Horaz

 3.9 Sterne bei 14 Bewertungen
Autor von Sämtliche Werke, Ars Poetica / Die Dichtkunst und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Horaz

Horaz (Quintus Horatius Flaccus, 8. Dezember 65 v. Chr. Venusia – 27. November v. Chr.) ist mit Dichtern wie Vergil, Lucius Varius Rufus und Properz maßgeblicher Protagonist der Augusteischen Literatur. Sein Vater, der ein Freigelassener war, lässt den jungen Horaz eine für seinen gesellschaftlichen Stand außerordentliche Bildung genießen – erst lehrt er ihn zuhause, dann schickt er ihn nach Rom, später geht Horaz nach Athen. Unter dem Republikaner Brutus, der eine Streitmacht aufbaut, schafft es Horaz zum Militärtribun, die Beamtenlaufbahn findet jedoch mit dem Triumph Octavians, dem späteren Kaiser Augustus, über die Cäsarenmörder ein jähes Ende. Vergil und Lucius Varius Rufus erkennen das Talent Horaz’ und führen ihn in den Dichterkreis um den Kunstförderer Maecenas ein. Hatte Horaz in seinen »Epoden« politische Geschehnisse scharf kommentiert, nimmt er in seinen »Satiren« – eine von Gaius Lucilius erfundene Literaturgattung, die er poetisch ausbaut – das gesellschaftliche Leben in Rom aufs Korn. »Ars poetica« (»Die Dichtkunst«) ist sein Versuch eines kanonischen Regelwerks gegen die ihn unzufriedenstellende zeitgenössische Literatur. Das von Augustus persönlich in Auftrag gegebene »Carmen saeculare« (»Jahrhundertlied«) diente zur Eröffnung der Jahrhundertfeier und gilt als das wirkmächtigste lyrische Werk des Alten Europa.

Quelle: Verlag / vlb

Neue Bücher

Und zum Glück fehlt mir nichts: nur Du

Erscheint am 01.03.2020 als Taschenbuch bei Elsinor Verlag.

Alle Bücher von Horaz

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Ars Poetica / Die Dichtkunst (ISBN:9783150094211)

Ars Poetica / Die Dichtkunst

 (4)
Erschienen am 01.01.1986
Cover des Buches Sämtliche Werke (ISBN:9783866474178)

Sämtliche Werke

 (4)
Erschienen am 31.08.2009
Cover des Buches Satiren (ISBN:9783538035508)

Satiren

 (1)
Erschienen am 08.03.2011
Cover des Buches Gedichte. Übersetzt von J.H. Voß. (ISBN:B007J12X2G)

Gedichte. Übersetzt von J.H. Voß.

 (0)
Erschienen am 01.01.1939
Cover des Buches Satiren (Übersetzung von Voß) (ISBN:9783847264552)

Satiren (Übersetzung von Voß)

 (0)
Erschienen am 02.03.2013
Cover des Buches Und zum Glück fehlt mir nichts: nur Du (ISBN:9783942788519)

Und zum Glück fehlt mir nichts: nur Du

 (0)
Erscheint am 01.03.2020

Neue Rezensionen zu Horaz

Neu

Rezension zu "Ars Poetica / Die Dichtkunst" von Horaz

Rezension zu "Ars Poetica / Die Dichtkunst" von null null
ukulelecooliavor 10 Jahren

In der "Ars Poetica" widmet sich Horaz, einer der großen Dichter zu Zeiten des Augustus, den Fragen danach, wie gute Poesie zu gestalten sei.
Das Werk erinnert dabei weniger an einen wissenschaftlichen Aufsatz oder dergleichen, sondern vielmehr an ein Gespräch des Autors mit dem Leser.
Denn eine in sich schlüssig gegliederte Ordnung der einzelnen abgehandelten Punkte lässt sich nur mit Mühe finden. Zwar hangelt sich Horaz an bestimmten Themengebieten wie Gattungseigenarten oder Theateraufführungen ab, folgt hier aber einem affektiven Schreibstil: so begeht er immer wieder thematische Sprünge, denen zu folgen es gelegentlich nicht immer sofort gelingt.
Doch diese Schreibweise gestaltet den Text gleichzeitig auch abwechslungsreicher und weniger "trocken".
Als Quelle antiken kulturellen Lebens, vor allem natürlich was die Dichtung anbelangt, bietet die "Ars Poetica" einige interessante Gesichtspunkte. Gerade durch viele Querverweise auf andere Autoren, antike Mythen, damalige Konventionen der Theateraufführung und vielem mehr offenbaren sich dem Leser viele kulturelle Eigenheiten der damaligen Zeit. Das jedoch macht es gleichzeitig für uns auch schwieriger, den Text immer ganz nachzuvollziehen. Der Kommentar bietet hier jedoch größtenteils Abhilfe und trägt zum Verständnis des Werkes bei.
Eine durchaus empfehlenswerte Lektüre für alle, die sich näher mit Dichtung und deren Entwicklung beschäftigen möchten, denn immerhin beinhaltet der Text die noch heute oft zitierte Feststellung, Dichtung solle entweder nutzen oder erfreuen (prodesse aut delectare) oder am besten beides.

Kommentieren0
11
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 35 Bibliotheken

auf 2 Wunschlisten

von 1 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks