Holly Summer Secret Stranger (Boston Bad Boys Band 1) (German Edition)

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(1)
(2)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Secret Stranger (Boston Bad Boys Band 1) (German Edition)“ von Holly Summer

Nachdem sich Sundays Beziehung in einen Scherbenhaufen verwandelt hat und ihr Chef nicht die Finger von ihr lassen kann, hat die junge Immobilienmaklerin die Nase voll von Männern. Doch dann trifft sie auf den geheimnisvollen Barbesitzer Jay. Er wirft ihre Vorsätze, sich nie auf einen Bad Boy einzulassen, innerhalb weniger Sekunden über den Haufen. Schließlich unterbreitet er ihr auch noch ein pikantes Angebot … Jay lässt nichts anbrennen, er genießt sein Leben in zügelloser Freiheit - bis er Sunday begegnet. Schnell bringt sie neue Seiten an dem Draufgänger zum Vorschein. Was als Spiel begann, entwickelt sich zu einem Feuerwerk der Gefühle, gegen das er sich nicht wehren kann. Zum ersten Mal ist Jay verliebt und glücklich. Wäre da nicht diese Lüge, die alles zerstören könnte … Der lang erwartete neue Roman der Autorin der beliebten "Master-Reihe"!

eine schöne Geschichte mit heißen und erotischen Szenen, sowie einer tollen Charaktergestaltung, vor allem in der Besetzung der Nebenrollen

— Freija
Freija
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Secret Stranger

    Secret Stranger (Boston Bad Boys Band 1) (German Edition)
    Jette5

    Jette5

    17. September 2017 um 11:07

    Dies ist der erste Teil der Boston Bad Boys von Holly Summer. In diesem Buch geht es um Summer Anderson. Sie ist 27 und Immobilienmarklerin. Sie hat sich vor kurzen von ihrem Freund getrennt und wohnt vorüber gehend bei ihrem besten Freund Elijah. Bei einem Unfall trifft sie auf Jay. Sie fühlt sich sofort zu diesem Bad Boy hingezogen. Aber ist er auch der richtige für sie?Jay Edwarts ist sofort von der hübschen Frau angetan, die ihn fast über den Haufen fährt. Als er sie zufällig wieder trifft setzt er alles daran sie davon zu überzeugen eine Spielbeziehung mit ihm einzugehen. Jay ist dominant und würde nichts lieber tun, als mit Sunday seine speziellen Erotischen Wünsche auszuleben. Nach und nach kommen sich die beiden näher und die Mauern fallen. Alles könnte so schön sein, wenn Jay nicht ein großes Geheimnis vor Sunday hätte. Wird dieses Geheimnis ihre Liebe zerstören?Mir hat die Geschichte ganz gut gefallen. Die beiden Protagonisten sind sehr sympathisch und ihre Beweggründe, auf die ich hier nicht weiter eingehen kann, sind nachvollziehbar. Neben den Hauptprotagonisten haben mir auch die Nebendarsteller gut gefallen. Je nach ihrer Rolle, waren sie mir mehr oder halt weniger sympathisch. Besonders gut haben mir die Freunde der beiden gefallen., aber auch Charly, der Hund von Jay.Die Geschichte wird jeweils aus der Sicht von Sunny oder Jay in der Ich-Form erzählt. Zudem sind die einzelnen Kapitel mit dem jeweiligen Namen überschrieben. Das hat mir gefallen, denn so wusste man immer aus wessen Sicht man die Geschichte liest. Der Schreibstiel von Holly Summer hat mir gefallen. Das Buch lies sich flüssig lesen und hatte für mich keine Längen. Ich bin schon sehr gespannt darauf wie die nächsten Teile geworden sind. Diesen hier kann ich auf jeden Fall empfehlen.

    Mehr
  • Schöne leidenschaftliche Geschichte, der einen Hauch mehr Originalität gut getan hätte

    Secret Stranger (Boston Bad Boys Band 1) (German Edition)
    Freija

    Freija

    07. May 2017 um 01:12

    Inhalt:Beziehung am Boden, einen Chef der einen angrapscht - Sunday hat nur noch die Nase gestrichen voll von den Männern, doch dann trifft sie auf den Jay.Dieser genießt sein Leben - zügellos und in vollen Zügen. Doch ist Sunday die richtige für ihn, als er ihr ein unmoralisches Angebot unterbreitet, muss sie sich entscheiden... Cover:Das Cover ist einfach gehalten und die Farbe sehr girlyhaft. Es ist nicht schlecht, aber reist mich auch nicht vom Hocker. Zumindest beim eBook wirkt es weder sonderlich elegant, noch besonders. Meinung:Holly Summer weiß wie man mit Worten umgehen muss, denn ihr Schreibstil ist locker leicht, so dass es einem einfach fällt in die Geschichte um Sunday und Jay abzutauchen. An der einen oder anderen Stelle hätte ich mir noch etwas mehr Originalität gewünscht, um sich einfach von der Masse abzuheben. Der Autorin gelingt es sehr gut die Gefühle, Empfindungen und den inneren Zwiespalt beider Protagonisten mit ihren Worten einzufangen, sowie zu beschreiben, so dass der Leser auf der Gefühlsebene oftmals intensiv angesprochen wurde. Auch die Sexszenen sind sehr schön, kein bisschen vulgär und doch sinnlich leidenschaftlich beschrieben. Dazu kommt eine sehr durchdachte und toll skizierte Charaktergestaltung. Nicht nur unsere beiden Protagonisten wurden von Holly Summer sehr detailsreich, sowie liebevoll skizziert. Sondern auch die Nebencharaktere haben sehr großes Potential. Ich muss sagen, dies ist das erste Buch, wo die Nebencharaktere bei mir im Kopf mehr hängengeblieben sind. Dies liegt jedoch nicht daran, dass Sunday oder Jay langweilige oder unsympathisch sind. Denn das sind beide definitiv nicht. Sunday ist eine junge Frau, deren Welt in einigen Bereichen in Scherben liegt. Sie ist für mich eine Durchschnittsfrau, wie du und ich, genau dass macht sie so liebenswert und greifbar. Jay ist auf der einen Seite geheimnisvoll, gefährlich und doch wahnsinnig anziehend. Schade finde ich es, dass die Autorin dem Leser gegenüber das Geheimnis seiner Identität so schnell lüftet. Generell sind beide Protagonisten interessante Menschen, jedoch wirken für mich die Nebenrollen etwas individueller und nicht so "mainstream". Sei es der schwule beste Freund von Sunday oder Ash und Wyatt, die Freunde von Jay. Gerade deshalb bin ich gespannt, welche Gesichter wir in den Folgebänden wieder treffen dürfen. Die Idee der Geschichte ist für mich keine Neue, doch niemand kann das Rad neu erfinden. Holly Summer ist es gelungen eine schöne Kombination aus leidenschaftlich, erotischen, sowie emotionalen, gefühlvollen Szenen zu erschaffen. Zum Schluss erwartet den Leser auch noch eine spannende Episode, die der Story so nochmal eine etwas andere Wendung verleiht und den Leser zum mietfiebern verführt.  Doch nicht nur die Liebesgeschichte steht im Fokus, sondern auch jeder Protagonist hat seine eigene Vergangenheit, die ihn geprägt hat und die wir im Laufe des Buches kennen lernen. Den Leser erwartet ein schönes, für mich sehr gut aufeinander abgestimmtes Leseerlebnis. Jedoch hätte ich mir  insgesamt etwas mehr Pepp und noch ein Ticken mehr Individualität gewünscht. Die Autorin hat auf alle Fälle Potential noch mehr aus ihren Geschichten herauszuholen. Daher bin ich sehr auf den 2. Band der Boston Bad Boys gespannt, denn Holly Summer hat es geschafft mich sehr neugierig auf Wyatt und besonders auf Ash zu machen. Mein Fazit:Vielen Dank an die Autorin und den Amrûn Verlag für dieses Rezensionsexemplar. Bad Boy trifft Good Girl. Diese Kombination ist definitiv keine Neue und trotzdem ist es Holly Summer gelungen eine schöne Geschichte um unsere Protagonisten zu erschaffen. Ist man einmal in der Geschichte angekommen, möchte man wissen, wie es ausgeht und erlebt den einen oder anderen leidenschaftliche, schmerzhaften und wunderschönen Moment. Daher gibt es von mir von Herzen 4 Sterne.

    Mehr
  • Secret

    Secret Stranger (Boston Bad Boys Band 1) (German Edition)
    iris_knuth

    iris_knuth

    17. April 2017 um 16:52

    Ich finde das Cover sehr gut. Es ist schlicht und durch die Farbe sticht es gleich einen ins Augen. Dazu wirkt es sehr geheimnisvoll. Der Schreibstil der Autorin ist leicht und locker. Sehr modern. Bis jetzt kannte ich nur die Master-Reihe. Es war eine perfekte Mischung Spannung, Gefühl und knisternde Erotik. Die hier einfach nicht zu kurz kommt. Die Mischung hat mir sehr gut gefallen und ich hatte das Buch in kurzer Zeit durch gelesen. Die Charakter Jay und Sunday sind beide was besonders. Jay ist eben der Typische Geschäftsmann. Für ihn würde ich sogar Schwach werden. *grins* Sunday ist eher Stur und sehr verletzlich. Aber irgendwie finden die beiden ihren Weg. Von der Story werde ich nichts weiter verraten, den dieses Buch man auf jeden Fall gelesen haben. Das Kopfkino war die ganze Zeit voll in Gange und ich freue mich schon mehr von der Autorin zu lesen. Vielen Dank an die Autorin und den Verlag für das Rezensionsexemplar,was aber nicht meine Meinung beeinflusst hat. 

    Mehr