Der Prinz der Elfen (2 mp3-CD)

von Holly Black und Carolin Liepins
3,8 Sterne bei4 Bewertungen
Der Prinz der Elfen (2 mp3-CD)
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Tini_Ss avatar

Fantasievoll & irgendwie märchenhaft mit einer interessanten Protagonistin. Leider konnte es mich aber nicht wirklich fesseln...

MartinaSuhrs avatar

Eine spannende und freche Fantasygeschichte mit kleinen Schwächen...

Alle 4 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Der Prinz der Elfen (2 mp3-CD)"

Dunkle Intrigen, schicksalhafte Liebe! Mitten im Wald von Fairfold steht seit Jahrzehnten der gläserne Sarg des schlafenden Elfenprinzen. Die Geschwister Hazel und Ben fühlen sich magisch zu ihm hingezogen, seit Kindertagen schon. Doch eines Tages ist der Sarg leer und das Abenteuer beginnt: Die Geschwister nehmen den Kampf auf gegen den gefährlichen Elfenkönig.
Neue Elfenfantasy von der Erfolgsautorin Holly Black, gelesen von Britta Steffenhagen.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783837310207
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Audio CD
Verlag:Oetinger Media GmbH
Erscheinungsdatum:24.07.2017

Rezensionen und Bewertungen

Neu
3,8 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne1
  • 4 Sterne1
  • 3 Sterne2
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Zsadistas avatar
    Zsadistavor 9 Monaten
    Rezension zu "Der Prinz der Elfen - HB"

    Im Wald von Fairfold steht ein gläserner Sarg mit einem Jungen darin. Er schläft und hat Hörner. Über die Jahre hinweg kann er nicht geweckt werden.

    Viele versuchen den Jungen aufzuwecken. Auch Hazel und Ben, die Geschwister zieht es immer wieder zu dem Sarg.

    Fairfold ist kein normaler Ort. Hier gibt es immer noch Elfen, Kobolde und Hexen. Hazel und Ben haben es sich als Kinder zum Vorsatz gemacht, alle Kreaturen zu jagen und zu vernichten. Doch bald müssen die Kinder einsehen, dass sie gegen diese Kreaturen nichts ausrichten können. So hören sie auf damit.

    Als Jugendliche hat Hazel aber wieder seltsame Träume. Und als sie eines Nachts mit erdigen Füßen aufwacht und der Elf aus dem Sarg befreit wurde, schwant ihr Schreckliches.

    Hat sie etwa etwas mit der Befreiung des Gehörten zu tun?

    „Der Prinz der Elfen“ ist ein Fantasy Roman aus der Feder der Autorin Holly Black.

    Das Cover ist wirklich wundervoll gestaltet. Dieses satte Grün mit der rothaarigen Hazel ist ein echter Hingucker. Der Rest gab mir dann die Inhaltsangabe. Wobei ich mir da nicht wirklich sicher war, was der Inhalt wirklich hergab.

    Mir war zum Beispiel nicht bewusst, dass die Geschichte eigentlich im hier und jetzt spielt. Ich ging von einer reinen Fantasy Geschichte aus. Nun gut, ich ließ mich also auf das Experiment ein und hörte weiter.

    Ich habe das Buch als Hörbuch genossen. Die Sprecherin Britta Steffenhagen hat wirklich eine sehr gute Arbeit abgeliefert und den Figuren Leben eingehaucht.

    Hazel an sich war mir bis zum Ende des Buches einfach nur unsympathisch. Ich kam mit ihrer Art nicht klar. Sie war so was von egoistisch und verlogen, so etwas kann ich einfach nicht leiden. Wenn sie ihren Bruder anfährt, weil er ihr nicht alles haarklein gesagt hat, ihn aber ungehalten anlügt. Sorry, geht gar nicht.

    Ben hingegen fand ich ganz nett und sympathisch. Das Ende des Buches habe ich ihm auch gegönnt, obwohl es für mich schon etwas merkwürdig anmutet. Aber ok, nach kurzem schrägen gucken, war es für mich in Ordnung.

    Zweidrittel des Buches waren für mich irgendwie nervend und unglaubwürdig. Kinder die Hexen mit Schwertern erschlagen und alle Nichtmenschen als Monster ansehen, naja. Es interessierte mich auch nicht, wie viele Jungen Hazel geküsst hatte und warum. Auch die komplette Geschichte von der Kindheit an, war mir einfach zu viel. Dazu muss man sich fragen, wenn so viele Touristen ermordet werden, warum kümmert dies die Polizei nicht groß. Auch wenn man es versucht mit Lügen zu vertuschen, irgendwann dürfte es einfach zu viel werden.

    Zum Ende hin war ich dann froh, dass ich das Hörbuch durchgehalten hatte. Auf die letzten Kapitel wurde die Geschichte dann doch noch spannend und schön.

    Für die komplette Geschichte hätte ich mir weniger Anfang und mehr Tiefgang gewünscht. Ich glaube, wenn ich das Buch als Printbuch hätte lesen müssen, wäre ich nicht bis zum Ende gekommen. Trotzdem möchte ich das Hörbuch mit guten 3 Sternen belohnen, weil sich die Geschichte zum Ende hin dann doch noch gesteigert hat.

    Hier kann ich nur sagen, man muss durchhalten bis zum Ende hin. 

    Kommentieren0
    5
    Teilen
    MartinaSuhrs avatar
    MartinaSuhrvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Eine spannende und freche Fantasygeschichte mit kleinen Schwächen...
    Tolles Hörvergnügen mit kleinen Schwächen

    Gesamteindruck:

    Auf diese Geschichte war ist sehr neugierig, denn bei ihr scheiden sich die Geister. Ich kann einige Kritikpunkte sehr gut nachvollziehen, denn der Einstieg fiel mir auch ein wenig schwer.
    Das lag zum einen an der Tatsache, dass ich den Roman als Hörbuch genießen durfte, denn man muss sich ganz anders auf die Erzählung einlassen und (wie ich finde) viel konzentrierter bei der Sache sein (wobei ich sagen muss, dass es mit Audible, zumindest von der Handhabung her, sehr einfach läuft), und zum anderen an der Kombination aus viel Information, wie Namen, Orte und Geschehnisse, und der etwas ungewohnten Stimme der Sprecherin. Mich hat vor allem ihre „Interpretation“ der Elfen und Männerstimmen ein wenig irritiert, wobei ich sagen muss, man gewöhnt sich dran. Hazel, die Protagonistin, ist gewöhnungsbedürftig, denn man lernt sie direkt als typische Teenagerin kennen, die mit ihrer Gefühlswelt ein wenig überfordert und auf der Suche nach sich selbst zu sein scheint. Viele kritisieren ihre Art und wie sie dargestellt ist, okay, sie war mir auch nicht gleich sympathisch, doch mit der Zeit habe ich mich besser in sie hineinversetzen können und wurde warm. Generell sind die Charaktere in der Story (wie auch schon in den Magisterium-Büchern) nicht aalglatt und manchmal ein wenig sperrig. Sie haben Ecken und Kanten, alle ihre eigenen Schicksale und es gibt viele Grauzonen zwischen Schwarz und Weiß. Auch die Fabelwesen, die Elfen, der Erlkönig und die anderen Monster/ Kreaturen, die mit den Bewohnern von Fairfold in einer seltsamen Symbiose zusammenleben (das ist vielleicht zu viel gesagt, sie existieren nebeneinander und man nimmt gewisse Kollateralschäden hin) sind nicht romantisiert worden. Sie sind gefährlich und man achtet darauf, dass man gewisse Regeln einhält und wahrt Grenzen. Aber genug Details, denn ich will euch ja nicht den Hör- oder Lesegenuss rauben.
    Wie ihr sicher schon herauslesen konntet, ist der Schreibstil von Holly Black frech und direkt, dadurch aber auch sehr authentisch, da ich glaube, sie trifft die Sprache der Teenager recht gut. Auch wenn ich sehr viel Jugendfantasy lese, musste auch ich mich erst daran gewöhnen und mich einhören.
    Die Handlung ist recht einfach gehalten, doch es dauert eine Weile, bevor sich der rote Faden so richtig bemerkbar macht.

    Mein Fazit:
    Ein authentischer Fantasyjugendroman, der mich mit seiner frechen Sprache (typisch Teenager) und einem spannenden Plot überzeugen konnte. Ich hatte wirklich Spaß beim Hören, auch wenn ich mich erst an die Stimme der Sprecherin gewöhnen musste und auch der Anfang sich ein wenig zog (weshalb ich einen Stern in der Bewertung abziehen muss). Die Geschichte nimmt mit der Zeit an Fahrt auf und wird immer spannender, bis man sie nicht mehr weglegen kann, weil man wissen will, wie geht es aus. Nach einigen Kapiteln bin ich vollkommen in die geheimnisvolle Welt voller gefährlicher Kreaturen und Elfen abgetaucht und habe dabei ein außergewöhnliches Abenteuer erlebt.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Tini_Ss avatar
    Tini_Svor 5 Monaten
    Kurzmeinung: Fantasievoll & irgendwie märchenhaft mit einer interessanten Protagonistin. Leider konnte es mich aber nicht wirklich fesseln...
    Kommentieren0
    Ancareens avatar
    Ancareenvor 6 Monaten

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks