Horst Berger Bennis Schwur

(11)

Lovelybooks Bewertung

  • 7 Bibliotheken
  • 3 Follower
  • 0 Leser
  • 8 Rezensionen
(8)
(2)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Bennis Schwur“ von Horst Berger

Benni hat geschworen zu schweigen. Und einen Schwur wie diesen hält man. Deshalb sagt er weder seinem Vater noch der Polizei etwas, als die kleine Eva und ihr Bruder verschwinden.
Aber etwas zu wissen kann ganz schön bedrücken. Und je länger er darüber nachdenkt, desto weniger ist sich Benni sicher, was er tun soll.
Kann es sein, dass es richtiger wäre, den wichtigsten Schwur zu brechen, den er in seinem ganzen Leben geschworen hat? Und wenn ja, mit wem soll er denn reden? Eigentlich traut er nur seiner Freundin Ingrid ausreichend. Aber die lässt ihn neuerdings links liegen und geht mit Karl ins Kino.
Und vor dem Haus wartet die Polizei und beobachtet ihn auf Schritt und Tritt.
Wenn er doch bloß nichts geschworen hätte!

Spannender und zeitloser Jugendroman - das Thema wird immer aktuell sein.

— booksmakehappy

Ein tolles Buch mit brisantem Hintergrund...

— abetterway

Ein Thema das man immer im Auge behalten sollte - und ein sehr emotionales Buch!

— Wildpony

Ein Thema das leider immer aktuell ist. In einen erstklassigen Jugendroman verwandelt, der auch Erwachsene anspricht.

— Marion22

Jugendbuch das auch Erwachsene berührt und begeistert.

— esposa1969

Eindrucksvolles Jugendbuch, das auch Erwachsene lesen sollten um viel verstehen zu können.

— Mrs. Dalloway

Nicht nur ein Jugendbuch! Fesselt auch Erwachsene!

— RitaMariaJanaczek
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein toller, spannender Jugendroman mit immer aktuellem Thema

    Bennis Schwur

    booksmakehappy

    15. July 2016 um 19:18

    Dieses Buch gehört in jede Schule! Nicht, weil es uns belehren will, nein, dafür ist es viel zu spannend. Sondern weil der Autor dem Leser die verzwickte Lage seines jungen Protagonisten hervorragend begreiflich macht. Benni, ein angesagter Junge in seiner Clique, reagiert neugierig auf eine neue Mitschülerin. Als sie ihn um Hilfe bittet, kann und will er nicht ablehnen. Doch er muss sich verpflichten, nichts darüber zu erzählen. Niemandem! Dadurch gerät er zunehmend in Bedrängnis und schließlich unter einen grässlichen Verdacht. Die Geschichte zeigt die Grenzen, die ein Versprechen oder Schwur haben sollte. Der Leser muss das Thema Kindesmisshandlung und häusliche Gewalt, die allerdings nicht abschreckend ausufernd, sondern als handlungsnotwendiger Fakt dargestellt wird, hinnehmen und ist auf Bennis Seite. Auch ich hoffte zunehmend auf Hilfe für Benni in seiner Zwangslage. Wie oft sind Jugendliche in einer ähnlichen Situation und würden sich Rat wünschen, wie lange ihr abgelegtes Schweigegelübde gehalten werden muss? Auch bei meinen eigenen Kindern hatte ich schon einmal eine ähnliche herzergreifende Situation, natürlich – Gottseidank – in anderem Rahmen. Und ich bin stolz, dass sie sich getraut haben, mich um Rat zu fragen, auch wenn sie damit ein klein wenig der Last auf meine Schultern geladen haben. ;) Horst Berger steigert die Spannung mit klaren Sätzen und Dialogen grandios und hat ein Buch abgeliefert, das diskussionsbefeuernd wirkt und mich auch noch einige Zeit nach dem Ende nicht losließ. Sehr empfehlenswert – nicht nur für Jugendliche.

    Mehr
  • Leserunde zu "Bennis Schwur" von Horst Berger

    Bennis Schwur

    Horst_Berger

    Liebe jugendliche Leserinnen und Leser, liebe erwachsene Leserinnen und Leser. Ja, ich spreche gleich beide Gruppen an, denn "Bennis Schwur " ist zwar als Jugendbuch deklariert, behandelt aber ein wichtiges Thema, das auch für Erwachsene interessant sein dürfte. (Amazon z.B. hat das Buch in die Rubrik "schwieriges Thema" eingeordnet) Wenn ich Sie jetzt ein wenig neugierig machen konnte, lesen Sie doch einfach mit! Worum es geht. Hier der Text auf der Rückseite des Buches. (Die Verlegerin, Charlotte Erpenbeck, hat das meisterhaft formuliert.) Benni hat geschworen zu schweigen. Und einen Schwur wie diesen hält man. Deshalb sagt er weder seinem Vater noch der Polizei etwas, als die kleine Eva und ihr Bruder verschwinden. Aber etwas zu wissen kann ganz schön bedrücken. Und je länger er darüber nachdenkt, desto weniger ist sich Benni sicher, was er tun soll. Kann es sein, dass es richtiger wäre, den wichtigsten Schwur zu brechen, den er in seinem ganzen Leben geschworen hat? Und wenn ja, mit wem soll er denn reden? Eigentlich traut er nur seiner Freundin Ingrid ausreichend. Aber die lässt ihn neuerdings links liegen und geht mit Karl ins Kino. Und vor dem Haus wartet die Polizei und beobachtet ihn auf Schritt und Tritt. Wenn er doch bloß nichts geschworen hätte! Die Gewinner der Taschenbuchausgabe und des e-books werden bis zum 26.01. benachrichtigt. Bei der Bewerbung bitte angeben: Taschenbuch oder e-book (MOBI; EPUB oder PDF). Weiters bitte ich jeweils um eine Rezension, die Sie evtl. auch anderweitig, nicht nur bei lovelybooks, einstellen. Viele Bewerbungen und rege Teilnahme mit unvoreingenommener Bewertung und ebenso Kritik mit entsprechender Begründung würden mich sehr freuen. Herzliche Grüße aus Rosenheim Horst Berger

    Mehr
    • 214
  • Bennis Schwur

    Bennis Schwur

    abetterway

    14. March 2015 um 11:44

    Inhalt: "Benni hat geschworen zu schweigen. Und einen Schwur wie diesen hält man. Deshalb sagt er weder seinem Vater noch der Polizei etwas, als die kleine Eva und ihr Bruder verschwinden. Aber etwas zu wissen kann ganz schön bedrücken. Und je länger er darüber nachdenkt, desto weniger ist sich Benni sicher, was er tun soll. Kann es sein, dass es richtiger wäre, den wichtigsten Schwur zu brechen, den er in seinem ganzen Leben geschworen hat? Und wenn ja, mit wem soll er denn reden? Eigentlich traut er nur seiner Freundin Ingrid ausreichend. Aber die lässt ihn neuerdings links liegen und geht mit Karl ins Kino. Und vor dem Haus wartet die Polizei und beobachtet ihn auf Schritt und Tritt. Wenn er doch bloß nichts geschworen hätte!" Meinung: Zuerst erscheinte mir das Cover etwas düster, aber die m Nachhinein passt dieses genau zur Geschichte. Der Schreibstil des Buches ist einfach und flüssig. Man findet sofort in die Geschichte hinein und ich habe das Buch nicht aus der Hand legen können und bin durch die Seiten nur so geflogen. Benni begegnet Eva, die ein Geheimnis zu haben scheint und etwas komisch ist. Im Laufe der Geschichte steht sie dann misshandelt vor Bennis Tür und bittet um Hilfe. Benni schwört ihr niemanden etwas davon zu erzählen und zu helfen. Benni ist ein mutiger Junge der viel Charakter hat und sich für Eva in gewisser Weise verantwortlich fühlt. Sein Verhältnis zu seinem Vater ist nicht gut aber auch nicht schlecht, allerdings könnt es etwas enger sein und nicht das sie nebeneinander herleben. Allerdings ändert sich das zum Ende des Buches hin. Die Eltern werden gut dargestellt und ich kann mir vorstellen das diess auch so in der Realität reagieren. Im Großen und Ganzen ein sehr gutes Buch, das sich mit einem Thema beschäftigt das heute genauso noch aktuell ist wie früher. Leider. Fazit: Ein tolles Buch, mit einem ernsten Thema im Hintergrund, welches man nicht vergessen darf. Absolute Leseempfehlung!

    Mehr
  • Ein sehr einfühlsames Thema, über das man ruhig nachdenken sollte!

    Bennis Schwur

    Wildpony

    10. February 2015 um 11:01

    Bennis Schwur  -  Horst Berger Kurzbeschreibung Amazon: Benni hat geschworen zu schweigen. Und einen Schwur wie diesen hält man. Deshalb sagt er weder seinem Vater noch der Polizei etwas, als die kleine Eva und ihr Bruder verschwinden. Aber etwas zu wissen kann ganz schön bedrücken. Und je länger er darüber nachdenkt, desto weniger ist sich Benni sicher, was er tun soll. Kann es sein, dass es richtiger wäre, den wichtigsten Schwur zu brechen, den er in seinem ganzen Leben geschworen hat? Und wenn ja, mit wem soll er denn reden? Eigentlich traut er nur seiner Freundin Ingrid ausreichend. Aber die lässt ihn neuerdings links liegen und geht mit Karl ins Kino. Und vor dem Haus wartet die Polizei und beobachtet ihn auf Schritt und Tritt. Wenn er doch bloß nichts geschworen hätte! Mein Leseeindruck: Eine beeindruckende Geschichte zu einem sehr sensiblen Thema: Gewalt in der Familie. Das Buch hat mich sehr gefesselt und ich konnte mich sehr gut in die Rolle des Hauptprotagonisten Benni einfinden, der in der Geschichte zwischen einem Schwur und seinem eigenen Gefühl steht. Ein Junge, der das Herz auf der rechten Stelle hat und einem kleinen Mädchen und seinem Bruder helfen will. Der aber aufgrund eines Versprechens ganz allein mit dieser Hilfe dasteht. Das Buch zeigt wie wenig wir bei unseren Mitmenschen genau hinsehen und wir oft eine so schlimme Sache zu einem guten Ende gebracht werden könnte, wenn wir nur ein wenig mehr Weitblick hätten. Fazit: Mit hat das Buch sehr gut gefallen. Auch wenn für mich einige unrealistische Dinge seitens der Polizei geschehen und die ganze Story eher in den 80er Jahren spielt. Die eigentliche Botschaft kommt klar und deutlich beim Leser an! Daher gibt es von mir 4,5 Sterne für ein bewegendes Buch. Kann ich jederzeit empfehlen zu lesen - vor allem auch eine Lektüre für jugendliche Leser, die so einem Problem mal selbst gegenüber stehen könnten.

    Mehr
  • Jugendroman, der in meiner Kindheit spielen könnte

    Bennis Schwur

    irismaria

    31. January 2015 um 12:01

    Im Mittelpunkt des Jugendromans "Bennis Schwur" von Horst Berger steht der Junge Benni, der in die sechste Klasse geht. Er lernt die Drittklässerin Eva kennen, die neu in der Nachbarschaft ist. Als eines Tages Eva und ihr kleiner Bruder bei Benni Schutz suchen, weil sie vom Freund der Mutter verprügelt werden und auch die Mutter sie nicht schützt, versteckt Benni sie und schwört, das keinem zu verraten. Doch schnell gerät er in den Blick von Lehrern, Polizei und den Eltern und auch Bennis Vater vermutet, dass sein Sohn etwas über den Verbleib der Kinder weiß. Was soll Benni tun? Die leicht lesbare Geschichte thematisiert die Kindesmisshandlung und die Hilflosigkeit der Umgebung und der Mutter auf eine angemessene Art. Allerdings passt der Schreibstil und das Verhalten der Personen für mich nicht zu einem Roman, der für heutige Jugendliche attraktiv sein soll. So benutzt etwa niemand Handy oder Internet. Vor allem das Agieren der Erwachsenen (Polizei, Lehrer, Jugendamt, Vater) und ihr Umgang mit den Jugendlichen ist für mich nicht angemessen (so durchsuchen etwa die Polizisten ohne triftigen Grund und Anwesenheit von Bennis Vater sein Haus und die Jugendamtfrau bringt ohne Rücksprache mit den Eltern die Kinder einfach mal übers Wochenende ins Kinderheim), was aber nicht thematisiert wird. Die Geschichte könnte für mich gut in den 70er Jahren spielen, als aktuellen Jugendroman würde ich sie Jugendlichen nicht empfehlen.

    Mehr
  • Ein spannender Jugendroman über ein wichtiges Thema

    Bennis Schwur

    Leela

    27. January 2015 um 23:55

    Benni geht in die sechste Klasse und hat eigentlich keinen nennenswerten Freundeskreis, wenn mal mal von Karl und Ingrid absieht, denn bei ihm auf der Straße wohnen absolut keine Kinder in seinem Alter. Als die Drittklässerlin Eva in der Nachbarschaft auftaucht, nähert Benni sich ihr an und merkt, dass Eva ein Geheimnis hütet, denn in ihrer Familie läuft nicht alles so, wie es soll. Als die Situation eskaliert, schwört Benni, Eva zu helfen und will sich auch von Erwachsenen nicht umstimmen lassen. Er merkt jedoch schnell, dass es für ihn alleine schwer ist, Eva zu helfen... Horst Berger hat mit "Bennis Schwur" einen Jugendroman geschrieben, der mit Themen wie Kindesmisshandlung Dinge aufgreift, die hochaktuell sind, in den letzten Jahren jedoch selten gut für jüngere Leser umgesetzt wurden. Umso erfreuter war ich, dass dieses ernste Thema hier angemessen bearbeitet, dabei jedoch auch in eine Erzählung eingebettet wird, die es schafft, den Leser bis zum Ende zu fesseln und zu unterhalten. Benni ist ein gelungener Protagonist, dessen Handeln nachvollziehbar ist, die Geschichte stimmig. Jugendliche lernen zudem, wie wichtig es ist, zu helfen, aber auch, dass es in Misshandlungsfällen leider oft nicht nur einen einzigen Schuldigen gibt. "Bennis Schwur" ist aber auch eine Geschichte über Freundschaft und einen recht einsamen Jungen, der es sich wünscht, seinem Vater näherzukommen und in der Schule merkt, wie sich seine Freunde neuerdings verändern. Die Sprache ist locker und angemessen, ohne sich zu sehr an eine zeitspezifische Jugendkultur anzunähern oder mit heutigen Modewörtern um sich zu werfen - man wird das Buch auch in einigen Jahren noch lesen können, ohne das das, was hier geschrieben wird, "alt" wirkt. Ich hatte an dem Buch großen Spaß und hätte mir zu meiner Schulzeit gewünscht, so etwas als Lektüre lesen zu können ... so würde man Schüler eher zum Lesen motivieren als mit dem xten Buch, in dem Drogenkonsum mal wieder bagatellisiert wird. Sowohl Erwachsene, als auch jüngere Leser werden an dem Buch ihren Spaß haben.

    Mehr
  • Ein Thema das leider immer aktuell ist

    Bennis Schwur

    Marion22

    27. January 2015 um 15:13

    Benni hat geschworen zu schweigen. Und einen Schwur wie diesen hält man. Deshalb sagt er weder seinem Vater noch der Polizei etwas, als die kleine Eva und ihr Bruder verschwinden. Aber etwas zu wissen kann ganz schön bedrücken. Und je länger er darüber nachdenkt, desto weniger ist sich Benni sicher, was er tun soll. Kann es sein, dass es richtiger wäre, den wichtigsten Schwur zu brechen, den er in seinem ganzen Leben geschworen hat? Und wenn ja, mit wem soll er denn reden? Eigentlich traut er nur seiner Freundin Ingrid ausreichend. Aber die lässt ihn neuerdings links liegen und geht mit Karl ins Kino. Und vor dem Haus wartet die Polizei und beobachtet ihn auf Schritt und Tritt. Wenn er doch bloß nichts geschworen hätte! Benni ist ein Junge der bei seinen Mitschülern zwar akzeptiert wird aber nicht sonderlich viel Wert auf engere Kontakte legt. Bisher war er der einzige Junge in seiner Straße der diesen Schulweg hatte. Dann zieht die jüngere Eva in die Straße. Anfangs laufen sie ab und an den Schulweg gemeinsam. Doch als Benni ein blauer Fleck auf Evas Wange auffällt zieht sie sich zurück. Ein paar Tage später steht sie mit ihrem kleinen Bruder vor seiner Tür und vertraut sich ihm an. Benni verspricht ihr zu helfen und schwört sie nicht zu verraten. Doch diesen Schwur zu halten bringt Benni an seine Grenzen. Zu gerne möchte er sich jemanden anvertrauen und hat gleichzeitig Angst vor den Konsequenzen die dies für Eva und ihren Bruder bedeuten könnte. Der Autor Horst Berger hat hier seinen ersten Jugendroman veröffentlicht und er wird mir sehr lange in Erinnerung bleiben. Horst Berger greift hier ein Thema auf, das leider nie an Aktualität verlieren wird. Der Schreibstil ist genau richtig für die Zielgruppe. Jugendliche können sich wunderbar mit den Protagonisten identifizieren und auch als Erwachsene ist dieses Buch sehr eindrucksvoll. Die Geschichte wird aus Bennis Sicht beschrieben. Seine Zweifel, seine Ängste und Unsicherheit werden altersgerecht wiedergespiegelt. Eva, ein Kind das schlimmes erleben muss und dadurch schon sehr früh gereift ist. Auch die Erwachsenen werden glaubwürdig dargestellt. Es kommt nicht nur der Aspekt der Misshandlung zur Sprache sondern auch die gesamte Bandbreite die damit zusammenhängt. Angst, Scham, Hörigkeit und Hilflosigkeit. Wer nun aber denkt, das Buch wäre tieftraurig der irrt sich gewaltig. Trotz der ernsten Thematik zeigt es die kindliche Naivität, die mich zum Schmunzeln brachte. Das erste zarte Pflänzchen der Liebe das mich rührte und die Kraft und Stärke gegen sein Schicksal anzukämpfen. Benni und Eva…zwei Kinder die für unzählige Bennis und Evas stehen. Wenn Horst Berger mit diesem Buch nur ein Kind erreicht, das sich wegen seiner Qualen einem Erwachsenen anvertraut, dann ist dieses Buch Gold wert. Für mich persönlich erhält dieser Roman uneingeschränkte 5 Sterne.

    Mehr
  • Bennis Schwur zu schweigen

    Bennis Schwur

    esposa1969

    26. January 2015 um 21:20

    Hallo liebe Leser, dieses Mal durfte ich bei einer Jugendbuch Leserunde teilnehmen, die auch Erwachsene berührt und begeistert: == Bennis Schwur == Autor: Horst Berger == Buchrückentext: == Benni hat geschworen zu schweigen. Und einen Schwur wie diesen hält man. Deshalb sagt er weder seinem Vater noch der Polizei etwas, als die kleine Eva und ihr Bruder verschwinden. Aber etwas zu wissen kann ganz schön bedrücken. Und je länger er darüber nachdenkt, desto weniger ist sich Benni sicher, was er tun soll. Kann es sein, dass es richtiger wäre, den wichtigsten Schwur zu brechen, den er in seinem ganzen Leben geschworen hat? Und wenn ja, mit wem soll er denn reden? Eigentlich traut er nur seiner Freundin Ingrid ausreichend. Aber die lässt ihn neuerdings links liegen und geht mit Karl ins Kino. Und vor dem Haus wartet die Polizei und beobachtet ihn auf Schritt und Tritt. Wenn er doch bloß nichts geschworen hätte! == Leseeindruck: == Zu Beginn der Handlung lernen wir den Protagonisten Benjamin "Benni" kennen, der wiederum gerade Eva kennengelernt hat, die neu auf seiner Schule ist und auch neu hinzugezogen in seiner Nachbarschaft. Benni ist sehr in sich gekehrt und wirkt sehr reif für sein junges Alter. Er wohnt alleine mit seinem Vater, seine Mutter ist bereits verstorben. Eva lebt mit ihrem Bruder Rainer bei der Mutter und dem Stiefvater Max. Eva wirkt sehr traurig und weinerlich. Als dann die ersten blauen Flecke bei ihr entdeckt werden und sie von zu Hause mit ihrem Bruder wegläuft, verspricht Benni ihr zu helfen und schwört ihr, dass er dafür sorgt, dass sie nicht mehr zum Stiefvater zurück muss. Dieser Schwur belastet von nun an sein junges Leben, denn natürlich bleibt das Verschwinden der beiden nicht ohne Folgen…. Dieser Jugendroman ist nicht nur für junge Leser sehr mitreißend zu lesen. Ich habe diesen Roman von Anfang bis Ende genossen. Er hat mich eintauchen lassen in die Ängste und Nöten, die Kinder mitmachen können, Belastungen junger Kinderseelen, die Narben hinterlassen. Benni wirkte sehr mutig und war mir im Verlauf der Handlung mehr und mehr sympathisch. Die Geschichte und deren Ende war nicht vorhersehbar und so bliebt das Geschehen spannend bis zum Schluss, der sich schlüssig und gut nachvollziehbar auflöst. Der Schreibstil ist angenehm zu lesen. Ebenso gefallen mir die vielen Dialoge im Text, die die Handlung "lebendiger" erscheinen lassen. Da die Charaktere, die allesamt sehr detailliert beschrieben werden, überschaubar sind, war ich von Beginn an in der Handlung drin und konnte mir die Protagonisten gut merken. Zudem möchte ich auch die augenfreundliche große Schrift loben, die Seiten sind nicht zu vollgequetscht und der Lesefluss liest sich dadurch ungestört. Auch finde ich die Sätze angenehm kurz und dennoch aussagekräftig. Die 38 Kapitel selbst - ich lese gerne zwischendurch mal ein paar Kapitel - sind auch sehr handlich ihrer Länge nach und verteilen sich über rund 270 Seiten. Das Inhaltsverzeichnis befindet sich im übrigen hinten angehängt, sowie eine Skizze von Eva, so wie wir sie auch vom Cover her kennen. Das Cover finde ich ansprechend illustriert und lässt uns Benni und Eva noch bildlicher vorstellen. Insgesamt habe ich mich bestens unterhalten gefühlt und mitfühlend mit diesem Roman beschäftigt, so dass ich sehr gerne 5 von 5 Sternen vergeben möchte. Vielen Dank! ©esposa1969

    Mehr
  • Eindrucksvolles Jugendbuch

    Bennis Schwur

    Mrs. Dalloway

    26. January 2015 um 12:44

    Der Protagonist dieses Buches ist Benjamin, ein ziemlich einsames Kind, das bei seinem Vater aufwächst. Eines Tages lernt er auf dem Heimweg von der Schule die kleine Eva kennen. Und Eva hat ein Geheimnis. Benjamin schwört, dass er nichts verraten wird.. Doch ist das wirklich der richtige Weg? Das Buch hat mir, obwohl es in Schreibstil und Wortwahl manchmal recht eigentümlich ist, sehr gut gefallen. Die Kinder haben altmodische Namen wie Karl, Ingrid und Cornelia, was mich zuerst vermuten ließ, dass es vor ein paar Jahrzehnten gespielt hat, doch dem ist nicht so. Und auch wenn mich dieses Altmodische erst ein wenig erstaunt hat, so finde ich doch, dass er wunderbar zu diesem Buch passt und auch in vielen Jahrzehnten noch aktuell sein wird, und das in jeder Hinsicht. Meiner Meinung nach hat "Bennis Schwur" das Zeug zu einer zeitlosen Schullektüre.

    Mehr
  • Jugendbuch

    Bennis Schwur

    Horst_Berger

    Hallo an alle,
    naja, ich hab hier auf facebook ebenfalls ein Jugendbuch eingestellt, weiß leider (noch) nicht, was man da machen muss, damit es wahrgenommen wird.
    "Bennis Schwur" erschienen im Machandel Verlag, ISBN 978-3-939727-40-8
    Für eine Antwort und evtl. Hinweise, was ich falsch mache, wäre ich dankbar.
    Herzliche Grüße
    Horst Berger

    • 2
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks