Honoré-Gabriel Riquetti Mirabeau Hic & Hec oder Die Stufenleiter der Wollust

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Hic & Hec oder Die Stufenleiter der Wollust“ von Honoré-Gabriel Riquetti Mirabeau

Was hier zu zweit, zu dritt, zu viert, zu siebent, ...in beeindruckendem Reichtum an Phantasie und körperlicher Kondition praktiziert wird, ist das literarische Werk eines Mannes, der der häßlichste Kopf und zugleich der faszinierendste Redner der Französischen Revolution war: Graf Mirabeau. Er schrieb dieses kleine Buch zwischen 1777 und 1780, in den Jahren seiner Festungshaft in Vincennes - schrieb es, einfach um zu überleben und an seinem überschäumenden Temperament nicht zugrunde zu gehen.

Stöbern in Romane

Und es schmilzt

Ergreifend und mitreißend! Ein echtes Lesehighlight!

Diana182

QualityLand

Urkomische und doch gruselig nahe/düstere Dystopie mit herrlichen Charakteren . UNBEDINGT LESEN!!!

ichundelaine

Durch alle Zeiten

Eine starke Frau, die von der Liebe betrogen wurde, dennoch ihren Weg trotz vieler Hindernisse geht. Hervorragend geschrieben!

dicketilla

Kleine Schwester

Eine spannende, fesselnde Erforschung der Schuld, der weiblichen Psyche und der Bürde der Weiblichkeit.

JulesBarrois

Niemand verschwindet einfach so

Verloren, Ziellos, zu viele Gedanken, Erinnerungen dennen man nicht trauen kann, Emotional verkrüppelt Ab wann hört man auf zu fühlen?

karinasophie

Die Melodie meines Lebens

Eher Bandsalat als melodiöse Erzählung

katikatharinenhof

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen