Honobu Yonezawa

 3,3 Sterne bei 38 Bewertungen
Autor von Hyouka 01, Hyouka 02 und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Honobu Yonezawa

Cover des Buches Hyouka 01 (ISBN: 9783842009028)

Hyouka 01

 (13)
Erschienen am 18.11.2013
Cover des Buches Hyouka 02 (ISBN: 9783842009035)

Hyouka 02

 (7)
Erschienen am 17.02.2014
Cover des Buches Hyouka 03 (ISBN: 9783842009042)

Hyouka 03

 (5)
Erschienen am 12.05.2014
Cover des Buches Hyouka 09 (ISBN: 9783842022980)

Hyouka 09

 (3)
Erschienen am 14.04.2016
Cover des Buches Hyouka 04 (ISBN: 9783842009691)

Hyouka 04

 (2)
Erschienen am 11.08.2014
Cover des Buches Hyouka 08 (ISBN: 9783842017672)

Hyouka 08

 (2)
Erschienen am 19.11.2015
Cover des Buches Hyouka 05 (ISBN: 9783842010123)

Hyouka 05

 (2)
Erschienen am 10.11.2014
Cover des Buches Hyouka 07 (ISBN: 9783842012424)

Hyouka 07

 (2)
Erschienen am 11.05.2015

Neue Rezensionen zu Honobu Yonezawa

Neu
Cover des Buches Hyouka 01 (ISBN: 9783842009028)Yoyomauss avatar

Rezension zu "Hyouka 01" von Honobu Yonezawa

War mir einfach zu lahm
Yoyomausvor einem Jahr

Zum Inhalt:

Der Rätselklub auf heißer Spur!
 Hotaro ist ein eher passiver Schüler. Doch seine Schwester bringt ihn dazu, dem 'Klassik-Klub' beizutreten, damit dieser nicht geschlossen wird. Schon bald kommen drei weitere Mitglieder dazu, die neugierige Eru, sein fröhlicher Freund Satoshi und die scharfzüngige Mayaka. Zusammen versuchen sie nun, diverse mysteriöse Rätsel zu lösen, auf die sie bei ihren Klubaktivitäten immer wieder stoßen …


Cover:

Eigentlich ist das ein sehr niedliches und vor allem auch ansprechendes Cover. Zu sehen sind hier die beiden Protagonisten Hotaro, wie er im Hintergrund steht und im Vordergrund Eru, welche von Hotaro argwöhnisch betrachtet wird. Das Ganze ist noch stimmungsvoll durch Kischblüten und die Schule in Hintergrund unterlegt. Das gefiel mir ganz gut, weshalb ich hier ohne lange zu überlegen zugegriffen habe.


Eigener Eindruck:

Hotaro ist ein sehr, sehr fauler Schüler. Er meidet Aufwand und er meidet eigentlich auch ganz gern andere Menschen. Als er einen Brief seiner Schwester erhält, die ihn bittet in die Klassik-AG einzutreten, weil sie sonst geschlossen wird, ist sich Hotaro sicher, dass er das einzige Mitglied sein und so seine Ruhe haben wird. Als er aber in den Raum der Klassik-AG kommt, trifft er dort auf das wissbegierige Mädchen Eru, welche in dem Raum eingeschlossen war. Als dann auch noch sein Kumpel Satoshi dazu kommt versuchen die drei herauszubekommen, wie es dazu kam, dass Eru eingeschlossen wurde. So ergibt es sich, dass auch Satosji dem Klassik-Club beitritt und die drei von nun an versuchen verschiedene Rätsel zu lösen, die ihnen in der Schule auffallen…


Klingt unspektakulär, ist unspektakulär. Die Geschichte um Hotaro, der einfach stinkenfaul ist, wird auch nicht spannender. Zumindest nicht in diesem ersten Teil. Irgendwie hatte ich mir mehr erhofft, als nur ein paar stumpfe Schulrätsel, die aufgedeckt werden müssen. Total öde. Hinzu kommt, dass der Charakter des Hotaro so stumpf ist, dass man ihn einfach nicht leiden mag. Er tritt allem und jedem mit einer Abneigung entgegen, die einfach nur abstoßend ist. Er versucht zwar immer sein Gesicht zu wahren, aber für mich ist er einfach ein homophobes Ekel. Eru hingegen ist so aufgeweckt, dass sie so süß ist, dass man fast einen Zuckerschock bekommen könnte. Trotzdem tut das aber nichts für die Geschichte zur Sache, denn die ist einfach nur fad. Die Zeichnungen retten den Manga dann wieder ein bisschen, weil sich der Mangaka mit der Gestaltung hier wirklich richtig viel Mühe gegeben hat und die Zeichnungen wirklich ganz hübsch anzuschauen sind. Aber das war es dann auch. Finito und Ende. Es gibt nichts weiter zu erzählen. Der Manga ist sicher Geschmackssache, aber ich möchte ihn einfach nicht weiter empfehlen, weil der wie gesagt so langweilig ist, dass man beim Lesen einschläft. 


Fazit:

2 von 5 Sterne


Daten:

ISBN: 9783842009028

Sprache: Deutsch

Ausgabe: Flexibler Einband

Umfang: 184 Seiten

Verlag: TOKYOPOP

Erscheinungsdatum: 18.11.2013


Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Hyouka 01 (ISBN: 9783842009028)W

Rezension zu "Hyouka 01" von Honobu Yonezawa

Detektive auf der Suche nach...
woman-of-godvor 4 Jahren

Ein neues Jahr auf der Highschool beginnt und diesmal hat der Klassik Klub vier Mitglieder, die sich sehr unterscheiden und doch fallen sie immer wieder mysteriösen Rätsel auf die Spur rund um die Schule. De Antrieb ist dabei Eru, die mit ihren leuchtenden Augen Hotaru zum rätseln antreibt. Aber auch Mayaka und Satoshi helfen kräftig mit die Fälle zu lösen. Und so muss Hotaro sein Motto: "Tu nichts, was nicht unbedingt getan werden muss" manchmal doch fallen lassen um Eru zufrieden zu stellen.

Doch was hat es mit dem Namen "Hyouka" auf sich? Und wieso rät gerade Hotaros Schwester ihm, dem Klassik Klub beizutreten?


Der Style ist sehr süß gemalt und es ist lustig den unterschiedlichen Charakteren zuzuschauen und mitzurätseln bis das Team es geschafft hat! Nebenbei lernt man dann auch etwas über die unterschiedlichen Charaktere kennen und sie bestehen sogar zusammen noch so einige andere knifflige Aufgaben...

Ein klein bisschen Romantik ist auch drin, denn man fragt sich ob die Hauptcharaktere noch mal Paare werden. 

Für wen?
Für alle die gerne Rätseln, ab 13 Jahre.
 

Kommentieren0
7
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 23 Bibliotheken

auf 10 Wunschzettel

Worüber schreibt Honobu Yonezawa?

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks