Holly Black Feenland - Der gebrochene Schwur

(8)

Lovelybooks Bewertung

  • 12 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 1 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(5)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Feenland - Der gebrochene Schwur“ von Holly Black

Dunkel, romantisch, packend: Holly Blacks erste Graphic Novel Nichts in Rue Silvers Leben ist so, wie es scheint. Ihre Mutter ist spurlos verschwunden – und ihr Vater wird des Mordes angeklagt. Ist er schuldig? Rue sucht nach einer Antwort und kommt einem Familiengeheimnis auf die Spur: Ihre Mutter ist eine Elfe und musste ins Feenland zurückkehren wegen eines gebrochenen Schwurs. Rue tritt eine Reise voller Gefahren an, um ihre Mutter zurückzuholen … • Holly Black erschafft eine Welt voller Spannung, Gefahr und Romantik • Mit den Zeichnungen des renommierten Graphic Novel Künstlers Ted Naifeh

Stöbern in Kinderbücher

Henriette und der Traumdieb

Zwei Geschwister reisen durch düstere Traumwelten und ein Ende zum Schmunzeln bleiben eingängig hängen.

susiuni

Antonia rettet die Welt - Schildkrötenküsse

Eine interessante Geschichte, die aber leider nicht an den 1. Band heran kommt.

Uwes-Leselounge

Kalle Komet

All-Fred, Kalle Komet, Paulchen Panda, Marsmallows und vieles mehr werden Kinderherzen höher schlagen lassen!

Mrs. Dalloway

Beatrice die Furchtlose

Lustig und spannend mit einer ungewöhnlichen Heldin.

Jashrin

Wer fragt schon einen Kater?

Urkomisch, liebenswert und absolut mitreißend. Ein wunderbares und fesselndes Katerabenteuer. Auch für große Leser!

saras_bookwonderland

Die Doppel-Kekse - Chaos hoch zwei mit Papagei

Eine schöne Geschichte mit den Zwillingen Lea und Lucie und ihrem coolen Papagei Punkt-um. Nicht nur für Mädchen geeignet. ;)

Sancro82

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Feenland - Der gebrochene Schwur" von Holly Black

    Feenland - Der gebrochene Schwur
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    18. July 2010 um 09:22

    "Feenland - Der gebrochene Schwur" ist das erste Buch von drei geplanten Bänden, und erzählt die Geschichte der jugendlichen Rue Silver. Zuerst verschwindet ihre Mutter, der Vater verdächtigt man des Mordes. Als Rue auch noch seltsame Wesen sieht, zweifelt sie an ihre Sinne. Feenland ist ungewöhnlich düster verfasst, und ihre Charaktere bleiben - zumindest im ersten Band - ungewöhnlich kalt. Trotz der Distanz lesenswert.

    Mehr