Holly Black Weißer Fluch

(17)

Lovelybooks Bewertung

  • 19 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 7 Rezensionen
(4)
(8)
(4)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Weißer Fluch“ von Holly Black

Hochdramatisch, spannend, hart, dark und mitreißend! Was geschieht, wenn alles, was du berührst, verflucht ist? In einer Welt, in der Magie seit Jahrzehnten verboten ist, sind allein sie mächtig – die Fluchmagier. Menschen, die Erinnerungen, Gefühle und das Schicksal mit der geringsten Berührung ihrer Hand verändern können. Menschen, die im Untergrund arbeiten. Cassel Sharpe entstammt einer solchen Familie von Fluchmagiern, doch er ist ein Außenseiter, der einzige normale Teenager in einer magisch begabten Familie. Es gibt nur ein kleines Problem dabei: Vor drei Jahren hat Cassel seine beste Freundin Lila umgebracht – und er weiß nicht, warum …

Toll gelesen, originelle Story, glaubhafte Figuren. Mehr davon bitte!

— PrinzessinMurks
PrinzessinMurks

Stöbern in Jugendbücher

Auf immer gejagt (Königreich der Wälder 1)

Ein gutes Buch habe von der guten Meinung über das Buch ein bisschen mehr erwartet schade . Deshalb nur vier Sterne .

Leadezember

Erwachen des Lichts

Seth♡

Nmaye

Nalia, Tochter der Elemente - Der Jadedolch

Eine Handlung, die sich am einem bestimmten Zeitpunkt festfährt und klischeehafte Figuren

Curin

Moon Chosen

Charaktere und worldbuilding nicht sehr überzeugend, die Idee dahinter ist jedoch spannend!

genihaku

Aquila

Viel zu konstruiert und unrealistisch. Bin von der Autorin besseres gewohnt.

isleofbookx

GötterFunke - Liebe mich nicht

Wow, mitreißend, Spannend einfach super! habe es in einem durchgelesen! ich liebe, liebe, liebe es und freue mich sehr auf den zweiten Teil!

Theresa-H-C

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Weißer Fluch

    Weißer Fluch
    butterflyinthesky

    butterflyinthesky

    10. May 2015 um 12:21

    Klappentext: Was geschieht, wenn alles, was du berührst, verflucht ist? In einer Welt, in der Magie seit Jahrzehnten verboten ist, sind allein sie mächtig - die Fluchmagier. Menschen, die Erinnerungen, Gefühle und das Schicksal mit der geringsten Berührung ihrer Hand verändern können. Menschen, die im Untergrund arbeiten. Cassel Sharpe entstammt einer solchen Familie von Fluchmagiern, doch er ist ein Außenseiter, der einzige normale Teenager in einer magisch begabten Familie. Es gibt nur ein kleines Problem dabei: Vor drei Jahren hat Cassel seine beste Freundin Lila umgebracht - und er weiß nicht, warum ... Meine Meinung: Was für ein Auftakt einer Trilogie (?). Fantasy gepaart mit Mafia. Sehr gut. Ich muss sagen dass mir Cassel aber nicht wirklich sympathisch ist. Das Ende war auch ein bisschen lahm finde ich aber wie gesagt es ist eine Trilogie und es muss ja irgendwie weiter gehen. Falls man Fantasy mag kann ich das Buch nur empfehlen. Vorallem weil auch Katzen drin vorkommen und alles ein bisschen abstrus ist :)

    Mehr
  • Leserunde zu "Magisterium: Der Weg ins Labyrinth" von Cassandra Clare & Holly Black

    Magisterium - Der Weg ins Labyrinth
    Daniliesing

    Daniliesing

    Kommt mit ins Magisterium! Endlich gibt es Neues von den Autorinnen Cassandra Clare und Holly Black. Die beiden haben sich zusammengetan und ihre magischen Ideen in ein Buch gesteckt, das im neuen Imprint ONE von Bastei Lübbe erscheint. Ihr habt hier jetzt schon die Möglichkeit, Testleser für den fesselnden Alle-Age Roman "Magisterium: Der Weg ins Labyrinth" zu werden und in die fantastische Welt zwischen den Seiten einzutauchen, die Holly Black und Cassandra Clare geschaffen haben. Mehr zum Buch: Geschlagen mit einem lahmen Bein und einer scharfen Zunge ist der zwölfjährige Callum nicht gerade der beliebteste Junge auf dem Planeten. Doch das ist erst mal sein geringstes Problem. Denn just in diesem Moment befindet er sich auf dem Weg ins Magisterium. Der unterirdischen Schule für Zauberei. Ein dunkler und geheimnisvoller Ort. Dort soll er bei Master Rufus, dem mächtigsten Magier der Schule, in die Lehre gehen. Doch alles was Call über ihn und das Magisterium weiß, lässt ihn befürchten, das erste Schuljahr nicht lebend zu überstehen … Ihr möchtet euch den ersten gemeinsamen Roman der beiden Bestsellerautorinnen nicht entgehen lassen? Ihr liebt Bücher, die von der ersten Seite an fesseln sowie voller Magie und Geheimnisse sind? Dann bewerbt euch ab sofort als Testleser* für den Auftakt der "Magisterium"-Reihe und euch erwartet ein Buch in besonders schöner Aufmachung: das 180-Grad-Wendecover sowie der bronzefarbene Buchschnitt machen das Buch zu einem wahren Augenschmaus! Zusammen mit dem ONE Verlag vergeben wir 50 Exemplare des Buches. Davon sind 15 exklusiv für Blogger reserviert. Bitte gebt in eurer Bewerbung für eines der Bücher den Link zu eurem Blog an, sofern ihr einen habt. Jetzt müsst ihr nur noch die folgende Frage beantworten und schon habt ihr die Chance auf eines der Bücher: Wenn ihr eine Lehre an einer Schule für Zauberei machen könntet, was würdet ihr dort besonders gern lernen? * Im Gewinnfall verpflichtet ihr euch zur zeitnahen Teilnahme am Austausch in allen Abschnitten der Leserunde nach Erhalt des Buches sowie zum Schreiben einer abschließenden Rezension.

    Mehr
    • 1464
  • Für Fans der düsteren Fantasy

    Weißer Fluch
    AnnikaDick

    AnnikaDick

    04. January 2014 um 14:09

    "Weißer Fluch" ist wirklich eine schöne, düstere Geschichte. Düstere Fantasy trifft auf Verbrecherfamilien. Cassel ist der jüngste Sohn einer Familie von Fluchwerkern und Ganoven und - so glaubt er lange Zeit - der einzige seiner Familie, der kein Fluchwerker ist. Dafür hält er sich für einen Mörder: Seine beste Freundin soll er vor drei Jahren getötet haben. Er erinnert sich daran, grinsend über ihrer Leiche zu stehen. Das Warum dieser Tat bleibt ihm bis heute verborgen. Wir lernen Cassel kennen, als er schlafwandelnd auf das Dach seines Internats geht und dort oben erwacht. Weil die Schulleitung fürchtet, das Schlafwandeln könne Teil eines Fluchs sein, wird er von der Schule suspendiert, bis die Angelegenheit geklärt ist. Cassel kommt zunächst zu seinem ältesten Bruder Philip, dessen Frau Maura und dem gemeinsamen Baby. Doch dies bleibt nur eine Durchgangsstation, bevor er zu seinem Großvater weitergereicht wird. Während Cassel seinem Großvater hilft, das Haus, in dem er aufgewachsen ist, zu entrümpeln, begegnet er einer weißen Katze, die in seinen Träumen erscheint und ihm sagt, sie sei Lila - die Freundin, die er getötet hat. Lila war eine Traumwerkerin. Ist die Katze also wirklich Cassels alte Freundin, oder meldet sich hier nur Cassels schlechtes Gewissen? Wieso erinnert Maura sich nicht an Unterhaltungen, die sie mit Cassel geführt hat? Cassel erfährt einige unschöne Wahrheiten, über seine beiden Brüder und auch über sich selbst. Wie gesagt, "Weißer Fluch" ist wunderschön düster, bisweilen melancholisch. Eine gewisse Schwermütigkeit liegt über der ganzen Geschichte. Aber genau das gefiel mir so gut an dem Buch. Ich hatte zu Beginn Schwierigkeiten, in die Geschichte reinzufinden, weil mir die Figuren nicht so recht ans Herz wachsen wollten. Doch schnell tauchten Fragen auf, zu denen ich Antworten wollte (Was ist mit Maura los? Was hat es mit dem Sessel auf sich, den Cassel so unheimlich findet, der aber partout nicht ausgemustert werden darf? Was weiß der Großvater über die Machenschaften seiner Enkel? Ist Lila wirklich tot und wenn nicht, was genau ist mit ihr passiert?) Zu einigen Fragen gab es Antworten, bei einigen muss ich wohl noch auf die Fortsetzung warten. Mit der Zeit wurden mir dann auch die Figuren sympathischer. Einige mehr, andere weniger. Auf jeden Fall war "Weißer Fluch" ein guter Hörgenuss.

    Mehr
  • Themenlesen im Oktober 2013 - Thema: Gespenstisches und Übersinnliches

    samea

    samea

    01. October 2013 um 14:18

    Hallo ihr Lieben, nun ist Oktober und ich habe mir ein neues Thema ausgedacht. Ich hoffe es gefällt euch. Im Oktober ist ha Halloween, und so habe ich gedacht wir lesen Bücher in denen im weitesten Sinn etwas übernatürliches oder gespenstisches vorkommt. Ich hänge einige Beispielbücher an. Wer noch nicht dabei war, darf natürlich sehr gern einsteigen. Beim Themenlesen geht es ganz grob darum, dass man bisher noch ungelesene Bücher zu einem bestimmten Thema liest und sich hier darüber austauscht. Jeden Monat kann man sich von einem anderen Thema inspirieren lassen.

    Mehr
    • 103
  • Weißer Fluch / Holly Black

    Weißer Fluch
    Lenny

    Lenny

    11. August 2013 um 09:42

    Diese Geschichte um Fluchmagier hat mir nicht so gut gefallen, Eine ganze Familie, die sich gegenseitig so belügt und austrickst, da fand ich nicht so toll. Gelesen wurde dieses Hörbuch von Martin Balscheit, das war großartig.

  • Rezension zu "Weißer Fluch" von Holly Black

    Weißer Fluch
    Letanna

    Letanna

    03. January 2012 um 08:41

    Cassel Sharpe stammt aus einer Familie von Fluchmagiern, alle in seiner Familie haben eine bestimmte Gabe, mit der sie zum Beispiel Erinnerung löschen , Gefühle verändern oder jemanden töten können. Nur er hat keine Fähigkeiten. Vor 3 Jahren hat er seine besten Freundin getötet und kann sich nicht erinnern warum. Ein wirklich ungewöhnliche, aber auch sehr interessante Geschichte. Cassel Sharpes Welt ist von Betrügereien, Diebstahl und Mord geprägt. Fluchmagie ist verboten und wird nur im Untergrund praktiziert. Jeder Fluchmagier gehört gleichzeitig einer Verbrecherorganisation an. Cassels Mutter befindet sich zurzeit im Gefängnis. Dementsprechend geprägt ist Cassels Leben. Er selbst hat an seiner Schule ein kleines Wettbüro am Laufen und verdient sich damit einen Haufen Geld. Am Anfang hatte ich aufgrund dieser ganzen doch recht negativen Eigenschaften von Cassel und seiner Familie so meine Schwierigkeiten mit der Story, denn Cassel wirkt am Anfang nicht wirklich wie ein Sympatieträger. Je länger ich die Geschichte gehört habe und je mehr man über diese düstere Variante unserer Welt erfahren hat, um so interessanter wurde es. Jeder legt hier jeden rein, was für sehr viel Spannung sorgt, da man nie wirklich weis was als nächstes passiert. Nachdem die eigentlich Story zu Ende ist warten man irgendwie noch darauf, dass irgendetwas passiert, was dann auch der Fall ist. Ich bin schon sehr auf den 2. Teil gespannt und hoffe, der Verlag übersetzt diesen bald.

    Mehr
  • Rezension zu "Weißer Fluch" von Holly Black

    Weißer Fluch
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    15. May 2011 um 19:30

    Ein fantasy Thriller für Jugendliche? Aber ja, immer her damit! Dieses Hörbuch fällt bei mir in die Kategorie "Jedes Genre hat eine Chance verdient" und da ich Krimis in der Regel absolut schrecklich finde, dachte ich, es mal mit der "Light-Version" für Jugendliche zu versuchen wäre eine gute Idee. War es auch, denn dass es sich hier um einen Thriller handelt merkt der Hörer wirklich nur in Ansätzen. Man wird entführt in eine andere Welt, in der es von Flüchen nur so wimmelt - trotz Verbot. In eine Welt, die ihre Magier in den Untergrund und die Arme der Mafia drängt - alleine diese Kombination zwischen Harry Potter und dem Paten finde ich schon unglaublich spannend. So erzählt dieser Roman die Geschichte von Cassel einem jungen Fluchmagier ohne Magie, der den Tod seiner besten Freundin verschuldet hat und nun durch eine Verkettung unglücklicher Umstände, heimkehrt, um heraus zu finden, was damals wirklich geschah. Und das so richtig, denn die krimi-typische Wendung hat es absolut in sich. Holly Black hat Vision bewiesen mit diesem ungewöhnlichen Genre-Mix und das Ende des Romans lässt erahnen, dass dieser zu einer Reihe ausgebaut werden könnte... Die Hauptfigur Cassel schließt man schnell ins Herz, denn er ist so hinreißend unbegabt, was das verfluchen angeht. Seine Schuldgefühle machen ihn zusätzlich sympathisch, denn er versinkt nie in Selbstmitleid und bekämpft das Böse, dort wo er es findet - hält aber trotzdem zu seiner Familie. Dass eine weiße Katze hier eine Rolle spielt freut mich als Katzenmama natürlich wieder, aber so ausgiebig wird sich dann doch nicht mit diesen Tieren beschäftigt, als das der Roman nicht auch von Hundefreunden gelesen werden könnte. Die Idee, dass jeder Fluch mit einem Rückstoß für den Flucher verbunden ist und ihn so auch etwas verflucht gefällt mir sehr. Am Ende hilft dies sogar das Geheimnis um den Tod von Cassels Freundin zu lösen. Ich hatte wirklich viel Spaß beim Hören und das Buch ist sehr spannend. Ehrlich gesagt muss ich mich gerade sehr zusammenreißen, um nicht alles auszuplappern, was sich im Laufe der Geschichte über die Charaktere so heraus stellt. Denn ich finde den Plot und die Umsetzung dessen einfach nur genial. Zum Hörbuch: Random House Audio hat mal wieder ein sehr schönes Hörbuch gestaltet. Das Cover ist Geschmackssache (ich mag keine Motten), aber die Aufmachung des CD-Pakets ist unstrittig - sehr schön. Martin Baltscheit hat eine sanfte, für einen Mann ziemlich hohe, aber auch angenehme Stimme. Er liest sehr gut und vor allem unkonventionell. Er pfeift auf die Technik des stimmlosen Schreiens und brüllt ins Mikrophon. Er zaubert mit seiner Stimme tolle Effekte, wo es nur eben geht, zum Beispiel bei Telefongesprächen. Er gibt einigen Charakteren lustige Akzente. All das beweist, dieser Sprecher hat Talent und gibt sich aufrichtig Mühe. So macht er das Hören dieses Buches zu einem aufregenden Abenteuer. Fazit: Für alle die gerne Fantasy lesen und Krimis ausprobieren wollen. Für alle die gerne Krimis lesen und Fantasy ausprobieren wollen. Und auch für alle anderen...

    Mehr
  • Rezension zu "Weißer Fluch" von Holly Black

    Weißer Fluch
    JuliaO

    JuliaO

    06. April 2011 um 10:20

    Irgendwie hat dieses Buch keinen wirklich bleibenden Eindruck bei mir hinterlassen. Ich fand es zwar schon recht spannend und hab es in einem Rutsch durch gehört, aber schon jetzt, nur ein paar Wochen später erinnere ich mich nur noch an Eckdaten der Geschichte. Da es aber fesselnd genug war mich die ganze Zeit über bei Laune zu halten, ohne wieder im Schrank zu verschwinden (was momentan schwer ist - bin grad sehr wählerisch bei Büchern...) bekommt es mal 4 Sterne ;)

    Mehr
  • Rezension zu "Weißer Fluch" von Holly Black

    Weißer Fluch
    Claudia-Marina

    Claudia-Marina

    24. March 2011 um 17:02

    Cassel ist 17 Jahre alt und entstammt einer uralten Familie von Fluchmagiern – Menschen, die alleine durch ihre Berührung Gefühle und Erinnerungen anderer verändern können. Doch Cassel hat ein Problem – er selbst hat keinerlei magische Fähigkeiten. Was vielleicht gar nicht so schlimm ist, denn Fluchmagier sind von der Gesellschaft verachtet, leben im Untergrund und haben dort ein kriminelles Netzwerk aus Verbrechern gebildet. Hier regieren die einzelnen Clans, die ihr Revier fest im Griff haben. Ohne magische Kräfte kommt Cassel in den Genuss eines ganz normalen Lebens, geht auf eine normale Schule und kann ein ganz normaler Teenager sein. Mit einer Ausnahme. Vor drei Jahren hat er seine beste Freundin getötet – und er kann sich beim besten Willen nicht daran erinnern, wieso das passiert ist. Oder ist das alles nur eine riesige Lüge und Cassel selbst das Opfer eines Fluches geworden? Holly Black führt mich in eine Welt, die mir bekannt vorkommen sollte – immerhin sind wir im Amerika der Gegenwart – und doch ist es eine mir völlig unbekannte Welt. Eine Parallelwelt. Gangster sind eigentlich Magier, die von der Gesellschaft verbannt wurden – ein interessanter Gedanke, aber selbst einem „normalen“ Verbrecher kann man schon nicht über den Weg trauen. Wie gefährlich muss es dann sein, einem Fluchmagier zu begegnen? Voller Spannung wird hier die Geschichte eines Siebzehnjährigen erzählt, der erfahren muss, dass seine Erinnerungen vielleicht manipuliert worden; der sich neben dem Erwachsenwerden auch noch darum kümmern muss herauszufinden, wer Freund und wer Feind ist. Verpackt in anspruchsvolle Dark Fantasy – nicht nur für Jugendliche. Und trotz Kürzung vermisse ich nichts in der Geschichte – eine tolle Leistung! Gelesen wird das Hörbuch von Martin Baltscheit, der mit seiner ruhigen Stimme erst so richtig Spannung aufbauen kann und dem zuzuhören ein wirklicher Genuss ist. Seine Stimme passt einfach zum Protagonisten Cassel – er ist Cassel mit all seinen Gefühlen, seiner Wut, seiner Angst, seiner Unsicherheit. Mit Weißer Fluch beginnt Holly Black ihre Saga um die Fluchwerker – ich freue mich schon auf ein Wiederhören mit Cassel.

    Mehr