Homer Ilias

(76)

Lovelybooks Bewertung

  • 160 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 8 Leser
  • 5 Rezensionen
(35)
(21)
(17)
(2)
(1)

Inhaltsangabe zu „Ilias“ von Homer

Die 'Ilias' erzählt vom über zwanzig Jahre währenden Trojanischen Krieg. Der Kampf der Archäer gegen Troja, die Abenteuer des Achill und der Zorn der olympischen Götter gehören zu den Höhepunkten der Weltliteratur. Wie die 'Odyssee' kann auch die gewaltige und schillernde 'Ilias' in dieser modernen Prosafassung als das gelesen werden, was sie wirklich ist: ein fesselnder Roman.

Durchhalten!!!!

— QueenDebby
QueenDebby

Sehr langatmig. Viele ausführliche Kampfszenen in schöner Sprache, teils faszinierend. Aber unglaublich anstrengend!

— JuliaSchu
JuliaSchu

Stöbern in Klassiker

Stolz und Vorurteil

Sehr gut! Bester Klassiker aller Zeiten.

buecher_liebe

1984

Ein Buch so wichtig und aktuell wie nie zuvor. Sollte jeder mal gelesen haben.

Antje_Haase

Das Fräulein von Scuderi

Sehr langweilig (ich musste es für die Schule lesen)

Dreamcatcher13

Das Bildnis des Dorian Gray

Eines der Bücher, die mich am meisten beeindruckt haben:)

Hutmacherin

Buddenbrooks

Literaturgeschichte made in Germany - leider heutzutage zur Schul(qual)lektüre verkommen

MackieMesser229

Ulysses

Ich bin froh, dass ich es bis ans Ende geschafft habe! Vielleicht in ein paar Jahren nochmals.

sar89

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Ilias" von null null

    Ilias
    CelestialAbyss

    CelestialAbyss

    20. December 2011 um 13:31

    Obwohl die bekannte Schadtewaldt-Übersetzung nicht schlecht ist und auf jeden Fall lesbar, ist Schrotts Herangehensweise mutiger und herausfordernder, weil es nicht einfach 2500 Jahre Abstand leugnet, gerade in dem es diese Kluft eigensinnig interpretiert. Als ich auf diese Übersetzung gestoßen bin waren die Ausschweifungen und vielen Wiederholungen des Homer Textes etwas worauf man sich leichter gewöhnen und einlassen konnte. Schrotts Beitrag verschafft einen ungezwungenen und somit einen besseren Zugang zum ersten abendländischen Werk. Anmerkung: Ich beziehe mich auf die Übersetzung von Raoul Schrott, die hier leider nicht bzw. falsch verlinkt ist.

    Mehr
  • Rezension zu "Ilias" von Homer

    Ilias
    Knusperflocke

    Knusperflocke

    19. June 2011 um 18:36

    Die Ilias von Homer. Ich glaube diese Geschichte kennt so gut wie jeder vom Hören-Sagen oder selbst lesen. Der trojanische Krieg gegen die Griechen. Die Geschichte selbst finde ich echt Klasse. Aber das Buch ist wirklich anstrengend zu lesen. 500 Seiten nur vom Krieg und gemetzel. Was ich auch gut fand, war die Geschichte der Götter die das ganze Geschehen lenkten. Der Krieg ging nicht weiter, weil die Götter sich nicht einig waren, wer denn nun gewinnen soll. Das der Sieg und das Leben in den Händen der Götter fand ich auch sehr interessant, wenn man sich das mal im wahren Leben vorstellt. Ich finde, wenn man Ilias liest, darf man nicht mit den Gedanken lesen, dass es endlos lang und schwer ist, sondern es eher lesen wie ein Fantasybuch. Das habe ich dann auch gemacht, als es um die Götter ging, die sich gegenseitig bekriegen und hinters Licht führen wollen. Wirklich super. Aber jeden würde ich dieses Buch nicht empfehlen.

    Mehr
  • Frage zu "Ilias" von Homer

    Ilias
    Knusperflocke

    Knusperflocke

    Halli hallo,
    ich habe gerade Ilias von Homer gelesen (übertragen von Raoul Schrott) und hab das mit dem hölzernen trojanischen Pferd überhaupt nicht mitbekommen. Kann sein das ich beim lesen mal geschlafen habe. War teilweise ja auch echt anstrengend.
    Kann mir einer von euch sagen, im welchem Buch der Ilias diese Begebenheit vorkommt??

    • 4
  • Rezension zu "Die Ilias" von Homer

    Ilias
    ID

    ID

    08. December 2008 um 15:35

    Da muss man wohl irgendwann mal durch.

  • Rezension zu "Ilias" von null null

    Ilias
    Sylence

    Sylence

    04. December 2008 um 20:09

    Trotz seines Alters ein spannendes und sehr mitreißendes Buch. Kein Autor kann solche Kampfszenen heute noch schreiben.

  • Rezension zu "Ilias" von Homer

    Ilias
    beowulf

    beowulf

    14. September 2008 um 12:53

    Eine lesbare Fassung, die mir - umstrtten oder nicht- gefällt.