Honoré de Balzac Tolldrastische Geschichten

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Tolldrastische Geschichten“ von Honoré de Balzac

Dreißig tolldreiste Novellen voll derber Erotik und doppelbödigem Witz enthält die Sammlung der "Contes drolatiques", mit der Balzac ein Gegenstück zur "Menschlichen Komödie", seines großen Romanwerks, schuf. Im späten Mittelalter und der Renaissance spielen nicht von ungefähr die meisten Possen und Intrigen, in denen Schloßherren, Künstler, Kurtisanen und Kardinäle alle Arten und Abarten des Lustgewinns erproben. Unbekümmert um alle Normen klassischer Ästhetik schöpft Balzac aus der italienischen Schwanknovelle ebenso wie aus Rabelais, Boccaccio und dem englichen Schauerroman, läßt er historische Persönlichkeiten wie Marguerite de Navarre und Katharina von Medici in zum Teil delikaten Missionen auftreten. Aus dem Französischen von W. Widmer. Mit 425 Illustrationen von G. Doré und Nachwort von F.-R. Hausmann. 18. Auflage 1996.

Stöbern in Romane

Sieben Nächte

Die sieben Todsünden zu wählen, um sich gegen die Gesellschaft aufzulehnen, war für mich eine Fehlentscheidung. Unterhaltsam war es dennoch.

Nimmer_Satt

Die Melodie meines Lebens

Die ersten 190 Jahren - naja - die letzten 50 Seiten haben dann aber zur Rettung der Geschichte beigetragen

Kelo24

Wer hier schlief

Eine schmerzhafte, fesselnde Odyssee

Gwenliest

Caroline hat einen Plan

ganz unterhaltsam zu lesen, aber trotzdem habe ich mir mehr erwartet

vronika22

Winterengel

In meinen Augen das bisher beste Buch von Corina Bomann. Märchenhaft weihnachtlich

spozal89

Menschenwerk

Insgesamt ist dieser Roman ein Werk von ungeheurer atmosphärischer Dichte, das einen gnadenlosen Blick auf das Wesen 'Mensch' gewährt.

parden

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Tolldrastische Geschichten" von Honoré de Balzac

    Tolldrastische Geschichten

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    04. April 2011 um 01:40

    Ein Monument :). Muss man lesen. Hier wird wieder deutlich welch Gigant er ist. Ist aber vom Schreibstil lockerer als seine Romane, es sind ja auch derbe Geschichten. Episch, ausufernd und wuchtig ist es allemal.

  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks