Holly Kennedy Der Sehnsuchtsbaum

(10)

Lovelybooks Bewertung

  • 14 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(1)
(4)
(4)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der Sehnsuchtsbaum“ von Holly Kennedy

Nach dem Scheitern ihrer Ehe kehrt Annie in ihre Heimatstadt zurück. Eines Tages entdeckt sie eine anonyme Anzeige in der Lokalzeitung: Ein Fremder sucht sie, denn angeblich war sie die Einzige, die er je geliebt hat. Annie aber hat keine Ahnung, wer der Mann sein könnte. Das Fernsehen greift die Story auf – und schon steht ihr Leben wieder Kopf.

Stöbern in Romane

Töte mich

Ein leichtes und doch doppelbödiges Kabinettstück, unterhaltsam und grazil-heftig.

Trishen77

Drei Tage und ein Leben

Mitreisend und grausam

dartmaus

Als der Teufel aus dem Badezimmer kam

Ein Roman wie eine Ratatouille

Schwaetzchen

Palast der Finsternis

Schrecken unter der Erde...

Eternity

Die Kapitel meines Herzens

Spezieller Hauptcharakter, zu dem ich leider keinen Zugang fand...

Eternity

Ellas Geheimnis

Ein Buch, das einen kaum loslässt.

nati51

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Der Sehnsuchtsbaum" von Holly Kennedy

    Der Sehnsuchtsbaum
    Eisnelke

    Eisnelke

    10. March 2011 um 20:34

    Annie Hillmann ist eine starke Frau: Sie steht kurz vor Ihrer Scheidung, hat kürzlich Ihren Job als Physiotherapeutin verloren und ist mit den beiden Söhnen Erik und Luke in Ihre alte Heimat Eagle’s Point zurückgekehrt. Kaum einen Cent in der Tasche versucht Annie, die neue Situation der kleinen Familie so angenehm wie nur möglich zu machen, denn auch in der Vergangenheit hatten es die Drei nicht leicht. Erik, der mittlerweile 11 Jahre ist leidet an einer seltenen Krankheit, die sich mittlerweile glücklicherweise in Remission befindet. Bei dem 13jährigen Luke beginnt die Pubertät und sein Verhalten wird aufmüpfig und zusehends schwieriger. Als Annie 12 Jahre alt war machte Ihr Vater Ihr ein einzigartiges Geschenk: einen eigenen Baum. Von da an hatte Sie einen Rückzugsort an den Sie immer gehen konnte wenn Sie allein mit sich und Ihren Gedanken sein wollte. Dieses Bäumchen war etwas ganz Besonderes, denn den Standtort kannten nur Ihr Vater und Sie selbst. Am Pennybaum wurden Geldstücke angenagelt wenn Annie’s Leben eine Wendung erfuhr oder Sie bestimmte Momente mit einer Erinnerung festhalten wollte. Einen überraschenden Wandel erfährt Ihr Leben auch durch eine mysteriöse Zeitungsanzeige in der örtlichen Presse. Abgedruckt ist ein Foto von Annie aus der Schulzeit sowie ein Text der auffordert, dass sich jeder melden soll der Annie kennt. Geplant sind weitere Anzeigen in den nächsten Wochen und Annie hat vorerst keinen blassen Schimmer wer sich hinter den romantsichen Annoncen verbirgt … Für mich stand nicht die Handlung im Vordergrund wer der Absender dieser Anzeigen ist, sondern eher die gefühlvoll niedergeschriebene Familiengeschichte. Das Leben vor, mit und nach Jack ist liebevoll aufbereitet und mit manch witzigen Anecdoten gespickt. Dieses Buch steckt voller Liebe und ich habe es bis zur letzten Seite genossen.

    Mehr
  • Rezension zu "Der Sehnsuchtsbaum" von Holly Kennedy

    Der Sehnsuchtsbaum
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    07. August 2009 um 19:16

    Annies Leben scheint einem Scherbenhaufen zu gleichen. Nachdem sie die Krankheit ihres jüngsten Sohnes Erics überstanden hat , trennt sich ihr Ehemann von Ihr und Ihr älterer Sohn macht Probleme weil er unter dieser Trennung leidet. Sie zieht zurück zu dem Ort an dem sie aufwuchs,an dem sie erfuhr das sie ein Adoptivkind ist und ihren Vater verlor. Sie kämpft sich mit Mühe durch den Alltag als plötzlich 5 Montage lang eine Zeitungsanzeige erscheint in der sie als große Liebe bezeichnet wird. Wer ist der mysteriöse Unbekannte? Ein Verwirrspiel um die Liebe ensteht mit viel Humor aber auch Schmerz und Sehnsucht. In diesem Buch wird der Alltag als alleinerziehende Mutter recht realistisch beschrieben, der Kampf es den Kinder aber auch allen anderen recht zu machen. Sehr gefühlvoll beschrieben im leicht zu lesenden Stil. Ich bin eigentlich kein Liebesromanfan aber diese Geschichte hat mich schon wie Ihr erstes Buch „Nur ein einziger Augenblick“ gefesselt. Holly Kennedy versteht es die Liebe mit Humor zu beschreiben aber auch Sehnsüchte zu wecken .

    Mehr