Hong Xiao Geschichten vom Hulanfluß

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Geschichten vom Hulanfluß“ von Hong Xiao

n ihrem Meisterwerk läßt Xiao Hong den Ort und die Zeit ihrer Kindheit wieder aufleben: ein kleines Städtchen im Nordosten Chinas, Mikrokosmos der chinesischen Gesellschaft zu Beginn des 20. Jahrhunderts. Aus der Sicht des Kindes schildert sie das Leben in einem Wohnhof, die Liebe zum Großvater und die Kälte im Elternhaus, das dem Mädchen nur Verachtung entgegenbringt. Xiao Hong wurde 1911 als Tochter einer kleinen Grundbesitzerfamilie in Hulan geboren und wuchs in einer Familie heran, die stark von traditionellen Werten geprägt war. „Die Geschichten vom Hulanfluß“ vollendete sie kurz vor ihrem frühen Tod 1942

Stöbern in Romane

Der Junge auf dem Berg

Verlust der Menschlichkeit – Eindrucksvoll, bedrückend und auf die heutige Zeit übertragbar

Nisnis

Liebe zwischen den Zeilen

Alles in allem ist „Liebe zwischen den Zeilen“ so herrlich kitschig schön und hat mein Leserherz erwärmt.

LadyDC

Zeit der Schwalben

Sehr berührend

Amber144

Die Kapitel meines Herzens

Ein mitreißend verfasster Roman für bibliophile Zeitgenossen und Fans der Brontë-Epoche.Literarische Unterhaltung mit Niveau und viel Esprit

seschat

Tochter des Diktators

Beeindruckender Roman über die Liebe, die eigentlich nie passiert ist, und ein Leben, das nie stattgefunden hat. Fein erzählte Biografie.

FrauGoldmann_Buecher

Palast der Finsternis

Effektvoller Schauerroman-Genremix - gut geschrieben und mit anfänglicher Sogwirkung. Leider Punkteinbußen in Aufbau und Auflösung.

lex-books

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen