Horst (-ky) Bosetzky , Jan Eik Am Tag, als Walter Ulbricht starb

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Am Tag, als Walter Ulbricht starb“ von Horst (-ky) Bosetzky

Gefährliche Flucht über die OstseeDas junge Ost-Berliner Pärchen Carola Weigang und Hartmut Battin fühlt sich in der DDR wie in einem Käfig. Als letzten Ausweg sehen sie die Flucht im Faltboot über die Ostsee. Über ein Jahr lang planen und trainieren sie für das alles entscheidende Ereignis, unterstützt von Carolas West-Berliner Cousin Rainer Erkenbrecher, der den beiden von Dänemark aus mit einer Motoryacht entgegenkommen will. Doch die Stasi schöpft Verdacht und setzt ihre Spitzel auf das Paar an. Ein Wettlauf um Leben und Tod beginnt …Das bewährte Krimiautoren-Gespann Horst Bosetzky und Jan Eik hat vor dem Hintergrund der politischen Vorgänge in den frühen 1970er Jahren ein atemberaubendes Szenarium entwickelt. Seinen Höhepunkt erreicht das Geschehen just an jenem Tage, als der DDR-Staatsratsvorsitzende Walter Ulbricht stirbt …Berlin – das heißeste Pflaster der Welt! Politische Machenschaften, mysteriöse Todesfälle und geheimnisvolle Intrigen sich feindlich gegenüberstehender Geheimdienste: Die Reihe „Berliner Mauerkrimis“ wartet mit Kriminalfällen auf, die sich so nur im Berlin der Jahre 1961 bis 1989 ereignen konnten – in dieser brutal in zwei Hälften gerissenen Stadt.

Stöbern in Krimi & Thriller

Die Fährte des Wolfes

Actionreicher, brutaler Thriller! Die Hauptfigur konnte mich gar nicht überzeugen!

Mira20

Der Nebelmann

Für mich eher Gesellschaftskritik, denn Thriller. Echte Spannung kam für mich erst zum Ende hin auf.

elafisch

Targa - Der Moment, bevor du stirbst

Ein Buch was sich wirklich sehr gut lesen lässt.

kleine_welle

Death Call - Er bringt den Tod

Bereits die ersten 50 Seiten sind der Wahnsinn und es lässt bis zum Ende hin nicht nach. Chris Carter ist einfach ein Muss im Genre Thriller

sabbel0487

Projekt Orphan

Großes Kino, spannend konstruiert, vielschichtige Charaktere und gut geschrieben. Was will man mehr?

Jewego

Das Mädchen, das schwieg

Ein spannender Norwegen-Krimi!

Danni89

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • ein scheinbar normales Leben

    Am Tag, als Walter Ulbricht starb
    cvcoconut

    cvcoconut

    19. March 2015 um 06:29

    Ein junges Paar aus der DDR möchte fliehen und das mit einem Faltboot über die Ostsee. Für das Unterfangen trainieren sie fast ein Jahr lang. In der Geschichte wird ihr Leben gezeigt, wie es damals war, mit der Kontrolle, den Einkaufsmöglichkeiten oder auch die einfachen Dinge wie das Warten auf ein Telefon. Auf der anderen Seite sieht man dann ihren Cousin in Westberlin, der scheinbar alles hat, was man sich wünscht.  Auf der einen Seite war das Buch mal sehr interessant, gerade die ganzen Unterschiede zu sehen. Allerdings hatte ich mit dem Erzählstil manchmal ein bisschen Probleme, der hat mir nicht so ganz gefallen.

    Mehr