Holly Greene Ich schenk dir was von Tiffany's

(16)

Lovelybooks Bewertung

  • 26 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 1 Leser
  • 6 Rezensionen
(9)
(4)
(3)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Ich schenk dir was von Tiffany's“ von Holly Greene

Umtausch ausgeschlossen! Welche Frau träumt nicht von einem Schmuckstück von Tiffany's? Ethan will Vanessa etwas ganz Besonderes zu Weihnachten schenken: einen Verlobungsring. Auch Gary sucht bei dem berühmten Juwelier noch nach einem hübschen Geschenk für seine Freundin Rachel. Gar nicht so einfach, wenn es nicht zu viel kosten soll. Dann werden durch einen dummen Zufall die Einkaufstaschen vertauscht, und der Verlobungsring für Vanessa landet in den Händen von Rachel. Die ist begeistert von dem unerwarteten Geschenk - liebt Gary sie wirklich so sehr? Ethan dagegen will den Ring unbedingt zurückbekommen, um Vanessa endlich einen Antrag zu machen. Aber ist sie überhaupt die Richtige für ihn? Seine kleine Tochter Daisy hat da jedenfalls ihre Zweifel.

die Geschichte an sich ist schön, aber die Handlung zieht sich ein wenig

— Lesemaus42

Bezauberndes Buch mit einem schönen ENDE!!!

— Pusteblume_91

Einfach bezaubernd! Es gehört zu den schönsten Büchern, die ich je gelesen habe. :)

— Jolene3

Stöbern in Liebesromane

Rock my Dreams

Ein definitiv gelungener Abschluss dieser wunderschönen Reihe. Emotionen, Romantik und eine geniale Band auf Tour wird man nicht vermissen.

afterreadbooks

Sternenwinternacht

Wunderbar...

Bjjordison

Die Wellington-Saga - Versuchung

Auftakt mit Schwächen

SylviaRietschel

Venezianische Liebe

Eine Familiengeschichte mit viel Chaos

abetterway

Wie die Luft zum Atmen

An mancher Stelle etwas fragwürdige Moral, aber ansonsten ein Highlight!

BooksAndFilmsByPatch

Der Duft von Pinienkernen

eine kulinarische Reise zu sich selbst

snowbell

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Weihnachts- und Liebeschaos

    Ich schenk dir was von Tiffany's

    Lesemaus42

    27. December 2015 um 20:16

    Handlung: Der Witwer Ethan kauft mit seiner Tochter Daisy in New York einen magischen Verlobungsring in Tiffanys, um seiner Freundin Vanessa am Weihnachtsabend einen Heiratsantrag zu machen. Zur gleichen Zeit sucht auch Gary nach einem passenden Weihnachtsgeschenk für seine Rachel und kauft ihr kurzentschlossen ein Bettelarmband, ebenfalls bei Tiffanys. Als Gary kurze Zeit später von einem Taxi angefahren wird, bekommt er Hilfe von Ethan und dessen Tochter. Wie ein unglücklicher Zufall es will, werden die Geschenke vertauscht, sodass Rachel nach nur wenigen Monaten Beziehung mit einem unerwarteten und holprigen Heiratsantrag überrascht wird und Vanessa dagegen nur das Armband unterm Weihnachtsbaum findet. Ethan und Daisy versuchen verzweifelt herauszufinden, was passiert ist und natürlich ihren Ring wiederzubekommen. Dabei lassen die beiden nichts unversucht und sie erfahren nicht nur, wie es zur Verwechslung kam, sondern auch allerhand andere Geheimnisse, sodass am Ende alles ganz anders ist, als es den Anschein hat. Stil: Die Handlung wird abwechselnd aus der Sicht der Hauptfiguren erzählt. zu Anfang hatte ich ein paar Probleme mit diesen Sprüngen, aber wenn man erstmal mit den Personen vertraut ist, ist das kein Problem mehr. Lieblingsfigur: Die mit Abstand sympatischste Person war Daisy, Ethans kleine Tochter. Trotz ihrer 8 Jahre wirkt sie schon sehr clever und teilweise sogar weise. Sie versucht mit ihrer kindlichen, teils naiven Art ihrem Vater so gut es geht zu helfen und freut sich darauf, endlich wieder eine richtige Familie zu haben, nachdem ihre Mutter vor einiger Zeit starb. persönlicher Eindruck: An sich sind slche Verwechslungsgeschichte immer mit sehr viel Chaos verbunden und dadurch meist relativ witzig. Das war auch hier der Fall. Ich fand es aber schade, dass sich die Handlung teilweise ein wenig hingezogen hat. Es gab immer wieder Punkte and denen ich mir sicher war, das endlich etwas passiert, aber im Endeffekt war meine Vermutung dann doch falsch. Einerseits konnte man das Ende ein wenig vorausahnen, andererseits kam es auch ein wenig unerwartet. Fazit: Leichte Unterhaltung für eine entspannte Weihnachtszeit

    Mehr
  • Ein wunderschöner Liebesroman voller überraschender Wendungen

    Ich schenk dir was von Tiffany's

    Winchester

    24. November 2014 um 00:32

    Normalerweise lese ich eher selten ein Liebesbuch. Das kommt daher, da es mich fast immer enttäuscht, weil es nicht so ist, wie ich es von einer Liebesgeschichte erwarte. Dieses Buch empfahl mir jedoch eine gute Freundin und so machte ich eine Ausnahme. Holly Greene schaffte es von Beginn an meine Meinung über Liebesbücher zu ändern. "Ich schenk dir was von Tiffany's" ist eins der schönsten Bücher, die ich je gelesen habe. :D Es geht um die Beziehung zweier Paare, deren Leben zufälligerweise miteinander verwoben werden. Ethan möchte seiner Freundin Vanessa einen Verlobungsring zu Weihnachten schenken, weswegen er den Laden Tiffanys aufsucht. Auch Gary erinnert sich in letzter Sekunde daran, dass Weihnachten ein Fest der Liebe ist. Also sucht er etwas möglichst günstiges für seine Freundin Rachel. Sein Weg führt ebenfalls zu Tiffanys. Doch auf dem Weg nach Hause vertauschen die beiden Männer ausversehen ihre Einkaufstüten. So landet Vanessas Ring bei Rachel. Diese freut sich dermaßen, dass Gary ihr nicht eingesteht, dass er eigentlich etwas ganz anderes gekauft hat. Er beglückwünscht sich sogar selbst für dieses Geschenk des Himmels. Ethans Träume zerbrechen jedoch in tausend Scherben, als Vanessa das falsche Geschenk öffnet. Die Einzige, die nicht am Boden zerstört ist, ist Ethans kleine Tochter Daisy. Um ihre Liebe zu retten begibt sich Ethan nun auf eine abenteuerliche Reise, die mehr als eine Überraschung für sie alle bereit hält... Das Buch ist voller überraschender Wendungen und Schicksalsschläge, die einen zu Herzen gehen. Meiner Meinung nach ist es absolut lesenswert.  

    Mehr
  • Die schönsten Weihnachtsbücher und Winterbücher 2013 - welche lest ihr in diesem Jahr?

    Daniliesing

    Ich persönlich liebe ja den Winter, weil es eine wunderbare Zeit zum Lesen ist. Man kann es sich dann so toll mit einem Buch und einem Kakako eingekuschelt gemütlich machen. Jedes Jahr lese ich auch ein paar Weihnachts- und Winterbücher und wollte einfach mal fragen, wer das noch so macht? Habt ihr Lust, hier einfach mal zu erzählen, welche Bücher ihr dieses Jahr in der Vorweihnachtszeit lesen möchtet? Habt ihr schon welche im Blick? Ich fände es klasse, wenn wir uns hier bis Weihnachten über unsere Entdeckungen austauschen und damit natürlich auch tolle neue weihnachtliche Bücher entdecken können. Ich habe gerade mal meine Bücher zusammengesucht (Foto angehängt), die ich dieses Jahr zus Auswahl hätte. Teilweise sind es Neuerscheinungen aber auch schon ältere Bücher, die ich leider noch nicht geschafft habe zu lesen. Was lest ihr gern in der Weihnachtszeit - was wollt ihr 2013 lesen? Ich bin neugierig :-)

    Mehr
    • 180
  • Gefühlvoller Roman mit Überraschungen

    Ich schenk dir was von Tiffany's

    babs-buecherkiste

    20. May 2013 um 22:08

    Als großer Melissa Hill – Fan wollte ich diesen Roman (der hier in Deutschland unter dem Namen Holly Greene veröffentlicht wurde) natürlich auch lesen, als ich ihn in die Hände bekam. Und ich kann sagen, dass dieser Roman erneut gelungen ist. Melissa schreibt mit so viel Hingabe und Liebe, dass man nicht anders kann, als tief in die Geschichte einzutauchen und sich ihr ganz hinzugeben.   Im Mittelpunkt des Romans steht zum einen Ethan, der seiner Freundin zu Weihnachten in New York einen Hochzeitsantrag machen möchte und ihr daher einen Verlobungsring von Tiffany’s schenken möchte. Zum anderen ist da Rachel, die sich zur gleichen Zeit mit ihrem Freund Gary in New York aufhält, der ihr ebenfalls etwas von Tiffany’s besorgt hat, allerdings keinen Ring, sondern ein Bettlerarmband. Durch einen unglücklichen Zufall werden die beiden Einkaufstüten von Ethan und Gary vertauscht, so dass Rachel plötzlich den Ring, der eigentlich Vanessa erhalten sollte, auspackt. Sie ist sich zwar nicht sicher, ob Gary sie wirklich so sehr liebt, ist aber dennoch überwältigt und beginnt ihre Hochzeit zu planen. Ethan versucht den Ring zurück zu bekommen, was sich gar nicht als so einfach herausstellt. Zumal er als er auf Rachel trifft ihr den Ring nicht einfach so entreißen will, da er sich seinen eigenen Gefühlen auf einmal nicht mehr so sicher ist, als er sie sieht. Verkompliziert wird die Situation von Ethans Tochter Daisy, die der Ansicht ist, dass ihre tote Mutter mit Magie dafür sorgen will, dass der Ring an die Hand der richtigen Hand gelangt. Am Ende heißt es sowohl für Ethan, als auch für Rachel sich zu entscheiden. Aber wie werden sie sich entscheiden? Dies bleibt bis zum Ende total offen und dadurch bleibt die ganze Geschichte super spannend. Aber so viel sei schon mal verraten: Das Ende ist ganz anders, als man es sich vorgestellt hat, wodurch man angenehm überrascht wird.   Obwohl dieser Roman fast 500 Seiten hat, lässt es sich sehr leicht lesen und zieht einen schnell in seinen Bann, so dass man das Buch kaum aus der Hand legen mag. Es ist so wie fast alle anderen Melissa Hill-Romane zuvor mit so viel Gefühl und Emotionen gepackt, dass einen sofort warm ums Herz wird. Allerdings muss ich auch gestehen, dass mir die ganze Zeit nicht so recht klar war, warum Rachel mit Gary zusammen ist, der ein ziemliches Ekelpaket ist (Hallo??? Er hat auf einmal einen Ring im Wert von über 20.000€ in der Tasche und tut so, als habe er ihn selbst gekauft?!). Während Rachel total herzensgut ist, ist Gary total rücksichtslos und egozentrisch, was nicht so recht zusammen passte. Rachel bzw. ihr Charakter hätten etwas mehr Ecken und Kanten verdient. Irgendwie sprang mir bei der Liebesgeschichte der Beiden nicht immer so ganz der Funke über, weshalb ich auch einen Punkt abziehen muss.   Kritisieren möchte ich auch erneut die Tatsache, dass der Roman hier in Deutschland unter einem Pseudonym veröffentlicht wurde. Ich kann es ja verstehen, dass man es bei neuen Autoren macht, aber bei etablierten???   Insgesamt ist es aber ein sehr toller Roman, den ich wahrlich genossen habe. Daher bekommt dieser Roman von mir auch 4 Punkte, mit starker Tendenz zu 5 Punkten.

    Mehr
  • Rezension zu "Ich schenk dir was von Tiffany's" von Holly Greene

    Ich schenk dir was von Tiffany's

    thiefladyXmysteriousKatha

    14. March 2013 um 13:10

    Mein zweites Buch der Bestsellerautorin Holly Greene alias Melissa Hill. Ich war schon von "Glücksklee" sehr begeistert und deswegen sehr gespannt auf diesen Roman. Kurzbeschreibung Umtausch ausgeschlossen! Welche Frau träumt nicht von einem Schmuckstück von Tiffany’s? Ethan will Vanessa etwas ganz Besonderes zu Weihnachten schenken: einen Verlobungsring. Auch Gary sucht bei dem berühmten Juwelier noch nach einem hübschen Geschenk für seine Freundin Rachel. Gar nicht so einfach, wenn es nicht zu viel kosten soll. Dann werden durch einen dummen Zufall die Einkaufstaschen vertauscht, und der Verlobungsring für Vanessa landet in den Händen von Rachel. Die ist begeistert von dem unerwarteten Geschenk – liebt Gary sie wirklich so sehr? Ethan dagegen will den Ring unbedingt zurückbekommen, um Vanessa endlich einen Antrag zu machen. Aber ist sie überhaupt die Richtige für ihn? Seine kleine Tochter Daisy hat da jedenfalls ihre Zweifel … Inhalt In diesem Buch geht es um den Englischdozenten Ethan Greene, der mit seiner Tochter Daisy und seiner neuen Freundin Vanessa an Weihnachten nach New York fliegt. Diese Stadt ist für den Professor immer wieder ein Highlight, denn seine verstorbene Frau Jane war vom Big Apple sehr begeistert. Daisy freut sich nun endlich die Stadt kennenzulernen, in welcher sie angeblich entstanden ist. Ihre Mutter erzählte oft von dem Schmuckladen Tiffany's, sie nannte das Geschäft Zauberland. Ihrer Meinung nach kann keine Frau einem Geschenk von Tiffany's widerstehen. Deswegen möchte Ethan dort einen Verlobungsring für Vanessa kaufen. doch als Daisy und er mit dem Ring aus dem Geschäft treten passiert ein schrecklicher Unfall. Gary, ein weiterer Protagonist, wird angefahren. Ethan leistet erste Hilfe und sorgt dafür, dass Gary in ein gutes Krankenhaus gelangt. In dem ganzen Chaos werden zwei Tiffany-Tüten vertauscht. Rachel, Garys Freundin ist total überrascht als sie einen Ring bekommt, denn sie ist doch mit Gary erst ein halbes Jahr zusammen und sie war sich sicher, dass er sie nicht so sehr liebt wie sie ihn. Für Rachel geht ein Traum in Erfüllung. Doch für Ethan erfüllt sich eher ei Albtraum. Er macht sich furchtbare Vorwürfe, doch er ist entschlossen den Ring wieder zu finden. Eine spannende Reise von New York über London bis nach Dublin, immer hinter dem Ring her beginnt. Und dabei werden noch einige wichtige Fragen geklärt. Wer ist Vanessa eigentlich genau? Liebt Ethan sie wirklich? Was wird aus Gary und Rachel? Cover Schon wie bei dem Roman "Glücksklee" finde ich auch hier wieder das Cover wunderschön. Der Rowohlt-Verlag hat tolle Arbeit geleistet. Die beiden Frauen auf dem Cover sehen sympathisch aus und die verschneiten Bäume und die Schneeflocken passen perfekt zur Geschichte. Holly Greenes Bücher sind ähnlich gestaltet, denn so bleiben sie gut im Gedächtnis. Meinung Ich habe im September 2012 "Glücksklee" von Holly Greene gelesen und war sehr begeistert. Holly Greene lässt alle ihre Geschichten in Irland (zumindest zum teil) spielen und das gefällt mir sehr, denn Irland ist ein tolles Land und Dublin eine sehr charismatisch Stadt. Das dieses Mal auch noch New York mit dabei war fand ich grandios. Diese Stadt hat Atmosphäre und passte perfekt zur Geschichte. London rückt leider sehr in den Hintergrund. Die Geschichte begann direkt spannend und blieb es bis zur letzten Seite. Ich habe diese fast 500 Seiten an 2 Tagen durchgelesen und mich nie gelangweilt. Der Schreibstil ist flüssig und ich war so gefesselt, dass ich fast das Gefühl hatte selbst in New York oder Dublin zu sein. Die Protagonisten fand ich alle sehr interessant. Gary war nicht mein Fall aber Rachel und Ethan, sogar auch Terri fand ich alle bezaubernd. Die Geschichte verläuft anders als man es im ersten Moment erwartet. Ganz plötzlich treten unerwartete Wendungen ein und das macht das Buch so gut. Ich kann es nur empfehlen und freue mich auf alle weiteren Bücher von Holly Greene. Da Melissa Hill hinter diesem Synonym steckt, werde ich mir auch einmal von ihr ein Buch kaufen. Viel Spaß beim lesen.

    Mehr
  • Rezension zu "Ich schenk dir was von Tiffany's" von Holly Greene

    Ich schenk dir was von Tiffany's

    Jasmin88

    30. January 2013 um 13:20

    Covergestaltung: Das Cover strahlt eine gewisse Wärme, etwas sehr Positives aus. Es hat mich im Buchladen regelrecht angelächelt und zum Kauf bewegt. Das Motiv passt sehr gut zur Erzählung und das Cover verspricht einen unterhaltsamen Frauenroman! Meine Meinung: Dieses Buch war ein Spontankauf. Ich habe zuvor nichts von dem Buch gehört und dementsprechend auch keine Rezensionen gelesen. Daher bin ich absolut unbefangen an die Geschichte herangegangen und ich wurde nicht enttäuscht. „Ich schenk dir was von Tiffany`s“ ist ein Frauenroman vom Allerfeinsten. Er ist sehr stimmungsvoll, herzerwärmend und humorvoll. Der Roman ist an keiner Stelle oberflächlich und sehr stimmungsvoll. Die Atmosphäre berührt den Leser und die Charaktere gehen einem unter die Haut. Trotz seiner knapp 500 Seiten habe ich die Geschichte an keiner Stelle als langatmig oder langweilig empfunden. Ich hoffe, dass dieser irische Bestseller auch in Deutschland eine breite Leserschaft erreichen wird! Der Schreibstil der Autorin Holly Greene ist locker und leicht und man merkt, dass in diesem Buch sehr viel Herzblut und Leidenschaft steckt. Es ist eine sehr liebevoll entworfene Geschichte mit tollen Charakteren und Schauplätzen. Und auch einigen unerwarteten Wendungen... Ich würde mir wünschen, dass dieser Roman eines Tages verfilmt wird! Es würde mit Sicherheit ein großer Kinoerfolg werden! Absolute Kaufempfehlung für alle Fans toller Frauenromane – nicht nur zur Winterzeit ein wahrer Lesegenuss!

    Mehr
  • Rezension zu "Ich schenk dir was von Tiffany's" von Holly Greene

    Ich schenk dir was von Tiffany's

    Lese-Krissi

    31. December 2012 um 13:48

    Was für ein schönes romantisches Buch ;-)! Inhalt Der Roman „Ich schenk dir was von Tiffany’s“ von Holly Green (Pseudonym einer irischen Autorin) erzählt die Geschichte von dem Londoner Ethan Greene, der über Weihnachten mit seiner kleinen Tochter Daisy und seiner Freundin Vanessa in New York Urlaub macht. Seine erste Frau Jane und gleichzeitig die Mutter von Daisy ist leider an einer Krebserkrankung gestorben. Zeitgleich befinden sich auch Rachel und ihr Freund Gary aus Irland in der großen Metropole. Ethan plant seiner Freundin einen Heiratsantrag zu machen und kauft gemeinsam mit Daisy in Tiffany einen sehr teuren Diamantring. Auch der selbstbezogene Gary möchte auf der letzten Minute ein Weihnachtsgeschenk für Rachel kaufen. Dabei landet auch er in Tiffany’s. Er besorgt für seine Freundin ein Bettelarmband, mehr Geld möchte er nicht ausgeben. Als Gary in Eile ein Taxi anhalten will, wird er angefahren. Ethan, der sich mit Daisy nach dem Einkauf in der Nähe befindet, leistet gleich erste Hilfe. Doch dabei kommt es zur Verwechslung der Tiffany-Tüten. Dies fällt allerdings erst auf, als Ethan am Weihnachtsmorgen Vanessa die blaue Schachtel überreicht und das Bettelarmband zur Erscheinung kommt. Doch er erzählt seiner Freundin nichts von dem Vertauschen der Schachteln. Rachel, die nun nach dem Unfall von Gary, den Weihnachtsabend alleine verbringt, da ihr Liebster im Krankenhaus liegt, wird so neugierig, dass sie die Geschenke ansieht. Dabei entdeckt sie den Diamantring und kann ihr Glück nicht fassen. Sie tut allerdings aber erstmal so, als wüsste sie von nichts. Ethan ist sehr verzweifelt und begibt sich auf die Suche nach dem Ring und lernt dann dabei auch Rachel kennen. Er bringt es aber nicht übers Herz ihr die Geschichte mit dem Ring zu erzählen, da sie so glücklich ist. So entwickelt sich der Irrlauf mit dem Diamantring. Wird Ethan den Ring zurückbekommen und Vanessa endlich den Heiratsantrag machen? Welche Rolle spielt Terri, die beste Freundin von Rachel? Wird Gary alles richtig stellen? Und ist Vanessa überhaupt die richtige Frau an Ethans Seite? Meine Meinung Ich bin sehr begeistert von diesem romantischen Buch! Ich konnte es teilweise gar nicht mehr aus der Hand legen, so verzaubert war ich von der Geschichte. Der Schreibstil ist klasse und die Hauptfiguren haben mir sehr gut gefallen. Ethan und Daisy, Rachel und Terri. Nur Gary war sehr unsympathisch durch seine selbstbezogene Art. Vanessa konnte ich nicht so gut einschätzen. Da das Buch in der Weihnachtszeit seinen Anfang nimmt, hat es auch gut gepasst, es jetzt zu lesen und in den Zauber von Tiffany mit hineingezogen zu werden. Es war einfach schön die Entwicklung der verschiedenen Charaktere mit zu erleben. Mein Fazit: 5 Sterne für das romantische und zauberhafte Buch. Ich fand es traumhaft und kann es nur weiterempfehlen!

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks