Hope Cavendish Zeitgenossen - Suche nach den Ur-Vampiren

(6)

Lovelybooks Bewertung

  • 12 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 3 Leser
  • 6 Rezensionen
(6)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Zeitgenossen - Suche nach den Ur-Vampiren“ von Hope Cavendish

Eine abenteuerliche Wüstendurchquerung Rätsel um eine verdächtige Vampirin Ein übersinnliches Erlebnis im alten Babylon Naturkatastrophen und Kriegserlebnisse Die wilden Zwanziger – Eine neue Epoche und uralte Mächte Die Suche nach den Ur-Vampiren führt Gemma und ihre Freunde zunächst zu dem weisen, aber rätselhaften Zervan Behruz und später auf eine abenteuerliche Reise quer durch die Wüste. Dabei begegnen sie einer undurchsichtigen Artgenossin, die sich ihnen anschließen möchte. Ist sie womöglich eine Feindin? In Babylon werden die Freunde schließlich mit den mystischen Ursprüngen ihrer Vampirherkunft konfrontiert. Erst Jahre später, nachdem verheerende Katastrophen und ein grausamer Krieg ein neues Zeitalter eingeleitet haben, erhalten sie eine Ahnung davon, wie sehr sich ihr Leben dadurch verändert hat. Wie groß ist die Macht der Ur-Vampire wirklich? Suche nach den Ur-Vampiren ist der vierte Band der historischen Vampirromanserie Zeitgenossen. Im Mittelpunkt der Serie steht die Vampirin Gemma, die im Laufe der Jahrhunderte erfährt, was es bedeutet, unsterblich zu sein. Sie wird zur Zeitzeugin vieler historischer Ereignisse, erlebt Kriege, Entdeckungen und Revolutionen, begegnet der Liebe, dem Kampf und dem Tod. Ihre Freunde stehen ihr dabei oft zur Seite, doch ihren Weg muss Gemma letztendlich selbst finden. Homepage mit vielen Hintergrundinfos: http://www.zeitgenossen-romane.de/ (Quelle:'E-Buch Text/03.03.2016')

Ich liebe diese Serie ♥ Kann ich euch nur absolut empfehlen!

— Wildpony

Ich liebe diese Reihe über Gemma und ihrer Suche nach sich selbst und der Existenz der Vampire!!!! <3

— Solara300
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Absolut geniale Fortsetzung

    Zeitgenossen - Suche nach den Ur-Vampiren

    Wildpony

    07. July 2016 um 14:22

    Zeitgenossen - Suche nach den Ur-Vampiren  -  Hope Cavendish Kurzbeschreibung Amazon: Eine abenteuerliche Wüstendurchquerung, Rätsel um eine verdächtige Vampirin, Ein übersinnliches Erlebnis im alten Babylon, Naturkatastrophen und Kriegserlebnisse, Die wilden Zwanziger – Eine neue Epoche und uralte Mächte Die Suche nach den Ur-Vampiren führt Gemma und ihre Freunde zunächst zu dem weisen, aber rätselhaften Zervan Behruz und später auf eine abenteuerliche Reise quer durch die Wüste. Dabei begegnen sie einer undurchsichtigen Artgenossin, die sich ihnen anschließen möchte. Ist sie womöglich eine Feindin? In Babylon werden die Freunde schließlich mit den mystischen Ursprüngen ihrer Vampirherkunft konfrontiert. Erst Jahre später, nachdem verheerende Katastrophen und ein grausamer Krieg ein neues Zeitalter eingeleitet haben, erhalten sie eine Ahnung davon, wie sehr sich ihr Leben dadurch verändert hat. Wie groß ist die Macht der Ur-Vampire wirklich? Suche nach den Ur-Vampiren ist der vierte Band der historischen Vampirromanserie Zeitgenossen. Im Mittelpunkt der Serie steht die Vampirin Gemma, die im Laufe der Jahrhunderte erfährt, was es bedeutet, unsterblich zu sein. Sie wird zur Zeitzeugin vieler historischer Ereignisse, erlebt Kriege, Entdeckungen und Revolutionen, begegnet der Liebe, dem Kampf und dem Tod. Ihre Freunde stehen ihr dabei oft zur Seite, doch ihren Weg muss Gemma letztendlich selbst finden. Mein Leseeindruck: Wie habe ich mich doch auf Teil 4 dieser genialen Vampirreihe gefreut. Und ich war wieder hin und weg beim lesen. Die lieb gewordenen Protagonisten erfreuen den Leser immer wieder und es geht einen richtig ans Herz. Für Lesefreunde, die diese Reihe noch nicht kennen sei angemerkt, das Gemma und ihre Freunde keine Vampire in eigentlich bekannten Sinne sind. Sie gehören zu der "Guten Seite" und sind durch ihren historischen Hintergrund nicht die bekannt brutalen Blutsauger wie man sie aus Filmen und anderen Büchern kennt. Natürlich müssen sie immer gegen das Böse in ihrer Spezies kämpfen, aber dieser Kampf zieht sich durch die Unsterblichkeit über viele "normale" Menschgenerationen und daher finde ich den geschichtlichen Hintergrund dieser Bücher auch immer super toll und passend. Die Suche nach den Ur-Vampiren ist wieder unheimlich spannend und nervenaufreibend und ich zittere oft so mit, als wenn ich ein Teil dieses Protagonisten-Gruppe selbst wäre. Die Autorin Hope Cavendish hat mit dieser Reihe eine ganz große Leidenschaft nach der Serie für mich in Brand gesetzt und obwohl ich diesen Teil in Ebook-Form gelesen habe kommt das Taschenbuch noch zu meiner Sammlung der Vorgängerbände in das Regal. Diese Serie kann man - und werde ich auch! - mehrfach lesen. Fazit: Zeitgenossen forever! Ich kann euch diese Reihe nur wärmstens ans Herz legen und euch empfehlen. Es lohn sich wirklich die Bücher (in der richtigen Reihenfolge) zu lesen. 5 Sterne für die Suche nach den Ur-Vampiren ♥

    Mehr
  • Ein Wiedersehen mit Gemma & Co.

    Zeitgenossen - Suche nach den Ur-Vampiren

    Blackfairy71

    Es geht weiter mit Vampirin Gemma und ihren Freunden. Wir schreiben inzwischen das Jahr 1903 und Gemma, Giles, Maddy, Miguel, Francisco und Fergus reisen ins ehemalige Babylon. Dort wollen sie mit Hilfe von Giles "Erschaffer" mehr über ihre Herkunft erfahren, denn dort sollen sich die Ur-Vampire aufhalten, von denen ihre Linie abstammt. Auf der Reise lernen sie eine weitere Vampirin kennen und machen eine interessante Entdeckung. Auch im vierten Teil der historischen Vampirreihe passiert wieder einiges und die Geschichte dehnt sich über mehrere Jahre aus. Schauplätze sind dieses Mal u. a. wieder London, aber auch Berlin, New York und Kalifornien. Gemma setzt sich weiter für die Frauenrechte ein, Giles unterstützt zusammen mit Fergus einen Landsmann gegen die mächtige Eisenbahngesellschaft in Amerika und alle bekommen die Auswirkungen des Ersten Weltkrieges zu spüren und müssen erkennen, wie sehr sich die Welt in den letzten Jahrhunderten verändert hat und das Fortschritt nicht immer positiv ist.Die rund 210 Seiten waren wieder viel zu schnell vorbei. Wie immer erleben Gemma und ihre Freunde wieder einige Abenteuer, lernen interessante Menschen kennen und sind bei historischen Ereignissen dabei, die die Welt verändert haben. Manchmal macht das Ganze auch nachdenklich. Einer der Ur-Vampire kann nicht verstehen, warum Gemma und ihre Freunde den Menschen helfen und sich für sie einsetzen, denn seiner Ansicht nach ist die Menschheit dies nicht wert. Sie hat es nicht verdient, gerettet zu werden, denn sie kann nur eins: sich selbst zerstören. Eine gelungene Fortsetzung der "Zeitgenossen"-Saga und für Fans und Leser der Reihe natürlich ein Muss.Ich bin gespannt, wie es weitergehen wird. 

    Mehr
    • 12
  • Genauso toll wie die Vorgänger

    Zeitgenossen - Suche nach den Ur-Vampiren

    lord-byron

    30. April 2016 um 14:16

    Die Suche nach den Ur-Vampiren führt Gemma und ihre Freunde zunächst zu dem weisen, aber rätselhaften Zervan Behruz und später auf eine abenteuerliche Reise quer durch die Wüste. Dabei begegnen sie einer undurchsichtigen Artgenossin, die sich ihnen anschließen möchte. Ist sie womöglich eine Feindin? In Babylon werden die Freunde schließlich mit den mystischen Ursprüngen ihrer Vampirherkunft konfrontiert. Erst Jahre später, nachdem verheerende Katastrophen und ein grausamer Krieg ein neues Zeitalter eingeleitet haben, erhalten sie eine Ahnung davon, wie sehr sich ihr Leben dadurch verändert hat. Wie groß ist die Macht der Ur-Vampire wirklich? (Quelle Amazon) Ich habe das Buch schon vor einiger Zeit beendet, weiß aber einfach nicht, was ich schreiben soll. Das liegt auf keinen Fall an der tollen Geschichte, sondern daran, dass ich mich in letzter Zeit nur sehr schwer konzentrieren kann. Darum fallen auch meine Rezensionen in letzter Zeit ziemlich knapp aus. Zuerst möchte ich mich noch ganz herzlich bei Hope Cavendish bedanken, dass sie mich damals überzeugte, für den ersten Band der Reihe an ihrer Leserunde teilzunehmen. Ich war mehr als skeptisch, da ich nicht so der Freund von Vampiren bin, seit diese glitzern und sich benehmen wie liebeskranke Teenager. Hope versicherte mir damals, dass ihre Vampire anders sind und sie diese Form eigentlich deshalb gewählt hat, weil Vampire sehr lange leben und man mit ihnen gemeinsam in die verschiedensten Epochen der Geschichte reisen kann. Und das ist wirklich der Hauptanteil ihrer Bücher. Wir durften schon die verschiedensten bedeutsamen geschichtlichen Ereignisse mit Gemma und ihren Freunden erleben wie z.B die große Pest und der große Brand von London, der Kampf der Frauen um mehr Rechte, das große Erdbeben von San Fransico und noch vieles mehr. Im 4. Band der Reihe erleben wir den 1. Weltkrieg mit. Sehr beeindruckend fand ich Beschreibungen der Lazarette, in denen unsere Freunde versuchen Leben zu retten. Auch ihre Anstrengungen Menschen über die Grenze zu schmuggeln war sehr spannend. Ganz besonders gut gefiel mir die Durchquerung der Wüste und das Auftauchen einer neuen Person. Sadia ist eine junge Frau mit einer ganz außergewöhnlichen Geschichte. Ob die Freunde ihr trauen können? Das müsst ihr selbst herausfinden. Sehr schön war auch die Fahrt im Orientexpress und der Aufenthalt in New York zur Zeit der Prohibition. Der Leser erlebt so viele aufregende Dinge mit unseren Freunden, alles ist wieder in diesem tollen, lebendigen und bildhaften Schreibstil der Autorin geschrieben, dass ich ganz traurig war, als das Buch zu Ende war. Noch trauriger bin ich, dass nicht mehr allzu viel Zeit übrig bleibt, bis Gemma, Maddy und der Rest der Truppe in unserer Zeit angekommen sind. Trotzdem hoffe ich, dass es noch viele weitere Bände geben wird. Auch die Hintergründe zur Entstehung der Vampire war sehr gut durchdacht und interessant. Es wird da noch einiges auf den Leser zukommen. da bin ich mir ganz sicher. Ich vergebe 5 von 5 Punkten, den Favoritenstatus und eine absolute Leseempfehlung an alle, die gute Geschichten mögen und sehr gerne Ausflüge in frühere Zeiten unternehmen. Danke Hope, für diese tollen Geschichten ♥ Reihenfolge: 1. Gemmas Verwandlung 2. Kampf gegen die Sybarites 3. Pakt mit den Rittern des Dan 4. Suche nach den Ur-Vampiren © Beate Senft

    Mehr
  • Wenn Jahrhunderte verfliegen und die Frage nach der Existenz dich antreibt....

    Zeitgenossen - Suche nach den Ur-Vampiren

    Solara300

    12. March 2016 um 06:04

    Kurzbeschreibung Im vierten Teil dieser wunderbaren Reise von Gemma und ihren Freunden geht die Suche nach dem Ursprung ihrer Herkunft weiter und dabei müssen sie nicht nur einige Länder bereisen, sondern sich auch der Frage stellen, was dann??? Für mich hat die Autorin hier wieder einem wunderbaren Einstieg an den dritten Teil hingelegt und nimmt mich mit in Gemmas Gefühlswelt und die Reise ihres Lebens. Nach der Frage aller Fragen, woher stammt sie die mittlerweile Jahrhunderte eine Vampirin ist eigentlich ab? Von diesem Wissendurst getrieben treffen sie Giles ehemaligen Lehrer und Verwandler der ihnen mehr über die Geschichte der Vampire berichten kann... Cover Das Cover ist wie ich finde wieder sehr schön und passend zu den Vorgängern gestaltet. Hier sieht man ein Vampirlächeln das Neugierig macht. Erstens warum ist er eingehüllt und zweitens warum grinst er???   Schreibstil Die Autorin Hope Cavendish hat einen wunderbar flüssigen Schreibstil der mich gleich von der ersten Seite wieder in Gemmas Welt und den Ereignissen der letzten Jahrhunderte ihres Vampirdaseins mitgenommen hat. Dabei stellt sich nun die eigentliche Frage nach dem Ursprung der Vampire. Für mich ein gelungener vierter Teil!   Meinung Wenn Jahrhunderte verfliegen und die Frage nach der Existenz dich antreibt.... Dann sind wir bei Gemma, die sich mit ihre Liebe Giles und ihren Freunden Maddy, Miguel, Francisco und dem Gestaltwandler Ferguson aufmacht mehr über den Ursprung der Vampire herauszufinden. Denn nachdem die Sybariten einen herben Schlag abbekommen haben und sich Gemma und die anderen mit den Rittern dazu entschlossen hatten einen Pakt in New Orleans einzugehen, eigentlich um mehr über die Vier Urvampire herauszufinden wurden sie von den Rittern, die mit ihrem Fanatismus in ihrer eigenen Welt zu leben scheinen leider enttäuscht. Denn alles was sie wussten war im Grunde zu wenig. Aber das Glück scheint unseren Freunden hold, denn zu mindestens die Anhaltspunkte waren schon mal ein erster Anhalt weiter zu suchen und zwar Die Antike Stadt Babylon und Zervas Behruz. Aber fangen wir mit dem Erschaffer von Giles an, der sich mit dem Namen Zervas Behruz in Sofia als Berater am Hofe des bulgarischen Fürsten aufhält. Nachdem Zervas wiederum erfährt das Giles und seine Freunde Fragen haben lädt er sie spontan ein und das lassen die sich nicht zweimal sagen. Gemeinsam machen sie sich auf den Weg  mit dem Schiff und mit dem berühmten Orient Express geht es nach Konstantinopel. Auf ihrer Reise werden allerdings auch Erinnerungen an Jahre zuvor wach und auch ein Besuch muss sein, bei einer Stiftung für arme Waisenkinder von Gemma. Aber nachdem die Freunde endlich in Sofia ankommen sind sie nicht wenig erstaunt über Zervas Art die Dinge sehr klar zu sehen und stimmig auf den Punkt zu kommen. Er scheint mit ein sehr guter Berater und hat auch eine Art die Vertrauenserweckend ist und Giles hatte einen guten Lehrmeister. Jedenfalls erfahren sie von Zervas wer ihn damals verwandelte und wann und warum. Und zwar im Jahre 534 vor Christus wurde er wirklich von einem Urvampir verwandelt und genau einer von den vier noch immer lebenden soll sich in Babylon aufhalten. Da ist sich Zervaz sicher und gemeinsam gehen sie auf die Suche. Für mich wunderbar erzählt sei es jetzt der Weg denn die Freunde auf sich nehmen auf der Suche. Denn wenn ich ehrlich bin ich hatte zum Beispiel den Orient Express direkt vor Augen und wäre am liebsten mitgefahren. Absolut gelungen wie er beschrieben wurde. Und dann auch das die Autorin darauf hinweist das sie auf dem Weg an altbekannten Stellen und Orten vorbeikommen die vor Jahren oder Jahrhunderten eine besondere Bedeutung hatten macht es für mich zu einem Erlebnis. Denn da sind welche dabei die mir nur allzu bekannt vor den Vorgänger Bänden in den Sinn kamen und das freut mich. Klasse beschrieben und ich freu mich schon auf den nächsten Teil... ;)   Fazit  Absolut empfehlenswert! Ich liebe diese Reihe über Gemma, die nicht nur Vampirin ist, sondern sich mit der Frage ihres Seins genau so beschäftigt, wie mit der Geschichte über die Jahrhunderte hinweg. Dabei hat sie Rat und Tat von Freunden und auch von ihrer großen Liebe Giles. :) 5 von 5 Sternen

    Mehr
  • Teil IV einer historischen Fantasy Romance Serie

    Zeitgenossen - Suche nach den Ur-Vampiren

    ilonaL

    09. March 2016 um 19:13

    Auf der Suche nach Antworten Jeder möchte wissen, von wem er abstammt und woher er kommt, welchen Ursprung er hat. So geht es auch Gemma mit ihren Freunden, die ihren mystischen Ursprung ihrer Vampirherkunft erfahren wollen. Eine sehr abenteuerliche Reise beginnt, die ihre Suche von San Francisco der Zeit des großen Erdbebens über die Wüste zum alten Babylon zurück bis nach Europa des ersten Weltkrieges führt. Im Mittelpunkt der Serie steht Gemma, die im Laufe der Jahrhunderte erfährt, was es bedeutet, unsterblich zu sein. Sie wird zur Zeitzeugin vieler historischer Ereignisse, erlebte Kriege, Entdeckungen und Revolutionen, begegnet der Liebe, dem Kampf und dem Tod. Die Autorin schafft es, wie mit jedem Band der Serie, mich immer noch mit ihrem Wissen und ihrer akkuraten Recherche zu verblüffen. Diese Zeitereignisse in einen historischen, aber auch aus Fantasie bestehende Geschichte zusammenzufassen, ist einmalig und hat mich sehr fasziniert. Ihr Schreibstil ist nicht nur flüssig, sondern wird auch mit ihrer großartigen Wortwahl sehr spannend und sehr unterhaltsam gehalten. Zeitgenossen erzählen von realen historischen Schauplätzen mit realen Ereignissen und Hintergründe und Figuren. Geschichte pur! 5 Sterne für ein wieder sehr lehrreiches, unterhaltsames und spannendes Buch! Reihenfolge der historischen Vampirromanserie "Zeitgenossen": 1. Gemmas Verwandlung 2. Kampf gegen die Sybarites 3. Pakt mit den Rittern des Dan 4. Suche nach den Ur-Vampiren

    Mehr
  • Auf der Suche nach Antworten werden neue Fragen aufgeworfen. Ist das wirklich Dein Kampf?

    Zeitgenossen - Suche nach den Ur-Vampiren

    Gwynny

    06. March 2016 um 21:26

    FAKTEN Das Buch Die Zeitgenossen: Suche nach den Ur-Vampiren von Hope Cavendish ist der vierte Band der Reihe. Er ist erstmals am 04.03.2016 erschienen. Die Autorin hat das Buch als Self-Publisherin veröffentlicht. Es ist als Print und eBook erhältlich. INHALT Gemma und ihre Freunde haben von den Ur-Vampiren erfahren und machen sich gemeinsam auf die Suche nach Ihnen. Denn sie alle wollen etwas über ihre Wurzeln erfahren. Wie kam es zu den ersten Vampiren, was können sie, weshalb gibt es sie überhaupt? Sie sollen erste Antworten erhalten, doch noch mehr Fragen werden aufgeworfen und es sieht so aus, als würden sie in einen Kampf geraten, der schon seit Jahrhunderten zu schwelen scheint. Auf Ihrer Reise stoßen sie auf eine Artgenossin, die wohl nicht gerade mit offenen Karten spielt. Was verheimlicht sie, können die Freunde ihr trauen? Doch nicht nur die Ur-Vampire halten die Genossen auf Trab, der erste Weltkrieg beginnt zu toben und Gemma ist mit ihren Freunden mittendrin. Sie müssen das Leid und die Grausamkeit all dessen mit ansehen. Diese Erfahrungen müssen sie nun für die Ewigkeit mit sich tragen… Überstehen sie all das unbeschadet, müssen sich die Freunde erneut trennen? Und was führt einer der Ur-Vampire im Schilde, könnten sie überhaupt gegen ihn bestehen? SCHREIBSTIL/FORM Hope Cavendish bleibt sich treu. Auch dieser vierte Band bietet einen wunderbaren Stil. Mit einer unbeschreiblichen Leichtigkeit integriert und vermittelt die Autorin fundiertes, geschichtliches Wissen. Man liest dieses Buch so flüssig, dennoch weiß man am Ende eine Menge über den ersten Weltkrieg. Wer nun vermutet es könnte langatmig und trocken werden, der irrt. Denn genau das macht die Werke von ihr so besonders. Es kamen keine Längen auf und die ausgewogene und ruhig gehaltene Spannungskurve hat mich gefesselt. Ich hatte den Orient Express genau vor Augen, befand mich mit einem Skorpion in der Wüste und habe die Pein des Krieges miterlebt. Auch die erfrischenden und wirklich selten gestreuten prickelnden Passagen haben dem Buch das i-Tüpfelchen verpasst. So konnte es nicht zu schwer werden. Das Ende hat es in sich, nun warte ich sehnsüchtig auf den nächsten Teil :) CHARAKTERE Gemma & Giles Diese beiden haben in den vergangenen vier Bänden eine tolle und authentische Entwicklung durchlaufen. Gemma ist erwachsener und besonnener geworden. Während Giles hingegen auch Verständnis für Gemmas Aktivitäten bekommt. Als Paar, aber auch einzeln sind sie gewachsen. Fergus An ihm habe ich eine andere Seite kennenlernen dürfen, ernst und sich der Gefahr im Umfeld bewusst. Doch keine Sorge, er ist immer noch der Alte. Wer ihn so frech und scheinbar unbeschwert liebt wie ich, kommt trotzdem auf seine Kosten ;) Francisco Er wird sich ändern, ich verrate jedoch nicht in welcher Form ;) Miguel und Maddy Diese beiden kommen für sich gesehen etwas kurz. Das stört die Geschichte in keiner Weise. Ich würde mich trotzdem freuen, wenn sie im Folgeband wieder etwas vordergründiger auftreten würden. Es ist schön als Leserin zu beobachten, dass die einzelnen Protagonisten auch auf die Länge einer ganzen Reihe ihre Authentizität behalten können. Dass sie wachsen und Fehler machen. Hope hat hier ein einmaliges Gefüge erschaffen und vermag es auch in dieser Konstellation zu halten. Darüber bin ich sehr froh! MEIN FAZIT Wir haben hier einen gelungenen und würdigen Band IV. Die Autorin liefert einfach eine Qualität ab, die man selten erlebt. Historical Fantasy auf hohem Niveau! Ein Muss für Freunde von Geschichte und Vampiren :) Wer wie ich historisch nicht so bewandert ist, der kann hier viel lernen. Denn die Autorin recherchiert äußerst gründlich, man kann sich also auf die realen Fakten verlassen. Ich kann dieses Werk uneingeschränkt empfehlen und freue mich schon sehr auf den fünften Teil. Weil dieser hier lässt mich mit einem fiesen Cliffhanger zurück ;) MEINE BEWERTUNG Hier gibt es 5 von 5 Sternchen. ©Teja Ciolczyk, 28.02.2016 Mehr Rezensionen von mir und Vieles rund ums Buch findet Ihr auf meinem Blog Gwnny's Lesezauber

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks