E-Mail für Holly

von Holly Denham 
4,1 Sterne bei118 Bewertungen
E-Mail für Holly
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Moorteufels avatar

Eine Geschichte nur per Mail,genial

Getu5s avatar

Total Witzig

Alle 118 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "E-Mail für Holly"

Hollys erster Tag am Empfang einer großen Londoner Bank hält sie ganz schön in Atem. Aber nicht nur das: Da sind auch noch die unzähligen Emails ihrer verrückten Freunde, ihrer überbesorgten Eltern oder der geschwätzigen neuen Kollegen, die munter in ihren Posteingang flattern. Und so wird Hollys Postfach schnell zu einem Ort für Dramen, Gelächter, Flirts und Skandale – und auch ein gut gehütetes Geheimnis bleibt im E-Mail-Dschungel nicht länger verborgen …

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783442467778
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:831 Seiten
Verlag:Goldmann Verlag
Erscheinungsdatum:11.03.2009

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,1 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne47
  • 4 Sterne40
  • 3 Sterne24
  • 2 Sterne6
  • 1 Stern1
  • Sortieren:
    Moorteufels avatar
    Moorteufelvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Eine Geschichte nur per Mail,genial
    Ich schick dir eine Mail


    Holly hat ihren ersten Tag in einer Londoner Bank,am Empfang.Von da aus managt sie die Reservierung der Konfferens-Räume und das die Kunden zu den jeweiligen Stellen kommén und ist eigentlich nur am schreiben,nämlich von E-Mails.
    Denn das man sich mit der Kollegin ,die gleich neben einen sitzt ,dafür bleibt halt keine Zeit,also wird fleißig geschrieben und seine Arbeit gemacht.
    Aber ,neben den ganzen Mails für die Arbeit,ist sie natürlich auch im Kontakt mit ihren Freunden und ihrer Familie.Und die sind nicht immer leicht.


    Ein ganze Geschichte die sich nur aus den ganzen E-Mails zwischen Holly und ihren Freunden/Familie/Lover und Erzfeindin abspielt.Es war erst ungewohnt immer die ganzen E-Mails zu lesen,aber dann war ich sofort drinne,und war neugierig,wie es bei wem weitergeht und was wo passiert ist.Denn gerade wenn es auch noch interessanter wird,oder wieder was schönes oder dramatische passiert,klar dann kommt nicht die Werbung....nein...... eine andere Mail von jemanden anderen .

    Kommentieren0
    23
    Teilen
    carpes avatar
    carpevor 5 Jahren
    800 Seiten voller Emails

    Klappentext:
    Hollys erster Tag am Empfang einer großen Londoner Bank hält sie ganz schön in Atem. Aber nicht nur das: Da sind auch noch die unzähligen Emails ihrer verrückten Freunde, ihrer überbesorgten Eltern oder der geschwätzigen neuen Kollegen, die munter in ihren Posteingang flattern. Und so wird Hollys Postfach schnell zu einem Ort für Dramen, Gelächter, Flirts und Skandale - und auch ein gut gehütetes Geheimnis bleibt im E-Mail-Dschungel nicht länger verborgen ...


    Ein gut 800 Seiten-Buch, von dem man (frau) sich nicht schocken lassen sollte.
    Das Buch ist in Email-Form geschrieben und dadurch sehr flink zu lesen.
    Trotz der vielen Emails und der vielen Personen, die diese schreiben, findet man sehr schnell ins Geschehen und kann sie Schreiber auch ohne auf Empfänger/Absender zu schauen auseinanderhalten.
    Alle Personen sind sympathisch, selbst die fiesen Kollegen bringen einen oftmals zum Schmunzeln. Etwas nervig fand ich gelegentlich nur Holly's Freundin Aisha.
    Das Buch im ganzen versprüht Charme und Witz - es macht einfach Spaß es zu lesen.

    Fazit:
    Ein unterhaltsamer (Frauen-)Roman, der sich locker und leicht einfach mal zwischendurch lesen lässt. Trotz seines Umfangs belastet er den sogenannten SuB nur unwesentlich
    Schön ist es, wenn man gleich den zweiten Teil zur Hand hat, weil man quasi direkt wissen will, wie es weitergeht

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    elassunnysides avatar
    elassunnysidevor 5 Jahren
    E-Mail für Holly von Holly Denham

    Titel: E-Mail für Holly
    Originaltitel: Holly's Inbox: The Secret Life of a City Girl
    Autorin: Holly Denham
    Taschbuch: 832 Seiten
    Verlag: GOLDMANN
    ISBN-10:  3442467772
    ISBN-13:  978-3-442-46777-8
    Preis: 8,95€
    Übersetzt ins Deutsche von: Sonja Hagemann
    Das sagt die Presse:
    "Das Tagebuch der Bridget Jones des digitalen Zeitalters" (trashionista.com)

    Inhalt:
    Hollys erster Tag am Empfang einer großen Londoner Bank hält sie ganz schön in Atem. Aber nicht nur das: Da sind auch noch die unzähligen E-Mails ihrer verrückten Freunde, ihrer überbesorgten Eltern oder der geschwätzigen neuen Kollegen, die munter in ihren Posteingang flattern. Und so wird Hollys Postfach schnell zu einem Ort für Dramen, Gelächter, Flirts und Skandale - und auch ein gut gehütetes Geheimnis bleibt im E-Mail-Dschungel nicht länger verborgen...

    Fazit:
    Das Buch ist sehr abwechslungsreich. Obwohl es mit 832 Seiten doch recht dick ist, kann man es schnell durchlesen. Es besteht nur aus dem E-Mail-Versand zwischen Holly und ihren E-Mail-Empfängern. Die E-Mails sind in einzelnen Wochen- und Tages-Abschnitten aufgeteilt. Ich finde die einzelnen E-Mails, die Holly ihrer Familie und ihren Freunden schreibt, teilweise recht witzig, jedoch fehlt mir persönlich das ganze Drumherum (wie z.B. bei Shades of Grey), u.a. das Beschreiben der einzelnen Charaktere oder der Gefühle. Zwischendurch habe ich mich immer wieder gefragt, ob Holly keinen Gedanken daran verschwendet, dass ihre E-Mails von der Firma überwacht werden könnten?
    Der Leser bekommt durch die E-Mails auch einen Einblick in Hollys Vergangenheit, in der sie z.B. mit ihrer Jugendliebe Toby zusammen war. Da Toby ebenfalls in der Firma eine Stelle bekommen hat, in der Holly auch arbeitet, möchte man schon wissen, ob und wie es zwischen den beiden weitergeht. Auf jedenfall ist Holly als bekannter Single in der Firma sehr beliebt bei den anderen männlichen Mitarbeitern und hat einige Angebote für Dates, die sie auch annimmt.
    Das Buch ist recht unterhaltsam und ich werde auch den zweiten Teil lesen. Schließlich möchte ich ja wissen, wie es mit Holly und ihrer Jugendliebe Toby weitergeht =) 

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Buecherjennas avatar
    Buecherjennavor 5 Jahren
    Eine ehrwürdige Nachfolgerin von Bridget Jones

    Inhalt:

    Holly tritt ihren neuen Job am Empfang einer großen Londoner Bank an.

    Da die Kommunikation zwischen ihr und ihrer neuen Arbeitskollegin Patricia u.a. ausschließlich über E-Mails geführt wird (Redeverbot zwischen den Damen am Empfang), ihre Eltern im Ausland leben und auch die Chefetage diesen Weg der Kommunikation bevorzugt, platzt Hollys E-Mailfach schnell aus allen Nähten.

    Hinzu kommen noch teilweise kryptische Mails ihres Bruders und viele verrückte Mails ihrer Freunde.

    Schnell wird klar: Hollys Leben ist alles andere als geordnet und diverse Baustellen in ihrem Leben sollten endlich geschlossen werden. Doch dies ist alles andere als einfach und dann gibt es da auch noch diesen netten Typen, de ebenfalls in der Bank arbeitet und der Holly bald nicht mehr aus dem Kopf gehen will...


    Cover:

    Das Cover gefällt mir so lala - mit seinen frischen Farben ist es schon recht ansprechend und die Briefumschläge passen auch irgendwie zum Thema des Buches, aber die Tauben und die Blumen hätte man ruhig weglassen können...

    Irgendwie wirkt es recht überfüllt.


    Meine Meinung:

    Bei über 800 Seiten sollte man meinen, ich hätte Tage dran gesessen, so langsam wie ich teilweise lese.

    Aber weit gefehlt! Denn das Buch hat mich nicht mehr losgelassen.


    Der Schreibstil ist recht flüssig und schnell zu lesen.


    Holly ist mir auch schon früh ans Herz gewachsen - obgleich mir die ein oder andere naive Äußerung oder Tat ihrerseits doch teilweise auf die Nerven ging.


    Ihre Arbeitskollegin Patricia, die lieber Trish genannt werden möchte, war anfangs sehr unnahbar, aber schnell wurde klar, dass sie ein großes Herz hat und Holly auch sehr mag.


    Hollys Mutter hat mit ihren Mails teilweise den Vogel abgeschossen :-)

    Sie ist einfach zu skurril und ich würde sagen, sie ist die Mutter, die wir alle nicht wirklich haben wollen und Holly somit bemitleiden. Zwar hat auch sie ein großes Herz und liebt Holly auf ihre skurrile Weise, aber mit so mancher Sache schießt sie über´s Ziel hinaus.


    Während des Lesens tat sich so manch eine Frage zu Hollys Vergangenheit auf. 

    Was hat sie vorher gemacht?

    Wer war ihr Ehemann?

    Was ist in der Ehe geschehen?

    Und wer ist eigentlich dieser Toby, der irgendwann in der Bank anfängt zu arbeiten, mit dem sie aber kein Sterbenswort reden möchte?


    Nach und nach werden diese Fragen alle beantwortet und es kommt der Punkt, an dem man Holly am liebsten in den Arm nehmen möchte und alles Unheil von ihr fernhalten.

    Doch gleich um die nächste Ecke kommt dann der nächste Vorschlaghammer...


    Wer in diesem E-Mail-Roman etwas ähnliches wie Daniel Glattauers "Gut gegen Nordwind" sucht, der ist hier an der falschen Stelle.

    Holly ist eher ein lustiger Chick-Lit-Roman, in dem es zwar auch um E-Mails und Liebe geht, aber tiefgründige E-Mails, wie die von Emmi und Leo wird man hier vergebens suchen.

    Überhaupt sei zu erwähnen, dass das Buch eher von seiner Leichtigkeit lebt und es keine feste Handlung gibt, abgesehen davon, dass es um Hollys Leben geht.


    Fazit:

    Obgleich der hohen Seitenzahl würde ich dieses Buch als erfrischende Lektüre für zwischendurch bezeichnen.

    Es ist mal wieder ein Buch voller Emotionen, wobei die Lachmuskeln am meisten beansprucht werden.

    Den oft genannten Vergleich zwischen Holly und Bridget Jones kann ich nur bestätigen - meiner Meinung nach ist Holly eine ehrwürdige Nachfolgerin von Bridget.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    LineLines avatar
    LineLinevor 6 Jahren
    Rezension zu "E-Mail für Holly" von Holly Denham

    Es war sehr amüsant in Hollys E-Mails zu stöbern. Am Anfang hatte ich andauernd das Gefühl erwischt zu werden, wie ich in den E-Mail anderer Leute schnüffele.
    Bis auf Aisha haben mir die meisten Charaktere sehr gut gefallen. Sie kam mir etwas komisch vor, da sie immer sehr eigenartige Sachen getan und geschrieben hat.
    Auch wenn dieses Buch nur E-Mails enthält, hat man trotzdem das Gefühl einen durchgehenden Text zu lesen. Am Anfang ist man etwas durcheinander gekommen, weil Holly mit mehreren Personen gleichzeitig per E-Mail kommuniziert hat. Nach den ersten zwanzig bis dreißig Seiten legt sich diese Verwirrung aber wieder.
    Zwischendurch wurde die Geschichte ein wenig langweilig, aber es hat sich gelohnt durchzuhalten. Obwohl mir das Buch gut gefallen hat, werde ich mir den zweiten Band nicht kaufen. Für mich ist die Geschichte so wie sie jetzt ist abgeschlossen.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Seidenhauchs avatar
    Seidenhauchvor 7 Jahren
    Rezension zu "E-Mail für Holly" von Holly Denham

    Holly Denham, eine kleine unbedeutende Person ohne viel Selbstbewusstsein, dafür aber mit ordentlichen Selbstzweifeln, die glaubt die große Liebe gefunden zu haben.
    Patricia Gillot, Holly Kollegin am Empfang, hat ein großes Mundwerk, ein riesiges Problem und eine bezaubernde Freundin (Holly), die sie deckt.
    Aisha ist Hollys beste Freundin, Mutter von Shona und ihre 'Beziehungen' wechselt sie wie andere ihre Unterwäsche. Auf Hollys Empfehlung findet sie endlich einen Job bei Jason an der Hotelrezeption, ob das wohl gut geht.
    Jason, Hollys bester Freund, ist schwul, Leiter einer Hotelrezeption und Hollys Ratgeber, Freund und Helfer in allen Lebenssituationen.
    Natürlich gibt es auch noch diverse andere charismatische Personen, die Hollys Posteingang zu spamen. Von einem sich für besser haltenden Arbeitskollegin, über ihrer besorgten Mutter, einer coolen Granny, den Schrecken der Firma, Shella, die es auf Holly abgesehen hat und noch vielen mehr bis hin zur ihrer großen Liebe. Die Kombination und das auf- und abtauchen der Nebenrollen ist perfekt gelungen und Scene gesetzt. Das Lesen ist zu Beginn ein wenig seltsam, da man zuerst glaubt die spannenden Wochenenden zu verpassen. Diese Art von einem erzählenden Roman war wirklich etwas ganz anderes, aber es hat mir unglaublich viel Spaß gemacht und es war sehr interessant sämtliche Charaktere nur durch ihre geschriebenen E-Mails kennen zulernen. Dieser Roman entpuppt sich als eine brillante Idee und eine grandios verpackte Story mit viel Witz und Irrsinn, sowie der Garantie für beste Unterhaltung.

    _Von: Holly
    An: Patricia Gillot
    Ich hatte einen Anruf von jemandem, der meinte, er hätte eine wichtige Nachricht für einen der Herren, die hier am Emfang sein müssten, einen Mr Rumsch. Also habe ich unsere Kunden gefragt, ob es hier jemanden gibt, der rumscheißt.
    Na super.
    Natürlich stecken Jason und Aisha dahinter - wer sonst.
    (E-Mail für Holly, Seite 367)_

    Holly ist einfach die typische Romanheldin einer Chick-Lit-Story, die sich hier allerdings durch den E-Mail-, anstatt den Großstadt-Dschungel kämpfen muss, bis sie endlich den Richtigen findet. Das Ende ist zwar ein wenig zu kurz, aber es gibt Abhilfe, nämlich mit: Noch mehr E-Mails für Holly, der Fortsetzung dieses Buches. Ich freu mich riesig.

    Kommentieren0
    8
    Teilen
    Deweys avatar
    Deweyvor 8 Jahren
    Rezension zu "E-Mail für Holly" von Holly Denham

    In dem Buch wird via E-Mails das Leben von Holly (Arbeit, Freunde, Liebe) erzählt. Es war wirklich nicht schlecht, aber nicht mein Ding. Ich habe es eher dazu verwendet um Wartezeiten zu verkürzen.

    Wer interessiert ist, kann im Internet sich das ganze vorab anschauen: www.hollysinbox.com

    Kommentieren0
    8
    Teilen
    S
    sheepyvor 8 Jahren
    Rezension zu "E-Mail für Holly" von Holly Denham

    Ein ganz nettes Buch für Zwischdurch. Schnell und gut zu lesen. Leider fehlt mir etwas an Spannung.

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    J
    Jukulubavor 8 Jahren
    Rezension zu "E-Mail für Holly" von Holly Denham

    Ganz ganz tolle Geschichte, wieder einmal nur über Email NAchrichten erzählt. Das Buch hat über 700 Seiten aber es hat sich leider total schnell zu ende gelesen, weil es einen so mitzieht. Super Geschichte über Holly und ihr etwas kompliziertes Leben. War so begeistert, dass ich mir gleich die Fortsetzung bestellt habe.

    Kommentieren0
    8
    Teilen
    Reneesemees avatar
    Reneesemeevor 8 Jahren
    Rezension zu "E-Mail für Holly" von Holly Denham

    Es ist ein tolles Buch und das gute ist es ist gut für zwischen durch man kann sehr gut beim Lesen entspannen und abschalten.
    Was mir diese Woche leider nicht so richtig gelungen ist.

    Es ist Holly´s erster ArbeitsTag man Empfang einer Londoner Bank und der hält sie doch ganz schon auf trap. Und dann flattert auch noch einen E-Mail nach der anderen in ihr Postfach.

    Wenn das man alles wär wer es ja nicht so interesant. Die Geschichte wird pracktisch nur aus E-Mails von Verwanten, Arbeitskollegen, Ex-Kollegen und Freunden erzählt. Es ist eine sehr schöne Geschichte die ich jeden empfehlen kann der auf Geschichten des digitalem Zeitalters steht.

    Kommentieren0
    26
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks