Holly Lisle Talyn

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Talyn“ von Holly Lisle

The Tonk and the Eastil have always been at war, a war of magic. Talyn, a soldier trained from childhood to protect her country, had long ago resigned herself to her fate: to die in battle. But when the Feegash come from across the world, demanding to be allowed to negotiate peace, Talyn is out of a job and at a loss for what to do with her life.
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Talyn" von Holly Lisle

    Talyn

    Wolfspeaker

    26. June 2011 um 15:00

    Talyn ist das erste Buch aus Holly Lisles aktuell zweibändiger Reihe um die Welt Korre. Das Cover zeigt den freien Rücken einer Frau, ihre Arme umschlingen ihren Oberkörper, ihr Gesicht ist den weiter hinten befindlichen Kerzen zugewandt. Im Vordergrund des Covers befindet sich die mit einem Schwert unterstrichene Überschrift inmitten einer roten Rauchwolke. Auf mich wirkt die Frau (ich vermute, es handelt sich um die Hauptperson des Buches – Talyn) verletzlicher als sie wirklich ist, aber als potentieller Leser ist man sich dessen nicht bewusst. Mich hat das Cover zumindest dazu verleitet, das Buch in die Hand zu nehmen und reinzulesen. Zwischen den „Tonks“ und den „Eastils“ herrscht ein bereits Jahrhunderte andauernder Krieg. Ein Krieg der durch Regeln, wie das Fischerei-Abkommen (Fischer, die ihrer Arbeit nachgehen, werden weder von Piraten noch von Kriegsschiffen angegriffen) und dem Kriegsgefangenen-Abkommen, das den Kriegsgefangenen eine folterfreie und menschenwürdige Gefangenschaft und die Hoffnung auf einen Kriegsgefangenenaustausch zusichert, relativ human (sofern man bei einem Krieg von „human“ sprechen kann) abläuft. Dieser Krieg soll nun durch „Feegash“-Diplomaten beendet werden. Eine Tatsache, der sowohl die Tong- als auch die Eastil-Krieger sehr skeptisch gegenüberstehen. In dieser Situation treffen die Hauptpersonen der Geschichte aufeinander. die Tong-Kriegerin Talyn, der Eastil-Krieger Gair und der Feegash-Diplomat Skirmig. Drei Menschen aus völlig unterschiedlichen Kulturen, jeder mit seinen ganz eigenen Zielen … Holly Lisle zieht den Leser schnell in den Bann und ehe er sich versieht befindet er sich auf Korre. Dadurch, dass Holly Lisle die Geschichte abwechselnd aus der Sicht aller drei Hauptpersonen beschreibt, bekommt der Leser schnell einen Eindruck über die drei verschiedenen Völker, denen die „Helden“ angehören, geprägt durch die persönliche Meinung und die Erfahrungen, die sie gemacht haben. Im Laufe der Geschichte werden die Erfahrungen vertieft, Meinungen angepasst (oder geändert) und auch die eine oder andere Gemeinsamkeit entdeckt. Dadurch kommt es zur Akzeptanz, vielleicht sogar mehr. Aber nicht alles ist das, was es zu sein scheint. Durch die begrenzte Sicht bildet sich auch der Leser eine Meinung, die er vielleicht im Laufe des Buches revidieren muss. Neben mehreren verwobenen Handlungssträngen hat das Buch aber noch einiges mehr zu bieten: Kriegshandlungen mit sowohl offenen als auch verdeckten Operationen, Intrigen, Magie, Sex und Liebe. Ein Buch, das, obwohl es in sich abgeschlossen ist, definitiv Lust auf mehr macht. Ich war richtig froh, als ich entdeckt habe, dass bereits ein zweites Buch der Korre-Reihe existiert: Hawkspar.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks