Holly Katz Weihnachten im Internat

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(1)

Inhaltsangabe zu „Weihnachten im Internat“ von Holly Katz

Marie ist Lehrerin an einem exklusiven Internat. Nie hätte sie gedacht, dass ihr einer ihrer Schüler gefährlich werden könnte – bis Ben, Abiturient mit gefährlich viel Selbstvertrauen, es sich in den Kopf setzt, sie zu erobern. Sieben Jahre nach dem verhängnisvollen Weihnachten hat sie sich mit ihrer Bar in Kapstadt ein neues Leben aufgebaut – doch die Harmonie ist trügerisch, das wird ihr klar, als Ben plötzlich wieder vor ihr steht. Älter, aber kein bisschen weniger gefährlich für ihren Seelenfrieden. Als sie ihre Wohnung erreicht hatte, schloss Marie in kindischer Angst die Tür hinter sich ab und sank dann am Rahmen entlang auf den Boden. Sie wusste, hier war sie sicher, er würde es nicht wagen, in den Trakt mit den Lehrerwohnungen zu kommen, auch wenn Sebastian und Ludwig Becker nicht auf ihrem Flur wohnten. Sie war sicher vor ihm, ja, körperlich, aber ihre Gedanken… Noch immer atmete sie heftig, versuchte zu begreifen, was geschehen war. Irgendwie schaffte sie es, die Kochnische zu erreichen, schenkte sich mit zitternden Händen ein Glas Wein ein und dann schloss sie mit Wucht die Fensterläden in panischer Angst, dass Ben sie aus der Dunkelheit beobachten könnte, bevor sie sich auf ihr Bett sinken ließ. Ihre Gedanken drehten sich im Kreis, langsam drang die Erkenntnis in ihr Bewusstsein, dass sie beinahe mit einem Schüler, auf einer Bank mitten im Hof des Internats... Mit einem Abhängigen, das konnte sie nicht nur den Job kosten, sondern ihre Laufbahn als Lehrerin beenden, bevor sie überhaupt richtig begonnen hatte.

Leider enttäuschend.

— MrsFoxx
MrsFoxx
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Sommer in Südafrika - Ben und Marie

    Weihnachten im Internat
    MrsFoxx

    MrsFoxx

    11. February 2016 um 20:18

    Die junge Marie arbeitet als Lehrerin in einem exklusiven Internat, bis der hartnäckige Abiturient Ben sich in ihr Herz und ihr Bett schleicht. Marie bricht alle Zelte in Deutschland ab und flieht nach Südafrika. Doch sieben Jahre später steht Ben plötzlich in ihrer Bar in Kapstadt... Dieses kleine Büchlein mit nur gut 100 Seiten ist schnell gelesen. Der Schreibstil zwar flüssig, aber auch übersät mit vielen Wiederholungen. Natürlich weiß man bei diesem Genre sehr schnell, worauf alles hinausläuft, doch überrascht hat mich dann doch die Reaktion Bens als er von den Folgen der Affäre mit seiner Lehrerin erfährt. Doch dieser durchaus positive Effekt wird zunichte gemacht durch die wirklich unnötigen Ereignisse zum Schluss des Buches. Und auch die eher blass bleibenden Protagonisten waren für mich kein Positives Erlebnis beim Lesen dieser Geschichte. Fazit: Eine vielversprechende Geschichte, die mir aber zu seicht und unglaubwürdig dargestellt wurde. Leider keine Leseempfehlung von mir.

    Mehr