Holly Bourne What's a Girl Gotta Do? (The Spinster Club Series #3)

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „What's a Girl Gotta Do? (The Spinster Club Series #3)“ von Holly Bourne

As good as the others :)

— Sophiiie
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Gelungener Abschluss des #SpinsterClub, mit kleinen Kritikpunkten

    What's a Girl Gotta Do? (The Spinster Club Series #3)

    BloodyBigMess

    13. December 2016 um 12:34

    Lottie nimmt sich vor, einen Monat lang, jede Art von Sexismus (wenn noch so klein) zu erkennen und laut zu kritisieren? Klingt nach Chaos, Witz und Drama vorprogrammiert.Von Holly Bourne ist man Humor, aber auch tiefgründige Momente gewohnt und das kriegt man auch in diesem Band. Allerdings hatte ich mir aufgrund der schrillen Hauptfigur und der Thematik erhofft, dies werde das lustigste Band in der Reihe bisher -- aber man hat eher mehr Drama bekommen? Drama an sich ist nicht schlimm und ich denke, jede Feministin weiß auch, dass die Reaktionen, wenn man Sexismus anspricht, oft sehr extrem sind und auch schon der Begriff Feministin an sich als Angriff aufgenommen wird. Aber Lottie steigert sich in ihre Aufgabe sehr rein, allerdings teilweise auf eine sehr unproduktive und nutzlose Art, sodass das Ganze auch für den Leser sehr erdrückend und nervig wird. Selbst ich habe mich an mancher Stelle gefragt, hat die nix besseres zu tun?Dabei sind ihre Gründe und ihre Motivation durchaus nachvollziehbar, aber man hat das Gefühl, sie verliert ihren Weg und verstrickt sich dann doch in unwichtige Dinge.Ich bin mir bewusst, dass dieser Denkansatz von Holly Bourne durchaus gewollt war und was sie damit deutlich machen möchte. Aber ich als Leser habe mich dadurch teilweise gelangweilt und genervt gefühlt und hätte mir einfach mehr von ihrem üblichen Humor gewünscht und das diese Phase in Lotties Projekt etwas kürzer ausgefallen wäre.Dennoch war "What's a Girl Gotta Do?" voller herrlich lustiger Aktionen von seitens Spinster Club & Co. Die Romanze, die in jedem Holly Bourne Buch zu finden ist, war auch hier durchaus ansprechend, teilweise frustrierend und süß - wie auch Beziehungen in Wirklichkeit. Die Freundschaft von Lottie, Amber und Evie ist natürlich was diese Reihe zu etwas besonderem macht und auch in diesem Band glänzt die Verbindung der drei, trotz Höhen und Tiefen.Ein interessanter Aspekt war natürlich auch, wie Lottie soziale Medien wie Youtube und Twitter utilisiert und welches Ausmaß ihr Projekt annimmt und natürlich auch realistisch, wenn man bedenkt, wie heutzutage schnell etwas mal "viral" wird.Fazit: Alles in allem, ein gelungener Abschluss zum Erzählstrang der drei Mädchen, mit Holly Bournes üblichem Humor und Tiefgründigkeit. Ich hatte durchaus meine persönliche Kritik an diesem Band, auch wenn ich Holly Bournes Intention dahinter durchaus sehen und nachvollziehen kann. Trotz allem immer noch eines meiner liebsten Contemporary-Reihen und ich bin traurig, mich von den drei Mädchen zu verabschieden, aber freue mich auf neues von Holly Bourne.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks