Horaz

 3.9 Sterne bei 13 Bewertungen
Autor von Sämtliche Werke, Ars Poetica / Die Dichtkunst und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Horaz

Sortieren:
Buchformat:
HorazArs Poetica / Die Dichtkunst
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Ars Poetica / Die Dichtkunst
Ars Poetica / Die Dichtkunst
 (4)
Erschienen am 01.01.1986
HorazSämtliche Werke
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Sämtliche Werke
Sämtliche Werke
 (4)
Erschienen am 31.08.2009
HorazSämtliche Werke
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Sämtliche Werke
Sämtliche Werke
 (2)
Erschienen am 01.11.2006
HorazSatiren
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Satiren
Satiren
 (1)
Erschienen am 08.03.2011
HorazGedichte
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Gedichte
HorazBriefe (Übersetzung von Voß)
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Briefe (Übersetzung von Voß)
Briefe (Übersetzung von Voß)
 (0)
Erschienen am 02.03.2013
HorazCum ridere voles
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Cum ridere voles
Cum ridere voles
 (0)
Erschienen am 11.08.2005
HorazOden (Übersetzung von Voß)
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Oden (Übersetzung von Voß)
Oden (Übersetzung von Voß)
 (0)
Erschienen am 02.03.2013

Neue Rezensionen zu Horaz

Neu
ukulelecoolias avatar

Rezension zu "Ars Poetica / Die Dichtkunst" von Horaz

Rezension zu "Ars Poetica / Die Dichtkunst" von null null
ukulelecooliavor 9 Jahren

In der "Ars Poetica" widmet sich Horaz, einer der großen Dichter zu Zeiten des Augustus, den Fragen danach, wie gute Poesie zu gestalten sei.
Das Werk erinnert dabei weniger an einen wissenschaftlichen Aufsatz oder dergleichen, sondern vielmehr an ein Gespräch des Autors mit dem Leser.
Denn eine in sich schlüssig gegliederte Ordnung der einzelnen abgehandelten Punkte lässt sich nur mit Mühe finden. Zwar hangelt sich Horaz an bestimmten Themengebieten wie Gattungseigenarten oder Theateraufführungen ab, folgt hier aber einem affektiven Schreibstil: so begeht er immer wieder thematische Sprünge, denen zu folgen es gelegentlich nicht immer sofort gelingt.
Doch diese Schreibweise gestaltet den Text gleichzeitig auch abwechslungsreicher und weniger "trocken".
Als Quelle antiken kulturellen Lebens, vor allem natürlich was die Dichtung anbelangt, bietet die "Ars Poetica" einige interessante Gesichtspunkte. Gerade durch viele Querverweise auf andere Autoren, antike Mythen, damalige Konventionen der Theateraufführung und vielem mehr offenbaren sich dem Leser viele kulturelle Eigenheiten der damaligen Zeit. Das jedoch macht es gleichzeitig für uns auch schwieriger, den Text immer ganz nachzuvollziehen. Der Kommentar bietet hier jedoch größtenteils Abhilfe und trägt zum Verständnis des Werkes bei.
Eine durchaus empfehlenswerte Lektüre für alle, die sich näher mit Dichtung und deren Entwicklung beschäftigen möchten, denn immerhin beinhaltet der Text die noch heute oft zitierte Feststellung, Dichtung solle entweder nutzen oder erfreuen (prodesse aut delectare) oder am besten beides.

Kommentieren0
11
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 33 Bibliotheken

auf 2 Wunschlisten

von 1 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks