Holly Bourne Mein total spontanes Makeover und was dann geschah

(13)

Lovelybooks Bewertung

  • 16 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 0 Leser
  • 4 Rezensionen
(5)
(6)
(1)
(0)
(1)

Inhaltsangabe zu „Mein total spontanes Makeover und was dann geschah“ von Holly Bourne

Vergesst die Regeln

Die 17-jährige Bree beschließt, ein spannenderes Leben zu führen, und startet einen Selbstversuch.
Dafür stellt sie fünf Regeln auf:• Attraktiv sein.• Mit anderen attraktiven Leuten befreundet sein.• Mit attraktiven Leuten ins Bett gehen. • Sich in jemand Verbotenen verlieben. • Ein absolutes Gefühlswirrwar durchmachen und einen Totalzusammenbruch erleiden.
Kann dieser Selbstversuch gut ausgehen?!?

Viel besser, ernster und wichtiger als das Cover vermuten lässt. Themen wie Mobbing, Identität und Suizid werden behandelt.

— hopefray

Super Buch das zum denken anregt!! Sehr leicht zu lesen. Empfehlenswert!!

— SofiaE_Mtz

Ich hab noch nie so ein nerviges Buch gelesen. Ja ich bin nur bis seite 100 genommen, aber die Protagonistin ist sooo nervig gewesen.

— JennysGedanken

Tiefsinniger, witziger, besser als ich erwartete: Neues Lieblingsbuch!!

— AnnaSalvatore

Flüssig zu lesen, schöner Schreibstil. Intressante Story.

— lexi33

Mein absolutes Lieblingsbuch! Ich habe nur darauf gewartet, dass so ein Buch erscheint. :)

— JennyTr

Ganz anders als erwartet...ein ganz besonderes Buch

— Felan

Facettenreiches und unterhaltsames Jugendbuch mit Tiefgang.

— saras_bookwonderland

Stöbern in Jugendbücher

Will & Layken - Eine große Liebe

Der Anfang der Geschichte ist total spannend und mitreissend. Der letzte Teil ist aus meiner Sicht aber total überflüssig.

Angela_Grossen

Und ich hab dich doch vermisst

Eine wunderschönen Highschoolliebesgeschichte, die sich wunderbar von Anfang an verfolgen lässt.

danceprincess

Das Juwel – Der Schwarze Schlüssel

Geniales Finale!! :)

mona234

Der Kuss der Lüge

Lia hat eine sehr starke Persönlichkeit was mir sehr gut gefällt. Super Story und sehr schön geschrieben.

mona234

Kiss me in Paris

Leider überhaupt nicht durchdacht

HannahsBooks

Turtles All the Way Down

Sehr realistisch und wunderschön geschrieben!

reading_ani

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Tiefsinniger, witziger, besser als ich erwartete: Neues Lieblingsbuch!!

    Mein total spontanes Makeover und was dann geschah

    AnnaSalvatore

    02. August 2016 um 14:48

    GANZE REZENSION:http://annasalvatoresbuchblog.blogspot.de/2016/08/tiefsinniger-witziger-besser-als-ich.htmlMEINUNGIch sage gleich, dass ich das Buch knapp 500 Seiten dicke Buch innerhalb eines Tages praktisch am Stück verschlungen habe. So begeistert bin ich davon!Mit Bree gibt es eine schlaue, spritzige Protagonistin, die eine ganz eigene Weltansicht hat. Sie ist ein wenig Außenseiter, hat einen nerdigen besten Freund (nicht schwul) und hat fantastischen Humor. Dennoch ist bei ihr lange nicht alles perfekt. Sie macht einen riesen Wandel im Buch durch, bleibt trotzdem sie selbst.Die Handlung überzeugt. In Form eines Blogs macht Bree ein Experiment, ein komplettes Makeover, um sich bei den Beliebten einzuschleusen und Erfahrungen zu sammeln. Sie bringt Opfer, erlebt viel Unerwartetes und wird des Öfteren überrascht. Ich als Leser war wirklich mittendrin, und habe immer mit Bree alles erlebt.Der Schreibstil, aus der 3. Person von Bree, hat mir einfach sehr zugesagt. Zum Einen nachdenklich, dann aber wieder witzig. Genau wie Bree. Wie gesagt las ich es an einem Tag. Ganz. Das Ende nochmal sehr überraschend und kein typisches Happy End. Mir hat es sehr gefallen, und ich bin schon ein wenig betrübt, dass es ein Einzelband ist und bleiben wird.FAZITIch kann euch dieses Buch nur ans Herz legen, wenn ihr euch für Highschool u.ä. interessiert. Es hat einen kritischen Touch, greift verschiedene Probleme auf und verknüpft gekonnt Ernstes mit Humor. Die verschiedenen Charaktere wissen zu überraschen und sind lebensnah. Die Protagonistin ist der Hammer. Der Schreibstil liest sich fantastisch weg, und die Story bleibt auf ihre Art stetig spannend.- 5 von 5 Feenfaltern + Lieblingsbuchstatus!! -© Anna Salvatore's Bücherreich

    Mehr
  • Ganz anders erwartet

    Mein total spontanes Makeover und was dann geschah

    Felan

    18. May 2016 um 22:09

    Stellenweise hat mich das Buch ein bisschen an den Film „Girls Club – Achtung bissig“ erinnert. Ich mochte den Film und seine Thematik damals recht gern. Auch im Buch läuft die Geschichte stellenweise gleich ab. Unbeliebtes Mädchen wird cool und verliert sich dabei ein bisschen selbst. Das Ende lass ich jetzt mal offen…Vielleser werden nicht unbedingt überrascht werden und natürlich greift das Buch dabei viele TeenieFilm Klischees auf, aber dass schmälert das Buch nicht unbedingt. Dass die Thematik im Buch ähnlich zum Film ist verrät einem schon der Klappentext, aber das Buch nur mit diesem Film zu vergleichen würde ihm definitiv nicht gerecht werden…Es schneidet teilweise sehr ernste Themen an und albert nicht mit ihnen rum.Die Autorin ist unglaublich wortgewandt und hat einen tollen Schreibstil. So mogeln sich zwischen die Zeilen immer wieder Sätze, die sprachlich wirklich klasse sind und voller Sarkasmus tropfen. Diese Sätze sollen alle aus der Feder der Protagonistin Bree stammen. Zu finden sind sie vor allem in ihren Gedankengängen oder in den Blogeinträgen, die zwischen den Kapitel stehen, und die mir mit am besten gefallen haben. Ich finde, hier werden wichtige Themen wirklich gut auf den Punkt gebracht und durch diese Einträge wird das Buch noch zu so viel mehr als nur zu einem Teeniebuch. Man kann etwas daraus mitnehmen – für sich selbst. Damit hatte ich wirklich nicht so gerechnet und war davon sehr beeindruckt.Mit Bree wurde ich schnell warm. Ich kann mich noch gut an meine eigene Schulzeit erinnern und weiß wie schwierig es teilweise sein kann. Tröste euch mit dem Gedanken, dass die Schule nicht ewig dauert und es zum Beispiel an der Uni großartig wird. Bree macht im Laufe des Buches interessante Entwicklungen durch. Ich fand es wirklich spannend das mit zu verfolgen, aber ich mochte sie dabei nicht immer…aber da sie sich selbst auch nicht mochte wurde sie dadurch wieder liebenswürdig. Ich hatte schon lange keinen mehr so reflektierten Charakter. Das war interessant...Ach jetzt hätte ich beinah das Cover unkommentiert gelassen…Ich mag es total und ich glaube, dass es gerade wegen seiner Farbwahl gut zur Geschichte passt. Fazit: Ich bin wirklich überrascht…Ich hatte eindeutig leichtere Lektüre erwartet. Natürlich es liest sich schön und allein die Seitenzahl hat dafür gesorgt, dass ich dafür zwei Tage gebraucht habe…aber es regt einen wirklich zum nachdenken an und sprachlich ist es einfach klasse. Ein wirkliches kluges Buch verpackt in eine rosa Hülle

    Mehr
  • Wie wird man Teil der beliebten Schulclique?

    Mein total spontanes Makeover und was dann geschah

    saras_bookwonderland

    08. May 2016 um 16:03

    Inhalt:Die 17-jährige Bree beschließt, ein spannenderes Leben zu führen, und startet einen Selbstversuch.Dafür stellt sie fünf Regeln auf: • Attraktiv sein. • Mit anderen attraktiven Leuten befreundet sein. • Mit attraktiven Leuten ins Bett gehen. • Sich in jemand Verbotenen verlieben. • Ein absolutes Gefühlswirrwar durchmachen und einen Totalzusammenbruch erleiden.Kann dieser Selbstversuch gut ausgehen?!?Quelle: dtvCover:Mir gefällt das Cover soweit recht gut. Es ist schlicht gehalten, einzig die Farbe sticht hervor. Das passt meiner Meinung nach gut zum Inhalt und der Protagonistin Bree, die ja alles daran setzt aufzufallen. Meine Meinung:Der Schreibstil der Autorin hat mir gut gefallen. Locker und jugendlich erzählt sie die Geschichte von Bree. Eine Geschichte von einer Außenseiterin die sich an das Experiment wagt beliebt zu werden.Einzig die Erzählperspektive hat mir nicht so gut gefallen. Erzählt wird die Geschichte nämlich in der personalen Erzählperspektive aus Brees Sicht.Ich finde das immer ein wenig schade, denn so bleiben dem Leser doch die tiefsten Gefühle und Gedanken verwehrt.Die Story an sich fand ich ziemlich interessant. An sich ist es nicht neues und würde es nicht in England spielen hätte ich gesagt, dies Buch ist eine 1a- Amerika-Highschool-Geschichte.Dennoch steckt einiges mehr dahinter. Denn Bree hat wirklich Probleme. Nicht nur das Außenseiter sein macht ihr zu schaffen.Das Ganze fand ich trotz einiger Klischees wirklich authentisch dargestellt.Die Probleme der Protagonistin sind nachvollziehbar und nicht weit hergeholt.Der Verlauf der Story war spannend aber vorhersehbar, da solche Bücher doch immer nach dem gleichen Schema ablaufen.Ich fand es interessant und vor allem gut dargestellt und mir hat es Spaß gemacht Bree auf ihrem Weg zu begleiten.Und nicht nur die Story bediente sich einiger Klischees, auch die Verhaltensmuster einiger Charaktergruppen wurden so dargestellt.Besonders hat mir der Tiefgang dieser eigentlich jugendlichen Geschichte gefallen.Denn Bree deckt innerhalb ihres Experiments wirklich wichtige Fakten auf. Es geht viel um Oberflächlichkeiten und die Ausstrahlung auf andere. Die Autorin gibt mit Bree daher eine wichtige Message mit auf den Weg über die ich mir im Nachhinein auch Gedanken gemacht haben.Trotz des Tiefgangs habe ich viel gelacht und mit Bree gelitten oder mich mit ihr gefreut.Bree als Charakter hat mir recht gut gefallen. Ich habe ihr Durchhaltungsvermögen bewundert. Ihr Verhalten und ihre Gefühle erschienen mir Altersgerecht und nachvollziehbar. Ich bin froh das sie rechtzeitig die Kurve bekommen hat und sogar innerhalb des Buches ein wenig gereift ist.Toll fand ich es auch, dass wir Bree vor dem Makeover ein wenig kennenlernen durften, sodass die Wandlung für mich als Leser besser nachvollziehbar war.Die Nebencharaktere waren vielfältig gestaltet. Es ist mir allerdings teilweise schwergefallen einen richtigen Draht zu ihnen aufzubauen. Das könnte vielleicht aber auch an der Erzählperspektive gelegen haben.Dennoch muss ich sagen, dass die Autorin da eine gute Mischung zusammengebracht hat, die eben wiederum das klassische Klischee einer Highschool darstellt.Bewertung:Dies ist ein wirklich facettenreiches Buch, das sich einiger Klischees bedient und dabei ebenso tiefgründig ist und eine wichtige Message mit auf dem Weg gibt.Für mich war das eine perfekte Mischung, die ich gerne mit 4 Punkten belohne.

    Mehr
  • Rezension "Mein total spontanes Makeover und was dann geschah"

    Mein total spontanes Makeover und was dann geschah

    Traumkatze

    01. May 2016 um 20:50

    Rezension "Mein total spontanes Makeover und was dann geschah" Klappentext: Vergesst die Regeln Die 17-jährige Bree beschließt, ein spannenderes Leben zu führen, und startet einen Selbstversuch. Dafür stellt sie fünf Regeln auf: • Attraktiv sein. • Mit anderen attraktiven Leuten befreundet sein. • Mit attraktiven Leuten ins Bett gehen. • Sich in jemand Verbotenen verlieben. • Ein absolutes Gefühlswirrwar durchmachen und einen Totalzusammenbruch erleiden. Kann dieser Selbstversuch gut ausgehen?!? Cover: Das knallpinke Cover springt wohl jedem sofort ins Auge und ich denke, dass es genau deshalb auch so gut zum Inhalt passt, denn auch in der Geschichte geht es darum aufzufallen. Auch könnte man sagen, dass das schwarze Kleid sich von der knalligen Farbe unterscheidet und so ist es auch bei unserer Protagonistin. Insgesamt würde ich sagen, dass das Cover sehr gut gelungen ist, da es passend zum Inhalt ist und auf jeden Fall auffällt. 5/5 Sterne Titel: Der Titel ist schon ziemlich lang und leitet das Buch so fast schon ein, aber genau das hat mich dann auch irgendwie neugierig gemacht, denn ich wollte wissen, "was dann geschah". Auch zum Cover passt der Titel doch irgendwie, weshalb ich auch diesen ziemlich gelungen finde. 5/5 Sterne Umsetzung: Ich mag Bücher, die einen zum nachdenken bewegen und eine Message haben, bei denen man aber trotzdem auch lachen kann und das war bei diesem Buch auf jeden Fall der Fall, denn in der Geschichte werden viele sehr ernste und wichtige Themen und Konflikte angesprochen, die mich auf jeden Fall dazu bewegt haben einfach mal darüber nachzudenken und letztendlich einige Messages, die das Buch mir mitgegeben hat, auch auf mein Leben zu beziehen. Vor dem "Makeover" lernen wir erstmal unsere Protagonistin Bree kennen und begleiten sie in ihrem bisherigen Alltag, was ich ziemlich gut fand, da man so einen ziemlich guten Vergleich hatte von ihrem Leben und ihrer Persönlichkeit am Anfang und am Ende. Bree und auch alle anderen Charaktere wurden sehr realistisch dargestellt und sind alle sehr stark und toll durchdacht. Auch die Handlungen und Gefühle waren sehr realistisch, was es mir auch erleichtert hat mich in die Charaktere hineinzuversetzen. Mit Bree habe ich gelitten und gelacht, denn ich fand sie echt eine tolle und mal etwas andere Protagonistin, die eine echt große Entwicklung während der Geschichte macht. Der erste Teil des Buches hat mich echt sehr gut unterhalten und hatte viel Spaß, aber der zweite Teil hat dann nochmal alles übertroffen, denn da ging es dann auch richtig zur Sache, sodass ich weiterlesen musste bis ich endlich wusste wie es ausgeht, da so viele Sachen passieren, was nochmal eine Steigerung in die Geschichte bringt, sodass das Buch auch nicht langweilig wir, was ich zuerst vermutet hatte, da es mit 500 Seiten für eine solche Geschichte schon relativ lang ist. Das Thema Oberflächlichkeit steht in diesem Buch wirklich im Vordergrund, aber auch andere doch relativ schwere Konflikte von Jugendlichen spielen eine Rolle, die ich nicht unbedingt vermutet hätte. Sodass ich auch überrascht war, dass das Buch doch auch sehr tiefgründig ist, was mir aber gut gefallen hat, da es auch mir für mein Leben die ein oder andere Message mitgegeben hat. 5/5 SterneZusammenfassung: Es handelt sich um ein Buch, dass viele verschiedene Elemente und Themen beinhaltet. Mich konnte es vor allem dadurch überzeugen, dass ich lachen und mit leiden konnte. Das Buch hat eine tolle Message, die sich wohl jeder zu Herzen nehmen sollte und ich denke, dass mich das Buch so schnell nicht loslassen wird, da es mich einfach voll und ganz mitreißen konnte. Und wenn jemand denkt, dass das Buch ein oberflächliches Teenie-Buch ist, aufgrund des pinken Cover usw., dann irrt sich derjenige, denn dieses Buch ist tiefgründiger als es scheint und steckt voller Gefühle. Ich kann es euch nur ans Herz legen...lest es! 5/5 Sterne *Ich bedanke mich an dieser Stelle beim Dtv Verlag, der mir das Buch freundlicherweise zum Rezensieren zur Verfügung gestellt hat*

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks