Holly Grant Anastasia McCrumpet und der Tag, an dem die Unke rief

(14)

Lovelybooks Bewertung

  • 13 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 8 Rezensionen
(9)
(5)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Anastasia McCrumpet und der Tag, an dem die Unke rief“ von Holly Grant

Verschwörung der Mono-Brauen Von Unglücks-Unkenrufen lässt sich die fast elfjährige Anastasia McCrumpet eigentlich nicht so leicht erschrecken! Aber als sie von der gefürchteten Lehrerin Miss Sneed aus dem Unterricht geholt wird, spürt sie sofort, dass Unheil droht. Und richtig: Anastasias Eltern sind einem seltsamen Staubsaugerunfall zum Opfer gefallen und müssen sich an einem weit entfernten Ort davon erholen. Zwei angebliche Großtanten stehen schon bereit, um Anastasia mit in ihr verstaubtes Zuhause zu nehmen. Dort wird ihr schon sehr bald sehr mulmig: nachts heulen Geräusche durchs Haus, und an den Wänden hängen Bilder von verschwundenen Kindern und von finsteren Damen mit zusammengewachsenen Augenbrauen ... Als Anastasia zwei im Haus versteckte Jungen entdeckt, planen die drei Kinder eine tollkühne Flucht! (4 CDs, Laufzeit: 5h 37)

Abwechslungsreiche Geschichte,welche allerdings nicht als Gute-Nacht-Geschichte geeignet ist-dazu ist sie einfach zu spannend und unheimlich

— Nele75

Eine schöne, spannende und magische Geschichte. Etwas vorhersehbar aber mit viel Herz geschrieben und wunderbar gelesen von Katja Riemann.

— Anke_Ackermann

Schräg, schaurig, schön und witzig! Meine 8 jährige Tochter liebt es!

— danielamariaursula

Tolle Geschichte mit vielen lustigen Stellen!

— Tine_1980

Ein wirklich tolles Hörbuch, dass ich Freunden von ausgefallenen Geschichten ans Herz legen möchte! Super gelesen von Katja Riemann!

— Zwillingsmama2015

Stöbern in Kinderbücher

Schatzsuche im Spaßbad

Abenteuerliche Geschichte rund ums schwimmen + Baderegeln

YaBiaLina

Sophie im Narrenreich

Wunderschönes Buch für Jung und Alt

SusanneSiebert

Petronella Apfelmus

Auch dieses Herbstabenteuer ist wieder richtig spannend, magisch und witzig. Wunderschön illustriert, ein echtes Lieblingsbuch!

danielamariaursula

Die drei Magier - Das magische Labyrinth

Witziger und spannender Serien-Auftakt

anke3006

Die kleine Dame melodiert ganz wunderbar

Witzige, spannende, fantasievolle Geschichte, die Alltagsprobleme der Kinder mit einer Prise Magie vermengt. Liebenswert!

black_horse

Die kleine Hummel Bommel und die Liebe

Dies ist eine niedliche, toll illustrierte und interessante Geschichte einer kleinen Hummel, die herausfinden möchte, was Liebe ist.

Nelebooks

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Anastasia McCrumpet - und der Tag, an dem die Unke rief (Hörbuch) von Holly Grant

    Anastasia McCrumpet und der Tag, an dem die Unke rief

    Nele75

    23. January 2017 um 15:25

    Die fast elfjährige Anastasie McCrumpet ist kein Mädchen, die sich so leicht unterkriegen lässt – ob es nun die boshaften Kommentare der Klassenkameraden oder die lieblose Behandlung der Mutter ist – sie versucht, in vielem einfach nur das Gute zu sehen. Trost bekommt sie in der Schulbibliothek, der einzige Ort, an dem sie sich wohl fühlt – was nicht zuletzt an der netten Bibliothekarin liegt. Doch als die etwas unheimliche Schulsekretärin Miss Sneed Anastasia aus dem Unterricht holt und sie erfährt, dass ihre Eltern einem äußerst merkwürdigen Staubsaugerunfall zum Opfer gefallen sind, muss das Mädchen noch mehr Stärke beweisen als sonst. Denn sie wird direkt vor der Schule von ihren beiden Großtanten Prude und Prim erwartet, welche sie weder kennt noch auf den ersten Blick sympathisch findet…doch das war erst der Anfang der seltsamen Ereignisse…… „Anastasia McCrumpet – und der Tag, an dem die Unke rief“ ist ein Hörbuch, welches die Hörer von der ersten Minute an nicht mehr loslässt, da man unbedingt erfahren möchte, wie Anastasia’s Geschichte weitergeht. Es wird empfohlen für Hörer ab ca. 8 Jahren, wobei es meiner Meinung nach sicherlich keine Gute-Nacht-Hör-Geschichte ist, jedenfalls für die jüngeren Hörer. Dafür ist es an manchen Stellen doch etwas unheimlich, düster und vor allen Dingen zu spannend, um dabei einzuschlafen. Es ist eine Geschichte, welche nicht nur jüngeren Hörern gefällt, was sicherlich auch an der unglaublich wandelbaren Stimme von Katja Riemann liegt, welche die Handlung sehr lebhaft werden lässt. Die einzelnen Figuren – allen voran die Großtanten Prude und Prim – bekommen unverwechselbare Stimmen, hier macht das Zuhören einfach Spass. Auch spannend, wie Katja Riemann die einzelnen Stimmungen betont, mal lustig, mal ein wenig traurig, düster und dann wieder voller Hoffnung – eine tolle Mischung, welche abwechslungsreichen Hörspaß verspricht. Die Autorin Holly Grant hat mit ihrer Geschichte über die fast elfjährige Anastasia McCrumpet eine Geschichte geschrieben, welche sowohl für Jungen als auch für Mädchen gleichermaßen hörenswert sein dürfte, voller ungewöhnlicher, unglaublicher Einfälle – um nur eine zu nennen: DIE MONOBRAUE. Was es allerdings damit auf sich hat, verrate ich hier nicht….nur soviel – es ist nur eines von vielen Rätseln, welche im Laufe der Geschichte auftauchen und sich erst nach und nach (er-)klären. „Anastasia McCrumpet – und der Tag, an dem die Unke rief“ hat eine Gesamtlaufzeit von ca. 5 Stunden, 37 Minuten (verteilt auf insgesamt 4 CDs), es handelt sich um eine gekürzte Lesung, erschienen bei derHörverlag. Das gleichnamige Buch ist ebenfalls erhältlich sowie bereits der zweite Teil „Anastasia McCrumpet – und das Geheimnis der launischen Lagune“, bis jetzt allerdings noch nicht als Hörbuchversion.

    Mehr
  • Das derzeitige absolute Lieblingshörbuch meiner Tochter!

    Anastasia McCrumpet und der Tag, an dem die Unke rief

    danielamariaursula

    Dieses Hörbuch ab 8 Jahre klang klasse, und als ich meiner großen 8,5 jährigen Tochter dann noch sagte, daß es für ihre 6,5 jährige Schwester zu gruselig und spannend sei, zog sie sofort los, um hineinzuhören in die fantastische Welt von Anastasia McCrumpet. Anastasia ist fast 11 Jahre alt, aber eine Außenseiterin in ihrer Schule. Ihre beste Freundin dort scheint die Bibliothekarin Miss Apple zu sein. Diese stört sich nicht an ihren ständigen Missgeschicken und kleinen Merkwürdigkeiten. Ihr Vater ist ein liebenswerter Staubsaugervertreter, der ihr die besten Pfannkuchen zaubert. Ihre Mutter eine fiese Tyrannin, die vom Bett aus (warum steht sie eigentlich nicht auf?) die Familie auf Trab hält. Am Tag nach Helloween geht alles schief und dann wird Anastasia auch noch aus dem Unterricht geholt, weil ihre Eltern angeblich einen schlimmen Unfall hatten und derweil ihre Großtanten Prudence und Primrose, von denen sie noch nie etwas gehört hatte, auf sie aufpassen würden. Sie bringen Anastasia auf ihren unheimlichen Landsitz, ein altes viktorianisches Herrenhaus im Nirgendwo, umringt von elektrischen Zäunen und dicken Toren. Ein merkwürdiger geisteskranker Gärtnersjunge mit Vogelkäfig auf dem Kopf erwartet sie quasi bei ihrer Ankunft.... Natürlich merkt Anastasia, das es nicht mit rechten Dingen zu geht und als echter Fan der Detektivgeschichten von Francie Joplin ermittelt sie heimlich, was dort in dieser ehemaligen "Irrenantstalt" los ist.... Die Geschichte ist sehr schaurig und gruselig, aber auch sehr fantastisch. So tauchen auch Fantasiegestalten auf, die den Kindern zeigen, daß dies nur eine Geschichte ist und ihnen nichts dergleichen passieren kann. Die Sprache ist manchmal nicht ganz die feine engl. Art, wenn Anastasia einen "Knattermann" fahren läßt, aber nicht rüde und sorgt für kindliches Gelächter. Bis zum Ende hat man keine Ahnung, was genau da vor sich geht. Es ist sehr geheimnisvoll und man bibbert mit Anastasia mit und fiebert auf ihrer Entdeckungstour bei ihren Pannen, Entdeckungen und Schlußfolgerungen mit. Die Stimme von Katja Riemann ist sehr wandelbar und moduliert auch die Tanten gekonnt. Gerade bei den Gruselelementen kommt sie richtig in Fahrt! Lediglich 2 Jungs kann ich nicht so gut auseinanderhalten. Durch die Textfassung ist dies jedoch eindeutig geklärt. Wobei ich auch das Cover und die Hülle sehr schön finde. Dadurch, daß es CD's und nicht MP3 sind, sind sie auch gut zum Einschlafen geeignet und haptisch, finde ich CD's viel schöner als schnöde Downloads. So haben die Kinder etwas in der Hand zum Anschauen, während sie hören und mitträumen.... Meine Tochter hört die CD rauf und runter. CD 4 kann sie bald mitsprechen. Bis zum nächsten Hörbuchband werden wir wohl nicht warten können, sondern Ende Mai 2016 Band 2 lesen müssen! Na, wenn das mal keine klare Hörempfehlung eines Kindes ist?!

    Mehr
    • 5

    clary999

    14. February 2016 um 21:30
  • Anastasia McCrumpet und der Tag an dem die Unke rief!

    Anastasia McCrumpet und der Tag, an dem die Unke rief

    Tine_1980

    19. January 2016 um 13:13

    Anastasia ist in der Schule und erfährt, daß ihre Eltern einen "Staubsauerunfall" hatten und im Krankenhaus liegen. Sie wird von zwei ominösen Tanten abgeholt und lebt mit diesen in einem ehemaligen Irrenhaus. Ihre Eltern seien angeblich tot und sie müßte jetzt hier leben. Doch hier ist alles anders. Sie bekommt immer nur Wunderklöse zu essen, es gibt einen Gärtner der beißt und die heulende Stimme soll ihr keine Angst machen. Wie gut, daß sich Anastasia als Detektiv-Tierarzt-Künstlerin auf die Suche nach dem Geheimnis des Hauses und ihrer zwei Tanten macht und so auf die ein oder andere Überraschung trifft. Das Buch ist ein bißchen verrückt, gruselig und hat sehr viel lustige Stellen mit im Gepäck. Die Idee hinter der Geschichte ist klasse und sehr gut umgesetzt. Die beiden Tanten, wie auch Anastasia und die restlichen Charaktere sind so dargestellt, daß man sie sich bildlich vorstellen kann und hier muß man ein großartiges Lob an Katja Riemann als Sprecherin des Hörbuchs anbringen, da sie dieser Geschichte mit ihren unterschiedlichen Stimmlagen und Betonungen soviel Leben eingehaucht hat, daß es eine Freude ist zu zu hören. Es macht wahnsinnig Spaß und es liegt einem immer wieder ein Lächeln auf den Lippen, meine Kinder haben öfter herzhaft gelacht, und auch die gruseligen Stellen, sind für die Altersklasse sehr gut geeignet, da es nicht zu gruselig ist, aber die Spannung, wie sie sich retten kann bis zum Ende eindeutig gegeben sind. Von mir bekommt dieses Hörbuch eine eindeutige Hörempfehlung, egal ob für Kinder oder Erwachsene. Tolle Geschichte und eine super Erzählerin. Es war eine Freude, diesem Hörbuch zu lauschen. Da mir die Geschichte so gut gefallen hat, haben wir uns auch noch das Buch geholt.

    Mehr
  • "Das Leben ist schwer genug, auch ohne pupsende Pudel"

    Anastasia McCrumpet und der Tag, an dem die Unke rief

    sternchennagel

    09. November 2015 um 16:23

    http://bibliophilias-buecherhimmel.blogspot.de/2015/11/anastasia-mccrumpet-und-der-tag-dem-die.html Ich bin bei Hörbüchern wirklich sehr sehr wählerisch! Die meisten Stimmen gefallen mir einfach nicht und manchmal sind die Geschichten einfach schöner selbst zu lesen. Am liebsten höre ich Hörbücher abends im Bett, und während ich in meinem Ausmalbuch male, aber in letzter Zeit höre ich auch gerne mal auf dem Weg zur Bahn.  Das Hörbuch hat mich vom Titel her gleich angesprochen, und als ich dann auch noch Probe gehört habe, hat es mich sofort begeistert.  Als es dann bei mir ankam, habe ich es sofort weg gesuchtet! Die Geschichte selbst ist ganz großartig! Die Idee ist wirklich schön und man kann richtig mitfiebern. Ich habe unglaublich viel gelacht!  Anastasia ist ein cooles Mädchen, unglaublich schlagfertig und clever mit dem Traumberuf "Detektiv-Tierarzt-künstlerin", genau wie ihre liebste Romanheldin. Die beiden mysteriösen "Tanten" entführen sie in ihr "authentisch viktorianisches" Zuhause und da geht das Abenteuer für Anastasia erst richtig los, und was besonders schlimm ist, hier bekommt sie nur noch Wunderklöse statt Waffeln zu essen und das morgens, mittags und abends! Was hat es damit nur auf sich, das findet ihr am besten selbst raus, die Geschichte ist wirklich toll! "Dein Hintern wird eine Graswiese sein und ich der Rasenmäher" Katja Riemann hat eine wunderbare Stimme, sie hat dem Hörbuch einen ganz besonderen Charme verliehen, sie hat den Figuren eigene Stimmen verliehen und ich kann mir vorstellen das ihre Tonlagen und Geräusche das Hörbuch zu einem weitaus tolleren Erlebnis machte als das Buch nur so zu lesen, wobei eine bekannt auf Lovelybooks meinte, das sie das Buch auch sehr gerne gelesen hatte. Das Einzige was mir nicht so gut gefallen hat ist, dass die eine "Tante" eine sehr schrille und laute Stimme erhalten hat, durch die Lautstärke bei Kopfhörern, enorm nach oben schnellte und beim Einschlafen, mich hochschrecken lies. Fazit Das Hörbuch kann ich für kleine und große Kinder empfehlen, die gerne Lachen. Ich habe es auch als Hörbuch des Jahres auf Lovelybooks nominiert.

    Mehr
  • [Rezension Hörbuch] Anastasia McCrumpet und der Tag, an dem die Unke rief

    Anastasia McCrumpet und der Tag, an dem die Unke rief

    Mone80

    22. June 2015 um 11:56

    Inhalt: Anastasia McCrumpet erlebt einen Tag, an dem alles schief läuft. Als ihre Eltern dann noch so einen komischen Staubsaugerunfall hatten und sie von zwei Großtanten von der Schule abgeholt wird, die sie mit auf ihr Anwesen, eine alte Irrenanstalt, nehmen, wird ihr immer mulmiger. Das Haus ist dreckig, es gibt komische Heulgeräusche in der Nacht und überall hängen Bilder von Kindern. Irgendwann findet sie zwei Jungs und die drei Kinder planen ihre Flucht... Meine Meinung: "Anastasia McCrumpet und der Tag, an dem die Unke rief" ist mir durch das wunderschöne Cover direkt ins Auge gestochen. Es zeigt schon ein wenig, dass es spannend wird und ein großes Geheimnis birgt, wie die Kinder dort im Haus herumschleichen. Dann der Klappentext, der auf jeden Fall neugierig macht. Denn Wörter wie "Staubsaugerunfall" fallen doch sehr auf und wecken meine Neugierde. Immerhin mag ich skurrile Geschichten. Katja Riemann habe ich bis jetzt noch nie lesen gehört. Aus dem TV ist sie mir bekannt, aber als Sprecherin, habe ich sie erst durch dieses Buch kennengelernt. Dazu später mehr. Das Buch fängt mit einer Beerdigung an. Am frühen Morgen, vor der Schule. Es ist keine gewöhnliche Beerdigung, aber an dem Leben von Anastasia ist so ziemlich nichts gewöhnlich. Es wird die liebste Fleischfressende Pflanze von ihrem Vater beerdigt. Mit allem drum und dran. Dadurch ist Anastasia ziemlich spät dran und eigentlich läuft dann erstmal alles schief. Als sie von der Schulsekretärin Ms Sneed aus dem Unterricht geholt wird, weil ihre Eltern einen schrecklichen Unfall hatten und zwei Großtanten sie nun mitnehmen würden, habe ich erst gedacht, ok, jetzt beginnt der richtige Fall. Doch Anastasia braucht einige Zeit, bis sie hinter dem Geheimnis steigt, wofür es aber auch eine Erklärung gibt, warum sie so oft auf dem Schlauch steht. Ich mochte das Hörbuch sehr gerne. Die Protagonisten waren genial und ungewöhnlich, es war gruselig, lustig und sehr skurril. Mit Katja Riemann als Sprecherin wurde es perfekt umgesetzt. Sie hat mit soviel Leidenschaft allen Leben eingehaucht und das Buch vorgelesen. WOW! Niemand hatte die gleiche Stimmlage gehabt, alle sprachen sie individuell. Irgendwie passten die jeweiligen Stimmen zu den Protagonisten. Ich habe sie mir auf jeden Fall stimmlich so vorgestellt. Sie wusste genau, wie sie Spannung erzeugt und hat mich von Anfang an an das Buch gefesselt. Das Hörbuch wird für Kinder ab 8 Jahren empfohlen, aber ich finde, sie sollten etwas älter sein. Es ist manchmal ganz schön gruselig und viele Sachen, die dort vorkommen, werden von 8-jährigen vielleicht nicht so verstanden, oder könnten ihnen Angst machen. Ich finde, so ab 10 Jahren, haben die Kids viel mehr Spaß an dem Hörbuch. Leider ist es nur eine gekürzte Version und ich hatte teilweise das Gefühl, mir fehlt etwas. Aber für den ersten Teil, fand ich es sehr gelungen und es macht neugierig, auf weitere Abenteuer. Fazit: Eine tolle Mischung aus Spannung, Grusel. Für Liebhaber von skurrilen Geschichten und Kindern, die es auch gerne gruselig und spannend mögen.

    Mehr
  • Eine humorvolle Geschichte mit einer grandiosen Sprecherin

    Anastasia McCrumpet und der Tag, an dem die Unke rief

    Zwillingsmama2015

    04. June 2015 um 09:43

    Anastasia McCrumpet wird von ihrer Lehrerin Miss Sneed aus dem Unterricht geholt – ihre Eltern Mr. und Mrs. McCrumpet – sind einem Staubsaugerunfall zum Opfer gefallen und ihre Großtanten Prim und Prude stehen schon bereit um sie mit zu sich zu nehmen. Und schon bald findet sich Anastasia in einer alten viktorianischen Irrenanstalt wieder... Ich hatte Interesse an dem Hörbuch aufgrund des Titels und des Covers – und wahrlich versteckt sich eine unglaublich humorvolle und phantasiereiche Geschichte dahinter. Nicht zuletzt äußerst unterhaltsam durch die Sprecherin Katja Riemann. Katja Riemann liest die Geschichte so gekonnt und unterhaltsam, dass man einfach nicht anders kann als ihr zu lauschen und sich an ihrer Stimmenvielfalt zu erfreuen. Grade die zwei Großtanten Prim und Prude spricht sie ganz gekonnt und man muss immer wieder schmunzeln... Die Geschichte an und für sich fängt tragisch an. Anastasia erfährt von dem Unglück ihrer Eltern und muss zu ihren Großtanten ziehen, dort trifft sie auf den verrückten Gärtner, der einen Vogelkäfig auf dem Kopf trägt – aber immerhin einen viktorianischen – und muss mit ihren Beinen Blutegel aus dem Sumpf fischen und Spinnenweben entfernen. Doch als sie auf weitere Kinder trifft planen diese gemeinsam zu fliehen... Die Charakter sind ganz wundervoll ausgearbeitet und alle Einzigartig und genau diese gibt Katja Riemann hier auch mit ihrer Stimme wieder. Auch die Wendungen gefallen mir sehr gut und man rechnet niemals mit der Auflösung am Schluss. „Anastasia McCrumpet und der Tag an dem die Unke rief“ ist ein wirklich tolles Hörbuch, dass ich freunden von ausgefallenen Geschichten ans Herz legen möchte. Ich bin wirklich gespannt, womit uns Holly Grant als nächstes überraschen wird.

    Mehr
  • Eine fantastische Geschichte voller verrückter Ideen

    Anastasia McCrumpet und der Tag, an dem die Unke rief

    kaboe

    25. May 2015 um 14:34

    Anastasia lebt ein beinahe normales Leben - bis sie eines Tages von zwei alten Damen aus der Schule abgeholt wird. Sie wird auf ein altes Anwesen gebracht, das von einem hohen Zaun umgeben ist. Pudel bewachen das Grundstück und die alten Damen benehmen sich sehr merkwürdig. Ein Junge mit Vogelkäfig auf dem Kopf? Das ist der Gärtner, nicht ganz richtig im Kopf und gefährlich! Das heulen im Haus? Der Wind! Und überhaupt, das mit ihren Eltern wollen sie Anastasia garnicht so gerne erzählen, um sie zu schonen. Aber während dessen darf Anastasia das Haus putzen und im Garten Blutegel fangen. Alles sehr sonderbar. Und es wird mit jedem Tag schlimmer. Aber als sie beginnt ihre Tanten zu durchschauen, weiß sie, dass sie vor dem Jungen im Vogelkäfig keine Angst zu haben braucht. Ganz im Gegenteil, sie freunden sich an und erforschen die Geheimnisse der Monobrauen. Die eigene Entführung und die verschwundenen Kinder, deren Spuren sie im Haus finden sind Grund genug für eine Flucht.   Katja Riemann liest Holly Grants Kinderbuch sehr einfühlsam und mitreißend. Die Spannung entwickelt sich schnell und das besondere Musikinstrument in diesem Buch wird so schräg wieder gegeben, wie es sich im Realen anhört. Jede Person bekommt ihre eigene Stimme, mit hohem Wiedererkennungswert. Das Zuhören macht richtig Spaß und auch Kinder können der Lesung gut folgen. Das Hörbuch ist ab ca. 8 Jahre, etwas gekürzt und (zum Glück) der erste Band einer Reihe.

    Mehr
  • Humor, Rätsel und Spannung

    Anastasia McCrumpet und der Tag, an dem die Unke rief

    Sabrinaslesetraeume

    23. May 2015 um 11:40

    Anastasia McGrumpet ist ein ganz gewöhnliches fast 11-jähriges Mädchen, dass bei ihrem liebevollen Vater und ihrer nicht ganz so liebevollen Stiefmutter aufwächst. Eines Tages hat sie ein ganz komisches Gefühl in der Magengegend, aber es sind nicht ihre üblichen Blähungen sondern eine Art innerer Unkenruf. Kurz darauf wird sie von der neuen Sekretärin ihr Grundschule Miss Sneed, einer unfreundlichen Frau, mit einer kolossalen Monobraue aus dem Unterricht geholt. Anastasias Eltern seien einem furchtbaren Staubsaugerunfall zum Opfer gefallen und würden nun im Krankenhaus liegen. Gleichzeitig sind da zwei alte Damen, die behaupten ihre Großtanten väterlicherseits zu sein und nehmen Anastasia mit. Nach einer langen Autofahrt kommen sie zu einer verlassenen viktorianischen Irrenanstalt, die sich als das zu Hause ihrer Großtanten entpuppt. Dort wird Anastasia abends in ihrem Zimmer eingesperrt, muss ihre Großtanten versorgen und das Haus putzen. Außerdem gibt es da noch blutrünstige Kampfpudel, einen verrückten Gärtner und nachts ein unheimliches Geheule. Anastasia, die eine Leseratte ist und vor allem Krimis verschlingt, will es ihrer großen Heldin nachmachen und dem Geheimnis des Geheules auf den Grund gehen. Wird sie es schaffen und was wird sie während ihrer Ermittlungen noch alles entdecken? Das Cover zeigt Anastasia und zwei Jungs, wie sie  in der Dunkelheit eine Treppe entlangschlichen. Auf den Wänden hängen Bilder von Frauen mit einer Monobraue und am Fuß der Treppe befindet sich zähnefletschender Pudel. So eine Szene gibt es zwar nicht im Buch, da die Pudel niemals im Haus sind, aber es zeigt doch fast alles was dieses Buch ausmacht. Es sieht spannend aus und man fragt sich was es mit der ganzen Sache auf sich hat. Bei dem Titel bin ich mir nicht ganz sicher, weil sich die Handlung über mehrere Wochen erstreckte, aber da alles an dem Tag begann, an dem Anastasia einen inneren Unkenruf spürte passt es dann doch. Anastasia behauptet zwar von sich, dass sie ein ganz gewöhnliches, gar unterdurchschnittliches fast 11-jähriges Mädchen sei, aber das ist sie ganz und gar nicht. Sie ist mutig, einfallsreich und lässt sich nicht so leicht aus der Ruhe bringen.  Sie muss während ihrer Zeit bei ihren Großtanten so einiges ertragen, gibt aber niemals auf und ist einfach liebenswert. Sie eifert der Heldin ihrer liebsten Buchreihe nach und will eine ebenso tolle Detektiv-Tierarzt-Künstlerin werden wie sie und macht sich auf die Suche nach der Wahrheit, als sie eines Tages auf ein großes Geheimnis stößt. Das hat mir wirklich sehr gefallen. Die beiden Großtanten hingegen waren schon vom ersten Moment an unsymphatisch und richtige Spaßbremsen. Im Verlauf der Geschichte wurden sie regelrecht angsteinflössend, vor allem zum Ende hin. Obwohl die  Geschichte ab 10 Jahren ist, sollten die Kinder trotzdem nicht ängstlich sein, denn vor allem im letzten Viertel der Geschichte steigt die Spannung enorm an und es passieren ein Menge Dinge die Kindern Angst machen können. Zwischendurch gibt es zwar auch Spannungsbögen, aber diese sind moderat gehalten und werden auch immer wieder durch lustige Dinge unterbrochen. Man kann auch als Erwachsender mitfiebern und von der Geschichte von Anastasia gefesselt sein, auch wenn einige Dinge natürlich vorhersehbar sind. Aber bei einem Kinderbuch ist das vollkommen legitim. Was allerdings wirklich schrecklich ist, ist der Cliffhanger am Ende. Ich dachte wirklich, dass man mir das doch nicht einfach antun könne, an dieser Stelle die Geschichte enden zu lassen, da es noch so viele Fragen zu beantworten gab. Besonders da diese Fragen erst kurz davor aufgekommen sind. Das war echt frustrierend. Katja Riemann, welche die Geschichte vorliest macht ihre Sache wirklich hervorragend und ich hatte nie das Gefühl, dass wirklich nur eine Person dieses Buch vorliest. Die Spannung und die Emotionen wurde toll vermittelt und ich hoffe dass sie auch die nachfolgenden Bücher wieder vertont. Für mich war die Geschichte jedenfalls durch und durch gelungen. Humor, Spannung und Rätsel gehen Hand in Hand. Von mir gibt es auf alle Fälle eine Empfehlung und 5 von 5 Punkten.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks