Honoré de Balzac Verlorene Illusionen

(32)

Lovelybooks Bewertung

  • 58 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 2 Leser
  • 4 Rezensionen
(13)
(11)
(7)
(0)
(1)

Inhaltsangabe zu „Verlorene Illusionen“ von Honoré de Balzac

Lucien ist jung, talentiert – und aus der Provinz. In der Großstadt Paris tappt der Schöngeist in so manche Falle, und die Protektion aus der Heimat und auch sein Talent zur Dichtung bringen ihn nicht weiter. Erst bei der Zeitung kommt er mithilfe neuer Seilschaften zu Ehren. Doch der Erfolg und das Geld machen ihn unvorsichtig, und er verstrickt sich in Intrigen. Einer der schönsten Romane des großen Realisten aus Frankreich: Balzacs unbestechlicher Blick auf das verlogene Treiben der Menschen ist großartige Satire, die Spielarten der menschlichen Komödie sind heute noch gültig. Die Neuübersetzung von Melanie Walz trifft für diesen Klassiker der Weltliteratur einen eleganten Ton.
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Verlorene (Lese)-Zeit?

    Verlorene Illusionen
    itwt69

    itwt69

    21. March 2017 um 07:51

    Die 688 Ebook-Seiten des Dramas lesen sich furchtbar zäh, das Elend der französischen Niederen in den 20-er Jahren des 19. Jahrhunderts ist sehr detailliert und ausgeschmückt erzählt. Interessant sind die Beschreibungen der Künstlerszene, der Dichter und Schriftsteller, der Journalisten und Erfinder und zu guter Letzt der Gerichtsbarkeit, die sich zu heute nicht sehr unterscheidet. Alles in allem 200-300 Seiten zu lang, deshalb gerade so 2,5*

    Mehr
  • Ein Schriftsteller über Schriftsteller

    Verlorene Illusionen
    sKnaerzle

    sKnaerzle

    07. April 2015 um 00:01

    Eine der Romanfiguren behauptet, dass die historischen Romane Walter Scotts sehr puritanisch seien und ihr größter Vorteil sei es, dass man sie im Familienkreis vorlesen kann. Franzosen dagegen hätten Leidenschaften. Balzac zeigt vor allem die Zerstörungskraft dieser Leidenschaften. Neid, Missgunst, Eifersucht und Gier vernichten die Hoffnungen des jungen tallentierten Schriftsteller und Journalisten Lucien Rubempré. In Paris lernt er, dass man skurpellos sein muss, um sich durchzusetzen, bleibt aber bis zum Ende zu naiv, um zu erkennen, wie gemein seine angeblichen Freunde wirklich gegen ihn handeln. Auch in der Provinz, wo es im ersten Teil noch sehr verträumt und langweilig zugeht, sind die Menschen genau so schlimm. Dort wird der Drucker David Sechard von seinen Gläubigern bis aufs Blut verfolgt, weil sie ihn um den Gewinn seiner Erfindung (ein viel billigeres und besseres Papier für den wachsenden Zeitungsmarkt) betrügen wollen. Diese Geschichte ist übrigens deutlich spannender, weil der Autor hier mit weniger Personen auskommt, so dass man sich für jede einzelne mehr interessiert Akte der Großmut gibt es auch, aber selten und sie helfen nicht viel weiter. Am Ende gibt es sogar eine Erklärung für so viel Bösartigkeit: In Frankreich hätten seit 1789 die Regierungsformen so oft gewechselt, dass jedes Gefühl für Treue und Beständigkeit verloren gegangen sei. (Dabei sind wir noch vor der Julirevolution!) Das klingt nach einem spannenden Plot mit tragischen Zusammenstößen, es bleibt aber blass und ein wenig fade, denn die Charakterzeichung ist mehr als grob, Lucien entwickelt sich nicht, sondern ist je nach dem, wie es für die Handlung gerade benötigt wird, ein großer Schriftsteller oder ein Schwächling. Außerdem kommt ein Schwarm von Personen vor, von denen man sich meist allerhöchstens den Namen merken kann, was sehr verwirrt und wenig erfreut. Auch die Gesellschaftsanalyse ist nicht sehr feinsinnig. Zwar wird der Roman zeitlich genau verortet, aber die Hinweise auf die konkreten gesellschaftlichen Probleme sind kaum erkennbar. (Jedenfalls nicht für einen deutschen Leser von heute.) So nickt man am Ende des Romans oder schüttelt auch den Kopf, je nachdem ob man die Menschen für so bösartig hält oder nicht. Ob Balzac die Frage stellte, wie eine Gesellschaft aussehen muss, in der Menschen moralisch sein können, ist (heute) kaum (noch) erkennbar.

    Mehr
  • Leserunde zu "Verlorene Illusionen" von Honoré de Balzac

    Verlorene Illusionen
    Hallorin

    Hallorin

    “Wir lesen Klassiker der Weltliteratur” und im März haben wir uns Honoré de Balzacs "Verlorene Illusionen" vorgenommen. Wikipedia sagt: Verlorene Illusionen (frz. Illusions perdues) von Honoré de Balzac entstand zwischen 1837 und 1843 als zeitgenössische Gesellschaftskritik in dreiteiliger Romanform. Der Roman ist Bestandteil seines monumentalen Zyklus' Die menschliche Komödie, in dem es zu den Szenen aus dem Provinzleben (Scènes de la vie de province) gehört. Anhand des Aufstiegs und Niedergangs von Lucien Chardon beschreibt Balzac exemplarisch die Mechanismen, die er im Frankreich der Restauration vorfindet, speziell im Literaturbetrieb, im Journalismus und der vornehmen Gesellschaft. Als solches ist Verlorene Illusionen nicht nur ein Roman, sondern ein Zeitdokument. Scheint nicht gerade eine Komödie zu sein... nun, lassen wir uns überraschen :) Unsere Leserunde startet am 1. März. Wie immer zum Schluß unsere Leserunden-Regeln: 1. Beiträge in den Leseabschnitten mit Spoiler-Haken posten. 2. Beiträge in Kategorien posten, wenn man das vergessen hat, kann man es auch nachträglich ändern.

    Mehr
    • 196
  • Verloren Illusionen

    Verlorene Illusionen
    blauerklaus

    blauerklaus

    „Halten Sie die Welt der Politik nicht für besser als die der Literatur: Alles in diesen zwei Welten ist korrupt, jeder besticht oder wird bestochen.“ Dass dieses Zitat aus dem Roman der Wahrheit entspricht, wird die Hauptperson, Lucien Chardon, im Laufe des Romans auf tragische Weise herausfinden. Zum Inhalt: Der junge, aus bürgerlichen Verhältnissen stammende, Dichter Lucien Chardon träumt zusammen mit seinem Freund und späteren Schwager David Séchard davon das kleine Provinznest Angouleme zu verlassen und eine große Karriere als Schriftsteller zu machen. Durch die adlige Madame de Bargeton erhält er die Möglichkeit mit ihr zusammen nach Paris zu gehen und er glaubt dort seine Träume verwirklichen zu können. Finanziell wird er von seiner Schwester Eve und seinem Schwager David unterstützt, obwohl beide ebenfalls sehr wenig Geld besitzen, da David von seinem Vater die elterliche Druckerei zu einem Wucherpreis übernehmen musste. In Paris angekommen muss Lucien feststellen, dass das Leben in Paris und die Einführung in die vornehmen Gesellschaft seine bescheidenen finanziellen Mittel übersteigt. Auch sein provinzielles Auftreten trägt nicht zu seiner gesellschaftlichen Anerkennung bei, obwohl er eigentlich alle Voraussetzungen für eine Karriere mitbringt: Er kann schreiben und er sieht so gut aus, dass sich alle Damen in ihn verlieben und alle Männer auf ihn eifersüchtig sind. Als Mme. de Bargeton erkennt, dass Lucien von der vornehmen Gesellschaft nicht anerkannt werden wird lässt sie ihn fallen und Lucien versucht sich allein durchzuschlagen. Aber hier trifft sein (und vielleicht auch das des Lesers) idealisiertes Bild des Literaturbetriebes auf die gnadenlose Wirklichkeit des Wirtschaftslebens. Bücher sind nichts weiter als Waren, die sich, unabhängig vom Inhalt, möglichst gut verkaufen müssen. Schlechte Bücher werden durch gekaufte, lobende Kritiken zu Erfolgen und gute Bücher werden schlecht geredet. Anfangs knüpft Lucien Verbindungen zu einem Kreis intellektueller Schriftsteller, die seinem Idealbild eines Schriftstellers sehr nahe kommen, doch mit den ärmlichen Verhältnissen, die dieses Leben mit sich bringt kann er sich nicht anfreunden. Da kommt ihm ein Angebot, Journalist zu werden, gerade recht. Durch seine neuen Freunde in Journalistenkreise und sein Talent gute Artikel zu schreiben gelangt er schnell zu einiger Berühmtheit. Er merkt, dass er als Journalist die Macht erhält sich an den Personen, die ihn so haben fallen lassen zu rächen..... Mehr möchte ich hier vom Inhalt nicht verraten. Das Buch gibt einen tiefen Einblick in die Welt des Literaturbetriebes, der Druckereien und Buchhändler zur Zeit Balzacs. Gleichzeitig wird auch die neue Macht der seinerzeit aufkommenden Zeitungen dargestellt. Auch wenn die Darstellungen etwas satirisch überhöht sein dürften, wird man feststellen, dass dieser Roman auch heute noch sehr aktuell ist, denn Parallelen zum heutigen Literaturbetrieb sind nicht zu übersehen. Durch den Handlungsstrang mit dem Drucker David erfährt man auch einiges wissenswertes über die Papier- und Buchherstellung zur damaligen Zeit. Die technischen Beschreibungen Balzacs zu diesen Themen mag für manchen Leser langweilig sein, ich fand sie interessant und sie haben meinen Lesefluss nicht gestört. Als Kritik mag man vielleicht anbringen, dass Balzac die Charaktere vielleicht mit etwas „groben Pinsel“ zeichnet, die Bösen sind meistens richtig böse und die wenigen guten sind ohne jeden Makel, aber das hat mich hier nicht sehr gestört, da die Geschichte um Lucien trotzdem spannend geschrieben ist und man mit ihm mitfiebert, ob er es trotz aller Widrigkeiten schafft seinen Traum zu verwirklichen. Ein tolles Buch, das mir sehr gut gefallen hat. Leider hat es auch Balzac schon verstanden „Cliffhanger“ zu schreiben. Man müsste eigentlich direkt mit den weiteren „Abenteuern“ von Lucien in „Glanz und Elend der Kurtisanen“ weiterlesen. Ein paar Worte muss ich noch zu der Ausgabe des Hanser Verlages schreiben: Für alle, die schöne Bücher lieben, sind die Bücher aus der Hanser-Klassiker-Reihe eine wahre Freude: Dünndruck, in Leinen gebunden, Fadenheftung und mit Lesebändchen versehen, sind diese Ausgaben eine Zierde für jedes Bücherregal und machen beim Lesen viel Freude. Der vorliegende Band hat sogar zwei Lesebändchen, so dass man bequem zwischen dem Text und den sehr ausführlichen Anmerkungen der Übersetzerin, Melanie Walz, hin- und herblättern kann. In den Anmerkungen, geht Frau Walz höchst interessant auf Eigenheiten der Übersetzung und des damaligen gesellschaftlichen Lebens ein. Hier kann man sich, wenn man möchte, richtig tief in das Werk „einarbeiten“. Aber auch ohne die Anmerkungen kann man den Roman mit viel Genuss lesen. Bleibt zu hoffen, dass die Neuübersetzung von „Glanz und Elend der Kurtisanen“ nicht zu lange auf sich warten lässt. Klare Kauf- und Leseempfehlungen für alle Buch- und Literaturinteressierten.

    Mehr
    • 2
  • Die LovelyBooks Themenchallenge 2015

    Das Schloss der Träumenden Bücher
    Daniliesing

    Daniliesing

    Ihr lest gern Bücher aus den verschiedensten Genres? Ihr sucht nach einer Leseherausforderung für 2015? Dann seid ihr hier genau richtig! Der Ablauf ist ganz einfach: Bei der Themen-Challenge geht es darum, passend zu 40 vorgegebenen Themen mindestens 20, 30 oder 40 Bücher aus 20, 30 oder 40 unterschiedlichen Themen zu lesen. Ihr könnt euch selbst als Ziel stecken, ob es 20, 30 oder 40 Bücher werden sollen. Bitte gebt dieses Ziel bei der Anmeldung mit an. Bitte sammelt alle eure gelesenen Bücher mit den passenden Themen in einem einzelnen Beitrag, den ich oben in einer Teilnehmerliste bei eurem Namen verlinken werde. Schickt mir dazu eine Nachricht mit dem Link zu eurem Sammelbeitrag! Wenn ihr ein Thema erfüllt habt, schreibt in diesem Sammelbeitrag, mit welchem Buch ihr das geschafft habt und postet einen Link zu eurer Rezension oder aber verfasst eine Kurzmeinung auf der Buchseite und teilt dann den Link zur Lesestatus-Seite, auf der auch die Kurzmeinung zu finden ist, mit uns. Diese Challenge läuft vom 1.1.2015 bis 31.12.2015. Alle Bücher, die in diesem Zeitraum und passend zu den Themen gelesen wurden, zählen. Es zählen Bücher aus allen Genres und mit allen Erscheinungsjahren, sofern sie die Themen erfüllen. Sie dürfen gern vom SuB (= Stapel ungelesener Bücher) oder neu gekauft, geschenkt bekommen oder geliehen sein. Man kann jederzeit noch in die Challenge einsteigen und auch passende Bücher zählen, die man zuvor im Jahr 2015 gelesen hat. Zu diesen Themen wollen wir passende Bücher lesen: Für jedes Thema gibt es ein extra Unterthema, in dem ihr euch über eure gelesenen oder eventuell dazu geplanten Bücher austauschen könnt. Ein Buch, in dem es um Bücher, Literatur und / oder das Lesen geht. Ein Buch, dessen Cover hauptsächlich (am besten ausschließlich) Schwarz und Weiß ist. Ein Buch, dessen Titel aus genau 2 Wörtern besteht. Ein Buch mit einer durchschnittlichen Bewertung von 3 oder weniger Sternen auf LovelyBooks. (Das Buch muss mindestens 3 Bewertungen haben, es gilt der Zeitpunkt, zu dem du zu lesen beginnst.) Ein Buch von einem Bestsellerautor, von dem du selbst noch nie etwas gelesen hast. Ein Buch, das gedruckt bisher ausschließlich als Hardcover erschienen ist. Ein Buch, das in Asien, Südamerika oder Afrika spielt. Ein Buch mit mehr als 650 Seiten. Ein Buch mit einer jungen und einer älteren Hauptfigur, mindestens 40 Jahre Altersunterschied. Ein Buch, zu dem es auf LovelyBooks noch keine Rezension sowie keine Kurzmeinung gibt. (Es zählt der Zeitpunkt des Lesebeginns.) Ein Buch mit einen elektrischen Gegenstand auf dem Cover. Ein Buch, in dessen Buchtitel gegenteilige Wörter / Dinge genannt werden. Ein Buch von einem Autor, der bisher ausschließlich dieses eine Buch veröffentlicht hat. Ein Buch, das durch seinen Titel & sein Cover auf eine ganz bestimmte Jahreszeit hindeutet. Ein Buch, in dem mindestens 3 unterschiedliche fantastische Wesen vorkommen. Ein Buch das, egal ob im Original oder in der Übersetzung, einen Literaturpreis gewonnen hat. (Bitte den Namen des Preises mit angeben.) Ein kunterbuntes Buch. Ein Buch, dessen Buchtitel eine Aufforderung ist. Ein Buch, bei dem die Initialen des Autors 2 aufeinanderfolgenden Buchstaben im Alphabet entsprechen. Ein Buch, das erstmalig 2015 in dieser Sprache erschienen ist. Ein Buch, das du geschenkt bekommen hast. (Bitte verrate auch von wem und zu welchem Anlass.) Ein Buch, in dem ein Tier von großer Bedeutung ist. Ein Buch mit Streifen auf dem Cover. Ein Buch, das eine Buchreihe abschließt. Ein Buch, das kein Roman ist. Ein Buch, das in einem Verlag erschienen ist, dessen Verlagsname mit dem selben Buchstaben beginnt oder endet wie dein Vor- oder Nickname. Bitte den Vornamen ggf. mit angeben ;) Ein Buch, in dessen Titel das Wort "Liebe" vorkommt. Eines der 5 Bücher, die schon am längsten ungelesen in deinem Regal stehen. (Falls du es weißt, verrate doch, wie lange du es schon besitzt.) Ein Buch, das für dich ein außergewöhnlich schönes Buchcover hat. Ein Buch, das verfilmt wurde oder sicher verfilmt wird. Ein illustriertes Buch. Es sollten richtige Zeichnungen und nicht nur Verzierungen am Seitenrand sein. Ein Buch, das zuerst auf Deutsch erschienen ist und ins Englische übersetzt wurde. Ein Buch, dessen Autor bereits verstorben ist. Ein Buch, das einen Monat im Buchtitel hat. Bitte lies das Buch auch in dem Monat, der im Titel vorkommt. Ein Buch, in dem es um Musik geht. Ein Buch, von dem du dachtest, du würdest es niemals lesen, weil es z.B. nicht deinen Lieblingsgenres entspricht. Ein Buch mit Blumen / Blüten auf dem Cover. Ein Buch, das eine Krankheit oder Behinderung thematisiert. (Bitte gab auch an welche!) Ein blutiges Buch. Ein Buch, in dessen Titel mindestens ein Wort aus einer anderen Sprache vorkommt. (Es darf nicht im deutschen Duden stehen.) Ich wünsche uns allen ganz viel Spaß & ich bin gespannt, welche Themen sich am leichtesten und welche als am schwierigsten heraustellen! Wer ist dabei? Ein paar zusätzliche Informationen: * Bezieht euch bei der Zuordnung des Buches zu einem der Themen immer auf die Ausgabe des Buches, die ihr selbst besitzt! * Sprache, Format etc. sind egal - auch Hörbücher gelten, außer es ist für das Thema von Bedeutung * Man kann diese Challenge mit anderen kombinieren, also auch Bücher hierfür und gleichzeitig für andere Challenges zählen. * Die Zuordnung der Bücher zu bestimmten Themen kann auch nachträglich noch geändert werden. * Wichtig ist, dass man das Buch 2015 beendet. Wann man es angefangen hat, ist egal. * Falls Bücher, die eine ISBN haben, noch bei LovelyBooks fehlen, geht in eure Bibliothek und sucht es oben unter "Bücher hinzufügen". Dort wählt ihr für deutschsprachige Bücher die Suche bei Amazon.de aus, für fremdsprachige alternativ Amazon.co.uk oder .com Die Challenge wird im Januar 2016 ausgewertet! Wer vorher sein Jahresziel erreicht hat, kann mir eine kurze Nachricht schreiben. Teilnehmer: 0VELVETVOICE0 19angelika63 (1/40) 78sunny (40 / 40) AberRush (30 / 30) Aduja 1(2/20) Aglaya (40 / 40) Agnes13 (40/40) Ajana (14/20) Alchemilla (1/40) Aleida (30 / 30) allegra (20 / 20) Alondria (22 / 20) Amaryllion (13/20) Amelien (19/20) ANATAL (31/30) andymichihelli (40/40) angi_stumpf (40 / 40) Aniday (36 / 30) Annilane (0/30) Anniu (16/30) anra1993 (33/40) Anruba (33/40) anybody (13/40) apfel94 (0/40) Arachn0phobiA (40 / 40) Aria_Buecher (15/40) Arizona (22/20) Ascheflocken (12/40) AuroraBorealis (14/20) Ayda (3/20) baans (8/30) Backfish (7/20) Bambi-Nini (25/20) ban-aislingeach Belicha (2/20) Bella233 (40 / 40) Bellis-Perennis (40 / 40) BethDolores (0/40) BiancaWoe (8/20) Bibliomania (32 / 30) Birgit1985 (20 / 20) black_horse (40 / 40) blauerklaus (24/20) Bluebell2004 (35/20) BlueSunset (36/30) bookgirl (30/40) Bookling (0/20) bookscout (33/30) Bookwormy (3/20) Bosni (21/20) buchfeemelanie (18/30) Buchgeborene (1/40) Buchgespenst (30 / 30) Buchhandlung_am_Schaefersee (36/30) Buchrättin (31 / 30)  Buecherschmaus (0/40) Buecherwurm1973 (16/40) Cadiya (20/20) Caillean79 (30 / 30) Calypso49 (17/20) Caroas (16/30) Ceciliasophie (7/20) Chiara-Suki (7/20) ChrischiD (29 / 20) Coconelle (6/20) Code-between-lines (36/30) creativeartless (11/20) crimarestri (3/20) Cuchilla_Pitimini  Cuileuni (1/20) CupcakeCat (18/30) Curin (4/30) czytelniczka73 (34 / 30) daneegold (27/40) DaniB83 (14/40) Daniliesing (21/40) Danni89 (24/20) danzlmoidl (2/20) darigla (5/20) DarkChocolateCookie (12/20) Darkshine (3/20) DaschaKakascha  Deengla (25/40) Deli (21/40) dieFlo (4/40) digra (30 / 30) disadeli (20 / 20) divergent (36 / 30)  Donata (24/20) Donauland (5/20) DonnaVivi (23 / 20) Dorina0409 (12/20) Dreamworx (40 / 40) Dunkelblau (15/40) eifels  eldora151 (10/40) Elektronikerin (14/20) Elke (21/20) el_lorene (32/40) EmilyThorne (0/40) EmmaBlake (4/30) Eternity (30/30) Evan (20 / 20) fairybooks (20/20) Finesty22 (4/20) Fornika (40/30) Fraenzi (0/20) franzzi (21/20) fredhel (33 / 30) FritzTheCat (1/20) Gela_HK (1/30) Ginevra (40 / 40) glanzente (34 / 30) Glanzleistung (31 / 30) Gloeckchen_15 (29/20) gra (10/20) GrOtEsQuE (31/30) Gruenente (31 / 30) gst (40 / 40) Gulan (23/30) gusaca (30 / 30) Gwendolina (34/40) hannelore259 (25/40) hexe2408 (20/20) hexepanki (30 / 30) Hikari (27/40) histeriker (24 / 20) Honeygirl96 (0/20) Icelegs (40 / 40) Igela (32/30) Igelmanu66 (39/40) ImYours (15/20) Insider2199 (32 / 30) IraWira (31 / 30) jacky2801 (5/20) Jadra (20 / 20) jala68 (20 / 20) Jamii (7/40) janaka (31 / 30) Jarima (34 / 30) jasbr (40 / 40) Jeami (15/20) Jecke (39/20) joel1 (0/20) JulesWhethether (9/20) JuliB (40 / 40) Kaiaiai (7/20) Karin_Kehrer (27 / 20) katha_strophe (38 / 30) kathiduck (20/30) kattii (34/40) Kerstin-Scheuer  Ketty (20 / 20) Kidakatash (21/30) Kiki2707 (6/20) kingofmusic (20 / 20) KirschLilli (5/20) KitKat88 (5/40) Kiwi_93 (10/20) Kleine1984 (31/30) kleinechaotin (3/40) Klene123 (36/40) Knorke (21/20) Koromie (0/20) Krinkelkroken (23/20) krissiii (0/20) Kuhni77 (24 / 20) Kurousagi (6/20) kvel (3/30) LaDragonia (2/20) LadySamira091062 (33/20) LaLeLu26 (1/20) Lara9 (0/40) Laralarry (20 / 20) laraundluca (24/20)  LaTraviata (30/30) Lena205 (38/40) LenaausDD (33/30) Leni02 (3/30) LeonoraVonToffiefee (39/40) lesebiene27 (35/40) LeseJette (16/40) Lese-Krissi (20 / 20) LeseMaus (3/20) Leseratz_8 (20/20) Lesewutz (14/20) Lesezirkel (20 / 20) leucoryx (30 / 30) LibriHolly (21/40) Lienne (6/30) lilaRose1309 (18/30) Lilawandel (30 / 30) Lilith79 (12/20) lille12 (1/40) Lilli33  (38/30) LillianMcCarthy (37/40) LimitLess (30 / 30) Lisbeth0412 (15/40) Lissy (40 / 40) Literatur (18/30) Littlebitcrazy (40 / 40) Loony_Lovegood (21/40) Looony (6/20) Los_Angeles (0/20) love_reading (10/20) LubaBo (22/20) Lucretia (17/30) lunaclamor (4/30) mabuerele (34/30) Maggi90 (3/20) MaggieGreene (18/20) maggiterrine (30 / 30) Maikime (8/20) mareike91 (30 / 30) martina400 (30 / 30) -Marley- (4/20) M-ary (15/20) MeinhildS  MelE (38/30) merlin78 (2/20) Mexistes (0/40) mieken (23/30) Mika2003 (2/20) Milena94 (4/20) MiniBonsai (0/30) minori (7/20) MissErfolg (15/20) miss_mesmerized (38/40) MissTalchen (34/30) mistellor (30 / 30) Mizuiro (18/30) mona0386 (0/20) mona_lisas_laecheln (30/30) Mondregenbogen (0/20) Mone80 (13/40) monerl (0/30) MrsFoxx (4/20) Mrs_Nanny_Ogg (40 / 40) N9erz (30/30) Naala (0/40) naddelpup (0/20) naninka (34/30) Narr (20/40) nemo91 (20 / 20) Nessi984 (0/20) Niob (28/30) Nisnis (35/20) nonamed_girl (20 / 20) Nuddl (7/30) Oncato (6/20) paevalill (16/20) pamN (1/20) Pelippa (21/20) Phini  (20/20) PMelittaM (33/30) PollyMaundrell (26/30) Pony3 (1/30) Queenelyza (40 / 40) Queen_of_darkness (0/40) QueenSize (5/20) rainbowly (29/20) readandmore (0/20) Ritja (30 / 30) Rockyrockt (2/30) rumble-bee (22/40) SagMal (2/20) SarahRomy (6/40) Salzstaengel (0/40) samea (24/20) sarlan (15/20) Saskia512 (0/30) scarlett59 (13/20) schabe (0/20) schafswolke (40 / 40) Schlehenfee (40 / 40) Schnien87 (27/20) Schnuffelchen (0/20) Schnutsche (28 / 20) SchwarzeRose (7/40) Seelensplitter (37 / 30) Sick (39/30) Sikal (40 / 40) Si-Ne (37/20) Smberge (7/30) Snordbruch (20/20) solveig (40 / 40) Somaya (28/30) SomeBody (8/30)  sommerlese (40 / 40) Sommerleser (35/20) Sophiiie (40 / 40) spandaukarin (0/20) spozal89 (31/30) Starlet (4/40) stebec (40/40) stefanie_sky (40 / 40) steffi290 (23/30) SteffiR30 (11/20) Steffis-Buecherkiste (2/20) SteffiWausL (40/40) sternblut (11/30) sternchennagel (40 / 40) Stjama (12/20) stoffelchen (7/20) Sulevia (21 / 20) sunlight (30 / 30) sursulapitschi (39/30) Suse*MUC (2/20) SweetCandy (4/20) sweetcupcake14 (7/20) sweetyente (3/20) Synapse11 (8/20) Taku (0/20) Talathiel (32/30) Talie (20 / 20) Taluzi (37/20) Tatsu (40 / 40) Thaliomee (20 / 20) TheBookWorm (20/20) The iron butterfly (31 / 30) Tiana_Loreen (24/20) tigger (0/20) Tinkers (6/20) Traeumeline (4/20) uli123 (30 / 30) unfabulous (40 / 40) vb90 (8/30) Verena-Julia (9/30) vielleser18 (30/40) VroniMars (33 / 30) WarmwasserSophie (2/20) Watseka (26/40) weinlachgummi (33/40) Weltverbesserer (16/20) werderaner (3/20) widder1987 (10/20) Willia (20 / 20) Winterzauber (35/30) Wolfhound (14/30) Wolly (38 / 30) Wortwelten (0/30) xbutterblume (15/20) Xirxe (32/40) xxYoloSwagMoneyxx (11/20) YasminBuecherwurm (1/30) Yrttitee (1/20) YvesShakur (2/20) YvetteH (40 / 40) Yvonnes-Lesewelt (22/30) zazzles (40 / 40) Zwerghuhn (26/30)

    Mehr
    • 8480
  • Rezension zu "Verlorene Illusionen" von Honoré de Balzac

    Verlorene Illusionen
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ja, also ich will irgendwie nicht das Genie von Balzac beschreiben, diese Hingabe und Besessenheit, mit der er seziert, Menschen und ihr Tun, mit der er beschreibt und erklärt, das Panorama das er zeichnet, die Welt die er uns schriftlich vor die Füsse wirft. Welch grosse Einsicht er in das Wesen der Menschen hat und ihre Beweggründe, ihre Lügen und Wahrheiten. Es hat was manisches, liebendes und steckt voller Details, und es ist sperrig. Soll heissen, er schrieb für sich selber, und treibt nicht schnelll die Handlung voran, auf das ungeduldige Leser befriedigt werden. Er will beschreiben und seine Zeit begreiflich machen, anhand von Personen und Geschichten. Eine Inhaltsangabe könnte ich machen, will ich aber nicht. Es wäre nur der Inhalt, nicht die schriftstellerische Größe Balzacs. Es kann auch nicht seinen Anspruch und sein Fieber wiedergeben. Selber mal ein Balzac Buch lesen! Eine der Ausnahmen der Menschheit, und seiner Zeit gigantisch voraus. Ich selber werde noch dies und das von ihm lesen, und habe es schon. Der Mann war sehr fleissig und hingebungsvoll. Zeit seines Lebens ein Getriebener, der kaum was verdient hat mit seiner Feder, man stelle sich das vor. Vier Sterne gebe ich deshalb, weil ich mich so schwertat mit dem Buch zum Ende zu kommen, im Gegensatz zu anderen Balzac Büchern. Aber das ist mein persönliches Empfinden. Vom schriftstellerischen Können und dem dann auch verwirklichten Anspruch, den er an sich selber gesetzt hat, und den er in diesem Buch erfüllt, auf jeden Fall 5 Sterne.

    Mehr
    • 2