel und der goldene Faden
    his_and_her_books

    his_and_her_books

    21. December 2013 um 15:53

    Inhalt: Stella Alisa Menzel besitzt eine verzauberte Decke. Verzaubert nicht im Sinne von magisch, denn so etwas wie Zauberer gibt es nicht. Dennoch besitzt diese Decke einen ganz eigenen Zauber – nämlich die Geschichte von Generationen der Familie. Und da Stella Teil dieser Familie ist, trägt auch sie ihren Anteil an dieser Geschichte. Meinung: Ich gebe zu, ich wusste nicht so recht, was mit diesem Buch auf mich zukommt. Der Klappentext, sowie jetzt auch meine Inhaltsangabe, erzählen von einer verzauberten Decke, dennoch ist es eine „reale“ Geschichte, die so tiefgründig ist, dass ich während dem Lesen stets dachte „es ist KEIN Buch für die angepeilte Altersgruppe ab 9“.  Denn Stellas Großmutter erzählt Stella die Geschichte ihrer Kuscheldecke, die sie liebevoll „Schneestern“ getauft hat, weil unzählige silberfarbene Schneeflocken und Sterne eingestickt sind. Und diese Geschichte hat es in sich. Als Wandbehang 1919 von einer Mutter als Geschenk an die Tochter gefertigt, die zur Zeit des Krieges einen besseren Platz in Berlin an der Seite eines jungen Mannes gefunden hat. Ein Abschiedsgeschenk, obwohl die Geschichte des blauen edlen Stoffes dann erst beginnt, Jahre später dieses Stück Stoff einen weiteren Krieg erlebt, eine Flucht vor den Nazis nach New York, dann später eine Rückkehr. Dieses Kriegsthema stieß mir im ersten Moment wirklich bitter auf und ich war mir sicher, dass es kein Buch für 9-jährige ist. Nun das große Aber: Stellas Geschichte oder besser gesagt die Geschichte des blauen Wandbehangs hat weit mehr zu bieten als diese „Geschichtsstunde“. Denn mit jeder Reise, jeder Weitergabe an eine neue Generation, veränderte sich das Stück Stoff. Aus dem Wandbehang wurde ein Vorhang im Kinderzimmer. Die Sterne vor dem Fenster gehören zu den wichtigsten Kindheitserinnerungen von Josephine, Stellas Großmutter. Aus dem Vorhang wurde später eine Tischdecke, wieder später ein Klaviermantel, der für Stellas Mutter Isabel zu einem verhassten Stück Stoff wurde, da sie in Sachen Musik nur wenig talentiert war. Daher ist es kein Wunder, dass Isabel etwas dagegen hat, als Josephine Stella die „zerlumpte“ Decke schenkt. Als es dann zu einem Unglück mit Hunden kam, die das zarte Stück Stoff in Stücke reißen, wandelt sich „Schneestern“ weiter, passt sich Stella an, prägt ihre Lebensgeschichte, während das, was von ihm übrig ist, kleiner und kleiner wird. Es ist so schwer zu beschreiben, wie ergreifend diese Geschichte ist, was sie alles beinhaltet, wie tiefgründig diese Familienchronik ist. Wie Generationen diesen Schatz verwahrt und verändert haben, wie die Personen, von denen Großmutter Josephine erzählt, älter und vielleicht krank werden, wie das Stück Stoff in irgendeiner Form immer dabei war, bei Festen, bei Krankenhausbesuchen, bei Beerdigungen.  Die Erzählung von Stellas Großmutter endet zwar in Stellas Gegenwart, der Leser jedoch erlebt seine Geschichte weiter und weiter, wie der ehemalige Wandbehang kleiner und kleiner wird. Erlebt, wie Stella vom Kindergartenkind mit der Kuscheldecke zu einem Teenager wird, wie sich die Freundschaft zu ihrem Kindergartenfreund Mats währenddessen verändert, wie Eifersucht und andere Emotionen ins Spiel kommen, wie die Mutter die Geschichte des Stoffes auch noch zu schätzen lernt und all das in einem wirklich so genialen Ende zusammenfindet, dass man vor Freude am liebsten weinen möchte. Gesondert muss die wirklich außergewöhnliche, wunderwunderschöne Gestaltung des Buches erwähnt werden. Neben zahlreichen Farbillustrationen, die die Geschichte untermalen, findet man auf JEDER Seite den silbernen und den goldenen Faden wieder. Doch nicht nur hier kommt Farbe ins Spiel: Die Erzählung von Großmutter Josephine sind in dunklem Blau gedruckt, die Gegenwart, Stellas Geschichte, in Schwarz. Auch die äußere Aufmachung und das goldene Lesebändchen sind ein großes Lob wert – auch wenn mir erst mit dem Ende der Geschichte die Augen geöffnet wurden… Urteil: Mit „Stella Menzel und der goldene Faden“ erzählt Holly-Jane Rahlens auf wirklich außergewöhnliche Weise die Geschichte von Generationen, flechtet nebenbei die Weltgeschichte ein und beschreibt große Emotionen. Meine ersten Vorbehalte, dieses Buch könnte nichts für die empfohlene Altersgruppe ab 9 sein, lösten sich schnell. „Stella Menzel“ ist absolut für dieses Alter geeignet, überfordert nicht und erzählt eine wunderschöne Geschichte. Jungleser werden jedoch nie DIESE Tiefgründigkeit erfahren, die ich als Erwachsene zwischen den Zeilen lese. Meine Empfehlung daher: Schenkt das Buch euren Kindern und lasst es euch nicht nehmen, es selbst zu lesen. Volle 5 Bücher für Stella und ihren goldenen Faden. ©his-and-her-books.blogspot.de

    Mehr
  • Hinreißendes Mädchenbuch!

    Stella Menzel und der goldene Faden
    Leserin71

    Leserin71

    09. December 2013 um 07:57

    Zusammenfassung von amazon: Stella liebt ihre Decke aus blauem Seidensatin, die sie von ihrer Ururgroßmutter geerbt hat – eine Decke, übersät mit Sternen und Schneeflocken aus Silberbrokat und mit einem goldenen Faden eingefasst. Auf jeden, der ihn besitzt, übt dieser Stoff eine magische Wirkung aus – denn seine Falten bergen die Kraft, die Geschichten seiner Besitzerinnen einzufangen: wundersame Geschichten vom alten Russland, vom Berlin der 20er Jahre, von der Flucht der jüdischen Familie nach New York und einem Neuanfang in Berlin. Dieses Erbstück begleitet Stella von der Wiege bis zum ersten Kuss. Und während der Stoff sich im Laufe der Zeit verwandelt und immer kleiner wird, wird auch Stella schließlich ein Teil seiner Geschichte. Ein altes Lied wieder aufgegreifend hat Holly-Jane Rahlens ein ganz besonderes Buch für Kinder geschaffen, wie schon das gesamte Layout zeigt. Ein besonderes Stück Stoff wird in einer russisch-jüdisch-deutsch-amerikanischen Familie über fünf Generationen weitergegeben und immer wieder umgearbeitet. Der goldenen Faden, der den Stoff zusammenhält, zieht sich auch durch das Buch, das mit Zeichnungen von Reinhard Michel liebevoll gestaltet ist. Es ist sehr amüsant zu lesen, wie es dazu kommt, dass der Stoff nicht mehr als z. B. als Tischdecke verwendet werden kann, dafür aber zu einem Kleid umgenäht wird. Dabei wird die Familiengeschichte auch mit eingewoben und weitererzählt, wodurch die gesamte Geschichte eine Rhythmisierung wie in alten Märchen erfährt. Ich hätte mir mehr von den "alten" Familiengeschichten gewünscht, da ich nach dem Lesen des Klappentextes den Eindruck hatte, dass diese immer wieder aufblitzen. Aber auch so hat mich das Buch sehr angerührt. Sehr empfehlenswert!

    Mehr
  • Die große Leserpreis 2013 - Buchverlosung!

    doceten

    doceten

    Buchverlosung: Gewinnt eure beliebtesten Bücher 2013 In den letzten Wochen konntet ihr auf LovelyBooks eure beliebtesten Bücher für den Leserpreis nominieren und in der Finalrunde für die 35 Favoriten in 15 verschiedenen Kategorien abstimmen. Die Resonanz beim diesjährigen Leserpreis war einfach überwältigend. Hunderte Blogbeiträge, viele Tausende Beiträge bei Facebook und Twitter und über 37.000 abgegebene Stimmen machen den Leserpreis 2013 zu einem der größten Publikumspreise im deutschsprachigen Raum. Als kleines Dankeschön an alle leidenschaftlichen Leser da draußen möchten wir zum Abschluss zehn feine Buchpakete mit vielen nominierten Büchern verlosen. So kannst du mitmachen Du nimmst automatisch am Gewinnspiel teil, wenn du unter diesem Beitrag folgende Frage beantwortest: Welches Buch ist dein absolutes Lieblingsbuch 2013? Damit wir bei der Verlosung deine Vorlieben berücksichtigen können, gib bitte auch gleich drei verschiedene Buchpakete an, über die du dich am meisten freuen würdest. Wir haben folgende Pakete für euch zusammengestellt: Romane Fantasy Krimi und Thriller Kinderbuch Jugendbuch Erotik Hörbuch Humor Liebesromane Historische Romane EDIT: Vor lauter Leserpreisfieber habe ich den Teilnahmeschluss vergessen. Alle Mitglieder, die hier bis zum Donnerstag, 5.12., kommentrieren, nehmen automatisch an der Verlosung teil. :-)

    Mehr
    • 1441
  • weitere